American Football made in Düsseldorf by Rhein Fire mit den besten Cheerleadern Europas den Pyromaniacs !
Stand: 01.05.01 - Home/Startseite

Lust auf mehr News von Fire ? Wir wär's mit folgenden Fire Newsseiten: 
PL@NET.NEWS - Archiv: Monate 1998: 04-05  06   07-08  09-11  12-01  1999: 02-03   04-07 08-10 11-01 2000: 02-04  05-06 07-10 2001: 11-02
Weitere Fire Newspages: Morty's Newspaper-Watch  Rhein Fire World   Fire Freunde Essen   Touchdown Fire
Fireabend.de  Fire-Pyros  RheinFireJournal Fireforce
Eventkalender: PL@NET's Fire-Terminkalender
Fire-Chat: FIRE - CHAT JEDEN MITTWOCH 21.00 UHR BEI MORTY
INSIDE - FIRE & NFLE NEWS
29.04.01 - PRE GAME SHOW 2. HEIMSPIEL - TEIL 2

Das 2. Spiel naht und die Show nimmt immer konkretere Züge an ! Ein weiterer Show Act hat sich angekündigt. Momentan noch im Studio um die neue CD einzuspielen, werden sie am Samstag die Fire Bühne erklimmen und den Fans tüchtig einheizen !

Ein Erlebnis der "ganz" besonderen Art - mehr dazu erfahrt ihr am Donnerstag hier im Newsteil ! :-)

29.04.01 - PRE GAME SHOW 2. HEIMSPIEL
Beim 2. Heimspiel im Rheinstadion wird der Dance Top Act Brooklyn Bounce auftreten und 2 Songs zum Besten geben. Begleitet werden sie beim Einzug von ca. 200 Harleys.

Außerdem gibt es die Premiere der 100-köpfigen Marching Band "Sound of Fire". Die Clara-Schumann-Musikschule aus Düsseldorf hat eigens diese Band gegründet.

29.04.01 - GAMEDAY 2: DRAGONS - FIRE 24:12
Gerade aus Barcelona wiedergekommen mit einer 24:12 Niederlage im Gepäck. Aufgrund diverser gleichzeitiger stattfindender Top-Events in der Stadt (Formel 1, Tennis, Handball, Fußball, mehrere Messen etc.) waren zu dem Spiel nur "offiziell" 8.213 Zuschauer gekommen. Dies dürfte jedoch leicht geschmeichelt sein. Wer im Stadion war, sah nur leere Ränge. Es dürften so ca. 4.000 optimistisch geschätzt gewesen sein. Trotz der niedrigen Eintrittspreise (13 - 24 DM) schaffen es wohl die Dragons nicht endlich mal mehr Fans ins Stadion zu bringen. Unverständlich auch, daß dieses Jahr die Pre-Game und After-Game-Party geschmissen wurde und der Merchandising-Stand immer noch die Größe von 2 x 2m hat (z.B. wird ein Pin zum 10-jährigem Jubiläum produziert, der aber nicht an die Fans verkauft wird, sondern nur an einige wenige Daeurkartenbesitzer verschenkt wird ! Andere Pins = Fehlanzeige).
So wird es mit einem neuem Team in Madrid mit Sicherheit nichts werden. Man sollte eher aufpassen ob dann nicht, wie schon mehrmals im Gespräch, im Olympia Stadion auf Dauer die Pforten geschlossen werden. Die Dragons sind in Barcelona derzeit absolut kein Gesprächs-Thema und in der Gunst der Einwohner sehr weit hinten anzusiedeln. Das ist wirklich schade ! 

Äußerst positiv war die Fun Marching Band, die während des gesamten Spiels richtig Gas gab und die sonst eher lahmen spanischen Zuschauer regelrecht "aufmischte".  Da kam richtig Stimmung im Stadion auf. Und die ca. 250 Fire Fans wurde am Ende von einer "Fire" singenden Trommler-Polonäse der Dragons-Fans wieder aufgebaut.


(Foto: RP)

Die äußerst friedliche, schon eher familiäre Stimmung unter den Dragons- & Fire Fans vor und nach dem Spiel und den diversen Fan Parties in Sitges muß wieder einmal hervorgehoben werden. Das ist das was an dieser Liga wirklich jedesmal wieder richtig Spaß macht und Vorzeigecharakter für andere Sportarten hat.

Beim Einlauf des Fire-Teams mußte dann der PL@NET dem Stadien-D.J. mit CDs aushelfen, damit aus den Lautsprechern auch ein kräftiges "Fire" tönen konnte ! :-)

Nur dieses Feuer wurde nicht entfacht. Mit 12:24 (3:0, 3:3, 0:14, 6:7) gingen unserer Jungs unter. QB Phil Stambaugh kam zu seinem ersten Einsatz und versagte. Die Offense ist immer noch der Schwachpunkt des Fire-Teams. Er ging völlig niedergeschmettert aus dem Olympia Stadion heraus und konnte von den wartenden Fans nicht mehr aufgebaut werden. Der einzige Fire-Crack, der sich wieder gefasst hatte, war Spaßvogel Rodney Williams, der auf den Gruß eines Fans "See you next saturday in the stadium" antwortete "No, see you before at the Knoten" ! :-)

Einen ausführlichen Spielbericht gibt's in Kürze !

28.04.01 - NFLE MVP'S WEEK ONE
OFFENSIVE MIKE GREEN RB  Barcelona Dragons
DEFENSIVE  MARK WORD DE  Rhein Fire
SPECIAL TEAMS LONDON DUNLAP LB Scottish Claymores
NATIONAL VINCENC RODRIGUEZ TE  Barcelona Dragons
25.04.01 - GALAXY GERÜCHTEKÜCHE
Gerüchten zufolge ist bei der Galaxy ein Auftritt von D.J. Ötzi in der Pre game Show geplant. Ob stimmts konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. D.J. Ötzi ist  durch seine "Hey Baby" Version und die daraus folgende Ver-"Ballermann"-ung in Miskredit bei den NFLE-Fans gefallen. 
25.04.01 - PYRO-KATHI HÖRT AUF !
Für viele Fire Fans ein Schock ! :-) Kult-Cheerleaderin Kathi wird zum Saisonende aufhören, da sie in Richtung Norden gezogen ist und so keine Möglichkeit hat, hier weiterzumachen. Die Saison zieht sie aber noch durch. Wer ihr für den Einsatz in alle den Jahren danken will, kann dies mit einem Click sofort tun. Sie ist diese Woche nominiert für das Gatorade Cheergirl der Woche:

http://www.sport1.de/Sportarten/Ussport/Main.html 

Also dann wählt mal was das Zeug hält. Letztes Jahr haben in 10 Wochen 7 x Pyromaniacs Cheergirls das Rennen gemacht. Wäre doch gelacht wenn wir das nicht toppen könnten, oder was meint Ihr ? :-)

25.04.01 - TRANSACTIONS
Ex-Fire WR Jeff Odgen ist von den Miami Dolphins für ein Jahr wieder unter Vertrag genommen worden.
25.04.01 - TV TERMINE MAI NFLE
Die TV Termine für Mai:

Game-Day 2: Sa., 28. April,
19.00 Uhr: Frankfurt - Berlin, LIVE Premiere Sport 2
00.00 Uhr: Barcelona - Düsseldorf, exklusiv DSF

Game-Day 3: Sa., 05. Mai,
19.00 Uhr: Amsterdam - Frankfurt, LIVE Premiere Sport 1
21.15 Uhr: Düsseldorf - Barcelona, exklusiv DSF

Game-Day 4: Sa., 12. Mai,
18.00 Uhr: Berlin - Düsseldorf, LIVE Premiere Sport 3
19.00 Uhr: Frankfurt - Scotland, LIVE DSF

Game-Day 5: Sa. 19.Mai,
17.45 Uhr: Berlin - Frankfurt, LIVE DSF
So., 20.Mai,
16.00 Uhr: Düsseldorf - Scotland, LIVE Premiere Sport 3

Game-Day 5: Sa., 26. Mai,
20.15 Uhr: Barcelona - Berlin, DSF
So., 27.Mai,
19 Uhr: Frankfurt - Düsseldorf, LIVE Premiere Sport 2

23.04.01 - ERÖFFNUNG RHEIN FIRE STRASSE

Es ist soweit: Seit heute Mittag um 13 Uhr hat Rhein Fire eine eigene Straße. Im Düsseldorfer Stadtteil Lichtenbroich trafen sich die Führungsspitze der NFLE in Person von Doug Quinn (Senior Vice President NFL International), John Beake (Managing Director of NFLE  Football Operations) und Jim Connelly (Managing Director of NFL Europe) sowie Fire GM Alexander Leibkind, zahlreiche Football-Fans und etliche Vertreter der Bezirksvertretung 6 zur feierlichen Eröffnung der "Rhein-Fire-Straße".

OB Joachim Erwin erklärte nach der Enthüllung des Straßennamens: "Wir sind sehr froh, Rhein Fire in der Stadt zu haben. Sie sind das derzeit erfolgreichste Team Düsseldorfs und werden uns ganz sicher noch lange erhalten bleiben. Ich verspreche, dass es die ´Rhein-Fire-Straße´ noch in 100 Jahren geben wird. Es wäre toll, wenn uns die NFL versprechen könnte, dass das dazugehörige Team ebenfalls noch 100
Jahre existiert."

Jim Connelly machte Rhein Fire GM Alexander Leibkind das größte Kompliment:
"Eine eigene Straße, davon können selbst die NFL-Teams in den USA nur
träumen. Das ist einmalig. Doch Rhein Fire hat diese Straße verdient. Was
ich allein Samstag beim ersten Heimspiel gegen Amsterdam im Rheinstadion
erlebt habe, war super. Ich würde Alex Leibkind gerne nach Amerika bringen,
um den NFL-Teams zu verdeutlichen, wie Entertainment made in Düsseldorf
aussieht."

Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind bedankte sich mit den Worten:
"Dass uns die Stadt Düsseldorf diese Ehre erweist, freut uns sehr. Wir scheinen in den vergangenen sechs Jahren recht ordentlich gearbeitet haben, denn einen Straßennamen in der Landeshauptstadt zu erhalten ist wirklich etwas ganz Besonderes. Ich danke allen Politikern, die dies ermöglicht haben. Und ich danke unseren Fans, die so zahlreich ins Rheinstadion pilgern und dort für eine herrliche Football-Atmosphäre sorgen. Auch dies hat sicherlich maßgeblich zu der Entscheidung beigetragen, Rhein Fire mit einer Straße zu beehren."

In einer Pressekonferenz im Vorfeld des Saisonauftakts hatte sich das
Führungstrio um Doug Quinn über die Zukunft der NFL Europe League geäußert.
Dabei machte Quinn klar: "Wir arbeiten stark an einer Ligaerweiterung auch
acht Teams im Jahr 2003. Madrid ist ein Kandidat, außerdem sprechen wir mit
drei deutschen Städten und reisen nächste Woche nach Frankreich, um das
Bewerber-Feld zu sondieren."

Connelly merkte an: "Die NFL macht sich alle möglichen Gedanken darüber, wie
sie die NFLEL in der Zukunft stärken kann. Dabei ist auch vorstellbar, die
einzelnen Teams an Owner zu verkaufen, so wie dies in der NFL schon lange
praktiziert wird."

Fotos von der Eröffnung gibt es hier !

23.04.01 - SPIELBERICHT GAMEDAY 1

Garbage hat gesprochen ! Den Spielbericht der etwas anderen Art findet Ihr hier !

22.04.01 - GAMEDAY 1 / FIRE : ADMIRALS 24:20

9 Monate gewartet und schon schwups haben wir den 1. Spieltag hinter uns. 31.437 Zuschauer waren gekommen  um den 24:20 (7:13, 7:0, 7:7, 3:0) Auftakterfolg zu feiern. An der Pre Game Party hatte sich nicht so viel geändert. Auffällig der neue Hauptsponsor E-Plus, der mit eigener Party Bühne, an alle Fans Pfeifen mit Umhängebänder und aufblasbare Plastikhelme verteilte. Auf der Fire Bühne legten dann ein neuer D.J. auf. Da letztes Jahr in punkto Moderator ein Tiefpunkt erreicht war , konnte es dieses Jahr ja nicht so schlimm werden. War es auch nicht. Die Musik war ziemlich leise (wohl wegen den Anwohner Beschwerden), es fehlten Power Party Songs und auch sonst war auf der Bühne nicht so viel los. Aber es war das erste Mal. Warten wir die nächsten Spiele ab. Es wäre schön wenn die Party Bühne mal wieder zu den Zeiten zurückkehren würde, als D.J. Woody es noch richtig krachen liess. 

Die Pre Game Show im Stadion war ganz O.K.. Die Düsseldorfer Symphoniker mit Doro kamen gut an. Die Pyrotechniker gaben diesesmal wieder richtig Gas und haben die überzeugendes Show vom letzten Jahr weiter getoppt. Die groß angekündigte Half Time Show von E-Plus hingegen war eher durchschnittlich. Der Moderator hatte keine Power, redete viel zu lange, die Kolibiris sind nunmal seit längerem schon nicht mehr so aktuell. Und Stefan Raabs "Verna" (Ich liebe Deutsche Land) spaltete die Gemüter, wobei der größte Teil des Publikums begeistert mitsang. Da der gesamte Spielverlauf eher durchschnittlich war, kam auf den Rängen noch nicht die ausgelassene Partystimmung auf, wie wir sie aus den Spielen aus dem letzten Jahr kennen. Dies ist aber meistens beim 1. Heimspiel gewesen.

Auch wenn es immer mal irgendwas zu meckern gibt und wir auch vielleicht schon ein bißchen verwöhnt sind aus den Vorjahren, muß festgehalten werden, daß die gesamte Veranstaltung absolut professionell von Fire organisiert ist und größtenteils reibungslos verläuft. Fire Spiele sind weiterhin Vorzeigeveranstaltungen für andere Sport Events und stehen derzeit konkurrenzlos da.

Die weiteren Ergebnisse und Zuschauerzahlen erfahrt Ihr hier. Den ausführlichen Spielbericht gibts in Kürze.

Erste Fotos von Petra "Mamarazzi" Grewe (Danke !):

Die Fotos liegen unter dem Copyright von Petra Grewe und dürfen nur mit Zustimmung von ihr weiterverwendet werden !
22.04.01 - TRANSACTIONS

Ex-Fire Kicker Danny Kight ist von den Indianapolis Colts unter Vertrag genommen worden.

21.04.01 - EINWEIHUNG RHEIN FIRE STRASSE

Am Montag, den 23. April ist es soweit. Im Düsseldorfer Norden (Stadtteil Lichtenbroich) kommt es zur feierlichen Eröffnung der "Rhein-Fire-Straße".

OB Joachim Erwinwird das Straßenschild enthüllen. GM Alexander Leibkind: "Dass uns die Stadt Düsseldorf diese Ehre erweist, freut uns sehr. Wir scheinen in den vergangenen sechs Jahren recht ordentlich gearbeitet haben, denn einen Straßennamen in der Landeshauptstadt zu erhalten ist wirklich etwas ganz Besonderes."

Leibkind weiter: "Ich danke allen Politikern, die dies ermöglicht haben. Und ich danke unseren Fans, die so zahlreich ins Rheinstadion pilgern und dort für eine herrliche Football-Atmosphäre sorgen. Auch dies hat sicherlich maßgeblich zu der Entscheidung beigetragen, Rhein Fire mit einer Straße zu beehren."

Anläßlich der Straßen-Eröffnung hat sich hoher NFL-Besuch angesagt. Douglas
Quinn
, Senior Vice President und Managing Director NFL International sowie
John Beake, der Vice President of Player Development und Jim Connelly,
Managing Director of NFL Europe werden am Montag der Zeremonie beiwohnen.

Die "Rhein-Fire-Straße" findet Ihr, wenn Ihr in den Kieshecker Weg fahrt und dort
rechts in "Im Schlank" abbiegt. Dort, wo "Im Schlank" einen Linksknick
macht, geht rechts die neue "Rhein-Fire-Straße" ab. 

21.04.01 - GALEN HALL COACH OF THE YEAR
Auch in der XFL ist Galen Hall zum Coach of the Year gewählt worden. Die GMs und HCs der Liga wählten ihn aufgrund seiner 8:2 Serie. Dies wird unter Umständen auch seine letzte Saison dort sein, da immer mehr Stimmen laut werden, daß die Liga schon nach 1 Jahr Bestehen geschlossen wird. Schuld sind die katastrophalen Zuschauerzahlen und TV-Quoten, die weit unter den Erwartungen lagen.
Es wird damit gerechnet, daß sich ein Großteil der Sponsoren zurückziehen wird.

Nachdem die Saison in der XFl beendet ist, wird Galen im Mai 2 Fire Spiele besuchen. Er kommt zum Heimspiel am 20.5. und zum Auswärtsspiel in Frankfurt am 27.5.

21.04.01 - NEUE NFLE FOOTBALL BEREICH BEI RTL

Bei RTL dreht sich im Internet jetzt auch alles um das Football Ei. Rechtzeitig zur Saisoneröffnung wurde der NFLE Bereich eröffnet, der in Zumkunft weiter ausgebaut werden wird. Erreichen könnt Ihr die Website untere: http://www.rtl.de/266972.html 

20.04.01 - DSF TV ÜBERTRAGUNGEN

Die NFL Europe in DSF: Die Top-Spiele im April/Mai 2001:

  • Sa., 21. April, 23.30 Uhr: Düsseldorf - Amsterdam, exklusiv

  • Sa., 28. April, 00.00 Uhr: Barcelona - Düsseldorf, exklusiv

  • Sa., 05. Mai, 21.15 Uhr: Düsseldorf - Barcelona, exklusiv

  • Sa., 12. Mai, 19.00 Uhr: Frankfurt - Scotland, LIVE

  • Sa., 19. Mai, 17.45 Uhr: Berlin - Frankfurt, LIVE

  • Sa., 26. Mai, 20.15 Uhr: Barcelona - Berlin

sowie jeden Montag die Zusammenfassung des aktuellen Spieltags

19.04.01 - STADIENORDNUNG & EINLASS

Die Stadien Security SMS hat uns eine Auflistung der Gegenstände zugesandt, die Ihr bei den Heimspielen mit reinnehmen dürft bzw. nicht. Zu finden bei uns unter Stadien/Düsseldorf/Allgemeine Infos  !

Aufgrund von Nachfragen zur Info: Einlass am Samstag im Stadion ist ab 15.30 Uhr !

19.04.01 - TEAMS NEWS

Defensive Tackle Gaylon Hyder erhielt aus der amerikanischen Heimat die traurige Kunde, dass seine Mutter schwer erkrankt ist. Deshalb wird Hyder Fire am Samstag verständlicherweise nicht zur Verfügung stehen, sondern bereits heute mit der ersten möglichen Maschine in die USA zurückkehren.

Wide Receiver Shannon Myers kann nach überstandener Knieverletzung wieder am Practice teilnehmen und gegen Amsterdam auflaufen. Bangen muss HC Kuharchek lediglich um den Einsatz von Linebacker Mike Sands, dem Rückenprobleme zu schaffen machen.

19.04.01 - DORO MEETS KLASSIK TEIL 2

Am 1. Juni 2001 findet in der Tonhalle Düsseldorf ein Konzert von Rocksängerin Doro Pesch und den Düsseldorfer Symphonikern statt.

Fire tritt bei diesem Konzert als Veranstalter auf. GM Alexander Leibkind erklärt: "Unsere Philosophie ist es, interessante Crossover-Promotions zu entwickeln. Bei diesem Konzert vereint der Sport die Rockmusik und die Klassik, drei eigentlich voneinander getrennte Geschichten. Wir freuen uns sehr auf dieses Konzert, weil wir schon seit Jahren ganz eng mit Doro, aber auch mit den Symphonikern zusammenarbeiten."

Leibkind: "Doro hat für Rhein Fire im Rheinstadion bereits die deutsche und amerikanische Nationalhymne gesungen, sie hat den Song "Burn it up" für uns geschrieben und uns vergangene Saison durch ganz Europa begleitet. Die Symphoniker haben bereits 1998 im Rheinstadion für uns gespielt und sind 1999 mit Klaus Doldinger beim World Bowl aufgetreten. Nun haben wir beide Künstler zusammengeführt und das freut uns sehr. Wir möchten uns auch ganz herzlich bei der Stadt Düsseldorf und Oberbürgermeister Joachim Erwin sowie allen Sponsoren bedanken, die dieses Konzert ermöglicht haben."Wie bombastisch sich das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit anhört, werden 30.000 Rhein Fire am Samstag erleben, wenn Doro nd die Düsseldorfer Symphoniker im Rheinstadion den Rock-Klassiker "We are the Champions" intonieren. 

"Doch das richtige Gänsehaut-Feeling wird dann am 1. Juni in der Tonhalle Düsseldorf aufkommen, wenn ich von 60 Symphonikern begleitet meine Balladen ( !!! ) singe. Davon habe ich schon immer geträumt", schwärmt Doro, die weltweit bereits über 8 Millionen Platten verkauft hat.

Auch Dirigent Gottfried Engels ist von der Zusammenarbeit der Düsseldorfer Symphoniker mit Doro Pesch begeistert: "Sie hat eine tolle Stimme. Es macht
furchtbar viel Spaß mir ihr zu arbeiten. Wir haben viel voneinander gelernt. Jetzt weiß ich: es gibt nur gute und schlechte Musik. Alle anderen Unterscheidungskriterien gelten nicht."

Da die Tonhalle Düsseldorf nur 1933 Besucher fasst, empfiehlt es sich, sich
möglichst schnell eine Karte zu sichern. Der Vorverkauf für dieses Sonderkonzert in der Tonhalle Düsseldorf startet am kommenden Montag ab 10 Uhr. 

Preise: DM 20 bis DM 45 zzgl. Vorverkaufsgebühr 
Ticket-Hotline: 0211 - 8996 123 
Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr

18.04.01 - AIKMAN MODERIERT

Troy Aikman hat jetzt einen offiziellen Vertrag mit FOX und wird die Top Spiele der NFLE kommentieren. 

18.04.01 - FIRE BOWL BEIM COSMO BOWLING

Um 16 Uhr traf sich die Mannschaft am Ostermontag bei Cosmo Bowling um sich gegen eine Fan-Auswahl im "Fire Bowl" zu beweisen. Fazit eines heißumkämpften, fröhlichen Nachmittags: Die Wide Receiver Eddie Hardaway und Andre Cooper sind auch auf der Bowling-Bahn unschlagbar. Einige muskelgewaltige Defensive Line Spieler "überzeugten" durch eine völlig neue Technik, die eher an Boccia, als an Bowling erinnerte.

Die Fanteams "Eagles und Burning Hearts" hatten sich für das Endturnier qualifiziert. Unter den 8 Fire-Spielern waren unter anderem Rodney Williams (P), Phil Stambaugh (QB), Marques Brigham (RB) und Shannon Myers (WR). Rodney und Marques spielten im 1. Fire-Team , Phil und Shannon im 2. Fire-Team. 


Gespielt wurde über 2 Runden. Plazierungen:
1. Burning Hearts
2. Fire-Team No.1
3. Eagles
4. Fire-Team No.2

18.04.01 - DORO MEETS KLASSIK

Für Freitag, den 1. Juni, ist ein gemeinsames Konzert von Doro und den
Symphonikern in der Tonhalle Düsseldorf geplant. Fire tritt bei diesem
Event als Veranstalter auf. Aus diesem Anlass gibt es am kommenden Donnerstag, den 19. April, eine Pressekonferenz in die Tonhalle. Als Gesprächspartner stehen dort OB Joachim Erwin, Doro Pesch, Dirigent Gottfried Engels sowie Fire GM
Alexander Leibkind zur Verfügung. 

18.04.01 - DAS 1. SPIEL NAHT

Vor dem Kickoff gegen die Amsterdam Admirals (19 Uhr) erwartet die über 30.000 Fans ein extravagante Pre Game Show unter dem Motto: "Bring back the World Bowl".

Zum Auftakt präsentiert Fire einen historischen Streifzug durch die Geschichte des World Bowls von den Neandertalern bis in die Zukunft. Die Cheerleader der Admirals zeigen ihren World Bowl IX-Tanz, stimmen schon einmal auf das große Finale in der Amsterdam ArenA ein. Dazu gibt es als Homage an Olympia 2000 ein Karton-Ballett zu bewundern.

Erstmals wird den Zuschauern im Rheinstadion auch eine von E-Plus gesponserte Halbzeitshow geboten. Für diese Show wurde eigens eine bewegliche Bühne und ein mobiles Feuerwerk entwickelt.

Absoluter Höhepunkt der Veranstaltung wird die feierliche Präsentation der World Bowl Trophäe sein. Aus diesem Anlass kommt es zur  Fusion: Rocksängerin Doro meets Symphonie-Orchester Düsseldorf, die gemeinsam den Rock-Klassiker "We are the Champions" intonieren. 

Hört sich ja alles sehr feierlich an. Aber ob es reicht die Zuschauer richtig anzuheizen, bleibt abzuwarten. Wenn das das Fire Team übernimmt, ist es ja O.K. ! :-)

Übrigens wird es durch den Rückzug von Ericsson als Sponsor dieses Jahr keinen Fan Place mehr geben. An alt bewährter Stelle (gegenüber der Party Bühne) findet Ihr jedoch natürlich wie immer den FIRE Pl@NET-Stand , der sich in den Jahren zum festen Treffpunkt der Fire Hardcore Fan Szene und den auswärtigen Gästen etabliert hat. Bis Samstag ! 

15.04.01 - WELCOME PARTY GELAUFEN !

Unter 3.000 jubelnden Fans ist das neue Fire Team auf dem Rathausvorplatz begeistert empfangen worden. Rundum eine gelungene Veranstaltung. QB Giovanni Carmazzi, der übrigens am nächsten Samstag als Starting QB aufläuft, feierte seinen 24. Geburtstag. Rodney Williams war diesesmal rechtzeitig auf der Bühne (letztes Jahr  saß er auf dem Klo als er vorgestellt werden sollte).

Die Party ging nachher im total überfüllten Knoten richtig weiter, zu denen sich dann auch diverse Fire Spieler gesellten.

Fotos von der Party gibt es auf Marco Blocks Fire Website  http://www.touchdownfire.de

15.04.01 - MOTZE - AB IN DEN CONTAINER TEIL 2

Nur kurz zur Info: Motze zieht gleich um 7.00 Uhr Sonntags morgens ein und wird die Jungs & Mädels schon "ein bißchen" wachrütteln. Er hat auch ein Auge auf Coco geworfen, der sich momentan noch unter einem Drill Instructor eine knackige, durchtrainierte, blonde Aerobictrainerin vorstellt. :-) Dies Hirngespinste wird er ihm schon austreiben. 

14.04.01 - MOTZE - AB IN DEN CONTAINER 
Da stand er noch Donnerstag abend im Knoten in der Altstadt mit einem Bier in der Hand und genoß das Leben. Doch die Zeit ist vorbei ! Jetzt gehts ab in den Container zu Big Brother. Der frühere National in der WLAF/NFLE, Panther- Legende und jetzige Mitarbeiter im Fire Office wird für eine Woche Drill Instructor im BB Container: So kann er sich auch bestens auf seine neue Aufgabe als Coach bei den Düsseldorfer Panthern vorbereiten. 

Die Mitbewohner hatten die Wochenaufgabe versiebt und müssen dafür jetzt büßen. Sie wissen zwar noch nicht was sie erwartet, aber werden es mit Sicherheit am ganzen Körper spüren. Jeden Tag wird ab Samstag für eine Woche kräftig trainiert. Zu sehen gibts das ganze auf RTL II täglich ab 20.15 (teilweise spätere Anfangszeiten). Die nächsten Termine:

  • "BIG BROTHER - Die Entscheidung", Samstag 21:15 h auf RTL

  • "BIG BROTHER - Family & Friends", Sonntag 16:45 h auf RTL

  • "BIG BROTHER - Tageszusammenfassung", Sonntag 20:15 h auf RTL II

Vielleicht hat er ja das neue Fire Hawai-Hemd an (gibt es übrigens im Fire Office zu kaufen; Größe bis 4 XL !).

Hier die Originalworte von Big Brother zu Motzes Auftritt:
So, jetzt ist Schluss mit lustig! Ende im Gelände! Nun ist Abrackern bis zum Umfallen angesagt! Da die Bewohner die
Wochenaufgabe nicht bestanden haben, heißt es ab Sonntag den wahren Abgrund des menschlichen Daseins kennen lernen. Kein Ausschlafen mehr, kein Lachen, kein gar nichts! Der Drillinstructor kommt ins Haus und wird die Bewohner das kalte Grausen lehren. Schweiß wird in Bächen fließen, Tränen werden über die Wangen laufen. Nun heißt es wirklich „Sport ist Mord“!
Wie heißt es so schön: „Nur die Harten kommen in den
Garten!“ Doch wer wird dieser Tortur standhalten können?
Wer wühlt sich am besten durch den Schlamm? Positiv kann
einzig Coco dieser Woche entgegen sehen. Er hat sich ein
kleines Wänstchen angefuttert, das er schon seit Wochen
versucht loszuwerden. Doch welch eine Wonne: Sein Polster
wird sicherlich dahinschmelzen! Vielleicht kann man ab
nächster Woche BIG BROTHER ja umbenennen in:
Kreislaufkollaps meets Skelett! Wir dürfen auf jeden Fall
gespannt sein (und freuen uns jetzt schon auf schöne
Bilder!).
Was das Ganze für Folgen haben wird, dürfte jedem Fire Fan klar sein. Abgesehen von der Riesen-Promotion für die Fire Spiele, werden wir uns wohl darauf einstellen müssen, daß die Bewohner sich mal bei dem ein oder anderen Spiel sehen lassen werden. Zwischen Big Brother und Fire gab es ja in der Vergangenheit schon enge Kooperationen.

13.04.01 - DIE CLAYMORES GEBEN WIEDER GAS  

Die Claymores, die dieses Jahr alle Heimspiele in Glasgow austragen werden, wollen auf der Pre-Game-Party wieder richtig Gas geben. 
Es sollen wieder nach dem Vorbild der berühmten "Backfield Partys" aus den Jahren '95 und '96 gefeiert werden. Live-Bands und ein D.J. sollen wieder fester Bestandteil der Party sein. Cheerleader, ein Bierzelt, ein Kids Corner, Merchandisingstand und Essen bzw. Getränkestände tun ein übriges um Party in Gang zu bringen. 

13.04.01 - GALAXY HAT PROBLEME  
Nachdem in der letzten Saison der Ex-Zuschauerkrösus der NFLE, die Galaxy, schon sinkende Zuschauerzahlen hinnehmen mußte (Durchschnitt 33.892), sind jetzt auch die Dauerkartenzahlen eingebrochen. 10.500 statt 12.500 verkaufte Dauerkarten sind es derzeit. Ein Grund mit dist ie verkorkste Saison im letzten Jahr (Ärger mit Dick Curl/Teddy White etc.). Dennoch hofft GM Tilman Engel einen Schnitt von wieder 35.000 erreichen zu können. 

Wenn Thunder solche "Probleme" hätte, wären sie wohl froh darüber ! :-) 
13.04.01 - VERSTÄRKTE KONTROLLEN 

Die Security wird in dieser Saison in den Blöcken F bis H (Haupttribüne) eine Kartenkontrolle in den Blöcken durchführen. Da in den Blöcken wohl immer mehr Fans als erlaubt drin waren, kam es wohl in der Vergangenheit häufiger zu Problemen. Auch das Stehen hinter der letzten Sitzreihen wird nicht erlaubt sein.

13.04.01 - DAS TEAM IST GELANDET 
Um 10.00 Uhr trafen das Fire Team am Donnerstag am Flughafen ein. Die Pyromaniacs und ein paar Fans bildeten neben Presse & Office das Empfangskommittee. Mit luftigen Polo-Hemden und T-Shirts bekleidet dachten sie in Düsseldorf wären "Tampa"-Wetterverhältnisse ! :-) Bei ca. 5 Grad mußten sie dann auch lernen, daß das hier nicht der sonnige Süden ist. .
Kaum in Düsseldorf stattete Rodney Williams mit ein paar Team Kollegen abends dem Knoten in der Altstadt den ersten Besuch ab und freute sich wieder in Düsseldorf zu sein und die Fire Fans zu begrüßen. Dies tat er dann auch als am heutigen Freitag beim 1. Training ständig das "Fire - Oho Ho" intonierte. Auch seinem persönliches Trainingsziel von heute, die 30 Yard entfernte Trainingstasche zu treffen, kam er natürlich nach ! :-)

Fotos von der Ankunft am Düsseldorfer Flughafen gibt es unter http://www.duesseldorf-today.de/sport/rhein-fire/index.shtml

13.04.01 - SMS SECURITY IM DIALOG !

Die Security Firma SMS, die für die Sicherheit im Rheinstadion sorgen wird, die sich stets Mühe geben, den Ablauf zu optimieren hat das folgende Angebot an Euch:

Hallo an alle Fire Fans,

wir von der Firma SMS, die ja bekanntlich die Security bei den Fire Heimspielen stellt, haben zusammen mit dem Rhein Fire Office einen E-Mail Account eingerichtet. Dort wollen wir Fans die Möglichkeit geben konstruktive Kritik, aber auch Lob an der Security loszuwerden. Wir werden die Kritik aufnehmen und versuchen es beim nächsten Heimspiel besser zu machen. Genauso werden wir natürlich Lob an die entsprechenden Mirarbeiter weiterleiten.

Die E-Mail Adresse lautet: rheinfiresec@hotmail.com 
Wir freuen uns Euch am 21.04. begrüßen zu dürfen !
Jürgen
Firma SMS (Security Management Services)

Wir werden in Kürze hier auf der Seite eine neue Rubrik einrichten, die einige Infos und FAQs zu dem Security Thema liefern wird.

13.04.01 - FANCLUB MEETING 

In dem in diesem Jahr vom Fire Office alleine organisiertem Fanclub Meeting, zu dem erst ein paar Tage vorher kurzfristig eingeladen wurde, trafen sich dann auch nur ca. 40 Fanclubvertreter. Es wurden diverse Dinge besprochen. Ein wesentliches Thema war die Security im Stadion. Vetreter der Fa. SMS diskutierten mit den Fans. Auf Backi's Firecats Website http://www.backi.de findet Ihr im News-Teil eine Zusammenfassung der Ergebnisse bzw. Neuigkeiten.

12.04.01 - TERMINE ! TERMINE ! TERMINE !
Anbei ein paar Termine für Partyfreaks und Autogrammkönige !

Donnerstag , den 12. April

  • Teamankunft: Achtung: Änderung ! Die Mannschaft landet mit der LH 270 aus Frankfurt eine Stunde früher als geplant, also bereits um 9.50 Uhr.

Freitag, den 13. April

  • Erstes Training am Rheinstadion ca. 11 Uhr bis 13 Uhr

Samstag, den 14. April

  • 13 Uhr bis 17 Uhr Team-Welcome-Party vor dem Düsseldorfer Rathaus
  • ca. 14.45 Uhr Empfang im Rathaus durch OB Joachim Erwin

Sonntag, den 15. April

  • 11 Uhr Training am Rheinstadion
  • 15 Uhr Quarterback Giovanni Carmazzi besucht das Juniorenspiel der Cologne Crocodiles gegen die Düsseldorf Panther am Köln Müngersdorfer Stadion und führt den Coin Toss aus.

Montag, den 16. April

  • Ab 10 Uhr Stadtrundfahrt durch Düsseldorf und Köln
  • Ab ca. 11.30 Uhr Fotogelegenheit am Kölner Dom
  • Ab 16 Uhr Bowlingturnier bei Cosmo Bowling (Diepenstraße 83; 40625
    Düsseldorf)
12.04.01 - NEUES TEAM HOTEL
Fire hat eine neues Team Hotel, nachdem der Vertrag über 3 Jahre mit dem Holiday Inn in Kaarst ausgelaufen war. 

Es ist nun das Relexa Hotel in Ratingen (Berliner Str. 95 -97, 40880 Ratingen, Tel. 02102-458-0, Tel. 02102-458-599).

12.04.01 - WELCOME PARTY

Am Samstag steigt auf dem Rathausplatz die große Welcome Party. Gegen 13.30 Uhr gehts los. 

Zunächst spielt die Band Sixpack, die viele mit Sicherheit noch aus dem Stadion kennen.

Gegen 15.30 Uhr soll dann das neue Fire Team die Bühne entern. Zwischendurch werden noch die Pyromaniacs auftreten und ein D.J. wird den Fans einheizen.

09.04.01 - TAMPA NEWS TEIL 9: PHOTOS TEIL 2

Unsere Tampa Gang berichtet von einem harten  Zweikampf zwischen QB Giovanni Carmazzi und QB Phil Stambaugh um die Starting Position. Phil überaschte in Tampa äußerst positiv. Erst plazierte er Mike Fouts auf die dritte QB Position, die dann auch zum Cut führte, und griff dann Carmazzi an, den jederman eigentlich schon auf der NR. 1 sah.

Christof Fischer (Fire Offense Aachen) hat weitere Photos vom Trainingscamp rübergemailt. Diese sind jetzt in der Photo Gallery  zu finden !

09.04.01 - TAMPA NEWS TEIL 8: LETZTER CUT

Die Galaxy wurde nach hartem Kampf mit 7:0 besiegt ! Kein schlechter Vorgeschmack auf die Saison. :-) Na ja, solche Testspiele sagen natürlich nichts aus. Bei 30 Grad am Samstag gelang Wide Receiver Eddie Hardaway nach einem 46-Yard-Pass der einzige Touchdown. 
Carmazzi zeigte wieder seine Läufer Qualitäten (Wohl ein kleiner T.J. :-) ). Jason Brookins war wieder dabei und gesund, während Bastian Lano wegen seiner Nervenentzündung im Nacken pausieren musste. Beim letzten Cut gab es bei Fire gestern keine große Überraschung. Mike Fouts, der dritte Quarterback, blieb wie nicht anders erwartet auf der Strecke. Das gleiche Schicksal traf seine Landsleute Terrell Jurineack, Terrance McCaskey, Ryland Wickmann und Mikki Allen, der sofort von den Admirals geholt wurde.

Beim Cut der Nationals (10 auf 8) erwischte es den englischen Wide Receiver Jeremy Simms so wie den schwedischen Kicker Olaf Kimrin, der eigentlich als Manni-Nachfolger aufgebaut werden sollte. 
Er wechselt jetzt nach Frankfurt. Am Donnerstag (12.4.) landet das Team dann in Düsseldorf (Flug von Miami nach Frankfurt, dann nach Düsseldorf).

09.04.01 - WERNER, DIE SPÄTE RACHE !

Werner Reinke, der Ex-Opa D.J der Galaktischen, dessen TOP100 Aufzeichnungen im Jahre 1970 enden, hat sich jetzt an allen gerächt. In einem mehrseitigen Brief, den er an alle Galaxy Fanclubs verschickt hat, räumt er mal eben mit allen auf. 

Dem Galaxy-Office, Dick Curl, Teddy White, Sponsoren, dem deutschsprachigen Liedgut, seinen Ex-Kollegen und natürlich den Fire-Fans, den niveaulosen Fans aus dem Rheinland.

Werner hast Du eigentlich sowas auf Deine alten Tage noch nötig ?

Nachzulesen seit ein paar Tagen auf http://www.football-fan.de (unter NFLE Teams/Galaxy News) bzw. soll heute auf http://www.wernerreinke.de erscheinen (Tja, Football-Fans sind doch schneller :-) ).
09.04.01 - NEUER DRAGONS GM
 Rafael Cervera heißt der neue GM der Dragons, der letzten Mittwoch von NFLI President Doug Quinn dazu ernannt wurde. 

Cervera arbeitet von '91 -'97 bei den Dragons als Public Relations Director. Letztes Jahr kehrte als Assistant GM zu den Spaniern zurück. Er ersetzt den äußerst sympathischen Ex-GM Felix Zabala, der nach Miami zurückkehrt um seinen kranken Vater, den Box Promoter Felix "Tuto" Zabala Sr., zu betreuen.

08.04.01 - NEUER NFLE BOSS TEIL 2

Jim Connelly ist von der NFL Zentrale als neuer Boss der NFL Europe benannt worden. Er soll sich um das Management kümmern. Er wird mit John Beake zusammen die Liga leiten. Die Ligaleitung ist seit diesem Jahr aufgabenmäßig geteilt worden. 

08.04.01 - TAMPA NEWS TEIL 7: FIRE - THUNDER TEST

Bei Fire fehlten gleich vier Akteure verletzungsbedingt: National Bastian
Lano
(Nervenentzundung im Nacken), Tackle Shane Cook (Innenbanddehnung/
Verletztenliste), Wide Receiver Michael Lewis (Nachuntersuchung) und Running
Back DeMario Brown (Oberschenkelzerrung).
Nur gut also, dass Running Back Jason Brookins trotz seiner Prellung am linken Arm wieder auflaufen konnte.

Nach 80 Minuten schweißtreibender Arbeit vor 500 Zuschauern stellte Fire Headcoach Pete Kuharchek fest: "Bis zum Saisonbeginn müssen wir uns noch steigern. Gerade von der Defense verlange ich mehr Einsatz. Doch ich habe gegen Berlin auch viele gute Dinge gesehen."

Zum Beispiel zwei Interceptions der Cornerbacks Derrick Gardner und Corey Harris, einen Sack von D-Liner Kelly Gregg, sehr gute Fänge von Receiver Eddie Hardaway und eine starke Leistung von Quarterback Phil Stambaugh, der, vor den Augen seines Vaters, alle zehn Passversuche an den Mann brachte.

Fazit Kuharchek: "Stambaugh macht Gio Carmazzi das Leben schwer, unter den Cornerbacks herrscht ein toller Konkurrenzkampf und Hardaway ist auch unter starker Bewachung immer in der Lage, einen schwierigen Ball zu fangen."

08.04.01 - FIRE CUTS

Gecuttet wurden Wide Receiver Anthony Tucker (wechselte danach sofort zu den Admirals), Linebacker Ronnie Nicks, Safety Clifton Black und Kevin Monroe.

08.04.01 - TAMPA NEWS TEIL 6: ARENA LEAGUE 
Fanbetreuung allererster Klasse erfuhr unsere Tampa Gang Truppe beim Besuch des Trainings des Arena League Teams Tampa Storm. Das Arena Team hat sich so dermaßen über den Fanbesuch aus Germany gefreut, daß sie sogar auf Ihrer
Homepage ein Bild von denen veröffentlicht haben. Unter: http://tampastorm.com  findet man im Bereich "news" unsere Fan Fraktion. 
Sie wurden super aufgenommen, sind für das Spiel am Samstag eingeladen und bekommen Topkarten. Dazu haben sie noch Footbälle, Poster etc. bekommen.
06.04.01 - TAMPA NEWS TEIL 5: PHOTOS 

Frisch eingetroffen die Bilder aus Tampa. Die Spielszenen konnten leider nicht näher fotografiert werden, da "unser Mann vor Ort" der Christof (Fire Offense Aachen) nicht näher ans Spielfeld rangelassen wurde ("Da kann ja jeder kommen" siehe auch Ende des Tampa Berichtes Nr. 3). 

So gibts halt für die Fans leider nur die Fotos, sorry ! :-(

06.04.01 - WELCOME PARTY AM RATHAUS

Am Ostersamstag, dem 14.04.01, findet auf dem Rathausplatz die Fire Welcome Party statt. Die Party wird so ablaufen wie letztes Jahr (Bühne, Live Band, Pyros, Spielervorstellung etc.). Ein festen Zeitplan gibt es noch nicht. Jedoch sollte man sich wie letztes Jahr mit Beginn um 14.00 Uhr einstellen. Das Ende wird dann gegen 18.00 Uhr sein.

04.04.01 - GESICHT ZEIGEN

Die drei deutschen Teams der NFL Europe haben sich der Aktion "Gesicht
zeigen!" angeschlossen, die sich gegen rechte Gewalt in Deutschland richtet.
Dazu wurde u.a. auch ein Kalender unter dem Motto "Stars and Stripes -
Promis und Profis zeigen Gesicht!" entwickelt, auf dem sich jeden Monat ein
National-Player mit einem Prominenten aus Film, TV oder Sport ablichten
ließ. Die schwarzen Streifen im Gesicht symbolisieren energisches Eingreifen
gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Dieser Kalender, der die Monate
von April 2001 bis April 2002 beinhaltet, kostet 20 DM, und ist bereits im Fire Office erhältlich . Der Kalender wurde finanziert von der NFLEurope, der gesamte Verkaufserlös wird an Gesicht Zeigen! gespendet.

Alle Fans sollen am 1. Spieltag im Stadion sich die dicken, schwarzen Streifen, die im American Football üblich sind,unter die Augen zu malen und damit die Aktion optisch unterstützen. Für Fans, die keine Schminke haben, warten Painting-Teams am Stadioneingang und auf der Power-Party. Weitere Infos unter www.gesichtzeigen.de !

04.04.01 - SCHEUNENPARTY NACHLESE

Für alle, die es interessiert, hier die Gewinnliste aus der Tombola. Alle nicht abgeholten Preise werden von uns anderen Fire Fan & Charity Aktionen zur Verfügung gestellt ! Demnächst werden wir Euch auch an dieser Stelle über den Spendenerlös informieren, sobald die Abrechnung vom Veranstalter vorliegt.

04.04.01 - TAMPA NEWS TEIL 4: VERLETZUNGEN 

Safety Clifton Black humpelt mit einer Leistenzerrung durchs Camp, Sascha
Gehlhoff
zog sich eine Risswunde am linken Unterarm zu und D-Line Hüne
Bastian Lano
sowie Wide Receiver Eddie Hardaway plagen sich mit
eingeklemmten Nerven im Bereich der Halswirbelsäule herum. O-Liner Shane
Cook
geht wegen eines Innenbandschadens im linken Knie weiterhin an Krücken
und James Roscoe (D-Line) ist immer noch nicht durch die Physicals gekommen, benötigt weitere Nachuntersuchungen, ehe er von den Ärzten der NFL Europe League freigegeben werden kann.

04.04.01 - EINZELKARTENVERKAUF

Inzwischen hat sich rausgestellt, daß die von einem Office-Mitarbeiter genannte Zahl von angebliche 36.000 verkauften Tickets für das 1. Heimspiel nicht stimmt. Es sind an die 20.000 verkauft und man "rechnet" mit über 30.000 Zuschauern. Es gibt inzwischen nur noch Block 26 (Kurve) und abwärts. Zum Galaxyspiel sind schon alle Block ab 21 ausverkauft. It's gettin hot ! 

04.04.01 - 10.000 DAUERKARTEN

Inzwischen sind 10.150 Dauerkarten verkauft worden ! Die 10.000te Karte ging an Helen Fronk, einer Amerikanerin, die sich hier niedergelassen hat. Als Überraschung gab es für sie eine VIP-Einladung zum Amsterdam Auswärtsspiel. Wenns ihr dort zu langweilig wird, kann sie ja gern in den Block 108 rüberkommen, wo die wahren Fans stehen ! :-)

04.04.01 - NFL EUROPE TIPPSPIEL

Nochmals zur Erinnerung:
Was bei den Fußball-Anhängern schon sehr weit verbreitet ist, nämlich das Tippen aller Ergebnisse der Saison, wird nun auch bei der NFL Europe ab dieser Saison unter der Web-Adresse http://www.endzone2001.de  in Angriff genommen.

Hierzu bietet Endzone2001 ein schlichtes, einfaches Tippspiel ohne großartige Teilnahmebedingungen.

Getippt werden einfach die 3 Ergebnisse jedes Wochenendes einschließlich des
World-Bowl Finales.Trotz ohne großartige Bedingungen gibt es bei dem Tippspiel einigeKleinigkeiten zu gewinnen.

04.04.01 - BROOKINS, DER NEUE FIRE-STAR ?

Anbei ein Bericht aus dem Düsseldorfer Express über einen Spieler, der uns hoffentlich noch viel Freude bereiten wird !

Running Back Brookins soll Derrick Clarke vergessen machen
Rhein-Fire: Jason, der „Schrank“ von Baltimore


Von Frank Neusser

Tampa Bay - Sein großes Football-Vorbild ist Dione Sanders von den Washington Redskins. Warum? „Ganz einfach, weil ihn alle Spieler fürchten", sagt Jason Brookins.

Wenn man sich den neuen Running Back von Rhein Fire anschaut, dann wird auch er in der neuen NFL-Europe-Saison seinen Gegnern genug Respekt einflößen. Denn das 102-Kilo-Paket strotzt nur so vor Kraft. 

Trotzdem will er sich mit Ex-Fire-Publikumsliebling Derrick Clark nicht vergleichen lassen. „Ich bin nicht so ein Brecher wie Derrick und kann nicht so gut blocken wie er. Aber dafür bin ich schneller und wendiger", beschreibt sich Brookins selbst.

Er weiß jedoch, dass er beim World Bowl-Champion ein schweres (Clark)-Erbe anzutreten hat. „Ich kenne ihn und weiß, wie beliebt er bei den Fans war. Ich hoffe, ich kann ihn ersetzen", sagt der Ballträger.  Pete Kuharchek ist davon überzeugt. Der Fire-Cheftrainer ist froh, den Schrank von den Baltimore Ravens in seinen Reihen zu haben. „Wir haben mit ihm einen richtigen Powermann. Dadurch sind wir im Angriff wesentlich flexibler." 

Die Hauptaufgabe des Coaches wird es jedoch sein, dem Videospiel-Liebhaber wieder neues Selbstvertrauen zu geben. Denn der größte Augenblick der Ravens war für den 25-Jährigen gleichzeitig der schlimmste seiner Karriere.


„Ich wurde erst nach dem Super Bowl-Finale von den Jacksonville Jaguars zurückgeholt und war deshalb im Endspiel nicht dabei", verrät Brookins. „Das war ein ganz bitteres Gefühl. Aus lauter Frust habe ich mir das Spiel gegen New York nicht angesehen."  Baltimore siegte gegen die Giants, doch Brookins bekam den ersehnten Super Bowl-Ring nicht. Nun will er zumindest einen World Bowl-Klunker. Und gleichzeitig den Raben, bei denen er noch einen Zweijahresvertrag besitzt, beweisen, dass er in die NFL gehört.

„Ich komme nach Düsseldorf, um erfolgreich Football zu spielen. In den hoffentlich elf Partien kann ich Spielpraxis sammeln und auf mich aufmerksam machen", erklärt der Rap-Fan („Eminem ist verdammt cool"), der in Amerika selbst in einer Band dabei ist. 

Zusammen mit Otis Grant kann er bei Fire eine neue Gruppe gründen, denn auch der Defense End ist ein guter Rapper. Falls es mit dem Football-Ei und der Musik nicht klappen sollte, kann sich Brookins noch als Basketballer versuchen. Der Fan der L. A. Lakers spielte in seiner Highschoolzeit erfolgreich als Guard und wurde mit seinem Team sogar Meister. 

04.04.01 - TAMPA NEWS TEIL 3: BERICHT DER TAMPA GANG

Auch dieses Jahr haben es sich einige Fans nicht nehmen lassen das Team in Tampa zu besuchen. Vorneweg Christof vom Fanclub Fire Offense Aachen und Goodie von der Pam.Gang. Hier ein kleiner Zwischenbericht von Christof:

Trainingscamp-Report der Tampa Gang:

Das Scrimmage gegen die Dragons sah nicht schlecht aus. Es wird ein harter Kampf um die Position des Starting-QB geben. Die O-Line, die so schecht in den Tagen vorher war, zeigte das sie es auch besser machen kann. Am Tag vor dem Scrimmage wurde von G Brian Connolly von den Claymores getauscht. Dafür ging DE Otis Grant zu den Schotten. Wie gesagt es sieht gut aus, die Stimmung in der Truppe ist auch klasse und jeder zieht mit. Man merkte auch die nervösität vor dem ersten Cut.

Zum Thema Galaxy-Thunder möchte ich nix sagen. Seht selber die Bilder. Wenn sie uns vielleicht nicht im Spiel schlagen, haben sie eine schreckliche Waffe gegen uns. Die Trikots ;-))))) Man tun die in den Augen weh.

Das dritte Scrimmage wurde abgesagt, wegen Regen und starkem Gewitter.

Eins möchte ich aber noch loswerden.  Es ist eine starke Leistung hier unserer Office-Mitarbeiter. Wir Fans , die ihren Urlaub, ihre Freizeit und ihr Geld opfern, um ihr Team auch im Traings-Camp sehen zu können, nicht einmal ein bis zwei
Field-Pässe zukommen zu lassen, weil sonst ja jeder kommen könnte ( Zitat Markus Müller ) finde ich schon eine super Sauerei. Eins muss man ja unseren lila Freunden zugestehen. Das Office der Galaxy hat 5 Pässe den Fans zukommen lassen. Vielleicht sollte sich mal jemand im Rhein-Fire Office Gedanken darum machen.

04.04.01 - WIR SIND WIEDER DA !

Tja ! Das kommt davon wenn man bei Strato seine Seiten hosten läßt. Zwar hatten wir bisher Glück und waren von Ausfällen nicht betroffen. Nun hatte es Strato voll erwischt und alle Seiten des Web-Hoster standen für eine Woche still. Hoffen wir mal, daß sich das nicht wiederholt !

26.03.01 - FIRE AUFTAKT SCHEUNENPARTY

Nun ist sie vorbei, die Scheunenparty. Trotz widriger Wetterverhältnisse (Dauerregen und kalt) machen sich 1.000 Fire-, Galaxy-, Monarchs-, Admirals und Thunder-Fans auf dem Weg zur Scheune am Conesweg in Ratingen. 

Alles was "Rang und Namen" in der Fanszene hatte, war gekommen. Es gab in der Vergangenheit selten ein Event (außer dem Fan Treffen in Boppard) wo so viele Fanclubs vertreten waren. Ein wahres Fire Familien Festival !

Nach einigen technischen Problemen am Anfang startete kurz vor 20.00 Uhr Faster69 aus Paris. Coverrock der härteren Gangart, gekonnt und kompakt gespielt wie immer bei der Band. Gegen 22.30 Uhr wurde dann das große 

Geheimnis der Party gelüftet: The Wounded Ducks ! Die neue Fire Party Band ! Was wollen wir mit Doro, Scooter, H-Blockx und Konsorten wenn die Fire Fan Gemeinde solche eine Band vorweisen kann. Allesamt sind sie eingefleischte "Die Hard" Fire Fans. Neubi, der Songwriter und Sänger des Nusspli-Songs, am Mikro, Libby "Mr. Wünsch Dir was" Jahnel an der Gitarre, Andi Glaser an den Tasten, Andres Vergara-Ruiz an den Trommeln und Dirk Schmälter am Bass.

Vor ihnen ist kein Song sicher ! 
Da lebt doch der Ärzte-Klassiker "Westerland" als "Keine Chance für Galaxy" mit neuem Text wieder auf. Echt geil Jungs, was ihr da zustande gebracht habt. Als die Gitarre von Libby am Ende streikte, mußten sie unter lautstarker Aufforderung vom Publikum "Acapella" dran. Professionell !

Und wehe wir sehen euch nicht im Stadion auf der Bühne ! :-) Fangt schon mal an 'ne richtige Fire CD zu produzieren. Die Fans werden es Euch danken !

Gegenüber den Wounded Ducks geriet alles andere fast zur Nebensache. Na ja die Pyromaniacs (und vor allem die hervorragenden Juniors, die wieder mal zeigten, daß sich Fire über seinen Nachwuchs keine Sorgen machen muß) kann man ja doch nicht als Nebensache bezeichnen.
Neben diversen Info's von der Bühne konnten die Fans am kombinierten PL@NET/ Fire Office Stand Fire Merchandising erwerben, sämtliche Auswärtsfahrten buchen bzw. sich einen der über 300 Preise der Benefiz Tombola abholen. 

Die Band Six Pack aus Iserlohn, bekannt von diversen Konzerten bei Fire Events, brachte mit einigen Klassikern noch einmal die Halle zum Beben. Gegen 2.30 Uhr startete die "After-Game-Disco". Und dann gegen 6.00 Uhr morgens verließen die letzten die Scheune (es war schon wieder hell) um sich doch noch für ein paar Stunden ins Bett zu legen.

Bei der ersten von Fans für Fans in dieser Größenordnung organisierten Party gab es natürlich einige unerwartete Probleme. Doch dies soll ja nicht das Problem sein, es nächstes Mal besser zu machen ! Das NFLE Fantreffen Boppard hat auch mal ganz klein angefangen ! :-)

So werden wir dann die nächste Party mal mit schnelleren Zapfern planen. Vielleicht sollte man da mal Fire Fans ranlassen ! :-)

Wer sich ein paar Photos von der Party anschauen will, sollte mal Marco Blocks www.touchdownfire.de Website besuchen, von dem wir das obige Photo ausgeliehen haben ! 

26.03.01 - TRANSACTIONS

Die Minnesota Vikings haben unseren Alt-Star TE Byron Chamberlain (Ex-Broncos) für ein Jahr unter Vertrag genommen.

Ex-Fire Star Robert Thomas (siehe Foto rechts) hat einen 3 Jahresvertrag über 3 Miollionen bei den Cowboys unterschrieben. 

Der hoehere Vertrag war noetig geworden da die Chicago Bears ein Angebot gemacht haben an Thomas, der die Off-Season als Restricted Free Agent begonnen hatte.

20.03.01 - TAMPA NEWS TEIL 2: NEUER QB FÜR FIRE

Fire hat einen neuen QB ! Hier die offizielle Presseerklärung von Fire:

Er war einer der ganz großen Stars der NFL. Einer, der heute noch in einem Atemzug mit Joe Montana und Dan Marino genannt wird. Sein Name: Dan Fouts - der Quarterback der San Diego Chargers, der Super-Star der 80er Jahre. 181 Mal stand Fouts zwischen 1973 und 1987 für die Chargers auf dem Platz, davon 65 Mal in Folge. Niemand spielte länger für San Diego als er. 1993 wurde der geniale Spielmacher in die "Hall of Fame" der NFL und der Chargers aufgenommen. Fouts, die Legende.

Diese Legende könnte nun plötzlich wieder neu aufleben - und das bei Rhein
Fire. Denn die Chargers haben einen ihrer Quarterbacks zum World Bowl Champion ausgeliehen. Der junge Mann heißt Mike Fouts und ist der Neffe des
großen Fouts.

"Ja, Dan ist mein Onkel", erklärt der 26-Jährige im Trainingslager der NFL
Europe League in Tampa. "Und darauf bin ich stolz. Wer hat schon das Glück,
mit einer der bedeutendsten amerikanischen Sportpersönlichkeiten verwandt zu
sein. Dan war es, der mich dazu brachte, Football zu spielen. Ich habe es geliebt, ihm zuzusehen. Dan hat mich inspiriert, er ist mein Vorbild. Ohne ihn wäre ich jetzt nicht hier." 

Dann würde Mike seinem bürgerlichen Beruf als Bankkaufmann bei der "Bank of
America" nachgehen - und Rhein Fire hätte einen vielversprechenden Quarterback weniger. Der neue Fire-Spielmacher, der sich in Tampa gegen
Giovanni Carmazzi von den San Francisco 49ers und Phil Stambaugh von den New
Orleans Saints durchsetzen muss, erklärt: "Manche mögen denken, dass die
Chargers mich im Januar verpflichtet haben, weil ich Fouts heiße. Das mag sogar eine Rolle gespielt haben, aber hauptsächlich haben sie mich genommen, weil ich es ihnen sportlich wert bin. Auch wenn ich nicht weiß, ob ich je aus Dans Schatten treten kann, die Leute sollen mich akzeptieren, wie ich bin."

Welche Fähigkeiten hätte Mike denn gerne von seinem berühmten Onkel: "Sein
Wissen, seine Erfahrung und seine Größe", lautet die Antwort. Und welche Stärken hat Mike Fouts selbst zu bieten? "Ich habe einen starken Wurfarm, kann etwas einstecken, besitze einen guten Instinkt und bin ein harter Arbeiter." Sagt´s, öffnet nach dem Training noch einmal die Balltasche und zeigt ein weiteres großes Talent: Seine Präzision. Wie von einer Ballmaschine geworfen, landen 18 von 20 Bällen just in dem Loch des Trainingsnetzes, in das sie fallen sollen." Gute Gene setzen sich eben durch.

19.03.01 - BERLIN PARTY WEEKEND TOUR
Die Saison naht gewaltig und damit auch unsere 1. Bustour. Und die geht am 12.5. nach Berlin. Da wir dieses Jahr "erst" am frühen Samstag morgen ab Hauptbahnhof Düsseldorf (06.30 Uhr) losfahren (damit wir nicht die ganze Hinfahrt verschlafen) starten wir mit einem PL@NET-Power-Frühstück incl. einer Überraschungstüte. Der PL@NET lädt alle Busteilnehmer dazu ein und wird wie immer niemand enttäuschen ! :-)
Auch in Berlin haben wir alles klar gemacht. Die Party im Pickers am Ku-Damm nach dem Spiel am Samstag geht in die 3. Runde. Und dieses Mal hat der Karsten vom Thunder Fanclub Bowlhunters direkt den ganzen Laden gemietet, damit die Bude auch ordentlich kracht ! Es kann also wieder bis in der frühen Morgen gefeiert werden ( Keine Sperrstunde ! ).
Und wer um 6.00 morgens noch Hunger hat, einen 24-Std. MC Donalds gibt es direkt um die Ecke ! :-) Übernachtet wird im IBIS an der Messe (3 U-Bahn-Stationen vom Pickers / KU-Damm). Die Tickets für das Spiel sind natürlich im Fire-Hardcore-Fan-Block ( Block "K" ). Beste Plätze sind garantiert ! Das  Ganze kostet nur DM 245.- incl. Bustour, Bus-Power-Frühstück, Übernachtung incl. Frühstück, Ticket, Reiseinfos und Transfer. Zu buchen unter partyoverberlin@fireplanet.de ! 2/3 der Bustickets sind schon weg !
19.03.01 - DER 100. FIRE FANCLUB

Es mußte ja so kommen ! :-) Peter auf dem Graben hat den 100. Fire Fanclub gegründet. Der Fanclubname: "Fire mit :-)" ! Dazu wird uns Peter mit Sicherheit bei dem ein oder anderem Fire Event noch mehr erzählen können. Das muß doch schließlich richtig gefeiert werden.

Doch wer jetzt denkt, die Fanclub-Szene würde nun Ruhe geben, sieht sich getäuscht ! Genauso wie bei den Ticketverkäufen für die Saison 2001 boomt es auch weiter in der Szene. Offiziell gegründet sind inzwischen 103 Fanclubs. Und mit den Vorankündigungen gerechnet gehen wir stramm auf die 110 zu ! Weiter so ! Mehr Infos dazu in unserer Fanclub-Ecke !

18.03.01 - SCHEUNENPARTY RESTTICKETS
Die Party rückt immer näher ! 
Über 800 Tickets sind bereits weg. Wer immer noch keine hat und sich eine der Resttickets sichern möchte, kann dies nur noch am Donnerstag, dem 22.3., beim PL@NET-Fan-Treff im Knoten (ab 19.00 Uhr; übrigens der letzte Fan-Treff vor der Saison; in der Saison wird es keinen geben) tun oder welche direkt im Fire Office auf der Rather Str. kaufen.

Ein Versand von Tickets ist nicht mehr möglich !

Am Samstag wird es auf der Bühne übrigens noch eine kleine Überraschung geben. Aber dazu am 24.3. mehr !  :-)
18.03.01 - NFLE NATIONALS

Die Nationals der NFLE Teams stehen fest:

Rhein Fire: DB Sascha Gelhoff (Germany), DL Bastian Lano (Germany), K Manfred
Burgsmuller (Germany), LB Anthony Doghmi (Germany), RB Oyeniran Olalere Ojo
(Nigeria), WR Jeremy Simms (England), QB/WR/DB Naoki Sasano (Japan), WR
Akihito Amaya (Japan), LB Masaki Tokimoto (Japan).

Amsterdam Admirals: LB Masafumi Kawaguchi (Japan), WR Nobutaka Horie (Japan), WR
Niels Meijer (Netherlands), K Silvio Diliberto (Netherlands), RB Fabian
Baldwin (Netherlands), DB Marlon Etnel (Netherlands), DB Rey Agaoglu
(Netherlands), LB Phillip Sissner (Norway), DL Bernhard Rozic (Croatia), QB
Carlos Altimirano (Mexico).

Barcelona Dragons: DB Samyr Hamoudi (France), K Jesus Angoy (Spain), TE Vicenc
Rodriguez (Spain), WE Marco Martos (Mexico), WR Carlos Rosado (Mexico), LB
Cedric Coutar (France), LB Michael Sloutsky (Russia), RB Marcus Schuster
(Germany).

Berlin Thunder: DB Lelan Brickus (Germany), DB Richard Yancy (Gemany), K Axel Kruse
(Germany), WR Jorg Heckenbach (Germany), RB Kim Kuci (Germany), LB Kalle
Stubbe (Germany), WR Ulf Behre (Germany), WR Marico Gregersen (Germany).

Frankfurt Galaxy: DE Marcus Richter (Germany), WR Olaf Fischer (Germany), LB Marcus
Bleker (Germany), LB Cuneyt Topcu (Germany), WR Filip Pawelka (Poland), DT
Daniel Benettka (Germany), K Stephan Bauer (Germany), RB Patrice Kancel
(France), WR Marc Soumah (France).

Scottish Claymores: DB Rowelle Blenman (England), K Rob Hart (England), WR Scott
Couper (Scotland), DL Robert Flickinger (England), WR Jason Byworth
(England), RB Stephen Hutchinson (England), LB Shingo Hiruma (Japan), DB
Kohei Satomi (Japan), K Rob Grant (Scotland).

18.03.01 - TAMPA NEWS TEIL 1: ZWEI SIND SCHON WEG !

Running Back Jay Johnson und Center Keith Short sind bei der ärztlichen Eingangsuntersuchung im Trainings Camps, den sogenannten Physicals, durchgefallen. Bei Johnson wurde ein Ermüdungsbruch im rechten Schienbein entdeckt und Short hat einen irreparablen Knieschaden. Er wird seine Karriere wohl ganz beenden müssen.

18.03.01 - NFL EUROPE TIPPSPIEL 2001

Unter http://www.endzone2001.de könnt Ihr tippen, was die Liga hergibt ! Fire Fan Thorsten Pytlik lädt zum Season Tippspiel 2001 ein. Und zu gewinnen gibt es einiges ! Das Tippspiel ist übrigens kostenlos ! Von Fans für Fans !

18.03.01 - NFL NEWS

Sunnyboy Jeff Odgen ist  für seinen 81-Yard Punt Return gegen die Green Bay Packers als "Special Teams Play of the Year" von NFL Films ausgezeichnet worden. Jeff heiratet übrigens in Kürze !

18.03.01 - FIRE TRANSACTIONS

Die Denver Broncos haben OL Ethan Brooks unter Vertrag genommen. Die Miami Dolphins hingegen haben QB Mike "Mighty" Quinn und Guard Ben Adams verpflichtet (2 Jahres Contract) ! Die Dallas Cowboys schlugen bei WR Jason Tucker mit einem 1 - Jahres - Vertrag für eine Gage von 389.000 $ zu.

13.03.01 - FIRE FAN vs. FIRE PLAYER ! 
Das Cosmo Sports (Diepenstr. 83, Düsseldorf - Gerresheim) bietet allen Fire Fans ein Bowling Turnier der Extraklasse an !

Jedes 4-er Team, dass sich in der Zeit vom 1.3. bis 8.4. sich bei Cosmo Sports registrieren lässt und ihr Ergebnis dort abgibt, kann mit ein bißchen Glück am Ostermontag gegen einige Fire Stars aus dem neuen Team antreten.

Im Cosmo Sports gibt es 30 Bahnen, darunter 2 Fire Bowlingbahnen (erkennt man aber erst beim näheren hinschauen). 

Es ist damit die größte und modernste Bowling-Anlage NRW's. Mit American Bar, Billard Tischen, American Food und weiteren Spielgeräten läßt es sich dort schon ein paar Stunden aushalten. Natürlich gibt es Schlösser vom Faß und die nicht minder beliebten Miller-Eimer.

Viel Glück !

12.03.01 - DIE PARTY VON FANS FÜR FANS !
Sie naht langsam und gewaltig ! Die Fire Auftakt Scheunenparty. Massenweise Fire-Fans & Fanclubs haben sich schon 700 Tickets unter den Nagel gerissen. Da bleiben nur noch 300 Rest-Tickets übrig. 

In der Scheune bei Ratingen, die übrigens beheizt ist, wird auch EinsLive mit einem Team aufkreuzen und die ganze Party festhalten.
2 Live-Bands (Faster 69 & SIXPACK), Pyromaniacs, Riesen-Tombola, Info-Stände und einige Überraschungen warten neben dem gekühlten Schlösser auf Euch !

Wer noch Tickets braucht, sollte sich beeilen !

Entweder per Mail an uns: reservieren und beim PL@NET-Fan-Treff am 22.3. im Knoten abholen oder direkt im Fire Office auf der Rather Str. kaufen. It's Party-Time !

Weitere Infos zur Party gibts hier !

12.03.01 - XFL VS. NFL ALL STAR GAME
Wer schon immer wissen wollte, warum die NFL gegen die XFL keine Chance haben wird, sollte sich mal den "Live"-Ausschnitt aus einem "All Star Game" in unserem Download-Bereich zu Gemüte führen ! :-)
12.03.01 - FIRE IST WIEDER IM TV
Neu-Fire Fan und Schauspieler (Das Boot etc.) Ralf Richter stümte mit einem
Pro-7-Filmteam ins Büro von Fire. Grund waren die Dreharbeiten für eine sechsteilige Comedy-Serie. In der ersten Folge mimen Richter und Sözer zwei smarte Muskelmänner, die beim Anblick eines Fire-Plakates beschließen, Football-Profi zu werden.  Der Film-Bösewicht, der 8 Monate Knast wegen Kokain und anschließender Therapie hinter sich hat, ist auf der diesjährigen Super Bowl Party im UFA-Palast richtig heiß auf Fire geworden. Beim Rosenmontagszug war er auch auf dem Fire-Wagen. In der Comedy-Serie gibts ein paar Ausschnitte davon. Richter und Sözer als Muskelmänner auf dem Fire-Wagen. Sözer: „Das war so geil, dass wir es einfach auch in die Serie
einbauen mussten.“
12.03.01 - 36.000 ! DAS IST DER HAMMER !

Wenn es eines im Fire Office gibt, was richtig gut läuft, dann sind es wieder mal die Ticketverkäufe. Die 10.000er Schallgrenze bei den Saisonkarten steht jetzt inzwischen seit Tagen schon auf der Kippe. 

Aber es geht weiter. Für den ersten Spieltag sollen schon über 36.000 Tickets verkauft worden sein und dass 5 Wochen vor Saisonbeginn ! Ob da nicht mal ein neuer NFLE Rekord aufgestellt wird ? Mit Sicherheit ! Weiter so !

11.03.01 - JOE CLARK IM KRANKENHAUS 

HC Pete Kuharchek zitterte in den vergangenen Tagen um seinen Offensive Coordinator Joe Clark. Beim 68-Jährigen wurde nämlich ein Tennisball großer Tumor im Kopf entdeckt. Clark, der in den vergangenen Jahren oft über Bewegungseinschränkungen im Nackenbereich und in den Armen geklagt hatte, wurde in Los Angeles operiert. Nur knapp zwei Stunden und zum Glück ohne Komplikationen. Kuharchek erwartet seinen von der Galaxy losgeeisten Coach sogar schon wieder in dieser Woche im Trainingslager in Tampa.

Clark gefällt es übrigens so gut in Düsseldorf, daß er alles daran setzen wird um die Saison hier durchzuziehen. Ein dicker Applaus auf der Welcome Party am 14.4. sollte ihm gewiß sein, oder ! ? !

11.03.01 - AKTION "NO BABY"
In den letzten Wochen ist eine Aktion unter NFLE Fans entstanden, deren Ziel es ist, sich deutlich von den Hey Baby Remake-Versionen (D.J. Ötzi, Costa Cordalis, Sound Convoy etc.), die das Lied leider in die Ballermann Ecke gedrängt haben, zu distanzieren. 
Hey Baby im Original von Bruce Channel aufgenommen, entwickelte sich  in all den Jahren zunächst von der Stadion-Hymne der Galaxy Fans in '91 zu der NFLE Hymne in den letzten Jahren. Es war der Inbegriff für friedvolles Miteinander von Football Fans der verschiedener Teams und verkörperte das starke Zusammengehörigkeitsgefühl der Fans untereinander. Dank der Neuversionen ist Lied jetzt an jeder Straßenecke zu hören  und ihm wurde eindeutig der Stempel "Ballermann" aufgedrückt, welcher nicht gerade das Lebensgefühl der NFLE Fans widerspiegelt.
Wer mehr über Hey Baby und das Original erfahren möchte, sollte mal Neubis Website: http://www.nobaby.de.vu anclicken. Ein zweiter Web-Tip zu Hey Baby ist auch die hervorrangende Firecats Website von Backi, der einige interessante News & Links (natürlich neben anderen Fire Themen) dazu parat hält.

Interessant auch, daß nach einigen "Web Exkursionen" einiger Aktionsbeteiligten sich die Band Sound Convoy und auch D.J. Ötzi (siehe z.B. Gästebuch http://www.bowlhunters.de ) eingeschaltet haben um zu der Aktion Stellung zu nehmen. Mal schauen was da noch so alles daraus entsteht !

08.03.01 - FIRE TEAM 2001 NEWS

Zwar nichts komplett neues (wir hatten das am 2.3. schon gebracht), aber hier nochmal die offizielle Pressemitteilung zu Rodney Williams (zum Schluß gibts noch ein paar Änderungen zum derzeitgen Fire Kader):

Rodney Williams hat einen NFL-Vertrag in der Tasche. Der 23-jährige Punter unterschrieb gestern bei den New York Giants. Eine tolle Sache für Williams - und für Rhein Fire. Denn: Die "Giganten" aus New York leihenihren Neuzugang an die NFL Europe League aus, schicken Williams am 19. März nach Tampa Bay ins Kicking Camp der Europe League Spieler.

"Wenn Rodney sich da durchsetzt, und davon bin ich fest überzeugt, wird er einem der sechs europäischen Teams zugeteilt", weiß Rhein Fire Headcoach Pete Kuharchek. "Und dann haben wir die besten Chancen, Williams zu bekommen. Denn erstens will er unbedingt wieder zu Rhein Fire zurück undzweitens hat er schon in der Saison 2000 in Düsseldorf gespielt."

Zwei Argumente, die von der NFL-Ligazentrale in New York bei der Allocation im Allgemeinen berücksichtigt werden. So ist auch Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind zuversichtlich, zum Saisonstart am 21. April gegen die Amsterdam Admirals mit Rodney Williams einen der großen Publikumslieblinge im Rheinstadion präsentieren zu können: "Ich gehe davon aus, dass Rodney bei Rhein Fire unterschreibt. Das ist eine sehr gute Nachricht, denn Rodney ist nicht nur ein exzellenter Punter, sondern vor allem auch jemand, der mit seinem Witz für ein tolles Mannschaftsklima sorgt. Er trägt bei uns nicht umsonst den Spitznamen "Sammy Davis junior". Wir freuen uns schon auf ihn." Williams - vom World Bowl Champion zum Super Bowl Finalisten und wieder zurück. 

So weit wird es Wide Receiver P.J. Franklin in absehbarer Zeit nich bringen. Franklin, der von Rhein Fire bei der Free Agent Draft im Februar als zehnter Spieler gewählt wurde, entschied sich, nicht ins Trainingslager nach Tampa zu reisen. Headcoach Kuharchek: "Franklin hat gerade geheiratet und möchte seine Frau nicht alleine lassen. Für ihn haben wir mit Troy Smith einen 
Receiver aus East Carolina verpflichtet, der 1999 bei den Philadelphia Eagles unter Vertrag stand." Kein schlechter Tausch.

Gleiches gilt für den Fall Pat Batteaux, der eigentlich von den San Diego Chargers allocated wurde, nun aber doch nicht für Rhein Fire spielen wird."Für ihn bekommen wir entweder noch einen dritten NFL-Quarterback oder einen Linebacker. Beides benötigen wir dringender. Wide Receiver haben wir auch ohne Batteaux genügend zur Auswahl", erklärt Kuharchek.

08.03.01 - DANNY NEWS

Die Gerüchteküche kocht ! Nach dem Rausschmiß bei den Packers machten sich die Fire Fans wieder Hoffnung auf Danny Würffel. Aber es sieht immer schlechter aus damit . Warum und wer ist der Schuldige ? Galen Hall ! Unser alter Coach reißt sich für sein XFL Team Orlando Rage alles unter den Nagel, was ihm Gut und Recht ist. Zunächst hat er wohl Jim Arellanes von den San Francisco Demons übernommen, jetzt soll er angeblich an Danny dran sein und ihn überreden bei Rage zu spielen. Danny will im Sommer wieder bei einem NFL Team unterkommen und sein Glück erneut versuchen.

08.03.01 - MERCHANDISING NEWS

Andreas  "Mr. QVC" Motzkus hat das Fan Shirt, daß im TV beworben wurde, ketzt auch im Fire Office auf der Rather Str. für DM 79.- zum Verkauf. Die neuen Trikots sollen Mitte April erhältlich sein und werden wohl DM 129.- kosten. 

Ab nächstes Jahr soll die Fa. Reebok, die kürzlich mit den NFL einen Vertrag abgeschlossen hatte, wieder (nach '95 und '96) mit der NFLE zusammenarbeiten. Ein verbessertes Merchandising Angebot soll Bestandteil des Vertrages sein.

06.03.01 - SPIELVERDERBER !
Ja was sollen wir denn davon halten ? Ralle Kleinmann, erklärter "Publikumsliebling" der Fire Fans, hat seinen Rücktritt erklärt.
Die Nr. 9 spielt nach 6 Jahren nicht mehr für die Galaxy. Da er einen zweiten Laden in Köln eröffnet, kann er es sich wohl nicht mehr erlauben für unsere Lila-Freunde 4 Monate zu pausieren. Schade, Schade, Schade . . . . . . !


Nachfolger von Kleinmann soll übrigens Stephan Bauer werden. Ob's ein Würdiger wird, bleibt abzuwarten. Mal schauen was er sich so leistet ! :-) 

06.03.01 - PRE SEASON TERMINPLAN

Hier also der Terminplan bis zur Saison incl. der Termine des Trainingscamps und Fan-Events:
Datum Ort Veranstaltung
13. März Tampa Bay Ankunft Gruppe I - Quarterbacks, Running Backs, Wide Receiver, TightEnds
14. März Tampa Bay Physicals (ärztliche Untersuchungen)
19. März Tampa Bay Ankunft Gruppe II - O-Line, D-, Linebacker, Defensive Backs, Kicker, Punter
20. März Tampa Bay Physicals, Start des Kicking Camps
21. März Tampa Bay Erstes gemeinsames Training des gesamten Spielerkaders
22.März Düsseldorf PL@NET-FAN-TREFF im Knoten (D'dorf Altstadt). Der Letzte vor der Saison (In der Saison findet keiner statt ! ) .
24.März Ratingen FIRE AUFTAKT SCHEUNENPARTY - Livebands, Pyro's, Tombola, 1.000 Fire Fans etc.
24. März Tampa Bay Gemeinsames Training mit einem der sechs NFLE Teams
28. März Tampa Bay Gemeinsames Training mit einem der sechs NFLE Teams
31. März Tampa Bay Scrimmages - Cutdown auf 52 Spieler
03. April Düsseldorf Fire Talk im Knoten (D'dorf Altstadt)
04. April Tampa Bay Gemeinsames Training mit einem der sechs NFLE Teams
07. April Tampa Bay Final Scrimmages - Cutdown auf 48 Spieler
10. April Tampa Bay Abreise der ersten Teams
14. April Düsseldorf Team Welcome Party auf dem Rathausplatz in Düsseldorf
17. April Düsseldorf Fire Talk im Knoten (D'dorf Altstadt)
21. April Tampa Bay Saisonstart der NFLE - Heimspiel gegen Amsterdam Admirals

04.03.01 - SEASON TRIKOTS 2001

So sollen sie also aussehen die Trikots der NFLE Teams für die neue Saison. Dieses Jahr wurde wohl etwas mit den Farben gespielt. 

Nur bei der Galaxy muß es sich wohl um eine schlechte Aufnahme handeln, oder ? ? ? In Gelb ? Wechselt die Galaxy die Farben ? Warten wir es ab !

04.03.01 - BARCELONA TOUR 

Für alle, die noch nicht wissen, wie sie Barcelona kommen und auch nicht so viel Geld ausgeben wollen, hier ein Angebot eines Fire Fanclubs aus Mettmann:

Abfahrt ist am Freitag den 27.04. gegen 17:00 Uhr von Mettmann aus Richtung
Barcelona. Am Abfahrtsort steht ein bewachter P+R Parkplatz kostenfrei zur verfügung. 

Die 4 Tage Reise zur Costa Brava mit Fahrt nach Barcelona am Spieltag
beinhaltet folgende Punkte:

  • Termin 27.04.2001 bis 01.05.2001

  • Kontingent max. 38 Personen

  • 2 Übernachtungen / Halbpension Hotel Norai* in Lloret de Mar

  • Doppelzimmer mit Dusche oder Bad / WC

  • Fahrt im modernen Reisebus

  • Fahrt zum Estadi di Olimpic Montjuic Footballspiel Dragons - Fire

  • Insolvenzversicherung


ACHTUNG !  Eintrittskarten für das Spiel sind nicht im Reisepreis enthalten !
Der Reisepreis beträgt DM 399,-- pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmer gibt es nur auf Anfrage und Aufpreis von DM 30,--

Anmeldung nimmt Volker Klein unter  0173/5406100 bzw. e-mail klein.volker@gmx.net gerne entgegen !
Weitere Infos unter http://www.linkmagazin.de/rheinfire/index.htm !

04.03.01 - EAGLES ERFOLGREICH

Bei der gestrigen NRW-Schülermeisterschaft in der Leichtathletik-Halle am Rheinstadion siegten die Meerbusch Eagles im Fire Bowl gegen die
Düsseldorf Hawks im Finale mit 22:20 und qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften, die am 10. Juni ebenfalls in Düsseldorf stattfinden. 

Großen Anklang fand auch das Maskottchenrennen zwischen Burnie, dem Maskottchen von Brand Hagen und Bayer Leverkusen.

Das Flag Football Projekt der NFLE ist ein voller Erfolg. In NRW nahmen bereits 300 Schulen mit mehr als 10.000 Jungen und Mädchen daran teil.

02.03.01 - PACKERS SCHMEISSEN WÜRFFEL

Die Green Bay Packers haben Danny Würffel geschmissen. Es scheint als ob ihn das gleiche Schicksal ereilt wie seinerzeit T.J.Rubley
Der 26-jährige ist den Packers als 3. QB zu teuer. Für ihn haben sie jetzt den 25-jährigen CFL Free Agent Henry Burris eingestellt, der sie in 3 Jahren ca. 950.000 $ kosten wird.

Nun sind natürlich die Spekulationen in vollem Gange. HC Pete Kuharchek ließ verlauten, daß mit einer Rückkehr von Jim Arellanes doch nicht zu rechnen ist, da er noch bei der XFL unter Vertrag ist und so nicht am Trainingscamps (und d.h. dann auch an der NFLE Season 2001) teilnehmen kann.

 Pete streckt momentan seine Fühler nach Würffel aus, der frei wäre und zurückkommen könnte. Hoffen wir's mal !

02.03.01 - NFLE KADER UPDATE

Das konnte sich Nob nicht nehmen lassen. Weitere Spieler wurden für das Trainingscamp verpflichtet. Also mußte der Kader upgedatet werden. Hier die aktuelle Excel-Tabelle mit allen Spielern: NFLE Kader 2001 ! Danke Nob !

02.03.01 - RODNEY WILLIAMS

Die New York Giants haben erklärt, Rodney Williams, dem Spaßvogel aus dem Fire Championteam 2000, wieder nach Fire zu schicken. You are welcome !

02.03.01 - MOTZKUS BACK AGAIN !

Die Düsseldorfer Panther haben ihren Trainerstab komplettiert und dabei auf eines seiner bekanntesten Eigengewächse zurückgegriffen: Andreas Motzkus. Der frühere Fire-National und Panther Allround Spieler wird Wide Receiver Coach und ersetzt die Lücke, die nach dem Abgang von Mike Jones (Er ging zu Galen Halls Orlando Rage Team in der XFL) entstand.

02.03.01 - DIE FIRE MAILING LISTE LÄUFT WIEDER

Nach dem zwischenzeitlichen Ausfall der Fire Mailing Liste geht sie nun wieder. Leider muß sich jeder Listenteilnehmer neu anmelden.  Zum anmelden sendet Ihr einfach ein Mail an majordomo @ widd.de  mit dem Text subscribe rhein-fire .
Als Betreff gebt Ihr nichts an. Ihr bekommt als Antwort ein Mail mit einer Authenfizierungsnummer, die Ihr noch einmal an majordomo @ widd.de 
zurücksenden müßt. Das wars !