American Football made in Düsseldorf by Rhein Fire mit den besten Cheerleadern Europas den Pyromaniacs !
Stand: 03.06.02 - Home/Startseite

PL@NET.NEWS - Archiv: Monate 1998: 04-05  06   07-08  09-11  12-01  1999: 02-03   04-07 08-10 11-01 2000: 02-04  05-06 07-10 2001: 11-02 03-04 05-06 07-09 10-11 12-01 2002: 02-03 04-05
Eventkalender: PL@NET's Fire-Terminkalender
INSIDE - FIRE &  NFLE NEWS
30.05.02 - WALDSTADION AUSVERKAUFT ?
Das Derby am 8. Juni in Frankfurt rückt immer näher ! Das Abrißspiel (letztes Heimspiel der Galaxy im alten Waldstadion) scheint die Massen anzuziehen. Inzwischen sind 43.000 Tickets für das Spiel gegen Fire verkauft !
Auch soll die Olympia-Bewerber-Gruppe 2012 (für die Ausrichtung der Olympischen Spiele in Frankfurt) 15.000 Tickets aufgekauft haben, die an hessische Sportvereine verteilt werden sollen.
Ob die Tickets dazu gezählt werden müssen (dann wäre das Stadion ja bereits ausverkauft) oder in den 43.000 enthalten sind, war nicht herauszufinden. Vielleicht wissen ja die Galaxy-Fans mehr darüber !

Dieses Kult-Spiel will sich wohl niemand entgehen lassen. Wer weiß, was auf Frankfurter und Düsseldorfer Seite nächstes Jahr so alles passiert.
30.05.02 - PREVIEW DRAGONS - FIRE
Ein Sieg von Fire und Barcelona, Berlin und Amsterdam können das Team vom
Rhein im Rennen um den World Bowl nicht mehr überholen


Düsseldorf - Das Spiel bei den FC Barcelona Dragons wird für Rhein Fire Headcoach Pete Kuharchek zu einer Reise in die eigene Vergangenheit. "Barcelona hat einen sehr guten Receiver namens Richmond Flowers. Der Junge hat das Talent von seinem Vater geerbt, denn gegen Richmond Flowers senior habe ich in den 60er Jahren im College gespielt. Er war Ballfänger der University of Tennessee, ich Linebacker der Uni Tampa. Richmond hat mir das Leben manchmal echt schwer gemacht."

Jetzt will Kuharchek dafür sorgen, dass Flowers junior nicht auch noch das Dasein von Fire erschwert. "Er hat bereits 19 Fänge für 284 Yards und zwei Tochdowns auf dem Konto, wir dürfen Flowers keine Big Plays erlauben", lautet die Devise des Düsseldorfer Defensivspezialisten.

Denn: "Wenn wir dieses Spiel gewinnen, eliminieren wir auf einen Schlag drei unserer Konkurrenten aus dem World Bowl Rennen", hat Kuharchek ausgerechnet. Mehr nicht. "Das ist zu kompliziert. Mir reicht, dass wir Barcelona, Amsterdam und Berlin raus hauen, wenn wir Samstag gewinnen. Wir wollen auf jeden Fall nicht in eine Situation geraten, in der wie auf Hilfe anderer Teams angewiesen sind, also müssen wir unsere Spiele selbst gewinnen."

Das ist nicht so einfach wie die 2:5-Bilanz Barcelonas Glauben machen könnte. Kuharchek: "Dieses Team ist besser als seine Bilanz. Das hat Frankfurt vergangene Woche deutlich zu spüren bekommen."
30.05.02 - VERLETZTENLISTE FÜR SAMSTAG
Rhein Fire

OUT 
LB Shingo Hiruma (calf)

PROBABLE 
CB Greg Brown (knee); QB DJ Dinkins (groin); LB Anthony Doghmi (groin); G Al Jackson (ankle) LB Tim Johnson (ankle); LB Maugaula Tuitele (back)

F.C. Barcelona Dragons

OUT 
TE Brandon Christenson (head); TE Damian Vaughn (ankle); LB Kenny Jackson (shoulder)

QUESTIONABLE 
C Kaulanoa Noa (ankle)

PROBABLE 
WR Marcos Martos (knee); CB Wade Davis (shoulder); DT Randy Chevrier (ankle)
30.05.02 - WB X SHOW TEIL 2 
Gestern noch ein Gerücht, hier die offizielle Bestätigung:
Hammer-Programm beim World Bowl X
Faithless, Status Quo und Orange Blue 



Düsseldorf - Das wird ein Fest. Beim World Bowl X, dem Abschiedsevent der American Footballer im Rheinstadion, bieten die NFL Europe League und Rhein Fire am 22. Juni ein Showprogramm auf, wie es Düsseldorf wohl selten zuvor erlebt hat.
Die Fans dürfen sich auf ein Triumphirat freuen, wie es ansonsten nur auf feinsten Pop- und Rock-Festivals zu bewundern ist. The NFLEL and Rhein Fire proudly present:
  • FAITHLESS
  • STATUS QUO
  • ORANGE BLUE

Orange Blue ist die erste europäische Band, die eine Disney-Filmmusik ("Dinosaurier") schreiben durfte. Sie werden in der Pregame-Show gemeinsam mit den Düsseldorfer Symphonikern ihre Hymne "She´s got that Light" spielen.

Dann rockt die älteste, erfolgreichste und beste Rock´n´Roll Band der Welt durchs Rheinstadion: Status Quo. Ganz nach dem Motto ihres Mega-Hits "Rockin´all over the World (Bowl)". 

Für den letzten Höhepunkt sorgt Faithless, der Hauptact der E-Plus Halftime Show, mit den Top Ten Techno Hits "Insomnia" und "We come one". Die Techno-Stars, die im Mai als Headliner bei den "Rock am Ring"- und "Rock im Park" auftraten, sollten ja bereits beim Fire Heimspiel gegen Frankfurt Galaxy spielen, mussten dann aber wegen Krankheit absagen. Der Auftritt wird nun beim großen Finale der NFLEL nachgeholt.

29.05.02 - GALAXY NEWS 
Soeben wurde folgender Bericht in die Galaxy Mailing Liste gepostet:
Galaxy-Quarterback zur Behandlung zurück nach Tampa 

KREUZBANDRISS! SAISONENDE FÜR JOE HAMILTON

Das Verletzungspech der vorigen Saison haftet der Galaxy auch im Jahr 002 weiter an. Besonders bitter: Jetzt traf es auch Quarterback JOE HAMILTON. In der Partie gegen die Barcelona Dragons musste der von den Tampa Bay Buccaneers an die Galaxy ausgeliehene Spielmacher Mitte des zweiten Quarters nach einem Schlag gegen das linke Knie verletzt das Feld verlassen. Jetzt gab die Kernspintomographie Aufschluss: Hamilton erlitt einen Riss des vorderen Kreuzbandes. Damit ist die Saison für den agilen Quarterback gelaufen. 
Head Coach DOUG GRABER fühlt mit Joe Hamilton: "Das ist wirklich schrecklich für Joe, der einige Opfer gebracht hat, um in Europa zu spielen. Bislang war er noch nie ernsthaft verletzt, und so ist dies eine wirklich bittere Pille. Wir müssen jetzt versuchen, seinen Ausfall bestmöglich zu kompensieren."

Erst am Montag Abend gegen 22 Uhr kam die schreckliche Gewissheit, als Teamarzt Dr. Uwe Horas die Aufnahmen der Kernspintomographie fachkundig studierte. Der Gelenkspezialist geht von etwa 4 bis 6 Monaten Zwangspause für Hamilton aus. 

Hamilton wird nun zunächst zu seinem NFL-Team nach Tampa zurückfliegen, um sich dort bei den Team-Ärzten der Buccaneers einer nochmaligen Untersuchung zu unterziehen. Die weiteren Behandlungsschritte werden dann von Seiten der Buccaneers veranlasst. 

Für Hamilton wird nun der von den San Diego Chargers nach Europa entsandte BART HENDRICKS das Ruder auf dem Feld in die Hand nehmen. Hendricks stand bislang in drei Spielen für die Galaxy auf dem Feld, darunter in der Eröffnungspartie gegen Berlin Thunder, als er für den damals mit einer Rippenprellung ausscheidenden Hamilton übernahm und das Team zu einem umkämpften Overtime-Sieg führte. Die Galaxy-Fans wählten Hendricks anschließend auf der Website www.frankfurt-galaxy.de zum Spieler der Woche. Zudem steht als Ersatzmann noch BILLY COCKERHAMbereit.
29.05.02 - FIRE SENKT TICKETPREISE 
Aus einer off. Pressemitteilung von Fire:

Zum Abschied aus dem Rheinstadion: Kampf dem TEURuro-Frust 
Rhein Fire bringt die D-Mark zurück 


Düsseldorf - Mode, Urlaub, Currywurst - alles viel zu teuer. Jetzt möchte Rhein Fire dem anhaltenden TEURuro-Frust der Deutschen ein Ende bereiten. Zum Abschied aus dem Rheinstadion bringt Fire den Menschen die gute, alte D-Mark zurück.

Und das geht so. Wer sich Tickets für das letzte Heimspiel gegen die Amsterdam Admirals (15. Juni) und zum großen World Bowl Finale (22. Juni) im Doppelpack holt, zahlt anstatt des üblichen Euro Preises nur noch den D-Mark Betrag. 

"Wir alle spüren die hohen Euro-Preise doch jeden Tag am eigenen Leib. Rhein Fire möchte noch einmal das gute Gefühl der D-Mark aufleben lassen, damit möglichst viele Menschen mit uns Abschied vom Rheinstadion feiern können", erklärt Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind."

Die Rhein Fire D-Mark Woche geht vom 3. bis 7. Juni und gilt für die Blöcke 19, 20 und 21, sowie für U und V. Die Tickets sind in der Rhein Fire Geschäftsstelle erhältlich oder unter der 0211 - 478 73 73. 

Der reguläre Paketpreis beträgt EUR 56,60 (Blöcke 19-21) bzw. EUR 29,10 (U und V).
Der Paket-Aktionspreis beträgt DM 56,60 (= EUR 28,94) bzw. DM 29,10 (= EUR 14,88).

29.05.02 - NFLE MVP WAHL 2002 
Auf der nfleurope.com Seite können Fans das All-Star-Team dieser Saison mit wählen. Die Stimmen der Fans gehen mit 33% in die Gesamtwertung ein. Also haut mal rein:
http://nfleurope.com/all-nfleurope/2002/index.html 
29.05.02 - MANNI IST DER LEADER 
Mit 298 Punkten ist Manni Burgsmüller der All-Time-Leader in der Scoring Tabelle der NFLE. 

Dicht gefolgt von Dragons Kicker Jesus Angoy mit 293 Punkten.

29.05.02 - NFLE TABELLE WEEK 7 
1. Rhein 5 2 
2. Frankfurt 5 2
3. Scotland 4 3 
4. Berlin 3 4
5. Barcelona 2 5
6. Amsterdam 2 5
29.05.02 - NFLE PLAYER WEEK 7 
OFFENSIVE 
DONDRE GILLIAM WR, Scotland
2 catches for 88 yards (37 and 51-yard TDs)
vs Amsterdam

DEFENSIVE 
CORNELIUS ANTHONY LB, Barcelona
Scored on return of blocked punt, 7 tackles, 1 interception, 1 forced fumble at Frankfurt

SPECIAL TEAMS 
JORDAN YOUNGER KR, Rhein
3 kickoff returns for 118 yards, 81-yard TD, vs Berlin

NATIONAL 
ANTHONY DOGHMI LB, Rhein
4 tackles, 1 sack, 1 forced fumble vs Berlin
29.05.02 - WORLD BOWL X FAN PARTY  
Entgegen irgendwelchen Verlautbarungen, die derzeit auch bei e-bay kursieren ist die World Bowl X Fan Party am 21.6. in Neuss noch nicht ausverkauft !

Der Vorverkauf läuft zwar sehr gut, aber es gibt immer noch welche ! Noch ! :-)
29.05.02 - WEITERER WB X SHOWACT ? 
Über die Halftime Show beim WB X wurde bisher nichts gesagt. Gerüchten zufolge ist man an Status Quo dran !
28.05.02 - DA IS'SE WIEDER . . .  
Zum World Bowl X gibt es ein paar Highlights.

Joy Fleming ist mal wieder da und wird diesesmal mit 250 Gospel Sängerinnen und den Düsseldorfer Symphonikern ihr Bestes geben. Die letzt genannten, inzwischen schon Stammgäste im Stadion, liefern vorher noch die WB Hymne "The Final Countdown" ab.

Dann gibts wieder mal wie beim World Bowl '99 Karneval im Stadion. 1.000 Karnevalisten, Clowns und Marching Bands singen gemeinsam mit Bruce Channel "Hey Baby".
Bruce Channel wird es wieder, wie bei seinem seinerzeitigen ersten Auftritt im Rheinstadion, genießen, den Fans das Hey-Baby Original vorzutragen. 
Auch der meistgebrachte Show-Event der Liga darf nicht fehlen: 100 Harleys donnern durchs Stadion.

Mal was neues ist dann der Auftritt von der Soul-Sängerin Jocelyn B. Smith, die die obligatorische amerikanische Nationalhymne vortragen wird.
28.05.02 - PREVIEW DRAGONS - FIRE 
Die Saison schreitet weiter und diesesmal gehts nach Barcelona. Hier noch einige Infos zum bevorstehenden Spiel:
Donnerstag (Sitges): Die Fire-Fans in Sitges treffen sich um 20.00 Uhr in der Sports Bar Sitges und gehen dann im Restaurant "Santa Maria" essen. Um 22.00 Uhr gehts dann von da aus zur Musik-Party-Meile.
Freitag (Sitges): Die Fire-Fans in Sitges treffen sich um 20.00 Uhr in der Sports Bar Sitges und gehen gemeinsam zur Dragons&Fire Welcome-Party, die dieses Jahr in einer neuen Bar stattfindet. Montse & John vom Dragons Fanclub Sitges Sack organisieren das ganze.
Samstag (Sitges): Die Fans, die in Sitges wohnen, fahren ab 13.00 Uhr am Touristen-Office in Sitges mit den Dragons-Fans los. In Barcelona können sie dann mit den Dragons Fanclubs an einem BBQ, das von der amerikanischen Botschaft veranstaltet wird, am Stadium (7,50 Euro) teilnehmen. Tickets dazu gibt es im Bus !
Samstag (Stadium): Tickets für den Fire-Block im Stadium gibt es zu Genüge vor Ort. Letztes Jahr war es der Block 103.
After Game-Party: In Sitges kann man mit den Dragons-Fans sowie den Spielern in der Sports Bar gefeiert werden. 
In Barcelona feiern viele Fire-Fans im Bahia Beach Club am Olympischen Hafen (ab ca. 23.00 Uhr). Dort taucht meistens auch das Fire-Team auf. Im Bahia Beach Club, einem riesengroßen, legendären NightClub, gibt es normalerweise dress code: Keine Trikots, Shorts und Turnschuhe !
28.05.02 - DIE GALAXY GIBT GAS 
40.000 Tickets sind schon für das Abriß-Spiel am 08.06.02 in Frankfurt verkauft worden. Inzwischen mehren sich auch Anfragen von Fire-Fans, die noch dringend Karten brauchen, aber nichts mehr bekommen. Bei 40.000 dürfte es dann wohl nur noch Stehplätze hinter der Endzone geben. 
Vielleicht schafft es die Galaxy, die 50.000 voll zu machen. Dem Liga- Zuschauerschnitt würde das verdammt gut tun !
28.05.02 - ZUSCHAUER NACH WOCHE 7 

Dominik Kubla aus der NFLE MAiling Liste war wieder mal fleißig:
------------------
BAR @ FRA 26,639
AMS @ SCO 10,373
BLN @ RHE 32,287
-------------------
Week 7 69,299
-------------------
Week 6 48,008
Week 5 58,798
Week 4 46,115
Week 3 48,742
Week 1 51,190
-------------------
Season 374,690
-------------------

TEAM G TOTAL AVERAGE +/-
------------------------------------
RHE 4 130,224 32,556 - 7.0%
FRA 4 110,949 27,737 - 9.2%
SCO 4 44,221 11,055 -20.5%
AMS 3 33,193 11,064 -16,5%
BLN 3 28,520 9,507 + 2,6%
BAR 3 27,651 9,217 - 2.6%
------------------------------------
NFLEL 21 374,690 17,842 - 3.9%
------------------------------------

23.05.02 - DÜSSEL-ARENA AUF EIN NEUES 
Aus dem Express:

Die Mega-Arena: Platzt doch noch alles? Hochtief ist ausgestiegen

Die Super-Arena mit ihren 51.000 Sitzplätzen. Erst sollten hier die Fußball-WM-Spiele 2006 stattfinden ­ jetzt hängt das 225 Millionen Euro teure Projekt plötzlich wieder am seidenen Faden. Aus der geplanten Vertragsunterzeichnung zwischen Stadt und der Arbeitsgemeinschaft aus Walter Bau und Hochtief wurde nichts. Überraschend stieg jetzt der Essener Baukonzern Hochtief aus.
Damit sind plötzlich wieder alle Fragen offen: Wird das alte Rheinstadion tatsächlich, wie ursprünglich geplant, ab 1. Juli abgerissen? Und vor allem: Steht die neue Arena wirklich ab August 2004? Oder setzt OB Joachim Erwin nach den geplatzten WM-Spielen plötzlich auf Zeit? Offiziell machen alle Beteiligten an der Poker-Runde um die Arena ein Riesen-Geheimnis aus den Gründen für die erneute Verzögerung, wollen auch nichts über den Ausstieg von Hochtief verraten.

Peter Wurm, Sprecher von Walter Bau: „Wir haben uns geeinigt, nichts zu sagen.“ Selbst der sonst so forsche Erwin hält sich dran. „Ich sehe nirgends Probleme“, wiegelt er ab. Und zu Hochtief meint er nur: „Das gibt‘s schon mal, dass verärgerte Kinder mit den Türen knallen, gehört doch irgendwie zum Spiel.“

Für Hochtief jedenfalls, so ein Insider, hat es sich ausgespielt. Die Stadt als Verhandlungspartner habe die Daumenschrauben zu fest angezogen. Und aus der Baubranche kommen jetzt Unkenrufe, ob Walter Bau den dicken Arena-Brocken überhaupt allein schlucken kann, und wer jetzt als Finanzierer noch einsteigt?      

FDP-Fraktionschefin Gisela Piltz jedenfalls hat Bedenken: „Wir müssen als Stadt auf jeden Fall auf der sicheren Seite stehen, dürfen das alte Stadion erst dann abreißen, wenn wir ganz sicher sind, ein neues zu bekommen. Ich hoffe nur, dass die von Erwin eingesetzte Lenkungsgruppe aus Politikern rechtzeitig informiert wird.“

Tatsächlich weiß Piltz genau so wenig wie die übrigen Spitzenpolitiker. Erwin übt sich als griechische Pythia: „Wartet doch ab. Alles wird gut.“ Heute jedenfalls, so war zu erfahren, ist wieder ein Vertragstermin angesetzt: Doch es geht nicht um den Arena-Bau, sondern nur um Planung und Abriss der alten Schüssel.

23.05.02 - PREVIEW WEEK 7 / FIRE - THUNDER / TEIL 3
Sonntag, 16 Uhr: Deutschland Derby Fire gegen Berlin 
Scheichs schauen auf Tee Martin und Rückkehrer Himebauch 


Düsseldorf - Über die Partie in Schottland wollte Rhein Fire Headcoach Pete Kuharchek nicht mehr sprechen. "Diese Niederlage will ich vergessen, meine Konzentration gilt derzeit nur noch dem nächsten Spiel gegen Berlin Thunder."

Das Deutschland Duell steigt am Sonntag, ab 16 Uhr (Party ab 13 Uhr), im Düsseldorfer Rheinstadion und ist ein echtes Schlüsselspiel auf dem Weg zum World Bowl X am 22. Juni. "Das wird ein ganz heißes Spiel gegen Berlin. Sonntag fällt die Vorentscheidung, wer ins Finale kommt", weiß Kuharchek. "Berlin ist das wahrscheinlich derzeit beste Team der Liga. Thunder nun schon dreimal in Folge gewonnen. Sie sind offensiv wie defensiv sehr stark
besetzt."

Das Fire Rezept gegen den World Bowl Champion: Lange in Ballbesitz bleiben, keine Big Plays zulassen und in den Special Teams über sich hinaus wachsen. Das tat Kicker Jason Witczak gestern. Er verwandelte im Training ein 55 Yard Fieldgoal.

Weitere gute Nachrichten aus dem Düsseldorfer Lager: Jonathan Himebauch, der bereits 1999 für Fire spielte, kehrte heute für den verletzten Center Ed Kehl nach Düsseldorf zurück, nachdem er im vergangenen Jahr für die L.A. Extreme gespielt hatte. 

Quarterback Tee Martin ist nach auskurierter Knieentzündung ebenfalls wieder am Start.  Kuharchek: "Tee hat sehr gut trainiert und wird gegen Berlin wieder erste
Wahl sein."

Davon wollen sich am Sonntag neben den Fußball-Stars Max Eberl und Bernd Meier (Bor. Mönchengladbach) auch zwei Scheichs aus den Vereinigten Arabischen Emiraten überzeugen, die über einen Vermittler folgenden Wunsch äußerten: "Wir möchten einen sehr guten Tribünenplatz und Vip-Karten. Der Preis spielt keine Rolle."
23.05.02 - PREVIEW WEEK 7 / FIRE - THUNDER / TEIL 2
Injury Report

Berlin Thunder

OUT 

WR Phil McGeoghan (shoulder); LB Antico Dalton (head); RB Mukala Sikyala (foot); 

DOUBTFUL 

LB Jude Waddy (foot)

QUESTIONABLE 

K Axel Kruse (quad); WR Joerg Heckenbach (hip)

PROBABLE 

DB Ahmad Hawkins (ribs); LB Bubba Alexander (knee); K Danny Boyd (back); DE Antwone Young (hand); WR Dane Looker (shoulder); DB Calvin Branch (quad); QB Tim Hasselbeck (knee); TE Jeff Kostrewa (quad)

Rhein Fire 

OUT 

G Ben Adams (knee); LB Shingo Hiruma (calf); OL Ed Kehl (knee)

PROBABLE 

DT DeVone Claybrooks (ankle); WR Onome Ojo (knee); QB Tee Martin (knee); QB Romaro Miller (shoulder); WR Jimmy Robinson (knee); TE Mark Thomas (knee, ankle)

23.05.02 - OFFENER BRIEF VON ALEX LEIBKIND
Offener Brief  von Rhein Fire GM Alexander Leibkind an alle Düsseldorfer

Düsseldorf, den 23. Mai 2002

Liebe Düsseldorferinnen, liebe Düsseldorfer,

wie Sie wissen, rollen in wenigen Wochen die Bagger an. Dann heißt es endgültig und schweren Herzens Abschied nehmen vom guten, alten Rheinstadion und unserer schönen Stadt Düsseldorf, die acht Jahre unsere Heimat war.

Niemanden macht das trauriger als uns selbst, denn das Rheinstadion war immer ein sehr gutes Zuhause für Fire, das wir niemals freiwillig verlassen hätten, würde uns der Neubau der Multifunktionsarena nicht dazu zwingen.     

Doch ob wir uns nun im nächsten Jahr in Köln oder auf Schalke wiedersehen, liebe Düsseldorfer, nichts sollte uns davon abhalten, die letzten zwei Heimspiele und das abschließende World Bowl Finale alle gemeinsam noch einmal zu rauschenden Festen zu machen. Im Gegenteil.

Denn noch dreimal Rheinstadion - das heißt:

... Party, Lebensfreude, Unterhaltung und attraktiver Sport in R(h)einkultur.

... Väter können ihren Kindern letztmalig zeigen, wo sie in ihrer Jugend Highlights wie die Fußball WM, Leichtathletik Rekorde, Fortuna mit Klaus Allofs, Gerd Zewe, Rudi Bommer uvm. oder die Marius Müller Westernhagen und Tote Hosen Konzerte live miterlebt haben.

... bewusst Abschied nehmen von einem der großen Wahrzeichen Düsseldorfs.

... mit einem vollen Rheinstadion ein deutliches Statement dafür abgeben, dass Rhein Fire nach dem Arena-Neubau 2005 wieder mit offenen Armen in seiner Heimat Düsseldorf aufgenommen werden wird.

Nur noch 3 - ich wünsche Ihnen und uns allen viel Spaß dabei!!! Auf ein baldiges Wiedersehen 

Alexander Leibkind 
Rhein Fire General Manager

22.05.02 - PREVIEW WEEK 7 / FIRE - THUNDER
Der Einlaß am Sonntag ist bereits um 12.30 Uhr. Die Party-Bühne startet um 13.00 Uhr. Pre-Game-Show um 15.30 Uhr. Kick-Off 16.00 Uhr !
22.05.02 - SAMPRAS ON FIRE
Pete Sampras als "neuer" Rhein Fire Quarterback
US Tennis-Star trainierte mit den Düsseldorfer Footballern

Düsseldorf - Pete Sampras nahm eine Auszeit vom ARAG World Team Cup in Düsseldorf, legte den Tennis-Schläger in die Ecke und zog sich stattdessen Shoulder Pats, das Trikot mit der Nummer 7 und einen Helm an und raus ging´s ins Rheinstadion. Dort warteten heute um 14.30 Uhr schon die Riesen von Rhein Fire, um mit dem US-Tennis Star eine Runde Football zu spielen.

Angefeuert wurde das "gemischte Dutzend" von den bezaubernden "Pyromaniacs". Die sahen Sampras als "neuen" Fire Quarterback tolle Pässe auf Wide Receiver Scott Cloman werfen. Schützen ließ sich der 13-fache Grand Slam Sieger von einer Fire O-Line bestehend aus Patrick Venzke, Dustin Keith und Tight End Mark Thomas. Als "Lehrmeister" mit dabei: Der etatmäißge Düsseldorfer Spielmacher Tee Martin.

Der erklärte anschließend: "Pete wirft wirklich gut. Es war uns allen eine Freude und Ehre ihn einmal persönlich kennen zu lernen."

Sampras selbst sagte: "Das war heute eine willkommene Ablenkung vom Tennis-Alltag. Die Jungs von Rhein Fire sind wirklich nett. Ich bin ein großer Football Fan, habe immer einen Ball im Gepäck, mit dem ich mich vormeinen Turnierspielen aufwärme. Ich wünsche Rhein Fire alles Gute für das nächste Heimspiel am Sonntag gegen Berlin und für das World Bowl Finale."

21.05.02 - SPIEL IN BARCELONA / BUSTRANSFER IN SITGES
Beim Auswärtsspiel in Barcelona wird es wieder einen Bustransfer von Sitges zum Stadium und zurück geben. Der Preis beträgt 9 Euro. Der Bus fährt um 13.00 Uhr vom Tourism Office am "Oasis"-Place los (wie die letzten Jahre). 
Die Tickets können dieses Jahr nur im voraus gekauft werden, da die Busplätze entsprechend geplant werden müssen. Ihr könnt sie nur am Sonntag beim Heimspiel am Panet-Stand kaufen !
21.05.02 - SPIELBERICHTE, PARTYS & FOTOS
Nach dem Flug-Chaos, daß sich noch bis in den Samstag reinzog, haben es letztlich ca. 100 Fans nach Schottland geschafft. In der Cambridge Bar in Edinburgh ging es wieder mal standesgemäß nach einem etwas zähem Start richtig ab. Dies führte auch zu einem Novum, daß um ca. 23.00 Uhr die Polizei anrückte um die Lautstärkeregler selber zu steuern ! :-) Die blieben aber nicht lang, sodaß weiter auf der Straße jeder Wagen mit einer eigenen "Welle" begrüßt werden konnte. 

Im Stadion saßen die Fire-Fans leider weit zerstreut in den Blöcken, da die Claymores "unreserved seats" verkauften (d.h. jeder Fans kann sich hinsetzen wo er will, bzw. wo gerade Platz ist). So konnte die 100 Fans leider nicht gemeinsam ihr Team anfeuern. Auch die Stimmung der Schotten litt darunter, da die Plätze zudem noch in "Gold", "Silber" und "Bronze"-Blöcke eingeteilt war. So gab es größere Lücken in den Blöcken. Nicht besonders professionell organisiert.

Zudem massenweise Security und Polizei, die bei dem zu einem Viertel gefüllten Stadion Selbstbeschätigungsmaßnahmen durchführten !

Die Spielberichte und Statistiken zum Spiel in Glasgow gegen die Claymores gibt es hier !

Übrigens wenn Ihr ein "paar" Fotos vom Spiel und den Partys schauen wollt, surft mal zu Dario's Website: http://www.carluccio.de/claymores/ ! Es lohnt sich !
21.05.02 - NFLE MVP WEEK 6
OFFENSIVE DANE LOOKER WR Berlin Thunder
DEFENSIVE WILLIE GARY S Scottish Claymores
SPECIAL TEAMS OLA KIMRIN K Frankfurt Galaxy
NATIONAL JASON BYWORTH WR Scottish Claymores
21.05.02 - ZUSCHAUERZAHLEN WEEK 6
Wieder einmal aus der NFLE-Mailing-Liste, diesesmal zusammengestellt von Levi Ramsey:
-------------------
BER @ BAR 7,729
RHE @ SCO 12,823
AMS @ FRA 27,456
-------------------
Week 6 48,008
-------------------
Week 5 58,798
Week 4 46,115
Week 3 48,742
Week 2 52,538
Week 1 51,190
-------------------
Season 305,391
-------------------

Average per game: 16,966 (down 8.7% from 2001)

Breakdown
TEAM G AVERAGE +/-
-------------------------
RHE 3 32,645 - 6.8%
FRA 3 28,103 - 8.0%
SCO 3 11,276 -18.8%
AMS 3 11,064 -16.5%
BER 3 9,552 + 3.1%
BAR 3 9,217 - 2.7%
-------------------------
18.05.02 - CHAOS IN LONDON - FIRE FANS GEBEN GAS
Der Teil der Fire-Fans, der schon in Edinburgh/Glasgow verweilt, wird es wohl nicht mitbekommen haben. Und die, die erst am Samstag anreisen auch nicht. Jedoch gab es eine Menge Fire-Fans, die heute zum Auswärtsspiel nach Schottland per Flieger antreten wollten. Jedoch fiel ein zentraler Rechner in London aus, sodaß keine Flugüberwachung über den englischen Flugraum möglich war. Somit mussten weit über 100 Maschinen diverser Airlines gecancelt werden (u.a. auch Ryanair). Der gesamte englische Flugverkehr lag am Boden. Einige Fans schmissen sich notgedrungen trotz Pfingst-Stau ins Auto und gaben Gas, um die 1.200 KM rechtzeitig durchzujagen. Andere buchten den Flieger um, zahlten höhere Preise (da fast alle Maschinen inzwischen zu sind) und kurvten quer durch Holland, Deutschland und Belgien um am entsprechenden Flughafen, dann doch noch einen Flieger zu erreichen.
Da es mit Sicherheit nicht in einer Fire-Pressemitteilung oder einem RP, WZ oder ähnlichem Artikel auftauchen wird, sei es hier mal ausdrücklich erwähnt. Man kann auf solche Fans nur stolz sein, die alles (und dazu gehört auch eine Menge Kohle) geben um Ihr Team auch im entlegensten Winkel Europas noch zu unterstützen ! ! !

So und ich muß jetzt zum Flughafen um meinen Ersatzflieger rechtzeitig zu erreichen ! :-)
Go Fire . . . . 
18.05.02 - TEE MARTIN WIEDER FIT !
Sonntag, 15 Uhr: Rhein Fire bei den Scottish Claymores
Quarterback Tee Martin wieder fit 


Düsseldorf - Quarterback Tee Martin konnte am heutigen Abschlusstraining teilnehmen, steht Rhein Fire somit am Sonntag bei den Scottish Claymores zur
Verfügung.

Rhein Fire Headcoach Pete Kuharchek: "Die Knieentzündung hat sich gebessert. Ich bin froh, dass Tee heute wieder am Ball war. Die Entscheidung, ob er   oder Romaro Miller in Schottland startet, werden wir dennoch erst am Sonntag in Glasgow treffen."

Entwarnung auch in Sachen Deke Cooper, Al Jackson und Peter Heyer - alle drei angeschlagenen Akteure trainierten heute voll mit.

Team Rhein Fire fliegt am morgigen Samstag,um 14 Uhr, mit einer Charter Maschine nach Glasgow. Rückkehr ist am Montag um 13.40 Uhr. 
17.05.02 - ALLROUNDER TREFFEN AM MITTWOCH
Heute haben wir erfahren, daß die Autogrammstunde des Fire-Teams am nächsten Mittwoch im Allrounder leider auf Juni verschoben wurde (Termin steht noch nicht fest). Die Promotion-Aktion für die World Bowl X Fan-Party mit dem Foto-Shooting in der Skihalle bleibt jedoch. Inzwischen haben sich auch schon zig Fans gemeldet, die alle in voller Stadion-Fire-Montur kommen werden, sodaß wir mit Sicherheit eine Menge Spaß kriegen werden. Wer noch mitmachen will, kann gerne um 18.00 Uhr am 22.5. zur Skihalle kommen ! Adresse und Wegbeschreibung hier !

Wir sind auch mal gespannt, was Ihr für einen Eindruck von dem Laden habt und evtl. Vorschläge wie wir die Fan-Party richtig gestalten können ! 

17.05.02 - PREVIEW CLAYMORES-SPIEL
Sonntag, 15 Uhr: Tabellenführer Rhein Fire in Glasgow
Claymores machen die Schotten dicht
Martin, Jackson, Cooper und Heyer angeschlagen 


Düsseldorf - "Die Hinrunde haben wir sehr gut überstanden, in der Rückrunde müssen wir jetzt zeigen, dass wir gut genug sind, einige Teams auch zweimalzu schlagen. Und das ist sehr schwer in der NFL Europe League." Mit diesen Worten verabschiedete Rhein Fire Headcoach Pete Kuharchek seine Spieler nach dem heutigen Training aus dem Huddle.

Am Sonntag im Hampden Park zu Glasgow (15 Uhr Ortszeit), dort wo gestern noch das Finale der UEFA Champions League ausgetragen wurde, wird sichweisen, ob Fire die Scottish Claymores nach dem 13:10 Hinspielerfolg ein zweites Mal bezwingen kann.

Ganz leicht wird´s nicht für den neuen Tabellenführer der NFLEL. Kuharchek: "Viele Leute denken, die zugelassenen Yards sagen aus, wer die beste Defense besitzt. Für mich aber gibt den Ausschlag, wie viele Punkte ein Team zulässt. Und da sind die Schotten mit nur 73 Zählern das beste Team der Liga. Sie haben noch in keinem Spiel mehr als 17 Zähler zugelassen." 

Der Fire Headcoach weiß, dass die Claymores die Schotten dicht machen wollen, um sich so gegen das überragende Laufspiel der Düsseldorfer zu schützen. "Sie werden eine Menge Abwehrspieler an der Line of Scrimmage formieren, um unseren Lauf früh zu stoppen. Also werden wir mit weiten Pässen antworten müssen."

Wer für diesen Job zuständig sein wird, ist aufgrund der Knieentzündung von Quarterback Tee Martin noch nicht entschieden. "Wenn Tee auch am morgigen Freitag immer noch nicht mittrainieren kann, werden wir wohl auf Romaro Miller setzen. Er hat einen sehr starken Arm und im Training einen guten Eindruck hinterlassen. Die Frage wird sein, ob er diese Leistung auch unter Wettkampfdruck abrufen kann. Ein Quarterback hat nur 3,5 Sekunden Zeit, um die richtige Entscheidung zu treffen. 

Neben Martin waren gestern auch noch Al Jackson, Deke Cooper und Sumitaka
Ando (alle Bänderdehnung im Sprunggelenk) sowie Peter Heyer (Virusgrippe)
angeschlagen. 
17.05.02 - SHOWACTS GEGEN THUNDER
Beim Spiel gegen Thunder gehts rund. Kommerz-Techno ist angesagt. Den Anfang machen Starsplash mit ihren Hits "Wonderfull Days" & und dem Party-Knaller "Free". Dazu gesellt sich Peter Wackel & Sharon Williams mit 'Time of my life'.

In der Half-time-Show gibt dann wieder was besonderes. Aquagen legen auf. Bekannt im Rheinstadion mit "Warum seid ihr so leise" und "Partyalarm", donnern sie dieses Jahr auch andauernd durchs Jahnstadion mit dem Remake vom Chicago-Klassiker "Hold me now- Hard to say I'm sorry" (Wieso wurde sowas eigentlich nicht im Rheinstadion bisher gespielt, das kann man in wie in Berlin vorgemacht hervorragend bei entsprechenden Spielszenen einsetzen !). Das Video dazu wurde übrigens im Düsseldorfer Hafen gedreht.

16.05.02 - VERLETZTENLISTE FÜR SONNTAG
Rhein Fire

QUESTIONABLE
QB Tee Martin (knee)

PROBABLE
LB Shingo Hiruma (lower leg); G Al Jackson (ankle); S Deke Cooper (knee); DT Brandon Miller (ankle) 

Scottish Claymores

OUT
CB James Rooths (hand); LB Junior Robinson (ribs)

QUESTIONABLE
NT Tom Tovo (ankle)

PROBABLE
NT Pernell Davis (foot); LB Tony Ortiz (ankle); WR Kevin McKenzie (stinger)
16.05.02 - NEUE PLANET-UMFRAGE
Wir haben wieder eine neue Umfrage gestartet !

Die Fragen:
  • Wo soll Fire nächstes Jahr spielen ?
  • In der nächsten Saison gehe ich weiterhin zu Fire ?
  • Wieviele Spiele besuchst Du dann ?
  • Soll Fire nach 2 Jahren wieder nach Düsseldorf zurückkommen ?
  • Ich wäre an einem Shuttle-Bus ab Düsseldorf interessiert ?

Es wäre nett, wenn Ihr eine Minute Zeit hättet, die 5 Fragen durchzuklicken. Hier gehts zur Umfrage ! Danke !

15.05.02 - ZUSCHAUERZAHLEN NACH WEEK 5
Dominik Kubla aus der NFLE Mailingliste hat mal wieder wie jedes Jahr die Zuschauerzahlen durchgerechnet und folgende, interessante Statistik erstellt:
------------------------
FRA @ RHE 41,106
SCO @ AMS 9,243
BAR @ BLN 8,449
------------------------
Week 5 58,798
------------------------
Week 4 46,115
Week 3 48,742
Week 2 52,538
Week 1 51,190
------------------------
Season 257,383
========================

NFLE-Durchschnitt: 17,158 pro Spiel = - 7.6% 

Veränderungen der einzelnen Teams
------------------------------
RHE 3 32,645 -6.8%
FRA 2 28,427 -6.9%
AMS 3 11,064 -16.5%
SCO 2 10,503 -24.4%
BAR 2 9,961 +5,2%
BLN 3 9,552 +3.1%
15.05.02 - NFLE PLAYER OF THE WEEK 5
Offensive Player Jamal Robertson RB Rhein Fire
Defensive Player Deke Cooper S Rhein Fire
Special Team Player Gabe Lindstrom P Frankfurt Galaxy
National Player Samyr Hamoudi S Barcelona Dragons
15.05.02 - TEE MARTIN VERLETZT
Rhein Fire Quarterback verletzt
Tee Martin laboriert an Entzündung im Knie 


Düsseldorf - Sorgen um Tee Martin. Der Rhein Fire Quarterback meldete sich am gestrigen Montag verletzt. Rhein Fire Headcoach Pete Kuharchek: "Tee kam plötzlich in die Kabine und teilte uns mit, dass er Knieschmerzen hat."

Bei der eilends durchgeführten Kernspintomographie wurde laut Fire Physiotherapeut Freddie Carabajal eine Entzündung im linken Kniegelenk festgestellt. In Absprache mit NFL Team Pittsburgh Steelers, das den
23-jährigen Spielmacher ausgeliehen hat, wurde entschieden, Tee Martin in Düsseldorf zu behandeln.

Kuharchek: "Tee muss möglicherweise beim morgigen Training pausieren.

Derzeit gehen wir aber davon aus, dass er am Sonntag bei den Scottish Claymores in Schottland spielen kann." 

Falls nicht, steht Romaro Miller (Minnesota Vikings) vor seinem ersten Spiel als Starting Quarterback für Rhein Fire.

Derweil musste sich Rhein Fire heute von Clinton Hart trennen. Der Safety, vor wenigen Tagen erst aus dem inaktiven Trainingskader in den aktiven Trainingskader befördert, wurde von den Amsterdam Admirals angefordert, wo er ab sofort dem aktiven Roster angehört. Düsseldorf wird Clinton so wohl erst am letzten Fire Heimspieltag am 15. Juni wiedersehen. Dann ist sein neues Team aus Amsterdam zu Gast im Rheinstadion.

Am Montagabend hatte Hart noch mit dem Rhein Fire Team eine Einladung des Burger King Restaurants auf der Heerdter Landstraße angenommen. Sein Abschiedsmahl. 
14.05.02 - DIESE PISTE WARTET AUF EUCH !
MEET THE TEAM @ ALLROUNDER

Am Mittwoch, dem 22.05.02, könnt Ihr Euch schon mal auf die WB X Fan-Party (21.6. am Freitag abemd vor dem World Bowl X) einstimmen und nebenbei noch ein paar Autogramme abstauben !

Ab 18.00 Uhr gibt es eine Pressekonferenz mit unserem Headcoach Pete Kuharchek und ab ca. 18.30 Uhr Autogrammstunde mit diversen Spielern vom siegreichen Fire-Team !
Damit wir auch ein gescheites Promotion-Foto für die Fan-Party in der Skihalle Neuss hinbekommen, brauchen wir einige Fans in VOLLER Fire-Stadion-Montur ! Wer mitmachen will, bitte kurz ein Mail an Thomas oder Ralph schicken !

Und wenn wir das ganze "über die Bühne" gebracht haben, uns den Laden eingehend begutachtet haben, können wir ja noch ein Bierchen oder ähnliches im Biergarten trinken. Für Familienväter: Dort gibts auch einen großen Kinderspielplatz !

Die Wegbeschreibung zur Skihalle gibts übrigens hier !

14.05.02 - DIE SCHOTTEN MELDEN SICH ZU WORT
Gerade trudelt bei uns ein "urgent"-Mail von den Claymores Fans ein, die die Fire-Fans informieren wollen, daß am Sonntag (=Spieltag) vormittags kein Alkohol verkauft werden darf. Wir sollen uns also Schlösser-Dosen mit nach Schottland für die Bustour Edinburgh-Glasgow Stadium bringen ! So sind'se die Schotten ! Denken an alles ! Oder vielleicht steckt da ja da auch ein Hintergedanke dahinter. Wir können ja schon mal vorsichtshalber ein paar Dosen mehr für die Claymores-Fans einpacken ! :-)
12.05.02 - PREVIEW WEEK 6 EDINBURGH/GLASGOW
Es naht schon die Tour nach Edinburgh/Glasgow !

Daher für alle nochmal zur Erinnerung:
Welcome-Party
Die Welcome-Party findet am Samstag (18.5.) ab 19.00 Uhr wieder in der Cambridge Bar in Edinburgh statt.
Bustransfer
Die vorbestellten Tickets für den Bustransfer gibt es auf der Welcome-Party ! Der Bus fährt am Sonntag um 11.00 Uhr an der Market Street los (Nähe Princess Street/Waverly Station).
Pre-Game-Party
Vor dem Spiel treffen sich viele Claymores- und Fire-Fans in Glasgow in der Brauerei "Clockwerk", die ca. 5 min. zu Fuß vom Stadion entfernt ist.
After-Game-Party
Da die Schotten am Montag wohl arbeiten müssen, wird die Party nicht im üblichen Rahmen stattfinden. Der Treffpunkt in Edinburgh für die Fire-/Claymores-Fans wird auf der Welcome-Party bekannt gegeben. Es wird entweder die Cambridge Bar oder der Pub Standing Order (auf der George Street) sein.
Weitere Infos:
12.05.02 - SPIELBERICHTE
Die Spielberichte und Statistiken zum Spiel gegen Galaxy gibt es hier !
10.05.02 - FIRE-GALAXY WEITER EIN KLASSIKER
Sowohl für das morgige Treffen im Rheinstadion als auch dem im Waldstadion am 8. Juni (letzte Spiel der Galaxy im alten Waldstadion), sind bereits 35.000 Tickets verkauft worden. Der Klassiker zieht weiter die Fans in Scharen an.

Wer übrigens am 08.06 in Frankfurt dabei sein will, sollte sich beeilen. Der Planet hat inzwischen einen weiteren 4. Bus dazu genommen und hat somit noch 80 offene Plätze, die aber wohl nicht lange halten werden. Infos & Buchungsmöglichkeiten zur  Tour gibt es hier !
Für die 4 Busse sind Tickets im "Fire-Winner-Block 24" gesichert, da wir diese bereits vor längerer Zeit rechtzeitig (vorausschauend) besorgt hatten ! :-)
10.05.02 - MAL EIN ORIGINAL !
Wer schon immer mal einen besonderen Merchandising-Artikel suchte, der ist bei http://www.fanfactory.de richtig aufgehoben ! Dort gibt es nämlich - man höre und staune - Original Helme (keine Replicas !) der 6 NFLE-Teams. Die sind natürlich nicht ganz billig und für schlappe 270 Euro zu haben. Ist im übrigen das erste Mal seit Bestehen der Liga, daß sowas verkauft wird !
09.05.02 - NFLE PLAYER OF THE WEEK 4
Offensive Player Anthony White RB Berlin Thunder
Defensive Player Norris McCleary DT Frankfurt Galaxy
Special Team Player Rafael Cooper RB Amsterdam Admirals
National Player Robert Flickinger DE Scottish Claymores
09.05.02 - WB X FANPARTY
Es gibt einige weitere News zur Fan Party in der Skihalle Neuss. Diese findet Ihr hier. Die Seite wird ständig aktualisiert. Also öfters mal reinschauen !
09.05.02 - VERLETZTENLISTE FÜR SAMSTAG
Frankfurt Galaxy

DOUBTFUL 
C Wilbert Brown (knee)

QUESTIONABLE
CB Armon Hatcher (groin) / TE Ben Steele (knee)

PROBABLE
WR Jamaal Fobbs (knee) / CB Nijrell Eason (toe) / RB Joey Dozier (ankle)

Rhein Fire 

QUESTIONABLE
WR Sumitaka Ando (ankle)

PROBABLE
DT DeVone Claybrooks (groin) / LB Shingo Hiruma (calf) / G Al Jackson (knee) / 
LB Tim Johnson (knee) / DE Damonte McKenzie (thumb)
07.05.02 - NEUES VON DER STADIENFRAGE (GALAXY)
Wie zu hören war, soll die Galaxy doch nicht von Karlsruhe, Offenbach oder Stuttgart eingemeindet werden. Es soll alles beim Alten bleiben. Der Galaxy wird analog zum "Kölner Modell" beim Stadienumbau ein Platzangebot von 30.000 Plätzen von der Stadt Frankfurt garantiert. Das Stadion wird dann Stück für Stück umgebaut. Die Pre-Game-Party soll auch mit kleinen Platzeinschränkungen weiterhin garantiert sein.
07.05.02 - TRIPLEHEADER BEENDET
Der letzte Spieltag machte wie schon vor ein paar Jahren einen Tripleheader (3 Spiele in 3 Tagen) möglich. Zogen damals noch die Cheddarheads mit Jochen "The Legend" alleine durch die Stadion, war es diesmal schon ein kunterbunter Haufen mit Fans der Dragons, Claymores, Monarchs, Galaxy, Admirals und Fire. Die härtesten unter ihnen feierten dann noch Samstag Nacht bis 5.00 morgens im Knoten in der Altstadt durch und hetzten regelrecht zum Airport um den Flieger noch rechtzeitig nach Edinburgh zu erreichen. Schlaf = Fehlanzeige ! Inzwischen sind sie alle wohlbehalten von ihrer Tour nach Amsterdam, Düsseldorf und Glasgow wieder zurück. Fotos gibts bei Marc Schüler unter http://gameday.de/football-pics.
07.05.02 - NEUES VON DER STADIENFRAGE (FIRE)
Die NRZ, Express, Bild und der Kölner Stadtanzeiger brachten heute alle ähnlich lautende Berichte. Hier der aus der NRZ:

Kölner wollen Rhein Fire "klauen"

Domstädter haben schon mit der NFL verhandelt. Europaligist soll in Müngersdorf heimisch werden.
Erst schnappten sich die Kölner den vakanten dritten NRW-Startplatz bei der Fußball-WM 2006, jetzt wollen sie auch noch Düsseldorfs beliebteste Sport-Mannschaft "klauen". Football-Europaligist Rhein Fire wird am Ende der achten Spielsaison umziehen, weil das Rheinstadion zugunsten einer Multifunktionsarena abgerissen wird. Bisher galt Gelsenkirchen als Top-favorit, Köln eher als kleine Alternative. Schalke-Manager Rudi Assauer zuletzt: "Fire kommt hundert Prozent zu uns!"
Wenn sich der Ex-Bundesliga-Kicker da nicht mal täuscht. Hans Rütten, Verwaltungschef des Müngersdorfer Stadions, verriet gestern gegenüber der NRZ: "Wir haben mit der National Football League in New York verhandelt und arbeiten darauf hin, dass Rhein Fire komplett und für länger als zwei Jahre nach Köln umzieht. Wir werden unsere Räumlichkeit entsprechend groß gestalten und dafür auch investieren."
Geschäftsstelle, Fanshop, Trainingsmöglichkeiten, alles soll den Rhein aufwärts schwimmen. Verbunden mit dem Abschied aus Düsseldorf? Fire-Manager Alexander Leibkind ist bis unter die Haarspitzen genervt, wenn es um die seit Monaten während Umzugsdiskussion geht. Vor allem weil das, so Leibkind, "uns verunsicherte oder enttäuschte Zuschauer kostet".
Samstag vor dem 31:3-Regenrutsch mit den Barcelona Dragons gab es bereits Umfragen zur Fire-Zukunft unter den Fans. Gegen Frankfurt Galaxy am kommenden Samstag (19 Uhr, Party ab 16 Uhr) soll ebenfalls mit Besuchern über die Akzeptanz des einen oder anderen Standortes gesprochen werden. Auch bei Heimspielen von Schalke 04 und des 1. FC Köln habe man sich, so Leibkind, bereits unters Volk gemischt.
Der Manager stellt allerdings klar, dass die NFL allein die Entscheidung treffen wird, wo Fire in der Spielzeit 2003 aufläuft: "Wir besitzen kein Mitspracherecht, höchstens ein Vorschlagsrecht. Ob Köln oder Gelsenkirchen: Beide Standorte haben Vor- und Nachteile. Entscheidend ist, welcher Umzug weniger Geld kostet und welcher mehr einbringt."
Müngersdorf wird gerade umgebaut, wäre auch 2003 mit nur 30 000 Plätzen eine Baustelle, würde aber 2004 mit 52 000 Plätzen vorzeitig fertig. Dort besäße Fire auf Dauer ein Komplett-zu-Hause. Die Schalke-Arena wäre als bestes Stadion Europa dagegen ein Edel-Ausweichsquartier. Alles andere é Geschäftsstelle und Trainingsstätten é würde in Düsseldorf bleiben. In Gelsenkirchen wäre Fire nur Nummer Zwei hinter dem UEFA-Cup-Teilnehmer Schalke 04. Der geplante Kunstrasen für Fire kostet zudem 1,6 Millionen Euro. Wer das bezahlt? Leibkind winkt ab: "Es gibt auch noch 27 000 andere Details zu klären."
Beide Standorte hat die NFL mittlerweile inspiziert. Bei den New Yorker Verantwortlichen regiert der Erfolgsgedanke. Wo sind weniger Investitionen nötig, wo kommen mehr Zuschauer? Themen, die auch über eine mögliche Rückkehr nach Düsseldorf zur Saison 2005 entscheiden werden.
Die Stadtort-Frage der Fire-Footballer soll abschließend im Juni beantwortet werden.

Anmerkung: Lt. Kölner Stadtanzeiger soll das ganze beim World Bowl verkündet werden. Die Entscheidung soll wohl schon Ende Mai fallen !
05.05.02 - SPIELBERICHTE
Die Spielberichte und Statistiken zum Spiel gegen Barcelona gibt es hier !
05.05.02 - WOUNDED DUCKS LIVE
Die Wounded Ducks werden auf der Pre-Game-Party Bühne am nächsten Samstag (Spiel gegen die Galaxy) live spielen. Ab 15.30 Uhr werden sie ein einstündiges Live-Konzert geben und danach am Planet-Stand für Autogrammwünsche zur Verfügung stehen ! :-)

Die Wounded Ducks CD gibt es dort für eine kleine Spende zugunsten der Aktion "Fire Fans Fight Fibromyalgie" !
Damit Ihr alle auch schön mitsingen könnt, liegen am Planet-Stand genügend Flyer mit den Song-Texten der CD aus !
05.05.02 - NÄCHSTER WORLD BOWL EVENT
Der Knoten öffnet am World Bowl Tag schon um 11.00 Uhr morgens, damit die Fans sich schon mal auf das Endspiel einstimmen können und einen Treffpunkt für vorher haben ! Gemeinsamm zieht man dann zum Stadion !

So langsam gibt es kaum noch eine Lücke im WB X Event Kalender ! :-)
05.05.02 - FOOTBALL WM IN NRW
Der American-Football-Weltverband hat die Weltmeisterschaft im Juli 2003 nach Deutschland vergeben. Das Turnier soll im Rhein-Main-Gebiet ausgetragen werden.
Die Anzahl der Mannschaften und die genauen Spielstätten stehen noch nicht fest.
Deutschland ist als amtierender Europameister und Ausrichter ebenso automatisch
qualifiziert wie Titelverteidiger Japan. Ist ja dann klasse, daß das Rheinstadion dann wohl bereits abgerissen ist ! :-)
05.05.02 - PAPA KRIEGT WAS GESCHENKT
Rhein Fire startet ab dem morgigen Montag eine besondere Vatertags-Aktion. Jeder Kunde, der für seinen Vater im Rhein Fire Office (Rather Straße 49a.) eine Eintrittskarte kauft, erhält auf alle erhältlichen Plätze 2,50 Euro Rabatt - und, als besonderes Geschenk für den Herrn Papa, einen tollen Rhein Fire Cheerleader Kalender gratis noch dazu.
03.05.02 - EIN DRUMATIX GEHT FREMD
Der Groove für das 21. Jahrhundert
DAVE GAPPA, ehemaliger Frontman der H-BLOCKX und OLIVER FRONING, Produzent und ehemaliger Frontman von DUNE, tun sich zusammen mit dem Sounddesigner und Produzenten KAI NIGGEMANN (canine) und dem Schlagzeuger JÖRG DARTMANN (Drumatix).
3AD ist der Groove des Funk, Dance, Breakbeat, die Power des Crossovers und die
Lyrics des Rappers/Shouters Dave Gappa (ex H-BLOCKX).
Zur Zeit sind 3AD im Studio und produzieren ihr Debütalbum, auf dem es auch verschiedene Gastmusiker wie DAVE NEABORE und SEAN KILKENNY der Crossover- Pioniere DOG EAT DOG aus New York zu hören gibt.
Die Veröffentlichung des Albums ist für Sommer 2002 geplant. 

Am 11.05.2002 gibt es einen Live-Vorgeschmack: 3AD präsentieren den Track "Fire" auf der Fire-Stage beim Football-Spiel zwischen Galaxy und Fire im Düsseldorfer Rheinstadion.

Und damit Ihr Euch schon einstimmen könnt, hier der Song-Text zum einstudieren (und wehe Ihr singt nicht mit ! :-)  ):

FIRE
GAME FIGURES TRIGGERS COMIN` DOWN 
WITH SOUND WE TACKLE DOWN
KICK OFF FEET ON THE GROUND
YEAH - YEAH - YEAH

BLITZ FORMATION DEDICATION
FIRE BURNS THAT`S FASCINATION
COMIN` DOWN STORMBOUND ON THE PLAYGROUND
THIS IS OUR LIBERTY PLAY INBOUND

DEEP DOWN LIKE A RUDE BOY PLAYBOY 
TOUCH DOWN LIKE A RUDE BOY NASSAU
PLAY BOYS RUDE BOYS DOUGH BOYS
EAT BALL MAKE `EM BOIL DOUGHBOYS

WHAT DO YOU DESIRE - FIRE
WHAT DO YOU ADMIRE - FIRE
WHAT IS YOUR HELLFIRE - FIRE
GREAT BALLS ON FIRE - FIRE

SUICIDE SQUAD BLOCK AND ROCK
WE WON`T STOP WON`T FEAR THE COST
THOUGH GAMES SEEM LOST AGAINST ALL ODDS
HIP TURBO PROPS HOP HIT TO SWAP

STUMBLE CRUMBLE - IT`S A FUMBLE
TURNIN` OVER THE BALL - NOW LET`S RUMBLE
AS THE Q.B. THROWS RED ZONE DIRECTION
FOR GAPPACINO`S WIDE RECEPTION

DEEP DOWN LIKE A RUDE BOY PLAYBOY..........

WHAT DO YOU DESIRE - FIRE.............

03.05.02 - FAREWELL KALENDER
Inzwischen dürfte es sich ja rumgesporchen haben, daß Manni am Ende der Saison die Schuhe an den Nagel hängt.
Aus Anlaß seiner Abschiedssaison hat er einen Farewell-Kalender rausgebracht mit verschiedenen Motiven von ihm. Gesponsort wurde die Aktion von E-Plus. Der Kalender kostet 15 Euro. Der gesamte Erlös kommt einem guten Zweck zugute. 

Weitere Infos unter http://www.sport-consult.de 

03.05.02 - NUR MAL SO NEBENBEI
Die ersten beiden Busse nach Frankfurt sind inzwischen ausverkauft und wir haben nun einen dritten aufgemacht !

Erinnerungen an Amsterdam werden wach ! :-)
03.05.02 - FIRE IM CENTRO
NFL Cheerleader landen in Düsseldorf - Rhein Fire stellt sich im CentrO vor 

Düsseldorf - Morgen, 8.15 Uhr schweben sie ein, die 12 hübschen US-Importe
der Jacksonville Jaguars. "The Roar", die Cheerleader Gruppe des NFL Teams
wird die Hauptattraktion der von E-Plus präsentierten Halbzeitshow beim
zweiten Rhein Fire Heimspiel gegen die F.C. Barcelona Dragons am kommenden
Samstag. 

Vom 3. - 5. Mai stellen sich Rhein Fire und die NFL Europe League im CentrO Oberhausen vor. Im Rahmen der großen Saisoneröffnung der Promenade baut die
NFL ihren großen interaktiven Erlebnispark, die NFL Experience, auf. Wer sich also einmal wie ein richtiger Football Profi fühlen will, sollte den Weg nach Oberhausen an diesem Wochenende nicht scheuen.

Am morgigen Freitag sind bei einem zweistündigen Bühnenprogramm zwischen
17.00 und 19.00 Uhr zudem die drei Rhein Fire Stars Patrick Venzke, D.J. Dinkins und Oyeniran Olalere Odunayo-Ojo, kurz "Oye", zu Gast. Wem das nicht reicht, der kann sich auch noch auf einen Auftritt der NFL Europe League Cheerleader freuen.

Natürlich gibt es dort auch Tickets für die restlichen Heimspiele für Rhein Fire zu kaufen.
(Offizielle Fire Pressemitteilung)
03.05.02 - PREVIEW GAMEDAY 4
Samstag, 19 Uhr: Fire gegen die FC Barcelona Dragons - Party für 30.000 Fans
Kuharchek: So löschen wir das Feuer der Drachen 

Düsseldorf - Rhein Fire gegen die FC Barcelona Dragons - ein Duell, das noch vor zwei Wochen um einiges leichter erschien. Da kassierten die Spanier zum Auftakt in die NFLEL Saison 2002 zwei derbe Schlappen gegen Schottland (17:45) und Frankfurt (14:54). 

Doch seit dem 30:27-Sieg über die Amsterdam Admirals am vergangenen Wochenende sind die Drachen kein Kanonenfutter mehr. Das weiß auch Fire Headcoach Pete Kuharchek: "Barcelona hat einen schlechten Start erwischt, sie hatten wirklich Pech, alles ging schief. Doch mir war immer klar, dass dieses Team besser ist als sein Ruf. Das haben sie gegen Amsterdam eindrucksvoll bewiesen. Die Dragons haben gegen die starke Admirals Defense 430 Yards erzielt, werden auch für uns ganz harte Gegner sein. Wir werden uns erneut steigern müssen, um sie zu schlagen."

Darauf muss Fire besonders achten: "Die Dragons täuschen oft Passspiel an, um dann doch zu laufen. Mit diesen Draw Plays haben sie gegen Amsterdam 115 Yards erlaufen. Das müssen wir genauso stoppen wie die weiten Pässe", lautet Kuharcheks Taktik.

Die Düsseldorfer selbst setzen gegen Barcelona auf ihr überragendes Laufspiel. Kuharchek: "Das wird unsere stärkste Waffe gegen die Spanier sein. Wir denken nicht, dass sie uns da aufhalten können. Dazu werden wir überraschende Pässe auf Receiver Onome Ojo spielen."

Positiv: Erstmals in dieser Saison kann Fire auf seinen besten Cornerback, Cedric Donaldson, zurück greifen, der seine Knöchelverletzung auskuriert hat.
(Offizielle Fire Pressemitteilung)
02.05.02 - WORLD BOWL X FAN PARTY
Es wird wieder eine große Fan Mega Party vor dem World Bowl geben. "Fire on ice" und das mitten im Sommer. In der Skihalle in Neuss, "Allrounder" genannt, ist dies problemlos möglich. 2.000 NFLE Fans werden werden am Freitag, den 21.06.02, ab 17.00 Uhr eine zünftige Apres-Ski-Party feiern. Mittendrin die Pyros & Wounded Ducks sowie weitere Gäste. Die Party findet sowohl draußen im großen Biergarten mit Party-Bühne und drinnen im Apres-Ski-Bereich statt.

Es wird übrigens Bustransfer von Düsseldorf nach Neuss und zurück !

Wir haben eine Sonderseite für die Fan-Party eingerichtet, auf der alle weiteren Informationen (Ticketpreis, Verkauf etc.) ständig eingepflegt werden.
02.05.02 - VERLETZTENLISTE FÜR SAMSTAG
F.C. Barcelona Dragons 

OUT
DT Mario Monds (knee), WR Dave Klemic (leg), T Stan Bennett (knee), S Jason Moore (ankle), TE Damian Vaughn (head)
DOUBTFUL
S Samyr Hamoudi (lower leg)
PROBABLE
WR Richmond Flowers (ribs), WR Marco Martos (foot), Damion Cook (foot), S Reynard Cox (hip), K Vitaly Pisetsky (groin)

Rhein Fire 

QUESTIONABLE
DE Corey Callens (bronchitis)
PROBABLE
WR Akihito Amaya (back), Cedric Donaldson (ankle), T Josh Moore (ankle), LB Tim Johnson (knee), QB Tee Martin (knee / arm), WR Jimmy Robinson (ankle), RB Tony Taylor (ankle)
TE Mark Thomas (groin)
01.05.02 - SPIELBERICHTE
Die Spielberichte und Statistiken zum Spiel in Berlin gibt es hier !
01.05.02 - WORLD BOWL XI
Die 2002 Saison ist zwar noch in den Anfängen, aber einige Fans scheinen wie immer schon weiter zu denken. So gab es auf den letzten Fan-Touren & Events Diskussionen über den WBXI in Glasgow nächstes Jahr. Das das Interesse an einer organisierten Tour sehr groß zu sein scheint, wird der Planet auch eine veranstalten. Es wird eine ca. 5-tägige Bus/Flug (oder Schiffs) Tour werden. Das ganze läuft derzeit unter dem Arbeitstitel "Highlander-Tour" !
Die ersten Anmeldungen gabs dann auch schon blind. Der erste war ein Galaxy-Fan, dann kamen Schotten und noch einige Fire-Fans. Somit wird es keine reine Fire-Tour werden, sondern eine richtige "Fans United"-Tour. Mal schauen, welche Teams noch so dazu kommen. Einige potentielle Kandidaten gibt es schon dafür ! :-)
01.05.02 - PREVIEW WEEK 4 + 5
Fire feiert im Doppelpack: Zwei Heimspiele voller Highlights
Erst "Miami Nights" und NFL Cheerleader, dann "Faithless" und "Extrabreit"
 

Düsseldorf - Rhein Fire holt aus zum Doppelschlag. Zwei Heimspiele in Folge, das heißt: Party pur rund ums Rheinstadion. Innerhalb von nur acht Tagen bietet das Düsseldorfer Football Team ein Highlight Programm, wie nie zuvor.

Diesen Samstag gegen die FC Barcelona Dragons gibt´s den ersten Paukenschlag: Das Capitol Theater Düsseldorf präsentiert "Miami Nights". Ein Musical mit Hits aus den wilden 80er Jahren. Dazu hämmert die Band "Dominoe" den Remake ihres Hits "Here I am" ins Publikum.

Es kommt noch besser: In der Halbzeitshow präsentiert E-Plus zwölf Cheerleader der Jacksonville Jaguars. "The Roar" gilt als eine der besten NFL-Tanzgruppen überhaupt. Ein Augenschmaus nicht nur für Patrick Venzke, den deutschen Profi der Jaguars.

Ein tolles Programm, das eine Woche später gegen Frankfurt Galaxy noch einmal getoppt werden wird. Dann nämlich präsentiert Rhein Fire mit der englischen Kult Band "Faithless" ("All come one") die größte und erfolgreichste Gruppe, "die wir je verpflichten konnten" (GM Alexander Leibkind).

Und das ist längst noch nicht alles. Denn gegen Frankfurt feiern die Fire Fans die Reunion von "Extrabreit". Die "fantastischen 5" aus Hagen kommen am 11. Mai noch einmal zusammen, um den Fans mit Hits wie "Flieger, grüß mir die Sonne" und "Rote Rosen" einzuheizen. 

Wichtiger Hinweis für alle Fans und Freunde von "Extrabreit": Kai Hawai und Co. kommen eigens für dieses eine Rhein Fire Spiel noch einmal zusammen. Hawai: "Eine weitere Chance, uns noch einmal zu sehen, wird es wohl nicht mehr geben." 

Wichtiger Hinweis für alle Fußball-Fans: Das spannende Bundesliga-Finale wie auch das Pokalendspiel werden am Rheinstadion live auf der großen E-Plus Videowand übertragen.

(Offizielle Fire Pressemitteilung)
30.04.02 - TABELLE WEEK 3

Team

Win Lost Points
1 Frankfurt  0 97  47
2 Amsterdam  2 1 78  59
3 Rhein  2 1 43  53
4 Scotland  1 2 64  46
5 Barcelona  1 2 61  126
6 Berlin  0 3 59  71
30.04.02 - NFLE PLAYER OF THE WEEK 3
Offense RB D. Homer (BAR)
Defense DE Mike Sutton (AMS)
Specials K Jesus Angoy (BAR)
National WR J. Heckenbach (BER)
25.04.02 - THUNDER GEGEN FIRE IM KNOTEN
Auch im Knoten gibts am Samstag Football bzw. Fire. Isa macht früher auf (17.30 Uhr) und ab 18.00 Uhr gibts dann den Donnerschlag aus Berlin.
25.04.02 - MIAMI NIGHTS IM STADION
80er Jahre Musical im Rheinstadion
...und zwölf Jaguars Cheergirls für Patrick Venzke


Düsseldorf - Der "Meister" hat die Latte sehr, sehr hoch gelegt am ersten Rhein Fire Spieltag im Rheinstadion. Da begeisterte Guildo Horn die 30.000 Football-Fans mit einer unglaublichen Show. Guildo rannte quer über den Rasen, stieg auf den Zaun, sprang mitten unter die Zuschauer, präsentierte sich als echter Star zum Anfassen. 
Ein toller Auftakt ins Rhein Fire Party Jahr 2002, der am 4. Mai gegen die FC Barcelona Dragons eine heiße Fortsetzung finden wird. Dafür sorgen die Musical Stars von "Miami Nights", die exklusiv für Rhein Fire eine Open Air Aufführung auf den Rasen legen. Getanzt wird zu feurigen Rhythmen von Madonna, Billy Idol oder Michael Jackson. Seien Sie dabei, wenn Fire und das "Capitol" die wilden 80er Jahre aufleben lassen.

Gute Nachricht für alle Musical Fans, die "Miami Nights" bereits im "Capitol Theater" Düsseldorf gesehen haben: das Rhein Fire "Rabatt-Gesetz" sieht vor, dass sie bei Vorlage der Eintrittskarte in der Rhein Fire Geschäftsstelle (Rather Str. 49a) 2,50 Euro Ermäßigung auf ihr Barcelona Ticket erhalten. 

Einen Bonus der besonderen Art hat Rhein Fire auch für seinen deutschen NFL Star Patrick Venzke parat: gegen Barcelona wird der Essener eine spezielle Anfeuerung von einem Dutzend Cheerleader seines NFL-Teams Jacksonville Jaguars erhalten, die Rhein Fire eigens für die Nacht gegen Barcelona einfliegen läßt. Venzke: "Super, das ist ein zusätzlicher Motivationsschub. Die Jacksonville Girls bilden eine der besten Cheergruppen der Welt. Das
wird ein Fest für alle Zuschauer." 
(Offizielle Fire Pressemitteilung)

26.04.02 - NO BABY ODER NO SOUND CONVOY ?
Da zappt man nichtsahnend durch den ISH-Dschungel durch und sieht im TV-NRW ein Portrait der Gruppe Sound Convoy. Das sind die Ballermann-Rocker aus Neuss, die im Rheinstadion "Hey Baby" aufgegriffen haben und das als geniale eigene Erfindung als Single rausbrachten. Siehe da, da gab es noch einen, der hieß Ötzi, und mit dem gab es dann im Laufe der Zeit einige unschöne Begegnungen.
Als die "No Baby" Aktion (gegründet von Fire-Fans, denen sich viele weitere NFLE-Fans anschlossen) die Gästebücher von Ötzi und Sound Convoy erreichten, erschreckten sie sich und gaben vor den Dialog mit den Fans zu suchen.

Und nun, da sie sich wieder in Ruhe wähnen, gaben sie wieder im TV bekannt, wie klasse "ihre" Erfindung mit dem Hey Baby-Song doch war . . . .  bis der böse Ötzi kam ! Die scheinens ja nötig zu haben.

Back to the roots ! 

Wir bleiben beim Original: 

Bruce Channel ! 

26.04.02 - MONARCHS MIT NEUER WEBSITE !
Die Monarchs leben immer noch ! :-) Es ist eine neue Website an den Start gegangen:
http://www.iatcoddsquad.co.uk  ! Schaut mal rein ! 
25.04.02 - KOMMT SCHWUNG IN DIE OFFENSE ?
Onome Ojo ist da - Fire Receiver landete heute in Düsseldorf
Dirk Johnson ist "Spieler der Woche" in der NFLEL


Düsseldorf - Er ist da !
Onome Ojo, von Beruf Wide Receiver. Rhein Fires Hoffnungsträger landete heute um 10 Uhr, aus Birmingham/Alabama kommend, in seiner neuen Heimat Düsseldorf. Um 12 Uhr wird er bereits beim Team Training am Rheinstadion anwesend sein.
Dort wird der 24-jährige Ballfänger sehnsüchtig erwartet. Gilt der Mann von den New Orleans Saints doch als Garant dafür, das Fire Passspiel in Schwung zu bringen. Headcoach Pete Kuharchek: "Onome war im Trainingslager von Tampaunser bester Receiver. Leider hat er sich dort einen Leistenbruch zugezogen, der operiert werden musste. Jetzt ist er wieder fit und wird mit seiner Schnelligkeit das Feld aufreißen. Allerdings müssen wir ihm zunächst die Zeit geben, sich an Europa zu gewöhnen und in den richtigen Spielrhythmus zu kommen." 

Und noch eine gute Nachricht für Rhein Fire: Punter Dirk Johnson wurde von der NFL Europe League zum Special Team Player der Woche 2 gewählt. Damit würdigte die Liga den 36 Yard Lauf der Saints-Leihgabe, der Fire beim 13:10 Sieg über die Scottish Claymores ein neues, wichtiges First Down ermöglicht und so den Touchdown zum 10:3- Zwischenstand vorbereitet hatte.

Johnson: "Ich bin froh, dass ich mithelfen konnte, die Schotten zu schlagen. Ich habe schon im College mindestens 20 Trickspielzüge gespielt. Das hat mir in dieser Situation geholfen."
(Offizielle Fire Pressemitteilung)
25.04.02 - NFLE PLAYER OF THE WEEK 2
Offensive Player Curtis Alexander RB Frankfurt Galaxy
Defensive Player Armon Hatcher S Frankfurt Galaxy
Special Team Player Dirk Johnson P Rhein Fire
National Player Takao Mizuguchi WR Amsterdam Admirals
25.04.02 - GEGEN DIE GALAXY WIRDS VOLL
Fire: Schon über 25.000 Tickets fürs Galaxy Spiel verkauft
Mike Malano auf dem Heimweg, dafür kommt Riall Johnson

Düsseldorf - Das Spiel der Spiele wirft seine Schatten voraus: Rhein Fire gegen Frankfurt Galaxy am 11. Mai. Das mit 51.719 Zuschauern unvergessene Rekordspiel der vergangenen NFL Europe League Saison wird auch in diesem Jahr wieder der absolute Renner werden. Schon jetzt meldet die Rhein Fire Ticketabteilung den Verkauf von über 25.000 Karten. Tendenz: sehr schnell steigend.

"Wer beim Traumspiel gegen die Galaxy dabei sein möchte, sollte sich sputen,sonst geht er leer aus", rät Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind.Wer sich ein Ticket sichern möchte wählt einfach die Ticket Hotline 0211 - 478 73 73.

Rhein Fire Center Mike Malano wird das Spitzenspiel wohl verpassen. Der Mann aus der Offensive Line verabschiedete sich heute auf unbestimmte Zeit nach Birmingham / Alabama, wo sein Innenbandschaden am linken Knie behandelt wird.

Für ihn begrüße Rhein Fire Headcoach Pete Kuharchek gestern einen neuen Akteur, der aus dem Liga-Pool der momentan nicht aktiven Spieler kommt: Linebacker Riall Johnson von den Cincinnati Bengals.
(Offizielle Fire Pressemitteilung)
22.04.02 - DRUMATIX STELLT SICH EUREN FRAGEN
Am letzten Samstag haben die zwei von Drumatix ihre Feuertaufe im Rheinstadion auf der Pre-Game-Party Bühne erlebt, jetzt wollen sie wissen, wie Euch es gefallen hat.

Lob, Kritik (konstruktiv !) und Fragen, schreibt was Ihr schon immer mal loswerden wolltet.

Die Jungs warten schon gespannt auf Eure Reaktionen !

Der Button bleibt die ganze Saison, wie auch der Security-Button auf unserer Startseite stehen, damit Ihr nicht lange suchen müsst !

22.04.02 - PANTHER-SPIEL & FIRE-PARTY
Die Panther verkünden:
Nachdem die Herrenmannschaft der Düsseldorf Panther ihren ersten Saisonsieg eingefahren haben, kam am Wochenende die tolle Nachricht, daß die Panther ab sofort alle ihre Heimspiele auf der wunderschönen Sportanlage des BV 04 Düsseldorf auf der Hans Böckler Str.31 in Derendorf austragen werden. 
Erstes Heimspiel folgt schon am kommenden Samstag den 27.4. um 15.00 Uhr auf neuer 
Sportanlage. Gegner sind die Paderborn Dolphins. Für Spieler, Trainer und Vorstand war es eine sehr große Freude endlich eine Heimat gefunden zu haben. Somit hat das hin und her tingeln endlich ein gutes Ende gefunden. Der zweite Höhepunkt folgt nach dem Spiel. 
Nach dem Spiel findet für alle Footballfreunde die American Football Night statt wo Spieler und Trainer zu Gast sein werden. Auch treten die Panther Cheerleeder auf. 

Auf einer Videoleinwand wird das Auswärtsspiel von Rhein Fire bei den Berlin Thunder gezeigt. Bier, Burger, Hot Dogs usw. sind selbstverständlich. 

Ort : Eventhalle ( Live Cafe) Bockholtstr. 102-104 in Düsseldorf Heerdt 

Ab 18.30 Uhr ist Einlass nach dem Rhein Fire Spiel legen Namhafte Dj`s non stop auf. 
21.04.02 - BOPPARD: DER TERMIN STEHT FEST
Das 4. NFLE-Fan-Meeting findet am Samstag, dem 07.09.02, wieder in Boppard statt. Das Schiff ist bereits gebucht. Die Planungen laufen auf Hochtouren.
Ab dem 2. Heimspiel bei Fire können am Planet-Stand die Tickets dafür bereits erworben werden. Ihr könnt natürlich auch online buchen !
21.04.02 - BERLIN: AFTER-GAME-PARTY ERINNERUNG
Wie schon mehrmals erwähnt findet in Berlin die After-Game-Party nicht im Pickers statt, sondern im Beersaloon auf dem Kudamm Nr. 225. Die bekannte Sportsbar liegt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Zoo (ca. 2 Minuten Fußweg). Wir haben dort jetzt den "Markplatz" gebucht, der sich im hinteren Teil der riesigen Sportsbar befindet. 

Mit eigenem Tresen, eigener verbilligter Snackkarte und verlängerten Küchenöffnungszeiten, sind die Grundlagen gelegt. Ach ja, es gibt übrigens 150 Portionen Goulaschsuppe umsonst für uns.

Damit wir nicht zur Ruhe kommen, wird uns direkt beim Eintreffen, die Berliner Coverrock-Band "Vintage" in bewährter Weise einheizen. Danach gibts NFLE-Party-Music bis zum frühen Morgen !

Also bis Samstag ! 
21.04.02 - CLAYMORES: BACK TO THE ROOTS
Für alle Fans, die zum Auswärtsspiel in Glasgow fahren, sei gesagt, daß wir dieses Jahr wieder an alter Stelle am Samstag vor dem Spiel ab 19.00 Uhr mit den Claymores-Fans feiern werden: In der guten alten Cambridge Bar !
Der Claymores Fanclub Funbunch legt wieder die Scheiben auf. So wie immer ! :-)

Da die Schiffs-Tour vom Fanclub Fighting Rheinisch ja wie schon erwähnt abgesagt worden ist, sollten sich reisewillige mal bei http://www.ryanair.com vorbeischauen. Dort kann man noch recht preiswert von Frankfurt-Hahn nach Glasgow-Prestwick fliegen. Vom Flughafen in Galsgow kommt man in ca. 2 Stunden nach Edinburgh per Zug. Mit dem Flugticket erhält man 50% auf die Zugtickets. Übernachten kann man in Edinburgh recht billig im Travel Inn City Centre (Morrison Link). Das Hotel kann man online buchen !
21.04.02 -  HENKEL IST IM BOOT
Henkel ist neuer Sponsor bei Rhein Fire 

Düsseldorf - Einen Tag vor dem ersten Heimspiel gegen die Scottish Claymores (Samstag, 19 Uhr; Rheinstadion), freut sich Rhein Fire einen neuen Partner vorstellen zu dürfen: Henkel. Der Düsseldorfer Großkonzern sponsert die NFLEurope League Saison und das World Bowl Finale des Football Teams vom Rhein.

"Heute ist ein großer Tag für uns, denn wir waren schon sehr lange mit Henkel im Gespräch. Jetzt freuen wir uns, dieses große Düsseldorfer Traditionsunternehmen zu unseren Sponsoren zählen zu dürfen. Henkel ist ein echter Wunschkandidat", erklärte Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind nach der Vertragsunterzeichnung.

Ernst Primosch, Vice President Corporate Communications, Henkel: "Rhein Fire und Henkel passen perfekt zusammen, denn beide sind erfolgreich und stark. Henkel macht das Leben der Menschen mit starken Marken und Technologien besser und schöner - und Rhein Fire mit Sport und Spaß. Eine solche Kooperation kann nur erfolgversprechend sein." 
21.04.02 - SPIELTAG 2:  FIRE - CLAYMORES 13:10
Nun haben wir auch schon das erste Heimspiel hinter uns. 30.117 Fans strömten bei herrlichem Sonnenschein ins Rheinstadion. Nachdem e-plus in vergangenen Jahren Trillerpfeifen als give-aways verteilte, gab es diesesmal passend Ohrstöpsel dazu ! :-)

Die Party-Bühne stand endlich wieder an alter Stelle. Die Drumatix erlebten ihre Heimspiel-Feuertaufe und kamen wesentlich besser an als der letztjährige Moderator. Die Anlage war jedoch nicht besonders ausgesteuert, sodaß in den hinteren Reihen nur noch ein Bassgebrumme zu hören war. Ein Highlight war die Gruppe Volkman, die auf der Bühne die Menge zum kochen brachte.

Die Wounded Ducks, die Fire-Fan-Band, stellte ihre von der Brauerei Schlösser gesponsorte CD vor. Diese gibts im Rahmen einer Charity-Aktion (Fire Fans fight Fibromyalgie) zu jedem Heimspiel am Planet-Stand, der wie immer gegenüber der Party-Bühne zu finden ist.

Im Stadion ragte bei den Showacts Guildo Horn heraus, dem keine Stadienzäune zu hoch waren um zu den Fans zu klettern und sich in die Menge zu schmeissen. Er verweilte nach seinem Auftritt noch ziemlich lange im Stadion, begrüßte jeden Rollstuhlfahrer einzeln und kam allen Autogrammwünschen nach. Netter Zug !

Übrigens konnten die Fans, die am Freitag noch zur Claymores-Welcome-Party im Route66 das Dudelsack&Drum-Duo bewundert hatten im Stadion die beiden wieder beklatschen, da sie u.a. beim Einzug des Gastteams aufspielten. Die beiden sind übrigens auch im Internet vertreten: Passend unter http://www.dudelsack.de ! :-)

Die Show war wieder in allem recht gelungen und gut organisiert ! Was man von dem Spiel nicht so ganz sagen kann. Hauptsache gewonnen. Die Spielberichte und Statistiken findet Ihr hier im Garbage's Corner  ! Die übrigen Spielergebnisse uns Zuschauerzahlen findet ihr hier !
18.04.02 - GAMEDAY 2 PREVIEW TEIL 3
Rhein Fire Heimspiel gegen die Scottish Claymores
Running Back Robertson: "Jetzt geht die Saison erst richtig los"


Düsseldorf - Rhein Fire Heimspiel Nummer 1 am Samstag, um 19 Uhr, gegen die Scottish Claymores. Für Headcoach Pete Kuharchek ist es bereits ein Schlüsselspiel: "Wir haben das erste Saisonspiel in Amsterdam verloren, jetzt müssen wir unseren Fans zu Hause ein gutes Spiel bieten. Das sind wir ihnen schuldig. Und meinem eigenen Wohlbefinden würde ein Sieg auch gut tun."
 
Die Chancen auf Wiedergutmachung für die 10:27 Auftaktniederlage bei den Admirals stehen gut. Kuharchek: "Das Team weiß um die Herausforderung. Alle haben in dieser Woche hart und gut trainiert. In der Defense werden wir uns auf all das konzentrieren, was in Amsterdam gut funktioniert hat. In der Offense müssen wir Quarterback Tee Martin mehr Zeit verschaffen, um seine Pässe anbringen zu können."

Die zwei Schlüssel zum Sieg? "Zunächst einmal müssen wir das Laufspiel der Claymores stoppen und dann ihre vielen tiefen Pässe unterbinden", erklärt Kuharchek.

Dabei muss er nach wie vor auf seinen besten Cornerback, Cedric Donaldson, verzichten: "Er kann immer noch nicht trainieren, weil ihm sein Knöchel Probleme bereitet. Ich glaube kaum, dass er am Samstag fit ist."

Für Defensive End Riley Kleinhesselink, der wegen Rückenproblemen ins Rehazentrum nach Birmingham fliegen musste, wurde heute der League Practice Squad Spieler Defensive Tackle Jon Michals aktiviert.

Fire Running Back Jamal Robertson gibt für das erste Heimspiel folgendes Motto aus: "Für uns fängt die Saison erst am Samstag richtig an, wenn wir im eigenen Stadion vor 30.000 Leuten spielen. Ich habe gehört, dass unsere Rhein Fire Fans die besten sind." 
18.04.02 - GAMEDAY 2 PREVIEW TEIL 2 - PRE-GAME-PARTY PLAN
stadueb.jpg (100969 Byte) Das erste Heimspiel naht ! Damit Ihr wisst, was wo auf der Pre-Game-Party zu finden ist, anbei ein Übersichtsplan.

(Ohne Gewähr, kurzfristige Änderungen kann es natürlich immer noch geben !).
18.04.02 - ELA IM MAXIM
Fire Cheergirl Ela: Fotoshooting für "MAXIM"

Düsseldorf - Ela ist die schönste. Das steht für die Rhein Fire Fans schon seit Jahren fest. Sie wählen die rassige Tänzerin bei den Cheerleader Tryouts regelmäßig zum "Pyromaniac" Nummer 1.

Auch Mel Ramos schwärmt von der Meerbuscherin. Der berühmte Popart Künstler verewigte Ela kürzlich mit Wasserfarben auf Leinwand. So schmückt das Cheergirl auch das Cover des Rhein Fire Saisonmagazines, das am Samstag zum ersten Heimspiel gegen die Scottish Claymores erscheint. Nun hat sich Elas fabelhaftes Aussehen auch bis zur Fotoredaktion der Zeitschrift "MAXIM" herumgesprochen. 
So lud man Ela zum Fotoshooting nach Berlin, wo das Fire Girl in Cheerleader Dress und Bikini abgelichtet wurde. Das wunderschöne Resultat gibt es in der neuesten Ausgabe der "MAXIM" zu bewundern.
18.04.02 - NFLE EUROPE LEAGUE PLAYER OF THE WEEK
NFLE PLAYER OF THE WEEK AWARDS - WEEK 1 

OFFENSIVE SCOTT DREISBACH QB Scottish Claymores 
DEFENSIVE DELVIN BROWN CB Frankfurt Galaxy 
SPECIAL TEAMS JAMES ROOTHS CB Scottish Claymores 
NATIONAL OLA KIMRIN K Frankfurt Galaxy 
18.04.02 - DIE FEUERWEHR KOMMT
"Tag der Feuerwehr" im Rheinstadion
Rhein Fire ehrt 14 New York Firefighter
Freier Eintritt für Feuerwehrleute in Uniform


Düsseldorf - 14 Firefighter aus New York, sechs Ehefrauen und zwei Babies trafen am Mittwoch wohlbehalten in Düsseldorf ein. Dort werden sie sechs Tage lang im "Steigenberger Parkhotel", sowie im "Courtyard by Marriott" im
Hafen gastieren.

Die Einladung kam auf Initiative von Rhein Fire zustande. Der zweichfache World Bowl Champion möchte den "Helden New Yorks" am Samstag beim ersten Heimspiel gegen die Scottish Claymores (19 Uhr) einen ganz besonderen, ehrenvollen Empfang vor 30.000 Football Fans im Rheinstadion bereiten. Aus diesem Anlass erhalten alle deutschen Feuerwehrleute, die am Samstag in ihrer Uniform zum Rheinstadion (Extrakasse am Europaplatz) kommen, freien Eintritt.

Die Leute vom NYFD werden einige ihrer Kollegen bereits am morgigen Freitag kennen lernen. Um 10 Uhr sind sie zu einer Rundfahrt im Feuerwehrboot im Düsseldorfer Hafen (Speditionsstraße) eingeladen. Anschließend besuchen sie "Schloss Benrath", um ab ca. 13 Uhr ihre deutschen Kollegen von der Feuerwache 6 (Frankfurter Str. 245; Garrath) zu treffen. Nachmittags findet ein Barbecue beim US-Konsulat statt.

Heute sind die New Yorker Feuerwehrleute um 13 Uhr ins Restaurant "Rosati Due" eingeladen, um 16 Uhr steht eine Brauerei Besichtigung bei "Schlösser" auf dem Programm. 
16.04.02 - MANNI HAT DEN RICHTIGEN KICK
Manni Burgsmüller und Sport Consult laden die Fire Fans, im Planet-Bus auf dem Weg nach Berlin, zum Frühstück ein. 

Wie schon im letztem Jahr mit Münsterland, haben wir wieder einen Sponsor hierfür finden können. Laßt Euch überraschen, was es da so alles Leckere geben wird.

Danke Manni! Der richtige Kick für die Berlin-Tour :-)
Es gibt noch ein paar Resplätze für die Tour. Buchen könnt Ihr hier !
16.04.02 - GREGOR GIBT WIEDER GAS


Gregor Teicher
( http://www.gregorteicher.de ) von Giga-TV gibt wieder Gas. Giga.de hat einen NFLE-Sonderteil eingerichtet, den Ihr unter http://giga.de/safspecials/nfl/index.html abrufen könnt. Schaut mal rein !
16.04.02 - CLAYMORES WELCOME PARTY IM ROUTE66
Am Freitag, den 19.4.02, ist es wieder soweit. Die Schotten fallen in Düsseldorf ein und belagern am Freitag abend das Route66 auf der Bruchstr. 105 in Düsseldorf-Flingern.
Los gehts um 19.00 Uhr. Es wird auch wieder eine Überraschung an dem Abend geben. Feiert einfach mit !
16.04.02 - GAMEDAY 2 PREVIEW
Bring back the Fire: Volles Programm beim 1. Heimspiel
Guildo hat alle Football Fans lieb, Joy Fleming bringt Freude und Volkman
einen Elefanten namens Nellie 


Düsseldorf - Vorhang auf für die letzten sechs Akte im Rheinstadion. Let the Fire-Show begin!!! Anders als im Theater dürfen sich die Zuschauer bei Rhein Fire schon im ersten Akt auf zahlreiche Höhepunkte freuen. Denn am Samstag geht gegen die Scottish Claymores die Post ab. Im wahrsten Sinne des Wortes: denn Heimspiel Nummer 1 wird präsentiert von der "Deutschen Post".

Das Motto des ersten Heimspieltages gegen die Schotten lautet: "Bring back the Fire". Das Football-Feuer brennt endlich wieder in Düsseldorf. Und alle Fans sind herzlich eingeladen, ein tolles Showprogramm zu genießen. 

Mit Guildo Horn, zum Beispiel. Der sympathische Schlagerbarde ist ein Stimmungsgarant für die Halftime-Show und bei den Fire-Fans spätestens seit der riesigen Rhein Fire Eurovisionsparty im Rheinstadion vor drei Jahren absolut Kult. Andersrum ist das übrigens genauso. Keine Frage: "Guildo hat euch lieb!" Und singt uns seinen neuesten Hit: "Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern". E-Plus macht´s möglich, sorgt als Halftime-Sponsor auch in dieser Saison wieder für spektakuläre Künstler, atemberaubende Feuerwerke
und ohrenbetäubende Knalleffekte. 

Vor dem Spiel freuen wir uns auf die "Queen of Soul" und eine der gewaltigsten Stimmen Deutschlands: Joy Flemming. Wenn jemand die Berufsbezeichnung "Sängerin" verdient hat, dann sie. Lassen Sie sich verzaubern von "Joy of the World", dem Song, mit dem Joy Flemming, begleitet vom Gospel-Chor Jambalaya, in diesem Jahr auf dem zweiten Platz der
nationalen Vorausscheidung für den Grand Prix d´Eurovision landete. Außerdem mit dabei: die Band "Volkman" mit ihrem Oldie "Nellie the Elephant".

Rhein Fire erwartet zum ersten Heimspiel gegen die Scottish Claymores am Samstag (Kickoff: 19 Uhr, Party Beginn: 16 Uhr) einen wundervollen American Football Abend mit 30.000 Fans im Düsseldorfer Rheinstadion. "Firern" Sie mit !
16.04.02 - WM 2006 AUSTRAGUNGSORTE STEHEN FEST
Nun ist es doch so gekommen. Düsseldorf hat den Zuschlag für die WM2006 nicht bekommen. Auch die Vergabe des Medienzentrum hat Kaiser Franz sicher in Richtung München geleitet. 
Düsseldorfs OB Erwin, der fest mit Spielen in Düsseldorf gerechnet hatte, sagte vor einiger Zeit, daß solch eine Entscheidung keinen Einfluss auf den Bau der Arena hätte. Warten wirs ab, ob es wirklich so ist.
Interessant ist auf jeden Fall, daß nun der Druck raus ist, bereits im August mit dem Neubau beginnen zu müssen. Im Mai 2004 entscheidet übrigens das NOK, welcher deutsche Bewerber international ins Olympia-Rennen geschickt wird. Vielleicht kommen jetzt ein paar findige Arena-Gegner auf die Idee mit dem Neubau solange noch zu warten. 
15.04.02 - GARBAGE'S CORNER ERÖFFNET - SPIELTAG 1
Der 1. Spieltag ist gelaufen. Die recht deftige Niederlage mit 27:10 bei den Admirals ist nicht gerade ein gelungener Saisonauftakt.

Bei herrlichem Sonnenschein haben ca. 600 Fans die beiden Warm-Up Partys im Teasers und Globe in der Amsterdamer City genossen, bevor sie dann mit weiteren ca. 1.400 Fire Fans sich wieder mal durch einen Eingang zwängen mussten und dies entsprechend Zeit einnahm. Wie immer sehr unschön von der Arena-Security. 

Wie jedes Jahr haben wir auch dieses Jahr Garbage's Corner aufgemacht. Hier findet Ihr Spielberichte und Statistiken. Die übrigen Spielergebnisse uns Zuschauerzahlen findet ihr hier.
15.04.02 - CLAYMORES AUSWÄRTS - BUSTRANSFER
Wer zum Auswärtsspiel in Glasgow einen Ticket für den Bustransfer von Edinburgh braucht, kann diese beim nächsten Heimspiel am Planet-Stand kaufen (bzw. zahlen und vorbestellen).

Da die Tickets im Vorfeld gekauft und bezahlt werden müssen (eine Bezahlung am Bus ist nicht möglich!), ist eine spätere Bestellung nicht mehr möglich. Wir werden den Claymores-Fans am Samstag das Geld mitgeben, damit sie diese in Edinburgh dann kaufen müssen.
15.04.02 - CLAYMORES AUSWÄRTS - PARTY & TOUR
Die traditionelle Welcome-Party in Edinburgh findet am Samstag vor dem Spiel statt. Eine Location wird noch gesucht.

Die vom Fanclub Fighting Rheinisch geplante Titanic Tour II ist letzte Woche abgesagt worden. Eine weitere organisierte Tour wird von anderen Fanclubs nicht angeboten. 
15.04.02 - BBQ-VERBOT IN FRANKFURT
Haben gerade die Admirals damit begonnen für Tailgate-BBQ-Partys vor dem Stadium zu werben, geht man in Frankfurt einen anderen Weg. Letzte Woche 3 Tage vor dem 1. Heimspiel flatterte der Galaxy der nachfolgende Brief vom Forstamt ins Haus, in denen ihnen mitgeteilt wird, daß das grillen 
mit offener Flamme verboten ist. Verboten war es schon immer, wurde in den letzten 10 Jahren jedoch geduldet. Nach einem tragischen Grill-Unfall am Ende der letzten Saison, als ein Fan per Rettungshubschrauber weggeflogen werden musste, scheint das wohl jetzt vorbei zu sein. Mal schauen wie sich die ganze Sache entwickelt. Hier der Brief:
Zelten, Grillen und offenes Feuer

Sehr geehrter Herr Engel,

wie in der Vergangenheit bereits bei Vorgesprächen mehrfach erläuter, ist es im Waldbereich absolut verboten zu zelten, zu grillen und  offene Feuer zu unterhalten. Dies gilt auch für alle Parkplätze  um das Waldstadion und insbesondere für die Spiele der Galaxy Frankfurt.

Durch eine bessere Kooperation mit dem Parkplatzbetreiber wird dieses  Verbot in diesem Jahr durch- gesetzt. Grund dafür ist einerseits die  nicht mehr kontrollierbare Ausbreitung der Feuerstellen und  andererseits die extrem hohe so wie steigende Brandgefahr, insbesondere  im April, sowie die durch Parkende Autos verbaute Zufahrtsmöglichkeit 
der Feuerwehr.

Wir bitten um Information Ihrer Besucher

Mit freundlichen Grüßen

Stadt Frankfurt
-FORSTAMT-
15.04.02 - SOUND OF FIRE ONLINE
Die Fire Marching Band der Clara-Schumann-Schule (die mit dem "Hey" Song) ist online jetzt unter http://www.sound-of-fire-marchingband.de erreichbar ! Schaut doch mal rein ! 
10.04.02 - WM 2006  - SPIELORTE
Lt. einigen Presseberichten zeichnet sich wohl ab, daß Düsseldorf bei der Vergabe der WM 2006 Spielorte (Montag, 15.4. 15.00 Uhr) leer ausgeht. Es ist nur noch beim Medienzentrum im Gespräch. Diese Entscheidung wird wohl die Düssel-Dome Kritiker wieder auf den Plan bringen !
Andererseits tauchte bei der weiteren Zukunfts Fire immer mehr unsere gebliebte "Nachbarstadt" südlich am Rhein, Cologne, auf. Warten wirs ab ! Vielleicht sehen wir uns alle 2003 im Rheinstadion an alter Stelle wieder, wer weiß !?!
09.04.02 - GAMEDAY ONE PREVIEW
Für alle, die am Samstag per Auto nach Amsterdam fahren, nochmals als Erinnerung: Dieses Jahr wird es eine Doubleheader-Party in der Amsterdamer City geben, da so viele Fire Fans (alleine 500 mit Bussen) anreisen werden. Wir starten ab 12.00 Uhr in der Sportsbar  Globe und feiern parallel dazu auch im allbekannten Teasers ! Um 17.00 Uhr gehts dann zum Stadion !
Das Globe zeichnet sich durch etwas billigere Getränkepreise als das Teasers aus. Beide Läden liegen ca. 3 min. Fußweg auseinander, zentral in der Innenstadt gelegen.

Weitere Tipps gibts zu der Arena und Amsterdam gibts auf den Seiten von Ross & Ton  unter hhtp://www.trenchcrew.com !

In der Arena wird es dieses Jahr auch endlich mal bessere Merchandising-Stände geben. Sportfanatics wird dort nicht nur Admirals-Klamotten, sondern auch Fire-Artikel sowie von anderen Teams anbieten.

Die Arena-Karte lautet dieses Jahr auf Euro im Verhältnis 1:1. Also keine sogenannten "ArenAs" mehr mit einem kaum umzurechnenden Verhältnis. Nicht verbrauchtes Guthaben kann übrigens an zentralen Stellen in der Arena umgetauscht werden.

An den Eingängen wird sehr stark kontrolliert. Fahnenstangen, Dosen etc. sind nicht zulässig.
Es ist übrigens auch verboten vor den Kassen privat Tickets zu verkaufen. Dies wurde letztes Jahr beim World Bowl IX sehr stark kontrolliert.
   

09.04.02 - TRANSACTIONS
Die Green Bay Packers haben Ex-Fire QB Doug Pederson für ein Jahr unter Vertrag genommen.
09.04.02 - WELCOME-PARTY - TEIL II
Da es einige Diskussionen um den "Drumatixs"-Teil in dem Welcome-Party-Bericht vom 8.4. gab, der wohl etwas zu spontan und heftig geschrieben war (inzwischen "entschärft"), möchten wir nicht den Eindruck erwecken, unsere zukünftigen D.J.s/Moderatoren schon "im Vorfeld" an den Pranger zu stellen. Nach dem Reinfall in der letzten Saison sollte es auf der Pre-Game-Party Bühne dieses Jahr wieder richtig krachen ! Und wenn die Drumatixs dort dabei richtig Gas geben werden, umso besser ! 
08.04.02 - WELCOME-PARTY - UPDATE - 

Am Samstag ging wieder die Welcome-Party über die Bühne. Die rund 2.500 Fire-Fans empfingen bei bestem Wetter ihr neues Team, was anscheinend schon richtig gut drauf ist. Die Fire Fans kamen dagegen irgendwie nicht richtig in Schwung, sodaß die Fete nicht so ganz den Party-Charakter hatte.

War Jeff Odgen 2000 einer der ersten amerikanischen Fire-Spieler, der seine Ansage auf deutsch machte, waren es dieses Jahr eine ganze Reihe von Jungs, die sich die Mühe machten, die Fans auf deutsch zu begrüßen. Wir wissen nun, daß die Fire-Fans, die "besten Fans der Welt" sind, Düsseldorf die "schönste Stadt Deutschlands" ist und Fire den "besten Football Europas" spielt ! :-) Das wird den Fans in den anderen NFLE Metropolen nicht anders gegangen sein. Zum Schluß gab es noch einen spontanen Team-Rap, ganz im Stile des Galaxy World Bowl Rap. Vielleicht gibt es davon ja nochmal eine CD, wer weiß !?! 

Im "Vorprogramm" spielten die obligatorischen Sixpack. Die Wounded Ducks konnten nicht auftreten, da sie sich zur Zeit im Tonstudio befinden, um Ihre neue CD aufzunehmen. Auch wieder dabei Drumatixs, die als die neuen Pre-Game-Party Moderatoren und D.J.'s vorgestellt wurden. Das Duo hatte etwas Anlaufschwierigkeiten und mußte sich erst an die Fire-Fans und die Party-Bühne gewöhnen.

Um 16.30 Uhr war dann alles vorbei und die Fans strömten in alle Himmelrichtungen davon.

08.04.02 - WEITERE NFLE TIPPSPIELE
Nicht nur www.tipzone.de ist fleißig. Auch andere Fans haben Gas gegeben und Tippspiele auf die Beine gestellt. So könnt Ihr Eure Expertentipps auch unter http://www.football-fan.de oder auch http://www.fans-are-friends.com abgeben ! Auch dort gibt es natürlich was zu gewinnen. Also nichts wie los zum Tipp-Marathon !
08.04.02 - GEWINNSPIEL BEI DEN HEARTS
Die NFLE Seiten auf RTL World, die in bewährter Manier von Jürgen "Jüni" Nitsch aktualisiert werden, sind komplett überarbeitet worden.

Zur Zeit gibt es schon folgende Highlights:
- Das komplette (Düsseldorfer) Tagliabue-Interview
- 'Name the Mascot' (WB-Maskottchen Namensuche)
- Das erste von diversen Gewinnspielen
- Weitere Auktionen und Interviews werden folgen.

Am kommenden Donnerstag, 11. April 2002, um 19.30 Uhr gibt es einen Online-Chat mit Fire-Player Patrick Venzke !

Die Url lautet: http://www.rtl.de/559792.html  ! Schaut mal rein !
08.04.02 - GEWINNSPIEL BEI DEN HEARTS
Der Fanclub Burning Hearts hat ein kleines Gewinnspiel auf seiner Homepage eröffnet. Es soll der Zuschauerdurchschnitt von Fire 2002 getippt werden. Zu gewinnen gibt es auch was. Schaut mal rein und gewinnt vielleicht: http://www.burninghearts.de !
08.04.02 - NEUES TITELBILD SEASON MAG

Popart-Künstler Mel Ramos stellt sein Rhein Fire Kunstwerk vor

Düsseldorf - James Rizzi machte 1997 den Anfang. Es folgten Romaro Britto (2000) und Daniel Authouart (2001). In diesem Jahr nun setzt Mel Ramos eine schöne, erfolgreiche und künstlerisch wertvolle Rhein Fire Tradition fort: Der kalifornische Popart-Künstler malte das Cover des Rhein Fire Saisonheftes 2002, das erstmals beim ersten Heimspieltag am 20. April gegen die Scottish Claymores angeboten wird.

Der 66-jährige Ramos, der weltweit zu den führenden Popart-Künstlern gehört, verewigte auf seinem eigens für Fire angefertigten Bild die 27-jährige Studentin Manuela, die seit Jahren als Cheerleader für Rhein Fire tanzt.

Manuela, die Anfang des Jahres eigens für drei Tage nach San Francisco flog, um Ramos Modell zu stehen, konnte das fertige Kunstwerk heute gemeinsam mit Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind bewundern. Leibkind: "Ein typischer Mel Ramos, sehr gelungen. Normalerweise kosten Bilder dieses bekannten Künstlers schnell über 75.000 Euro. Ich bin sehr froh und dankbar, dass Mel uns unser Cover für einen wahren Freundschaftspreis gestaltet hat."

Ramos selbst erklärt: "Es war mir eine Freude, für Rhein Fire zu malen, Manuela ist ein sehr attraktives Mädchen. Außerdem bin ich ein großer Football Fan und beruflich häufig in Düsseldorf zu Gast."

So auch am kommenden Mittwoch (10. April). Dann signiert der Künstler ab 17 Uhr in der "Galerie Conzen" (Poster mit dem Fire-Motiv). Außerdem werden das Original-Kunstwerk und diverse Skizzen Ramos´ ausgestellt.

06.04.02 - BERLIN PARTY WEEKEND TOUR UPDATE
Jetzt ist alles unter Dach und Fach. Auf unserer Wochenend-Tour nach Berlin am 27.4. steigt wie ja schon angekündigt die After-Game-Party nicht mehr im Pickers, sondern im Beersaloon auf dem Kudamm Nr. 225. Die bekannte Sportsbar liegt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Zoo (ca. 2 Minuten Fußweg). Wir haben dort jetzt den "Markplatz" gebucht, der sich im hinteren Teil der riesigen Sportsbar befindet. 
Mit eigenem Tresen, eigener verbilligter Snackkarte und verlängerten Küchenöffnungszeiten, sind die Grundlagen gelegt. Ach ja, es gibt übrigens 150 Portionen Goulaschsuppe umsonst für uns.

Damit wir nicht zur Ruhe kommen, wird uns direkt beim Eintreffen, die Berliner Coverrock-Band "Vintage" in bewährter Weise einheizen. Danach gibts NFLE-Party-Music bis zum frühen Morgen !
Und so beurteilen die Berliner selber den Laden (Kritik aus dem TIP-Magazin): "Der Name sagt es schon, Bierliebhaber sind hier richtig, ob Guinness vom Fass oder 1,5 Liter Pitcher Rex, im Beersaloon am Ku'damm wird, was Bier angeht, wohl kein Wunsch unerfüllt bleiben. Das Essen ist typisch Berlinerisch, von der Boulette mit Kartoffelsalat bis zum Schweineschnitzel. Freitags und samstags gibt es Livemusik, und meistens wird zum Oldie-Pop oder Country kräftig getanzt und gefeiert."
Wer noch nicht gebucht hat, sollte sich beeilen. Wir haben nur noch ein paar Restplätze im Bus frei ! 

Hier gibts weitere Tour-Infos und die Möglichkeit online zu buchen !

06.04.02 - KICKER GESUCHT ! :-)
aus www.nrz.de:

Der neue Fire-Kicker Jason Witczak bewies bei seinen Trainingsversuchen nicht immer die allerbeste Treffsicherheit. Der 27-Jährige, der noch nie Fußball spielte, muss auch jetzt in Düsseldorf sicherlich noch ein bisschen üben.
Der 23-Jährige Fire-Neuzugang spielt statt Fußball lieber Golf. Trainingsversuche nach Salzstreuermanier. Am längsten aller 56 Footballer übte täglich der neue Fire-Kicker Jason
Witczak auf dem Rasen der Plant High School in Tampa Bay/Florida. Berechtigt. Der 23-jährige Kicker von den Tennessee Titans kickte bei seinen Versuchen aus Entfernungen über 30 Yards in Salzstreuermanier. Überall hin, nur nicht auf den Punkt. Oder ganz selten.

Mit gutem Auge auf Handicap Null

Vielleicht liegt das daran, dass der Mann vom Southeast Missouri College noch nie Fußball gespielt hat. Für einen Kicker eigentlich ungewöhnlich. "Ich mag dafür Golf", betont Witczak, dessen Name ähnlich wie die englische Übersetzung für weiße Socke klingt. Mit Eisen, einem gutem Auge und viel Übung hat sich Witczak auf Handicap Null hoch geputtet. Profi-Niveau.

Beinschwung und Armschwung

"Football und Golf sind sich im Bewegungsablauf ähnlich. Beim Kicken wird Beinschwung verlangt, beim Golf ein gleicher Armschwung", erklärt der Kicker die hohe Schule der Bewegungslehre. Im Training hat er schon aus 70 Yards getroffen. Jedenfalls in Missouri. Im Spiel fürs College reichte es dagegen unter "Alarmbereitschaft" bisher nur für 46 Yards. Vier-Punkte-Versuche über eine Entfernung von mehr als 50 Yards zu den Malstangen dürften damit in der neuen Saison eine Rarität werden. Zumindest wenn Rhein Fire spielt.

Witczak übte gemeinsam mit Punter Dirk Johnson, der im Training durchaus präzise Befreiungsschläge an des Gegners Endzone fabrizierte. Der 26-Jährige, der das College von Northern Colorado besuchte und von den New Orleans Saints zu Fire geschickt wurde, hat sich mit Witczak von den Nationals Bastian Lano und Richard Yancy eine Menge über Deutschland erzählen lassen.

Beide träumen nicht, sind Realisten. Witczak: "Es ist doch ein Erfolg, in einem der sechs Europaliga-Teams der Kicker für die weiten Bälle zu sein. Hier sind sechs Plätze, in der NFL 32 Plätze zu vergeben. Meine Aufgabe ist doch eine Rarität." Und wenn es mit der nicht klappt, muss mal wieder Manfred Burgsmüller ran. Der 52-Jährige erklärte nach dem ersten Testspiel gegen die Barcelona Dragons jedenfalls gewohnt keck: "Vierzig-Yards-Feldtore
habe ich auch im Fuß.

01.04.02 - FIRE TEAM LANDET TEIL II
Rhein Fire ist gelandet - mit zwei Überraschungen im Gepäck
Whitey Jordan hilft Coach Kuharchek 
Kölner Peter Heyer ist der achte National 

Düsseldorf - Team Rhein Fire ist wohlbehalten in Düsseldorf gelandet. Bei ihrer Ankunft auf dem Rhein Ruhr Flughafen wurden die 48 Football Profis von General Manager Alexander Leibkind, den Rhein Fire Cheerleadern und etlichen Fans willkommen geheißen.
Fire Headcoach Pete Kuharchek hatte gleich zwei Überraschungen im "Gepäck". Surprise Nummer 1: Der Kölner Peter Heyer hat als 8. und letzter National den Sprung in den Fire-Kader geschafft.

 Der Offensive Lineman der Crocodiles hatte sich bekanntlich während des Trainingslagers in Tampa einen Riss des hinteren Kreuzbandes zugezogen. "Ich bin im Liga-Krankenhaus in Birminhgam /
Alabama operiert und nachbehandelt worden. Jetzt bin ich wieder topfit und freue mich auf meine erste Saison in der NFL Europe League", strahlte der 25-Jährige.

Überraschung Nummer 2 geriet fast noch größer: Whitey Jordan ist zurück. Der Rhein Fire Kult-Coach gewann bereits 1998 und 2000 mit Rhein Fire den World Bowl und wird Kukarchek als Offensive Assistant zur Verfügung stehen. "Es ist toll, zurück in Düsseldorf zu sein", freut sich der 67-Jährige. 

Und Kuharchek erklärt: "Mike Jones ist zum ersten mal Offensive Coordinator, Tom Everest zum ersten mal in Europa und Guy McIntyre noch ein Neuling im Trainergeschäft, da können wir die riesige Erfahrung von Whitey gut gebrauchen. Ich bin sehr froh, dass er gerade zu haben war."

01.04.02 - UPDATE AMSTERDAM TICKETS & PARTY
Tickets: Nachdem das Fire Ticket Office wieder fleißig war, hat es inzwischen über 1.100 Tickets für das Spiel in Amsterdam verkauft. Damit sind die Blöcke 108 - 111 inzwischen ausverkauft. In Amsterdam gibt es dann einen Sonderschalter für Fire-Fans. Wie zu hören war, sollen dort dann die Blöcke 112,113 etc. an Fire Fans verkauft werden. 
Insgesamt rechnet man mit 2.000 Fire Fans !

01.04.02 - DER LÖWE SUCHT EINEN NAMEN
Aus den Staaten ist das neue World Bowl Maskottchen eingetroffen.

Das einzige Problem: Es hat noch keinen Namen.

Dem könnt Ihr Abhilfe verschaffen. Schickt doch einfach eine Postkarte bis zum 10. April an Rhein Fire, Rather Str. 49a, 40476 Düsseldorf.


Der Erfinder des schönsten Namens wird Pate des WB-Maskottchen und ist bei der Taufe mit dabei. 

01.04.02 - DIE ENTEN GEBEN BEKANNT
Hallo Enten-Fans! 

”The Wounded Ducks” befinden sich zur Zeit im “NoTown-Studio” in Viersen, zwecks Aufnahme einer Mini-CD! Die CD wird pünktlich zum ersten Heimspiel erhältlich sein. Die Beweisphotos aus dem Studio gibt es bei http://www.the-wounded-ducks.de .
01.04.02 - TRANSACTIONS
Zu den Saints kommt von den Miami Dolphins Offensive Tackle Spencer Folau. Der 28-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag, der mit 1.7 Millionen Dollar dotiert ist.
01.04.02 - FIRE TEAM LANDET
LH 136 aus Frankfurt bringt wertvolle "Fracht"
Team Rhein Fire landet morgen um 9.50 Uhr 

Am Mittwoch ist der Tag, den alle Fans seit neun Monaten entgegen gesehnt haben. Team Rhein Fire kommt zurück nach Düsseldorf. Die Lufthansa Maschine LH 136 landet aus Frankfurt kommend um 9.50 Uhr auf dem Rhein-Ruhr Flughafen. An Bord 47 Spieler und acht Trainer, die ein vierwöchiges Trainingslager in Tampa und einen 17-stündigen Trip von
Tampa über Atlanta und Frankfurt in den Knochen haben. 

"Wir können es kaum erwarten, endlich in Düsseldorf einzutreffen", freute sich der neue Rhein Fire Quarterback Tee Martin vor dem Abflug auf seine neue (sportliche) Heimat. 

Für sechs Fire Spieler aber platzte der Traum von der NFL Europe League noch bevor er so richtig begonnen hatte: DL Ladairis Jackson, LB Trey Merkens, TE Rob Moore, OL Ben Nichols, WR Willie Spencer und DB Emile White fielen dem letzten Cut zum Opfer, durften die Reise nach Düsseldorf nicht mit antreten.

Offensive Tackle Jeff Miller hatte Glück im Unglück und wurde zu Berlin Thunder getradet. OL Ben Adams und QB D.J. Dinkins gehören bei Rhein Fire zumindest dem aktiven Practice Squad an. Und DB Clinton Hart sowie der Ex-Frankfurter Jon Michals wurden in den inactive Practice Squad der Liga berufen.

Die bitterste Nachricht aber ist diese: Defensive Tackle Dan Greer zog sich beim Scrimmage gegen Berlin vergangenen Mittwoch eine Knieverletzung zu, die sich jetzt als Riss des hinteren Kreuzbandes herausstellte. Greer befindet sich, wie die Rhein Fire Spieler Onome Ojo (Leistenoperation), James Fenderson (Kreuzbandriss) und Ben Zagorski (Fußbruch), im Reha-Zentrum der Liga in Birmingham/Alabama. 

01.04.02 - FIRE TEAM 2002 STEHT FEST
Das Roster des neuen Fire Team findet Ihr hier !