American Football made in Düsseldorf by Rhein Fire mit den besten Cheerleadern Europas den Pyromaniacs !
Stand: 25.07.02 - Home/Startseite

PL@NET.NEWS - Archiv: Monate 1998: 04-05  06   07-08  09-11  12-01  1999: 02-03   04-07 08-10 11-01 2000: 02-04  05-06 07-10 2001: 11-02 03-04 05-06 07-09 10-11 12-01 2002: 02-03 04-05 06-07
Eventkalender: PL@NET's Fire-Terminkalender
INSIDE - FIRE &  NFLE NEWS
25.07.02  - IN EIGENER SACHE
Der Newsteil des Planet macht Pause !

Ab dem 18.8. stehen wir Euch wieder zur Verfügung !

In der Zwischenzeit werden alle wichtigen Info's im Planet-Forum veröffentlicht werden. Also schaut doch da mal öfters rein !
25.07.02  - NFLE NEWS AUS DER NRZ
Sextett in NFL-Trainingscamps. Manager Leibkind informierte sich über Rhein-Arena-Konzept.

Wo spielt künftig Football-Europaligist Rhein Fire? Manager Alexander Leibkind sponn diese seit Wochen gebetsmühlenartig wiederholte Frage weiter: Was erwartet Fire eigentlich bei einer möglichen Rückkehr zur Saison 2005 in Düsseldorf? Gestern weilte Leibkind, gleichzeitig Geschäftsführer der Olympia GmbH, bei Oberbürgermeister Joachim Erwin, um die Position der Footballer im Konzept der neuen Rhein-Arena auszuloten. Einziges (öffentliches) Ergebnis des zweistündigen Gedankenaustausches: Die Stadt will ihr sportliches Aushängeschild nach einem zweijährigen Gastspiel é sei es in Köln oder Gelsenkirchen é auf jeden Fall zurückhaben.

In den Staaten wird derweil trainiert statt geredet. Unter anderem 33 ehemalige Europaliga-Spielmacher wollen sich in den Trainingscamps der 32 NFL-Teams durchsetzen. Sechs ehemalige Düsseldorfer sind darunter.

Aus dem Kader der vor fünf Wochen abgelaufenen Saison 2002 empfehlen sich
Stammspielmacher Tee Martin in Pittsburgh bei den Steelers und Reservist Romaro Miller bei den Minnesota Vikings. Phil Stambaugh (Fire 2001) kämpft bei den New York Giants um einen Vertrag.

Veteran Doug Pederson (1995), der in seine elfte Saison geht, dürfte bei den Green Bay Packers hinter Brett Favre gesetzt sein. Danny Wuerffel (2000) bekommt bei den Washington Redskins eine neue Chance. Unter seinem ehemaligen Florida-Gators-College-Coach Steve Spurrier. Vier Konkurrenten, darunter der ehemalige Claymores-Lenker Dameyune Craig, haben etwas dagegen.

Mike "Mighty" Quinn (1998) wechselte von den Miami Dolphins zum neuen Team
der Houston Texans. Möglich, dass hier sogar die Starterposition für Quinn drin ist.
23.07.02  - NFLE QB'S AUF DEM WEG ZUR NFL
33 EHEMALIGE NFLEL-QUARTERBACKS STARTEN INS NFL-CAMP 

In dieser Woche heißt es "Kickoff" für die 32 Trainingscamps  der NFL. Naturgemäß liegt dabei viel Augenmerk auf den  Leistungen der Quarterbacks - und viele der hochbezahlten Spielmacher haben sich ihre Sporen in der NFL Europe League 
verdient. Gleich 33 ehemalige NFLEL-Quarterbacks kämpfen im  Trainingslager und in der Preseason um die Start-Position  oder zumindest um einen Platz im Kader. 

Als designierte Starter stehen dabei bereits vor Beginn der Camps gleich vier ehemalige Europa-Legionäre fest. Neben  Ex-Galaxy-Star JIM MILLER, der in der Vorsaison die  Chicago Bears überraschend in die Playoffs führte, haben auch 
KURT WARNER (Amsterdam Admirals 1998) bei der St. Louis Rams,  BRAD JOHNSON (London Monarchs 1995) bei den Tampa Bay  Buccaneers und JAY FIEDLER (Amsterdam Admirals 1997) bei den  Miami Dolphins ihre Startposition sicher, wenn sie gesund bleiben. 

Außer Miller sind noch die ehemaligen Galaxy-Spielmacher  DAMON HUARD (New England Patriots), KEVIN THOMPSON (Cleveland  Browns) und JAKE DELHOMME (New Orleans Saints) dabei. JOE  HAMILTON (Tampa Bay Buccaneers) laberoriert derzeit noch an  seinem Kreuzbandriss und wird wohl nicht in den Wettkampf um  die Quarterbackpositionen bei den Bucs eingreifen können. 

Unterdessen haben die San Diego Chargers sich von  Galaxy-Quarterback BART HENDRICKS getrennt. Hendricks stand  in der Saison 2002 in sechs Partien für die "Men in Purple"  auf dem Feld, davon drei Mal als Starter. 
23.07.02  - KOMMT ES DOCH JETZT ZUR RHEIN-ARENA ?
Nachdem Walter Bau wohl immer noch Schwierigkeiten hat einen Kreditgeber zu finden, scheint jetzt das Land NRW unter die Arme zu greifen.

www.Firefunky.de  fand folgenden Bericht in der NRZ:

Bürgschaft für die Arena so gut wie sicher
Signale vom Ministerpräsidenten. Abriss des Rheinstadions beginnt im September. Neubau soll im Frühjahr beginnen.

Das Rheinstadion abreißen, bevor die Finanzierung für die Mehrzweckarena steht? Das geht nicht, warnten die vier Mitglieder des begleitenden Lenkungsausschusses OB Joachim Erwin noch vor zehn Tagen. Nun aber geht es, denn wie die NRZ gestern aus SPD-Kreisen erfuhr, hat der Ministerpräsident offenbar signalisiert, dass das Land bereit ist, eine Bürgschaft für den Bau zu übernehmen. Im Finanzministerium freilich mochte das gestern niemand offiziell bestätigen. "Staatsgeheimnis", schmunzelte man dort.

Auch Erwin wollte die Entwicklung nicht kommentieren, verwies darauf, dass man die Arena-Unterlagen über Bau und Betrieb zur Prüfung ins Ministerium geschickt habe und die Entscheidung abwarte. Eine Bürgschaft verringert die Zinsen. "Die Arena ließe sich auch über normale Hypothekenkonditionen finanzieren", meinte Erwin, "aber wir wollen es natürlich preisgünstiger haben."

Betreiber gefunden für Hotel und Physiotherapie

Betreiber für das angeschlossene Dreisterne-Hotel und die Physiotherapie sind ebenfalls gefunden - bislang liegen allerdings, wie Erwin bestätigte, nur Absichtserklärungen vor.

Mit dem Abriss des Rheinstadions geht es im September los, das Abbruchmaterial lässt Walter-Bau mit Genehmigung des Umweltamtes über den Rhein abtransportieren. Vorher wird ausgebaut, was noch verwertbar ist. Zum Beispiel 17 000 orangefarbene Sitzschalen: 3000 werden im Paul-Janes-Stadion installiert, auf 2000 nehmen demnächst die DEG-Fans im Eisstadion Platz, 1200 weitere gehen an Düsseldorfer Vereine, 5000 an andere Kommunen und deren Klubs.

Aber auch Elektroheizungen, Flutlichtscheinwerfer, Fahnenmaste, Garagentore,
Heißwasserbereiter und Klimageräte, Lampen und Liegen, Zäune und Brüstungen,
Presseplätze und Regiekabinen landen nicht einfach auf dem gigantischen Schrottberg, in den sich das Stadion verwandeln wird, wenn erst einmal die
Abrissbirne kreist.

Schon im Januar soll das Fundament für den Neubau gelegt werden. Im Frühjahr, so Hans-Joachim Neisser, Chef des Amtes für Kommunikation, ist der Weg frei für den Bau der neuen Multifunktionsarena.
22.07.02  - RHEINSTADION TRAUER EXPRESS-AKTION
Bisher war das Interesse hier selber aktiv zu werden im Gegensatz zu den vielen Einträgen im Planet-Forum recht mager.

Wir würden gerne diejenigen bitten, die Zeit & Lust haben am 3.8. (11.8.) zu der Express-Aktion im Rheinstadion zu kommen, sich per Mail bei uns unter rheinstadion@fireplanet.de anzumelden !

Wir planen dort, wie schon mehrfach angenkündigt, mit einer "Bring back the Fire to Düsseldorf"-Aktion uns an dem ganzem Geschehen "äußerst passend" zu beteiligen !

Hier nochmal zur Info warum es geht:

Aus dem Express:

EXPRESS lädt zur "Trauerfeier" ins Rheinstadion

Das Rheinstadion: Die Fans nehmen Abschied von unvergesslichen Momenten.

Bitte, bitte, liebes EXPRESS-Team! Bevor die Bagger unsere geliebte Schüssel ganz in Schutt und Asche legen ? macht es irgendwie möglich, dass wir Fans uns richtig von unserem Stadion verabschieden können..." Etliche Briefe wie diesen von "Schüssel"-Fan Patrick Wienen gingen in den letzten Tagen in der EXPRESS-Redaktion ein. Und auch wir finden: Das Rheinstadion, das uns so viele unvergessliche Momente bescherte, hat eine richtige "Beerdigung" verdient.

Deshalb lädt EXPRESS am 3. August, 11 Uhr, zum ultimativen Abschied und zur anschließenden Trauerfeier ins scheidende Rheinstadion.

Ein letztes Mal wird Stadionsprecher Dieter Bierbaum an der Spitze der Trauergäste durchs Rund führen. Musikalisch begleitet vom Jolly Jazz Orchestra mit klassischem Trauermarsch-Dixie a la New Orleans. Taschentücher bereit halten! Die Trauerrede hält Stadion-Kaplan Monsignore Bierbaum. Danach gibt's Trost von Schlösser. Die Brauerei, lange Jahre Vertragspartner im Stadion, spendiert Freibier.

P.S.: Von Kranz- und Blumenspenden wird ganz und gar nicht abgesehen. Es soll schließlich ein würdiges Begräbnis werden.
22.07.02  - DÜSSELDORF CAFE FIRE MOTIVE
Düsseldorf Cafe, der faire Kaffee aus Düsseldorf, machte mit ein paar "netten" Anzeigen in der Fire-Gameday-Mags aufmerksam. Wir haben die natürlich festgehalten um im Photo-Gallery Bereich abgelegt. Auch eine nicht publizierte Anzeige, die eigentlich die ganze Story abrundet, ist dabei. Schaut hier mal rein. Wer mehr über den Kaffee wissen will, sollte hier mal surfen
18.07.02  - DIE OFFIZIELLE FIRE WEBSITE LEBT WIEDER . . .
oder vielleicht auch nicht ! 

Der angekündigten Relaunch scheint ja ziemlich auf sich warten zu lassen. Macht eher den Eindruck als das die Seite einfach nur stillgelegt wurde. Im Planet-Forum wurden deswegen schon einige, wilde Spekulationen getätigt. Na ja, wer der alten Seite nachtrauert, kann dies kundtun und zwar im Gästebuch der Fire Website. Dieses ist nicht nämlich noch nicht abgeschaltet wie findige Fire-Fans herausgefunden haben ! :-)

Hier der Link:

http://www.rhein-fire.de/guestbook/guestbook.html

18.07.02  - BRUCE HAT'NE WEBSITE
Bruce Channel, der Komponist des "Hey baby" Songs, der auch beim World Bowl X in Düsseldorf auftrat, hat eine eigene Website (mit Gästebuch, in dem sich vor kurzem Sound Convoy "verewigt" haben): http://www.bruceheybabychannel.com !
18.07.02  - SPONSOR-NEWS: SCHLÖSSER BAUT !
Beim World Bowl genossen die NFLE-Fans bei der Schlösser Brauerei Besichtigung das leckere Alt. Das wird aber bald dort schon nicht mehr gebraut. Ein Großteil des Geländes wird abgerissen, dafür wird neu gebaut. Wie schon mal berichtet, hier nochmal ein Modell dazu. (1) Dies wird ein Büroturm werden. 
(2) Hier ensteht das Hotel, daß von dem 1.500 Mann fassenden Schlösser-Saal und der gläsernen, neuen Hausbrauerei umgeben ist. (3) wird ein Ellipsen-Bürokomplex, der von einer Grünzone (4) umgeben ist. (5) Das Schlachthof-Areal mit 350 neuen Wohnungen.
17.07.02  - TERMIN SITZSCHALEN ABBAUAKTION
Die Nachholung der Sitzschalenabbau-Aktion für Rhein Fire Fanclubs / Fans ist am Donnerstag, 18. Juli, um 18.00 Uhr.

Treffpunkt ist das Marathon-Tor (Block 31/32).

Werkzeug ist mitzubringen (sehr grosse Kreuzschraubendreher ! )
15.07.02  - SITZSCHALEN ABBAUAKTION RHEINSTADION
Die Aktion für Fire Fanclubs/Fans soll jetzt am Donnerstag, 18.07.02, über die Bühne gehen und damit anchgeholt werden (für den ausgefallenen Termin).

Morgen gibts genauere Infos (Uhrzeit etc.) !
14.07.02  - EXPRESS-AKTION: BEERDIGUNG RHEINSTADION
Das Rheinstadion wird im New Orleans Style beerdigt mit Jazz-Musik. Auch die Fire-Fans werden das Rheinstadion und damit Fire in Düsseldorf zu Grabe tragen. Es soll eine witzige Aktion werden, in der sich die Fans wieder präsent zeigen werden. Mehr Infos folgen !

Zur Info: Neben Fire werden natürlich auch andere u.a. Fan-Gruppierungen (Fortuna etc.) zugegen sein. Es ist daher keine reine Fire-Veranstaltung, sondern ein miteinander ! Der Express legt auch Wert darauf, daß die Veranstaltung nicht so bierernst über die Bühne geht. Dem kann doch geholfen werden ! :-) 

Wer mitmachen will, meldet sich bei uns einfach per Mail unter rheinstadion@fireplanet.de an ! Wer dabei noch Ideen hat, was wir so alles anstellen sollen, kann dies direkt dazuschreiben !

12.07.02  - FORTUNA-FETE AM 20.7.
Nachträgliche Infos zu der Fortuna-Fete:
  • Der Veranstalter der Party (und damit Zahler) ist Fortuna Düsseldorf 
  • Es ist eine offene Veranstaltung, bei der DEG, HSV, Fire, Bulldogs und andere Fans gerne willkommen sind.
  • Die Fire-Fans planen keine Demo (schon gar nicht mit Plakaten, Fahnen, Sprechchören etc.), sondern wollen lediglich präsent sein um dem Oberbürgermeister zu zeigen, daß er sich für die Sportstadt Düsseldorf ein bißchen mehr einsetzen sollte. Auch Rhein Fire selber sollte mit solchen Aktionen klar werden, wo das Herz der meistens Fans schlägt. Und das ist nicht 60km weiter südwärts !
  • Der Treffpunkt 14.00 Uhr ist aufgehoben. Ab 11.30 Uhr beginnt der Hauptteil und interessante Teil der Fortuna-Party.
  • Mit dem Kauf der Rheinstadion-Souvenirs kann Fortuna Düsseldorf geholfen werden, wieder an alte Zeiten anzuknüpfen ! 

Hier das offizielle Programm von F95:

Na, da haben sich die Fortunen aber Mühe gegeben. Es wird bestimmt nicht langweilig am Rathaus. Hier das offizielle Programm:

Rathausparty 20.07.2002
12-07-2002 Fortuna Düsseldorf lädt am Samstag, den 20.07.2002, von 10.00 – 18.00 Uhr auf dem Marktplatz/Rathausplatz Düsseldorf zu einer großen Party mit Verkauf ein.Getreu dem Motto „Nicht die Fans müssen zu Fortuna kommen, sondern Fortuna kommt zu den Fans!“ ist ein abwechslungsreiches Programm geplant.

In der Mittagszeit wird die neue Mannschaft vorgestellt und zwei Spieler, sowie der Trainer werden sich in einem Interview den Fragen der Moderatoren, Andreas Hecker (Antenne Düsseldorf) und Stadionsprecher Dieter Bierbaum, stellen.

Fans haben die Gelegenheit, an diesem Tag Dauerkarten zu bestellen und Fanartikel zu teilweise drastisch reduzierten Preisen zu erwerben. Weiterhin werden direkt von der Ladefläche eines LKW Erinnerungsstücke des Rheinstadions (Sitzschalen, Mauerstücke, Spielfeldrasen) verkauft.

Die Handball- und Laufabteilung werden sich ebenso mit eigenen Ständen präsentieren, wie die „Werkstatt für angepasste Arbeit“ und die Jugendberufshilfe, die die Imagekampagne der Fortuna tatkräftig unterstützen. Weiterhin sind u.a. Stände der Organisatoren des Volleyball-Weltcup und der Olympia Rhein-Ruhr GmbH vertreten.

Bei elektronischer Torwand und Tischkicker können Profis und Ballartisten messen – Kids können eigene Buttons anfertigen und sich schminken lassen – natürlich auch mit einem Original-Fortuna-Logo.

Für Essen und Trinken zu zivilen Preisen ist an diesem Tag gesorgt – ausreichende Sitzmöglichkeiten laden zusätzlich zum Verweilen auf dem Platz ein.

Umrahmt wird der Event von den Auftritten von fünf Musikgruppen:
- One Step Ahead Of The Blues (mit Rockröhre und FH-Dozent Walter Scheffler)
- PubCop (Coverrock unplugged, u.a. mit dem ehemaligen Gitaristen von Warlock)
- Massendefekt (Punk unter dem Management von Wölli, dem ehem. Drummer der Toten Hosen)
- Ötte-Band (Fortuna-Fans mit Auftritten beim Pokalfinale in Berlin)
- Crooncorken (Rockmusik mit Garantie für gute Laune).

12.07.02  - MÜNGERSDORF HEISST JETZT SCHON FIRE

Das Müngersdorfer Stadion ist ade  - hoch lebe das Rhein Energie Stadion !

Die Stadienumbenennung kam durch ein Sponsoring der GEW RheinEnergie AG zustande. Die Sponsoren und Namensgeber für den Kölner Basketballclub RheinEnergyCologne haben sich nun für einige Jahre die Namenrechte am neuen Kölner Stadion gesichert. Passt ja für Fire, oder !?! :-)

12.07.02  - AUF ZUM HOCHSCHULBOWL !

Am Wochenende des 20 / 21. Juli 2002 wird an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf die 13. Deutsche Meisterschaft im Hochschulfootball ausgetragen. Neben dem Titelverteidiger und Gastgeber aus Düsseldorf, den Guerrilleros, treten auch in diesem Jahr die Engineers aus Karlsruhe und die Paderborn UNIcorns an, um den jährlich ausgetragenen Unibowl für sich zu entscheiden.

Am Samstag spielen zunächst die beiden Gäste aus Paderborn und Karlsruhe um 16 Uhr gegeneinander. Am Sonntag greifen dann auch die Guerrilleros in den Bowl ein und spielen um 11 Uhr zunächst gegen den Verlierer aus der Begegnung zwischen Paderborn und Karlsruhe, um dann gegen 16 Uhr das Entscheidungsspiel gegen den Gewinner dieser Partie zu bestreiten.

Alle Spiele werden auf dem Hauptplatz des Sportinstituts der Heinrich-Heine Universität ausgetragen, der sehr gut zu erreichen ist und direkt neben einem großen kostenlosen Parkplatz liegt.

Zwischen den beiden Spielen am Sonntag wird eine Live Band (7th Seal) spielen, für Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut und auch für Verköstigung der Zuschauer ist gesorgt. Weitere Informationen und eine Anfahrtsbeschreibung finden sich im Internet unter http://www.unibowl.de .

In Kürze:

Spiel 1: Samstag, 20. Juli, 16 Uhr Paderborn UNIcorns - Karlsruhe Engineers
Spiel 2: Sonntag, 21. Juli, 11 Uhr Düsseldorf Guerrilleros - Verlierer Spiel 1
Spiel 3: Sonntag, 21. Juli, 16 Uhr Düsseldorf Guerrilleros - Gewinner Spiel 1

Anfahrtsbeschreibung:

* A 46 Richtung Düsseldorf
* Ausfahrt Düsseldorf Zentrum / Universität
* direkt erste Ampel links, linke Abbiegerspur
* direkt wieder links auf den großen Parkplatz
* dem Fußweg an den Bahngleisen folgen (ca. 2 Minuten, siehe Pfeile)

Guerrilleros im Internet: http://www.guerrilleros.de 
Hochschulbowl im Internet: http://www.unibowl.de 

12.07.02  - WALTER BAU AM ENDE ?

Frisch aus dem Fortuna Düsseldorf-Forum:

Walter Bau-Aktionäre zweifeln an Konzern-Fortbestand

München (Reuters) - Mit massiver Kritik am Vorstand und erheblichen Zweifeln an der Zukunft des Unternehmens haben die Aktionäre von Walter Bau auf die millionenschweren Verluste des Baukonzerns reagiert. Das Management schloss unterdessen nicht aus, die bislang für 2002 prognostizierte Bauleistung nicht zu erreichen.

"Die Frage ist heute, ob der Exitus näher rückt, ob Holzmann (Xetra: 608200.DE - Nachrichten - Forum) grüßen lässt", sagte ein Aktionär auf der Hauptversammlung am Mittwoch in München unter dem Beifall von knapp 350 Anteilseignern. Die Fusion mit der Dyckerhoff & Widmann AG (Dywidag) 2001 sei im "Größenwahn" erfolgt und habe viel zu hohe Kosten mit sich gebracht, sagte ein Aktionär. "Fehleinschätzung und Versagen" des Vorstands seien offensichtlich.

Vorstandschef Hans-Joachim Wolff bezeichnete die finanzielle Ausstattung des Konzerns hingegen als gesichert. Für das laufende Jahr schloss Wolff ein Verfehlen der bislang prognostizierten Bauleistung von 3,75 Milliarden Euro allerdings nicht aus. Die inländische Baukonjunktur werde erst im kommenden Jahr anziehen.

KREDIT ZUR LIQUIDITÄTSSICHERUNG GENEHMIGT

Die mit Dywidag vereinigte Walter Bau hatte für 2001 einen Verlust von über 231 Millionen Euro ausgewiesen, obwohl noch zur Jahresmitte von schwarzen Zahlen gesprochen worden war. Der Börsenkurs war zuletzt drastisch abgesackt. Mitte April hatte der Vorstand dann eine stark verringerte Liquidität eingeräumt und den Abbau von weiteren 1100 Arbeitsplätzen angekündigt. Im Zuge der Verschmelzung waren bereits knapp 2200 Jobs weggefallen. Erst vor wenigen Monaten hatte der Konkurrent Holzmann in Teilen Insolvenz angemeldet.

Es gebe erste Anzeichen für eine Verbesserung des deutschen Baus, sagte Wolff. "Insgesamt sehen wir für das laufende Geschäftsjahr allerdings noch keine Chancen für eine durchgreifende Erholung." Vor diesem Hintergrund beinhalte die Prognose für die Gesamtleistung "ein Leistungsrisiko von 100 bis 200 Millionen Euro". Weiter werde wie angekündigt mit einem leichten operativen Verlust gerechnet.

Seit März hat sich Wolff zufolge der Auftragseingang deutlich belebt. In den ersten fünf Monaten habe der Auftragszugang bei 1,1 Milliarden Euro gelegen, die Bauleistung bei 1,2 Milliarden Euro, sagte Wolff. Vergleichszahlen wurden nicht genannt. Den Tarifabschluss in der Baubranche, dem ein gut einwöchiger Streik vorausgegangen war, bewertete Wolff positiv.

Finanzchef Hanns-Bert Mundorf zufolge liegen die Konzernzahlen des ersten Quartals im Rahmen der Planung. Ein angekündigter Kredit von HVB Group (Xetra: 802200.DE - Nachrichten - Forum) , Commerzbank (Xetra: 803200.DE - Nachrichten - Forum) , Bayerischer Landesbank, Deutscher Bank und Bankgesellschaft Berlin (Xetra: 802322.DE - Nachrichten - Forum) sei nun endgültig genehmigt. Nach Wolffs Worten hat der Konzern bereits Finanzanlagen verpfändet, allerdings nannte er keinen Umfang. Walter Bau hält unter anderem knapp 49 Prozent an dem Stuttgarter Baukonzern Ed. Züblin.

AKTIONÄRSVERTRETER SPÜRT ENDZEITSTIMMUNG

"Wir spüren hier und heute Endzeitstimmung", sagte ein Vertreter der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW). Offenbar habe das Risiko-Management eklatant versagt, anders sei der hohe Verlust 2001 nicht zu erklären. Statt der angekündigten Gewinne sei der Konzern "in ein millionenschweres Verlustloch gefallen." Ein Sprecher der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) kritisierte darüber hinaus die zahlreichen Veränderungen im Vorstand: "Rein und raus ist noch lange keine Umsetzung von Konzeption."

10.07.02  - EXPRESS LÄDT ZUR TRAUERFEIER

Aus dem Express:

EXPRESS lädt zur "Trauerfeier" ins Rheinstadion

Das Rheinstadion: Die Fans nehmen Abschied von unvergesslichen Momenten.

Bitte, bitte, liebes EXPRESS-Team! Bevor die Bagger unsere geliebte Schüssel ganz in Schutt und Asche legen ? macht es irgendwie möglich, dass wir Fans uns richtig von unserem Stadion verabschieden können..." Etliche Briefe wie diesen von "Schüssel"-Fan Patrick Wienen gingen in den letzten Tagen in der EXPRESS-Redaktion ein. Und auch wir finden: Das Rheinstadion, das uns so viele unvergessliche Momente bescherte, hat eine richtige "Beerdigung" verdient.

Deshalb lädt EXPRESS am 3. August, 11 Uhr, zum ultimativen Abschied und zur anschließenden Trauerfeier ins scheidende Rheinstadion.

Ein letztes Mal wird Stadionsprecher Dieter Bierbaum an der Spitze der Trauergäste durchs Rund führen. Musikalisch begleitet vom Jolly Jazz Orchestra mit klassischem Trauermarsch-Dixie a la New Orleans. Taschentücher bereit halten! Die Trauerrede hält Stadion-Kaplan Monsignore Bierbaum. Danach gibt's Trost von Schlösser. Die Brauerei, lange Jahre Vertragspartner im Stadion, spendiert Freibier.

P.S.: Von Kranz- und Blumenspenden wird ganz und gar nicht abgesehen. Es soll schließlich ein würdiges Begräbnis werden.

Wer dabei sein will: Bitte beim EXPRESS melden.
Fax: 0211/32 48 35
E-Mail: duesseldorf@express.de 
Anschrift: Königsallee 27 40212 Düsseldorf

10.07.02  - STADION WIRD WOHL ABGERISSEN

Lt. WZ bleibt dies wohl beschlossene Sache. Die Walter Bau AG hat inzwischen die Genehmigung für ein Förderband eingeholt um die Stadionreste zu einem Zwischenlager am Rhein (Lohauser Deich) zu trnasportieren. Von da aus soll die Mauerstücke dann auf Lastschiffen weiter transportiert werden.

09.07.02  - BRING BACK THE FIRE: AUF ZUM RATHAUS ! -Update-
Am Samstag, dem 20.7., findet tagsüber (10 - 18.00 Uhr) auf dem Rathausplatz in der Altstadt die Fortuna-Aktion mit dem Verkauf von Sitzschalen, Rasen und Steinstücken aus dem Rheinstadion statt.

Im Planet-Forum wurde die Aktion geboren, dort als Fire-Fans präsent zu sein, da dort u.a. auch OB Joachim Erwin zugegen sein wird ! Inzwischen haben sich schon viele Fans im kompletten Fire-Outfit angekündigt. Der Oberbürgermeister wurde auch kontaktiert. Sein Büro liess die Fans wissen, daß solch eine Aktion ausdrücklich erwünscht ist !

Treffpunkt 14.00 Uhr !

Man kann das ganze ja mit einem Kirmesbesuch verbinden. Die große Kirmes auf den Oberkasseler Rheinwiesen läuft vom 13. - 20.7. Von der Altstadt geht auch wieder eine Fähre rüber zur Kirmes. 

Im Schlösser Zelt auf der Kirmes (schräg gegenüber der Achterbahn) spielt an dem Abend die Kult Coverrock-Band "Der letzte Schrei" (Hits u.a. Altbierbraune Augen). Eintritt frei, aber voll und Bombenstimmung (ca. 1.500 Zuschauer).

Also nichts wie hin - Bring back the Fire !

09.07.02  - JUST SAY NO TO COLOGNE BANNER

Aufgrund der zahlreichen Anfragen hier das Banner nochmal im Originalformat zum Download und zur ausdrücklich freien Verwendung ! Neubi hat das Logo übrigens nochmal überarbeitet:

Banner klein:
Banner groß:
09.07.02  - SPONSOR-NEWS
Die Brauerei Schlösser wird bis auf die Verwaltung bis Ende September 2002 die Pforten an der Münsterstr. schliessen. Ein 20 Hektar großes Grundstück wird an die LEG verkauft für 20 Mio Euro. Dort entsteht dann ein Hotel, Büros, eine Hausbrauerei sowie der 1.500 Personen fassende Schlösser- Saal.

Beim offiziellen Ski-Langlauf-Weltcup am letzten Oktober- Wochenende wird aus den Zapfhähnen kühles Schlösser fliessen. Und Schlösser verhandelt derzeit um die Getränke-Lizenz für die geplante Düsseldorfer Arena.
Wer sich vorher schon verzaubern lassen will, kann dies mit Elixier tun. Der Power-Drink aus zwei Dritteln Schlössern und einem Drittel Energy-Drink mit 2,5 Prozent Alkohol soll die Szene aufmischen ! < Werbung off > :-)
09.07.02  - WORLD BOWL XI TERMIN
Der World Bowl XI findet am Wochenende 21./22.06.02 in Glasgow statt.  Glasgow Lord Provost Mosson hat mit den Claymores Cheerleadern Clare Mackay und Laura Jane Chalmers bereits die World Bowl Uhr gestartet. 

Die Aktion die Claymores GM Steve Livingstone ins Leben gerufen hat, ist nur etwas unverständlich, da es schwierig ist eine Coundown-Uhr zu starten, wenn der genaue Tag und Uhrzeit noch nicht fest liegt ! :-)

Nichstdestotrotz hat der GM auch nicht vergessen zu erwähnen, daß es eine große Fan-Party geben wird. Nett, denn wir hatten ihn während des WBX in Düsseldorf auch eindringlich darauf hingewiesen ! :-)
Wer jetzt denkt, daß bis zum WB XI noch lange Zeit ist, der sieht sich getäuscht. Denn für die mehrtägige Bus-/Schiffstour, die wir planen, liegen bereits 27 Anmeldungen vor ! Mehr Infos dazu hier
05.07.02  - FIRE OVER DÜSSELDORF: WACKELT DIE ARENA ?
Man hat schon keine Lust mehr die Zeitungen aufzuschlagen:
Jetzt steht in der WZ, daß die Finanzierung für die neue Arena noch nicht steht. Walter Bau, die lt. FAZ in einer tiefen Finanz-Krise stecken, haben noch keine Bank gefunden, die einen Kredit über 145 Mio. Euro zur Verfügung stellen. Das heißt im Klar-Text, daß niemand derzeit bereit ist das Stadion zu finanzieren. OB Erwin äußerst sich zwar nicht direkt dazu, aber dementiert dies auch nicht. Sein Kommentar: "Alles läuft nach Plan !"

Auch ist noch kein Nachfolger für Hochtief gefunden. Diese sind als Subunternehmer zu Walter Bau ausgestiegen. In Branchenkreisen wurde als Begründung gemunkelt, daß Hochtief das Risiko zu groß gewesen wäre, daß Walter Bau Pleite geht und sie dafür einspringen müßten. Beim damaligen Ausstieg meinte OB Erwin lapidar, es würden mehrere Unternehmen Schlange stehen. Die Schlange scheint ja nicht so lang gewesen zu sein ! :-(

Gute Nacht Düsseldorf ! 

05.07.02  - JUST SAY NO TO COLOGNE KAMPAGNE
Die Fire Fanszene rüstet auf !

Die Furcht der Fire-Fans nicht nach Düsseldorf nach 2 Jahren zurückkehren zu können und evtl. in Köln fest bleiben zu müssen, hat einige Fans zu einer Kampagne veranlasst. Die Wounded Ducks, die Kult Fire-Fan-Band, haben damit gestartet. 

Auf deren Website prangt das "Just say no to Cologne"-Banner. Es wird jetzt seinen Weg durch die diversen Fire Webseiten machen.

Das Votum gegen eine langfristige Lösung pro Köln ist bei den Fire-Fans äußerst eindeutig (ca. knapp 90% der Fans wünschen eine Rückkehr von Fire nach 2 Jahren).

Bleibt nur zu hoffen, daß die Liga auch irgendwann mal solche Stimmen auch wahrnimmt !

05.07.02  - FIRE OVER COLOGNE: DIE STECKDOSEN PASSEN SCHON

Lt. Rhein Fire Office gibt es noch keine Tendenzen. Dafür melden sich die Kölner wieder mal zu Wort (Dank an www.firefunky.de für die Recherche !):

(Auszug aus einem Interview mit Hans Rütten /Kölner Sportstätten GmbH)

Stadionwelt: Und wie verhält es sich mit Sportveranstaltungen? Der American-Football-Club Rhein Fire interessiert sich offensichtlich sehr für Köln...

Rütten: Der Stand der Dinge ist der: Rhein Fire spricht sich klar und deutlich für Köln aus, aber die Entscheidung fällt bei der NFL in New York. Die NEFL Europa wird ebenfalls für Köln votieren. Die sind auch mit Gelsenkirchen bei weitem nicht so weit wie mit uns. Wir haben ja bis ins letzte Detail Steckdosen, Stromverbrauch etc. geregelt, und wir sind klar miteinander. Die sind einfach davon angetan, mit welcher Professionalität das hier läuft, vom Ambiente der Stadt sind sie angetan, sie sind auch davon angetan, wie sehr man sich in Köln darum bemüht, sie hier her zu bringen.

Stadionwelt: Wenn Rhein Fire nach Köln käme, wie viele Spiele würde das maximal im Jahr bedeuten?

Rütten: Im Normalfall sind es fünf, wenn ein World-Bowl-Finale hinzu kommt, sind es sechs, auf keinen Fall mehr.

Stadionwelt: Würde der Rasen darunter leiden?

Rütten: Ich denke nicht. Zum Ersten gäbe es nur eine Überschneidung von drei Spielen, zum Zweiten hinterlassen die Football-Mannschaften auch keinen Rasen, an dem man vier Wochen Arbeit hat. Es ist natürlich eine Menge Mehrarbeit, die wir aber auch ordentlich bezahlt bekommen würden. Die Entscheidung wird bis Mitte August fallen.

01.07.02  - BACK TO THE ROOTS
Na wollt Ihr nochmal Football-Luft am alten, ehrwürdigen Rheinstadion schnuppern, bevor es in die Luft gesprengt wird ? Dann kommt doch einfach am nächsten Samstag um 15.00 Uhr (Kick-Off) zur Nebenkampfbahn am Rheinstadion. Dann spielen die Panther gegen die Recklinghauser Chargers.
01.07.02  - FIRE TALK IM KNOTEN
Am Dienstag (2.7.) ist wieder Fire-Talk im Knoten. Ab 19.20 Uhr werden die Preise des Tippspieles http://www.tipzone.de von 2 Pyros übergeben. AB 20.00 Uhr dann der eigentliche Fire-Talk, der immer von einem Fire Office Mitarbeiter moderiert wird. Mal schauen was die Fans dieses Mal für Fragen stellen werden ! :-)
01.07.02  - PL@NET-CHARITYS

Während der Saison wurden am Planet-Stand die CDs der Fire-Fan-Band Wounded Ducks für einen guten Zweck verkauft. Dabei sprangen 493,50 Euro für die "Fire Fans Fight Fybromyalgie"-Aktion raus ! Bravo !

01.07.02  - MÜNGERSDORFER STADION

Wer schon mal schauen will, wo u.U. demnächst Fire's Zuhause ist. Unter http://www.stadion-koeln.de kann man einige Infos zur der derzeitigen Baustelle und die zukünftigen Planungen erhalten.

01.07.02  - WORLD BOWL FAN PARTY NACHLESE

Bei der WB-Fanparty im Allrounder gab es wie verkündet eine Verlosung. 
Folgende Preise wurde noch nicht abgeholt: 

2 x Karten für das Musical Miami Nights 
Ticketnummer: 1190 

1 x Schlösser Alt Fanset bestehen aus: 
1 Schlösser/Fire Jacke 
1 Rucksack (Backpack) 
1 T-Shirt (Schlösser/Fire) 
1 Badetuch (megagroß) 
3 Mini-Lkw's 
Tickenummer: 129 

Die Preise werden noch für 2 Wochen bereitgestellt und bei Nichtabholung für andere Zwecke verwendet.  ! 

01.07.02  - SCHALKE-FORUM

Vor ein paar Tagen hatten wir Euch den Link zum 1. FC Forum genannt, wo man lesen konnte, wie "beliebt" Fire in der Domstadt zu scheint sein.

Wer Lust hat, kann auch mal ins Schalke-Forum surfen. Die Schalker Freunde finden es sehr schade, daß Fire evtl. nicht in die Arena kommt. Hier der direkte Link

01.07.02  - AWISTA IST SCHON MAL WEG

Einen genauso tollen wie überraschenden Besuch erhielt heute das Rhein Fire Office an der Rather Straße. Da stand plötzlich eineAbordnung von einem Dutzend AWISTA-Mitarbeitern im Büro, um sich von Rhein Fire zu verabschieden.

Zum Kehraus brachten die Damen und Herren von der AWISTA ganz viele Blumensträuße und einen ganz lieben Brief mit. Darin heißt es: "...hiermit möchte sich die "Sauber-Mann-schaft" von AWISTA beim Rhein Fire Team vorläufig verabschieden und gratulieren zu Ihren sportlichen Erfolgen... Und wer weiß, vielleicht gibt es ja bald ein Wiedersehen in Düsseldorf... unddann sind wir auch wieder dabei, wenn es heißt: AWISTA goes Rhein Fire... 

Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind: "Das war eine sehr nette Überraschung der AWISTA, mit der wir ganz toll zusammen gearbeitet haben. Es
ist ja kein Abschied für ganz und immer, denn unser Office bleibt bekanntlich in Düsseldorf. Und in zwei Jahren möchten wir dann ja auch gerne wieder mit unserem Football Team zurück kehren." 

27.06.02  - KÖLN, DIE X-TE
Folgender Bericht stand auch im Express:

Fire-Umzug nach Müngersdorf? Schalke schon abserviert

Düsseldorf ? "Diese Attraktion würde unserer Arena wunderbar zu Gesicht stehen", meinte Joop Schnusenberg, Schatzmeister beim FC Schalke 04, beim zehnten World Bowl auf der Tribüne des Rheinstadions. Der Gelsenkirchner Verhandlungsführer in Sachen Fire-Umzug in die Arena "AufSchalke" würde die Düsseldorfer liebend gerne "in den Pott" locken, ließ auch schon unter Schalkes Fans eine Umfrage machen, ob die auch zum Football gehen würden. Ergebnis: Über 50 Prozent der S04-Anhänger würden zu Fire kommen.

Doch Joop Schnusenberg muss traurig eingestehen: "Ich habe von Fire leider gar nichts mehr gehört. Wir haben weder konkret verhandelt noch Detailfragen geklärt."

Mittlerweile sieht alles danach aus, dass die Kölner mit ihrem Komplett-Angebot für sieben (!) Jahre um Längen die Nase vorn haben. Hans Rütten, Geschäftsführer Müngersdorfer Stadion-GmbH: "Ich habe mit Fire-Manager Leibkind sogar schon abgemacht, dass wir eine Lösung anstreben, die es ermöglicht, mit der Eintrittskarte von Düsseldorf umsonst zu den Spielen in Köln reisen zu können."

27.06.02  - OB ERWIN'S ZIRKUS
Zunächst sei erwähnt, daß Erwin Fire das Stadion in Krefeld-Uerdingen, die Grotenburg (Fassungsvermögen 34.500) anbot, als Übergangslösung für 2 Jahre. Dies wurde von GM Leibkind kategorisch abgelehnt, da das Stadion nicht dem Level der NFLE genügen würde und man schließlich nicht in einer Vorstadt spielen möchte.

Desweiteren folgender Bericht aus dem Express:

Das streng behütete Angebot an Rhein Fire: Ein Zelt-Bau für Training und Unterhaltung

Soll einer sagen, OB Erwin pennt, wenn‘s um seine Super-Arena geht. 2004 soll sie für 224 Millionen Euro stehen. Neben München eine der modernsten von ganz Europa, damit bestens geeignet als Ersatz für Frankfurt.
Etwas über sechs Mio Euro hat Erwin schon vom Preis runtergehandelt. Jetzt versucht er einen neuen Coup. Er will die auf dem Absprung nach Köln oder Schalke stehenden RheinFire-Spieler in Düsseldorf halten und für die Super-Arena ködern.

Immerhin hat er sie ja schon als feste Größe eingeplant mit sechs Spielen und einer Miete von rund 400 000 Euro. Wie EXPRESS erfuhr, hat er Rhein Fire gerade ein tolles Trainings-Angebot gemacht. Will ihnen für kleines Geld einen RheinFire-Circus hinstellen, einen zeltartigen Stahl-Glas-Bau mit Kraftraum, Cafe, Office und Lobby-Treff.

Der Platz dafür: Unmittelbar neben der abrissreifen Stadion-Schüssel auf den alten Tennisplätzen. Die Tennis-Halle dürfen die Footballer gleich mitbenutzen. Bleibt abzuwarten, ob RheinFire-Boss Alex Leibkind diesen Köder schluckt.

26.06.02  - REDZONE FEIERT
Wenn Fire schon keine Abschlußfeier für die Fans macht, dann machen wir eben eine, dachten sich die Jungs und Mädels vom Fanclub Redzone e.V. ! Der Fanclub Redzone lädt alle Fire-Fans ein: 

Am Samstag, den 29.06.2002, um 19:00 Uhr Im Bistro Tilt, Kölner Straße 337

Eintritt 10 Euro

- inkl Buffet
- Firemusik
- Lustiges Rahmenprogramm
- Videos der Saison
- und andere Überraschungen

26.06.02  - DER 1. FC KÖLN MELDET SICH ZU WORT
Nicht nur bei den Fire-Fans wird fleißig über den Umzug diskutiert, auch in Köln. Beim 1. FC, die Kicker vom Müngersdorfer Stadion, gibt es auch ein Fan-Forum. Dort regen sich deren Anhänger über den möglichen Standortwechsel von Fire nach Köln auf. Manche Kommentare waren so heftig, daß sie vom Verein zensiert wurden.

Wer mit den Kölner "Freunden" mitdiskutieren will, kann dies hier tun:
http://www.fc-koeln.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=9170 !
26.06.02  - EURE MEINUNG IST GEFRAGT ! ! !
Wir haben eine neue Umfrage gestartet. Es wäre nett, wenn Ihr alle die paar Fragen durchclicken könntet, damit sie auch repräsentativ wird wie die letzte. Dort hatten 2.300 Fans abgestimmt.

=> Hier gehts zur Umfrage !

Danke schön, liebe Fire-Fans !

26.06.02  - PICTURE-SHOWS WORLD BOWL
Auf http://www.bowlhunters.de gibt es 2 Slide-Shows mit Bildern von der WB Fan Party und dem WB X zum downloaden, bzw. dort auch anzuschauen. 

http://www.football-fan.de und http://www.firefunky.de haben auch ganz nette Fotos von beiden Ereignissen ! :-)
26.06.02  - STELLUNGSNAHME FIRE-OFFICE
Aufgrund der massiven Diskussionen in der Fan-Foren (z.B. bei uns), Gästebüchern, Medien etc. hat sich das Office entschieden darauf zu reagieren. Hier deren Antwort:

Liebe Fans,

nachdem wir jetzt schon seit Tagen lesen dürfen, wie sehr Ihr Rhein Fire wirklich mögt, ist es jetzt wohl an der Zeit, zu einigen Punkten einmal Stellung zu nehmen.

Punkt 1:
Eine (Abschieds-)Feier im und am Rathaus war im Falle einer Niederlage von der Liga von vornherein nicht vorgesehen. Zudem war der überwiegende Teil der Mannschaft nicht davon zu überzeugen, sich am Sonntag als Verlierer auch noch öffentlich "feiern" zu lassen. Dies sind die Spieler in den USA überhaupt nicht gewohnt. Die große Enttäuschung nach der Niederlage war auch Grund dafür, dass sich unsere traurigen Spieler nach dem Finale nicht mehr im Innenraum zeigen oder sich auf eine letzte Ehrenrunde begeben wollten. Auch auf Bitten von Alex Leibkind und Manni Burgsmüller nicht.

Punkt 2:
WIR wollen aus Düsseldorf genauso wenig weg wie ihr, die Fans. WIR warten genauso dringlich auf eine Entscheidung, wo Fire in der Saison 2003 und 2004
spielt wie ihr, die Fans. Aber WIR müssen uns genauso bis Anfang August gedulden wie ihr. Das ist bitter, aber nicht zu ändern. Die Liga wird nach reiflicher Überlegung eine Entscheidung pro Köln oder Gelsenkirchen treffen und WIR werden damit leben und alles tun, damit Fire auf allen Ebenen weiter Erfolg hat. WIR hoffen, dass IHR uns dabei helft.

Punkt 3:
Wer wirklich glaubt, dass Rhein Fire in seinem letzten Spiel im Rheinstadion freiwillig verliert, weil das Spiel angeblich verschoben war, dem ist leider auch nicht mehr zu helfen. Stadionsprecher Jan Stecker ist ein absoluter Football- Fachmann und kann deshalb schneller erkennen, was auf dem Feld geschieht als mancher Fan. Und
wenn Tee Martin nach dem Touchdown auf dem Feld bleibt und Kicker Manni draußen, ist es wohl ziemlich schnell klar, dass Fire eine Two Point Conversion plant. Dazu muss man weder Prophet noch ein großer Fachmann sein.

Punkt 4:
Wir bedauern sehr, dass die Fans aufgefordert wurden, ihre Plakate mit "Anti-Köln-Parolen" abzuhängen. Diese Aktion geschah nicht im Sinne und auf
Anweisung von Rhein Fire. Wir prüfen gerade, auf wessen Anordnung hin derart vorgegangen wurde. Wenn wir an freier Meinungsäußerung kein Interesse hätten, gäbe es zum Beispiel das Fan-Forum nicht (was, mit Verlaub, dann allerdings den positiven Effekt hätte, das wir vor manch´ wirklich sehr merkwürdiger Wertung der Geschehnisse verschont blieben).

Punkt 5:
Dieses Office bildet sich ein, eine wirklich sehr gute Saison mit einem gigantischen World Bowl Finale auf die Beine gestellt zu haben. Von den Ownern angefangen, über die Sponsoren bis hin zu den Medien, ist Rhein Fire allseits ehrlich gemeinte Anerkennung zugesprochen worden für monatelange harte, engagierte Arbeit. Deshalb lehnen wir die "Auszeichnung" zum "Most Unvaluable Office" dankend ab (beleidigen lassen müssen wir uns nämlich nicht ? trotz aller freier Meinungsäußerung).

Mit freundlichen Grüßen,
Euer Rhein Fire Office

26.06.02  - WORLD BOWL XII IN BERLIN ?
Bei der Vergabe des World Bowl XI waren sie ja gerade noch an Glasgow gescheitert. Jetzt verhandelt Thunder neu. Zunächst mit dem Senat, Walter Bau und Hertha wegen dem Umzug ins Olympiastadion nächste Saison. Lang: "Die Gespräche verliefen bisher sehr positiv." Langs heißestes Eisen im Feuer:
"Wir haben gute Chancen, die World Bowl 2004 nach Berlin zu holen. Für die
Bewerbung wäre es natürlich gut, wenn wir schon vorher im Olympiastadion
spielen."
26.06.02  - HAWKS AB ZUR WM !
Deutschland-Vertreter Düsseldorf Hawks fahren zur Flag Football WM nach
Mexiko


Düsseldorf - Die Düsseldorf Hawks haben es geschafft. Zwar verlor der Deutsche Meister das Finale der Flag Football Europameisterschaft gegen den Titelverteidiger aus Graz mit 18:42, doch die Freude über die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Mexiko überwog. Denn die hatten sie durch den Einzug in das Endspiel bereits in der Tasche.

Im Rahmen des World Bowl X gewannen die Hawks der Agnes-Miegel-Realschule vor teilweise mehreren tausend Zuschauern souverän ihre Vorrundenspiel gegen Leonardo (30:19), Grangemouth Broncos (33:18) und Pere Vives Vich (33:8).

Im Finale war gegen den Topp-Favoriten aus Österreich dann nicht mehr viel zu holen. Das Spiel um Platz 3, der auch noch die Qualifikation für die WM bedeutete, gewannen Lightning Leonardo aus den Niederlanden gegen den französischen Vertreter AS Paris Flag mit 46:40 nach Verlängerung.

Alle sechs Teams wurden danach im Rheinstadion vor den über 50.000 Fans geehrt. Die Preisverleihung nahm Football Star Tom Nütten vor. Der Offensive Lineman der St. Louis Rams war von den 12-14-Jährigen begeistert. "Das war wirklich toll anzusehen, wie enthusiastisch die Kids hier gespielt haben. Es hat sehr viel Spaß gemacht, die Zeit mit dem Nachwuchs zu verbringen." 

Jetzt heißt es für die ersten drei, sich im August in Mexiko mit den stärksten Teams der Welt aus Kanada, Thailand, Japan, Korea, USA, Australien und Mexiko zu messen.
26.06.02  - LASST DIE JUNIORS RAN !
Junior Bowl XXI in Düsseldorf

Wenn am 30. Juni um 16.00 Uhr der Kick Off für den Junior Bowl XXI im Düsseldorfer BV Stadion erfolgt, wird es für einige der beteiligten Mannschaften, der Düsseldorf Panther und der Darmstadt Diamonds, welche im Endspiel um die Deutsche Jugendmeisterschaft 2002 im American Football aufeinandertreffen, wahrscheinlich so sein, als hätten sie dies schon einmal erlebt. 

Tatsächlich ist es bereits das 4. Mal, das beide Mannschaften im Endspiel aufeinandertreffen, denn bereits in den Jahren 1991, 1995 und 1998 hieß die Paarung für Endspiel jeweils Düsseldorf Panther gegen Darmstadt Diamonds und jedesmal waren es dramatische Spiele mit knappem Ausgang, in welchen die Panther 1991 und 1998 die Oberhand behielten, während es den Diamonds 1995 als erster Mannschaft gelang, den Titel in den Süden zu entführen. 

JUNIOR BOWL XXI 
Düsseldorf Panther - Darmstadt Diamonds 
Sonntag, 30. Juni 2002
KICK OFF 16.00 UHR 
BV Stadion an der Hans-Böckler-Str., Düsseldorf

24.06.02 - SITZSCHALEN-ABBAU-AKTION VERLEGT
Wir haben heute ein Fax vom Sportamt bekommen, daß die Sitzschalen-Abbau.Aktion "aus organisatorischen Gründen" terminlich verlegt werden muß ! :-(  Einen neuen Termin haben wir noch nicht, werden ihn aber, sobald wir mehr wissen, hier bekannt geben.
24.06.02 - DIE SAISON IST VORÜBER !
Mit Berlin Thunder hat der World Bowl X den verdienten Sieger gefunden. Insgesamt eine klasse durch organisierte Veranstaltung, bei der alles klappte. Die Pre-Game-Party-Bühne kam wieder mal zu alter Atmosphäre zurück. Die 50-minütige Pre-Game-Show war eine Bombardierung von Show-Acts. Alles minutiös geplant und entsprechend durchgezogen. Status Quo waren der erwartet am meisten gefeierte Show-Act. 

Sehr entäuschend jedoch für die Fans, das sich das Team, das sie 11 Wochen lang angefeuert hatten, sich nicht mehr von ihnen verabschiedetem, sondern (bis auf einige Ausnahmen !) direkt in die Spielerkabine verschwand. Auch seitens des Fire-Office wurde keine Goodbye-Veranstaltung organisiert. Die kurzfristig für Sonntag angekündigte Veranstaltung galt nur für einen möglichen World Bowl Sieg. Dann wäre ja man auch schwer drumherum gekommen ! :-(

Berichte zu dem Spiel und Statistiken gibt es hier !

24.06.02 - WORLD BOWL PARTIES
Seit Donnerstag feierten die NFLE-Fans 4 Tage lang zusammen durch. Der Knoten machte tlw. erst um 07.00 Uhr morgens (unter Proteste der Schotten) zu. Die Fan-Party in der Skihalle Neuss war ein voller Erfolg. 1.300 Fans feierten unbeschwert, sangen bei den Wounded Ducks mit und brachten durch allzu heftige Tänze auf der Party-Bühne diese fast zum Einsturz. Es war wieder mal ein eindrucksvoller Beweis wie Fans diverser Teams friedlich zusammen Party machen können. Party statt Krawalle, das ist das Kennzeichen dieser Liga ! Die NFLE-Fans können stolz auf sich sein.

Die Fire-Fans hatten jedoch nicht ein so grosses Stehvermögen wie die Fans der anderen Teams. Beim 10-stündigen (!!!) World Bowl Brunch am Sonntag im Route66 waren die Bude komplett voll. Alleine ca. 40 Claymores-Fans waren da neben den zahlreichen Dragons-, Admirals-, Galaxy-, Fire- und Monarchs-Fans. Die "Gast-Fans" waren deutlich in der Überzahl. Es waren sogar mehr Monarchs- als Fire-Fans da ! Also nächstes Mal raus aus dem Sessel und ab zur Party ! :-)
24.06.02 - UMFRAGE-ERGEBNISSE
Wir hatten bis vor kurzem eine Fan-Umfrage laufen lassen. Die Ergebnisse standen zwar schon im Gameday-Mag von Fire, hier aber noch mal zur Information !
24.06.02 - FAN PLAKATE ENTFERNT
Bei dem ansonsten hervorragend organisierten und in Szene gesetzten World Bowl waren Fan-Plakate nicht willkommen. Reihenweise wurden sie von der Security entfernt. Die Fans wollten deutlich machen, was sie vom bevorstehenden evtl. Umzug nach Köln halten. Banner wie "Köln Nein - Schalke ja" (oder auch "Good Bye Rhein Fire Good Bye Manni") waren beim Veranstalter nicht besonders gefragt. Fans, die ihre Banner wiederhaben wollten, wurde mitgeteilt, daß sie dann direkt das Stadion verlassen könnten. 
Auf die Nachfrage warum die Plakate entfernt werden sollen, antwortete die Security: "Plakat her oder Ihr fliegt raus" und weiter "weil das so ist und wir das sagen". 

Das zum Thema "Freie Meinungsäußerung in der NFLE" ! :-(

Ein Banner konnte http://www.facemask.de noch rechtzeitig bildlich sichern, bevor es von der Security körperlich gesichert wurde.

24.06.02 - MVP AWARDS NFLE 2002 & ALL-STAR-TEAM
COACH OF THE YEAR
Peter Vaas (Berlin Thunder)

OFFENSIVE MVP (Selected by the NFL Europe head coaches)
Jamal Robertson (RB, Rhein Fire)

DEFENSIVE MVP (Selected by the NFL Europe head coaches)
Deke Cooper (S, Rhein Fire)

ALL-NFL EUROPE LEAGUE TEAM
(Selected by the NFLEL coaching staffs, media and by fans voting online at NFLeurope.com)

OFFENSE 

QB Todd Husak (Berlin) 
WR Marcus Knight (Amsterdam) 
WR Dane Looker (Berlin) 
WR Jimi Redmond (Frankfurt) 
RB Jamal Robertson (Rhein) 
TE Ryan Collins (Amsterdam) 
T Jarvis Borum (Scotland) 
G Al Jackson (Rhein) 
C Ben Hamilton (Berlin) 
G Josh Lovelady (Scotland) 
T Patrick Venzke (Rhein) 

Nat. Joerg Heckenbach (Berlin)
K Jesus Angoy (Barcelona) 
ST J. J. Moses (Scotland)

DEFENSE 

DE Mike Sutton (Amsterdam) 
DT Norris McCleary (Frankfurt) 
DT Brandon Miller (Rhein) 
DE Jerome Davis (Frankfurt) 
LB Tim Johnson (Rhein) 
LB Jude Waddy (Berlin) 
LB Maugaula Tuitele (Rhein) 
CB Earthwind Moreland (Rhein) 
S Deke Cooper (Rhein) * 
S Scott Shields (Scotland) 
CB Corey Ivy (Frankfurt) 

Nat. Tom Tovo (Scotland) 
P Dirk Johnson (Rhein) 

(Nat - National player; ST - Special Teams player)

20.06.02 - TONI POLSTER NEUER FIRE KICKER ?
Laut dem Express soll Toni Polster, der schillernde Kölner Fußball-Kult-Kicker,  der neue Fire-Kicker (und Manni-Nachfolger) werden, falls es nach Köln geht.
20.06.02 - WORLD BOWL FAN BRUNCH IM ROUTE66
Für alle, die am Sonntag zum Abschieds Fan Brunch ins Route66 kommen. Das ganze fängt erst um 12.00 Uhr an !
20.06.02 - NFLE MVP WOCHE 10 
OFFENSIVE ANTHONY WHITE RB Berlin Thunder
DEFENSIVE DWAYNE MISSOURI DE Berlin Thunder 
SPECIAL TEAMS COREY ALSTON KR Rhein Fire
NATIONAL LELAN BRICKUS DB Berlin Thunder
20.06.02 - LEIBKIND BALD KEIN FIRE GM MEHR ? 
Soweit könnte es durchaus kommen ! Denn der Managing Director der NFLE, Chris Heyne, zuständig für die 3 deutschen Teams, schmeißt die Brocken hin. Der frühere Galaxy-GM verabschiedet sich nach 11 Jahren NFLE ohne Angabe über seinen weitere berufliche Zukunft. Offiziell heißt es lediglich, er will sich neuen beruflichen  Herausforderungen stellen. Äußerst mysteriös ! Vielleicht steckt da auch mehr dahinter. Na ja, und jetzt bräuchte man einen neuen Mann. Der geeigneste Mann wäre ligaintern Alex Leibkind. Mal sehen, was so alles nach der Saison noch entschieden wird !
19.06.02 - HER MIT DEN SCHALEN
Wer sich noch ein Erinnerungsstück aus dem Rheinstadion sichern möchte, der kann dies am Dienstag, dem 25.06.02, um 18.00 Uhr tun (Treffpunkt Marathon-Tor).

Der PL@NET hat mit dem Sportamt Düsseldorf diese Aktion vereinbart. Gegen einen kleinen Betrag kann man sich seine persönliche Sitzschale selber abschrauben und mitnehmen. Benötigt wird ein sehr dicker Kreuz-Schraubendreher, den jeder selber mitbringen muß !
19.06.02 - WORLD BOWL ZEITPLAN
14.30 Stadion-Einlass

Party-Bühne: 
15.10 DRUMATIX
15.40 PL@NET Fan Block Thomas Gude
17.00 Ende

Stadion:
16.30 STADIUM DOORS OPEN
17.20 Opening: Let the WB X-Show begin!
- Düsseldorfer Sinfoniker: "The Final Countdown"
- Düsseldorfer Sinfoniker mit Orange Blue: She´s got that light
17.31 Joy Fleming 
17.38 Bruce Channel
17.43 Status Quo
17.51 Verona Feldbusch
18.02 Jocelyn B. Smith
18.04 COIN-TOSS / Boris Becker
18.05 KICK OFF zum Spiel
HALFTIME-Show: FAITHLESS
19.06.02 - FIRE OVER COLOGNE TEIL 3
Die NRZ veröffentlichte ein Interview mit John Beake. Nett dass die NRZ dem NFLE-President die Planet-Fan-Umfrage (70% pro Schalke / 30 % pro Köln von 2.300 Stimmen) näherbrachte. Nicht nett, daß ihm die Zahlen wohl egal sind. Aber lest selber:

"Wir treffen eine Geschäftsentscheidung"

NFL-Vicepresident John Beake fällt der Abschied aus Düsseldorf schwer. Standort-Frage wird vielleicht erst im August beantwortet.

Am liebsten lobt er ja die NFL im allgemeinen und die Football-Europaliga im Besonderen in rosigsten Tönen. "Die besten Spieler, die besten Spiele, die beste Liga." Alles weltweit, versteht sich. Doch in diesen Tagen ist John Beake, der NFL-Senior-Vicepresident, nicht durchgängig Lautsprecher und Optimist vom Dienst. Der Abriss des Rheinstadions nach dem World Bowl am Samstag und der damit verbundene Umzug von Liga-Krösus Rhein Fire in eine andere Stadt liegt ihm auf der Seele.

NRZ: Was können Sie zu den Umzugsplänen im Moment sagen?

Beake: Das Thema bricht mir ehrlich gesagt das Herz. Für Fire und für die NFL lief es in Düsseldorf in jeder Beziehung wunderbar. Wir wollten nicht aus Düsseldorf weg, werden aber leider dazu gezwungen. Die schwere Entscheidung über den neuen Standort fällt erst nach dem World Bowl. Vielleicht sogar erst im August. Beide Standorte, Köln und Gelsenkirchen, besitzen Vor- und Nachteile.

NRZ: : Zum Beispiel?

Beake: Ich kann da nicht in die Details gehen. In Schalke wissen wir, worauf wir uns freuen können. Köln ist noch im Bau. Da kommen in der ersten Saison 2003 mit Sicherheit weniger Zuschauer als Fire in Düsseldorf ziehen würde. Beide Standorte würden unsere Ansprüche aber mehr als erfüllen.

NRZ: Welche Rolle spielt der Wille der Fire-Geschäftsführung, 2005 in die neue Rhein-Arena nach Düsseldorf zurückkehren zu können?

Beake: Das ist Bestandteil jeder Argumentation. Ich kann aber nicht jetzt schon vorausahnen, was 2005 sein wird. Deshalb werden wir auch keine Zusage darüber geben können, ob Fire 2005 zurückkehrt.

NRZ: Es wurden Fan-Befragungen gemacht. Die Mehrheit hat sich für Gelsenkirchen als Spielort ausgesprochen. Hat die Fan-Meinung einen Einfluss auf die Entscheidung?

Beake: Uns interessiert es schon, was die Zuschauer denken. Schließlich kommen im Schnitt 33 000. Dennoch müssen wir eine Geschäftsentscheidung treffen. Die Frage lautet: Wo machen wir das bessere Geschäft? Schwierig zu beantworten, weil wir nicht wissen, wo mehr Zuschauer kommen werden. Auch die Umzugskosten sind ein wichtiger Faktor.

NRZ: Wer wird eigentlich die Entscheidung über die Fire-Zukunft treffen?

Beake: Ich denke, NFL-Chef Paul Tagliabue, NFLE-Manager Jim Connelly, Vicepresident Doug Quinn und meine Wenigkeit sind da gefragt. Rhein Fire wird durch Manager Alexander Leibkind in die Entscheidungsfindung voll einbezogen.
(Michael Ryberg)

Auch wenn Beake sich nicht klar äußert, scheint das Thema Kosten wohl die dominierende Rolle zu spielen. Und das könnte dann heißen, ab nach Köln with no return !

19.06.02 - VERONA KOMMT
Football Fieber in Düsseldorf
Auch Verona Feldbusch kommt zum World Bowl X


Düsseldorf - Deutschland hat das Football Fieber gepackt. Für das große Finale der NFL Europe League zwischen Rhein Fire und Berlin Thunder am 22. Juni im Düsseldorfer Rheinstadion sind nur noch 3000 Tickets zu haben.

Auch die großen deutschen Sport- und Show-Stars wollen beim World Bowl X dabei sein. Nach Tennis-Legende Boris Becker sagte heute auch Verona Feldbusch ihr Kommen zu. "Wie Boris wird auch Verona einen Auftritt im Rahmen unserer Pregame-Show haben", freut sich Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind.

Der Kontakt zu Frau Feldbusch kam über den neuen Rhein Fire Sponsor Henkel, für den Verona bekanntlich in Fernsehspots für Schauma Shampoo-Produkte zu sehen ist.

Neben Boris Becker und Verona Feldbusch wollen sich auch Stars wie Jan Josef Liefers, Anne-Sophie Briest, Doro Pesch, Daisy Lang und Dariusz Michalczewski das letzte Großereignis im Rheinstadion nicht entgehen lassen.

Sie alle werden gemeinsam mit über 50.000 Menschen ein tolles Football Finale sowie die Auftritte der Top-Bands Faithless, Orange Blue und Status Quo miterleben. 

World Bowl Stars geben Autogramme vor dem "House of Champions"

Wer nicht bis zum Samstag warten möchte, um die Stars der NFL EuropeLeague zu sehen, kann am morgigen Mittwoch die Gelegenheit nutzen, und von 17.30 bis 18.30 Uhr in die Airport Arkaden im Flughafen Düsseldorf kommen. Dort werden im Rahmen einer dreistündigen World Bowl X Promotion jeweils zwei Spieler der beiden Finalteams Rhein Fire und Berlin Thunder zu einer Autogrammstunde vor dem "House of Champions" erscheinen.
19.06.02 - WB X STIMMEN
Rhein Fire gegen Berlin Thunder
World Bowl X wird zum Meilenstein in der NFLEL Geschichte
Showprogramm wie früher beim Super Bowl 

Große World Bowl X Pressekonferenz in der VIP-Stadt am Düsseldorfer
Rheinstadion.


John Beake, NFL Vice President of Football Operations:
"Wir sind froh und stolz, den World Bowl X in Düsseldorf austragen zu können. Das Rheinstadion wird mit über 50.000 Zuschauern ausverkauft sein, wir sehen zwei tolle Teams und erleben eine Show, die einen neuen eilenstein setzen wird in der Entwicklung der NFL Europe League. Rhein Fire hat sich verdient als erstes Team für das Finale qualifiziert und unter Headcoach Pete Kuharchek die große Siegestradition dieser Mannschaft fortgesetzt. Fire kann als erstes Team zum dritten mal den World Bowl gewinnen. Dazu gratuliere ich herzlich. Berlin Thunder hat eine unglaubliche Geschichte geschrieben in dieser Saison. Das Team lag mit 0:3-Siegen schon aussichtslos zurück und hat sich dann mit sechs Siegen in sieben Spielen doch noch ins Finale gekämpft. Das spricht für sich und für Headcoach Peter Vaas. Berlin, mit der besten Offense der Liga, spielt gegen Rhein Fire mit der zweitbesten Defense der Liga. Da ist ein ausgezeichnetes Spiel garantiert."

Alexander Leibkind, General Manager von Rhein Fire: 
"Ich bin nervös und aufgeregt. Nicht nur, weil unser Team im Finale steht, sondern weil wir dieses Event ja verantwortlich organisieren. Es wird ein großes Showprogramm geben, vergleichbar mit dem Super Bowl vor zehn Jahren. Es sieht so aus, als ginge mein großer, seit 1995 gehegter Traum, in Erfüllung, dass das Rheinstadion bei einer Football-Veranstaltung erstmals völlig ausverkauft sein wird. Und das beim allerletzten Event in diesem Stadion überhaupt."

Peter Vaas, Headcoach von Berlin Thunder: 
"Wir haben nie aufgegeben, weil wir wussten, dass wir ein gutes Team haben.
Die Niederlagen wurden abgehakt. Wir sind einen Schritt nach dem anderen gegangen, haben uns auf unsere Stärken konzentriert. Und hier sind wir. Mit einem Team, dass dem World Bowl Team von 2001 ähnlich ist. Wir werfen den Ball genauso häufig und unsere Defense ist noch solider geworden. Sehr zufrieden bin ich mit unserer Quarterback Situation: Todd Husak und Tim Hasselbeck ergänzen sich prima, verstehen ich auch außerhalb des Platzes sehr gut. Sie geben sich Tipps und Informationen und basteln gemeinsam an neuen Spielzügen. Das ist ganz wichtig"

Pete Kuharchek, Headcoach Rhein Fire:
"Wir sind sehr gespannt auf diese Finale, freuen uns unheimlich darauf, vor unseren tollen Fans um den World Bowl spielen zu können. Mit Tee Martin als Quarterback haben wir einen echten Champion im Team. Tee war ein Sieger, ist ein Sieger und wird auch weiterhin ein Sieger bleiben. Wir haben immer Wege gefunden, unser Spiel durchzusetzen. Ich bin zuversichtlich, dass uns dies auch am Samstag gelingt."

Todd Husak, Quarterback Berlin Thunder:
"Wir werden in dieser Woche viel Spaß haben, denn es ist toll, doch noch im Finale dabei zu sein. Vor der Geräuschkulisse im Rheinstadion haben wir keine Angst. Im Gegenteil, das gehört zu einem richtig guten Footballspiel dazu."

Tim Hasselbeck, Quarterback Berlin: 
"Es ist toll, hier zu sein. Todd und ich haben eine Menge voneinander gelernt in dieser Saison. Ich hoffe, das wir davon profitieren können."

Tee Martin, Rhein Fire Quarterback:
"Ich bin froh, dass ich nicht der Quarterback des Auswärtsteams bin. Unsere Fans im Rheinstadion sind so laut, dass ich nicht wüsste, wie ich mich verständlich machen sollte. Es macht sehr viel Spaß, vor unseren Zuschauern
zu spielen."
17.06.02 - SO SIND'SE DIE KÖLNER ! - FIRE OVER COLOGNE TEIL 2
Die Entscheidung ob Köln oder nicht soll den Fire-Fans erst nach der Saison bzw. dem Spiel am nächsten Samstag in Ruhe mitgeteilt werden.
Jedoch wundert man sich schon über solche Anzeigen der Kölner Sportstätten GmbH im World Bowl X Sonderteil der Rheinischen Post:
Die Anzeige passt ja zu dem Kommentar aus der NRZ (unsere Meldung vom 16.06.02).
Na dann Prost ! Aber demnächst mit Kölsch ! :-)
16.06.02 - WORLD BOWL WEEK PREVIEW 4
Nun naht der World Bowl gewaltig. Zeit auf die offiziellen und nicht-offiziellen Party-Termine hinzuweisen:
Donnerstag
- WB X Die Hard Fan Party im Knoten mit den Wounded Ducks live ab 19.00
Freitag
- Offzielle WB X Fan Party (Wounded Ducks, NFLE-Cheerleader, Überraschungsgast, Spieler, Coaches etc.) im Allrounder Skihalle Neuss ab 17.00
Samstag
- WB X Frühschoppen Party im Knoten vor dem World Bowl ab 11.00 Uhr
- After-Game-Party im Knoten wie gewohnt ab 22.00 Uhr
Sonntag
- WB X Fan Brunch Goodbye Party ab 11.00 Uhr


 Wir sind auch dabei !
Überall wohlgemerkt ! :-)

16.06.02 - FIRE BALD IN KÖLN ? - - FIRE OVER COLOGNE 1
Wie die NRZ berichtet, soll die billigere Kölner Variante zur Zeit ligaintern favorisiert werden. Entschieden sei noch nichts. Bei Fan-Umfragen auf unserer Website kam Köln jedoch nicht so gut davon. Nur 30 % der Fans favorisieren den Umzug nach Köln. Fire würde dort vor einem Neuaufbau der Fanszene stehen.
16.06.02 - FIRE - ADMIRALS 10: 28
Das war wohl nichts ! Fire verliert in einem miserablem Spiel gegen die Admirals. Thunder gewinnt zu Hause gegen die Galaxy mit 27:07 und spielt damit gegen Fire im World Bowl X !

Mehr zum Fire-Spiel hier !
15.06.02 - WORLD BOWL WEEK PREVIEW 3
Zum World Bowl sind bereits 45.000 Tickets verkauft. 8.000 to go, dann ist die Schüssel ausverkauft ! 
13.06.02 - WORLD BOWL WEEK PREVIEW 2
World Bowl X Week voller kultureller Höhepunkte
Popart Künstler Derek Boshier stellt seine 
Football Gemälde in der "Galerie Conzen" aus
Alle Termine der "amerikanischen Woche" auf einen Blick


Düsseldorf - Er gilt als Mitbegründer der Popart. Er ist befreundet mit David Bowie, für den er 1979 das Plattencover für dessen Album "Let´s dance" entwarf. Er inspirierte Bryan Ferry von Roxy Music zum Titel "Re-make, Re-model". Er stellt seine Bilder in London, Paris, New York, Zürich, München aus. Und am 20. Juni, um 18 Uhr auch in der "Galerie Conzen" auf der Königsallee in Düsseldorf - DEREK BOSHIER.

Die Ausstellung des 65-Jährigen Künstlers zählt zu den absoluten Höhepunkten der World Bowl Woche, in der die Stadt Düsseldorf - anlässlich des großen europäischen Football Finales am 22. Juni im Rheinstadion - mit amerikanischem Flair verzaubert werden soll.

"Derek Boshier hat für uns das offizielle World Bowl X Plakat entworfen und zudem ein weiteres Kunstwerk gemalt, das ein Fabelwesen zeigt, welches alle sechs Teams unserer Liga symbolisiert", erklärt Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind. "Beide Gemälde werden in der ´Galerie Conzen´ zu sehen sein, wo Boshier Werke aus seiner "Sports Series" zeigt. Wie bedeutend dieser Künstler ist erkennt man daran, dass Experten, Kunstfreunde und Sammler aus der ganzen Welt nach Düsseldorf kommen werden, um Boshiers Ausstellung in der World Bowl Woche zu besuchen."

Die World Bowl Woche wird bereits an diesem Samstag (15.6.), um 15 Uhr mit einer bunten Parade auf dem Burgplatz eröffnet. Von dort aus ziehen Harley-Fahrer, Fahnenträger, Indianer und Marching Bands bis zur Liesegangstraße und weiter ins Rheinstadion, wo am Abend das letzte RheinFire Heimspiel stattfindet. 

WEITERE TERMINE IN DER WORLD BOWL X WOCHE

Montag, 17. Juni 2002
- 16.00h: Präsentation der World Bowl Trophäe im CentrO Oberhausen

Dienstag, 18. Juni 2002
- 11.00h: Pressekonferenz mit den GMs, Headcoaches und
Quarterbacks beider Finalteams in der VIP-Zeltstadt neben dem Rheinstadion
- 12.00h-20.00h: NFL Experience Park auf dem Burgplatz
- 18.00h: Offizieller Empfang für beide Finalteams im
Düsseldorfer Rathaus durch OB Joachim Erwin mit anschließendem Abendessen

Mittwoch, 19. Juni 2002
- 11.00h: Flag Football Turnier der Grundschulen am Rheinstadion
- 12.00h-20.00h: NFL Experience Park auf dem Burgplatz, Schadow Platz, Marktplatz und vor dem Carsch Haus (bis einschließlich Freitag, den 21.6.)
- 13.00h: Pressekonferenz mit Popart-Künstler Derek Boshier im Rhein Fire Office, Rather Straße 49a

Donnerstag, 20. Juni 2002
- 11.00h-12.30h: Presse-Tag im Rheinstadion mit beiden Finalteams
- 11.00h: Flag Football Turnier der weiterführenden Schulen am Rheinstadion
- 18.00h: Abendessen und Foto-Shooting mit beiden Finalteams in der Allrounder Winterworld, Neuss

Freitag, 21. Juni 2002
- 13.00h-16.00h: "Practice with the Pros", Schulkinder trainieren mit den NFLEL Profis im Rheinstadion
- 17.00h-03.30h: World Bowl X Fan-Party in der Allrounder Winterworld, Neuss

Samstag, 22. Juni 2002
- 10.00h-13.00h: Wirtschaftskonferenz um Thema "American Sports als Marketing Instrument in Europa" im Renaissance Hotel Düsseldorf (Nördl. Zubringer).
- ab 12.00h: Flag Football EM der Schulen am Rheinstadion
- ab 15.00h: Große World Bowl X Party und Football-Finale im Rheinstadion 
13.06.02 - WORLD BOWL WEEK PREVIEW 1
Prominenz ist ganz heiß auf den World Bowl X
Boris Becker, Jan Josef Liefers und Dariusz Michalczewski wollen beim großen
Football Finale dabei sein 


Düsseldorf - Der World Bowl X am 22. Juni. Alle wollen zum großen Football Finale mit Rhein Fire im Düsseldorfer Rheinstadion. Bereits jetzt sind fast 40.000 Tickets vergriffen. Tendenz: sehr schnell steigend. 

Auch die Prominenten wollen dabei sein. Bislang haben bereits folgende VIPs ihr Kommen zugesagt: NFL-Star Tom Nütten, die Schauspieler Jan Josef Liefers  und Anne-Sophie Briest, die Weltmeister Daisy Lang, Dariusz Michalchewski und Christian Keller, Ex-Fußballer Jimmy Hartwig, Sportminister Dr. Michael Vesper sowie die Oberbürgermeister Fritz Schramma (Köln), Oliver Wittke (Gelsenkirchen) und Joachim Erwin (Düsseldorf). 

Und auch er will mit dabei sein, wenn die Welt Football feiert: Tennis Legende Boris Becker, der vor zwei Jahren auch schon das Super Bowl Finale St. Louis Rams gegen die Tennessee Titans besuchte. Becker wird am 22. Juni in Düsseldorf einfliegen und nicht nur passiv auf der Tribüne sitzen, sondern vor einem Millionenpublikum aus aller Welt (über 150 Länder übertragen den World Bowl X) auch kurz selbst in Aktion treten.

"Wir freuen uns, dass Boris Becker kurz vor dem Kickoff den obligatorischen Münzwurf ausführen wird, der darüber entscheidet, welche Mannschaft den Anstoss erhält", erklärt Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind. Begleitet wird Boris Becker auf seinem Weg in die Spielfeldmitte von der "Queen of the World", Iris Arnadottir aus Island und der deutschen Schönheitskönigin Natascha Börger.

Im Vorfeld dieses Ereignisses wird es am Freitag, den 21. Juni, um 11 Uhr eine Pressekonferenz (inkl. Fotoshooting) mit der "Queen of the World" und Natascha Börger. sowie sechs NFL Europe League Cheerleadern geben. Dazu laden wir alle interessierten Medienvertreter in die 2. Etage Kaufhauses "Sevens" auf der Kö ein. 

Weitere Rhein Fire (Foto-)Termine:

Mittwoch, 12. Juni von 8 Uhr bis 9.30 Uhr:
"Winke, Winke" Aktion: Cheerleader, Maskottchen und Spieler begrüßen Stau geplagte Autofahrer an allen Verkehrknotenpunkten Düsseldorfs. Fotogelegenheit: Südring und Mörsenbroicher Ei.

Donnerstag, 13. Juni ab 18.30Uhr:
Barbecue im "Gut Knittkuhl" (Düsseldorf Knittkuhl, Knittkuhler Straße): Berlins GM Michael Lang und zwei Thunder Cheerleader kellnern für Team Rhein Fire. 

Samstag, 15. Juni, ab 15 Uhr:
Eröffnung der World Bowl Woche mit World Bowl X Parade bestehend aus Harley
Fahrern, Indianern, Fahnenträgern, Marching Bands etc.  Start: Burgplatz - Ende: Liesegangstraße. 

Montag, 17. Juni, 16 Uhr:
Feierliche Präsentation der World Bowl Trophäe im CentrO Oberhausen (Mitteldom) mit NFLEL Cheerleadern und Maskottchen. 
13.06.02 - NFLE MVP WOCHE 9
OFFENSIVE RAFAEL COOPER RB Amsterdam Admirals
DEFENSIVE RHEIN FIRE DEFENSE
SPECIAL TEAMS GABE LINDSTROM P Frankfurt Galaxy
NATIONAL LELAN BRICKUS DB Berlin Thunder
13.06.02 - WORLD BOWL PARADE
Am 15.06.02 vor dem Heimspiel von 15-16:00 Uhr leitet Fire die WBX Woche mit
einer Parade ein. Dazu wird auch der Rhein Fire Rosenmontagswagen teilnehmen. Fire Fans, die Lust hätten neben der Parade mitzulaufen können sich bei Katrin.Kedziora@rhein-fire.de melden. Treffpunkt ist 14:00 Uhr auf dem Burgplatz. Start: 15:00 Uhr , Ende 16:00 Uhr. Ende ist bei Karstadt/ Schadowstr. Da hat man auch die Möglichkeit in einem Bus bis zum Stadion zu fahren.
13.06.02 - NACHTRAG GALAXY SPIEL
Das Spiel am vergangenen Samstag war wieder mal davon gekennzeichnet von der friedlichen Atmosphäre beider Fan-Lager. 59.000 Fans feierten zusammen. Es gab kaum Probleme. Für Veranstaltungen solcher Größenordnungen und Brisanz in anderen Sportarten undenkbar ! Kompliment an die Galaxy- und Fire-Fans !

Das Spiel gehörte übrigens zu den absoluten Top Sport-Events des vergangenen Wochenendes, wie die folgende Aufstellung beweist:

66,108 World Cup, Japan vs Russia
58,572 NFLEL, FRANKFURT VS RHEIN
55,335 MLB, NY Yankees vs San Francisco Giants
55,194 MLB, NY Yankees vs San Francisco Giants
40,044 Australian Football League: Essendon v Port Adelaide
30,000 Rugby: South Africa v Wales

13.06.02 - TIME TO SAY GOODBYE
Samstag, 15. Juni: Rhein Fire gegen die Amsterdam Admirals
Time to say good-bye! Düsseldorf verabschiedet sich von Kultkicker Manfred
Burgsmüller und dem Rheinstadion


Düsseldorf - Der kommende Samstag wird unvermeidlich in die Team-Geschichte
von Rhein Fire eingehen. Der 15. Juni 2002 ist der Tag, an dem Fire sein letztes Heimspiel im Rheinstadion austrägt. Dies ist auch der Tag, an dem Kultkicker Manfred Burgsmüller zu seinem letzten regulären Saisonspiel aufläuft.

Deshalb möchte Rhein Fire diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Für die Stadt Düsseldorf, für alle Football Fans und - allen voran - für Manni Burgsmüller, der Rhein Fire am Wochenende zum 3:0-Sieg in Frankfurt ins World Bowl X Finale schoss.

"Manni hat überragende Dinge für uns geleistet. Er ist der erste Spieler der NFL Europe League, der 300 Punkte erzielen konnte, er hat zwei World Bowl Siege für Rhein Fire errungen und steht zum vierten Mal im europäischen Football Finale. Manfred Burgsmüller ist eine der größten Persönlichkeiten, die je in dieser Liga spielten. Es ist traurig, dass er seine Karriere nach dieser Saison beendet", erklärt Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind. "Wir werden ihn am Samstag beim letzten Heimspiel gegen die Amsterdam Admirals gebührend verabschieden. Für Rhein Fire ist klar, dass es nach Manni nie wieder einen Spieler in unserem Team mit der Nummer 10 geben kann. Deshalb werden wir Mannis Trikot nach dem Spiel feierlich unter das Dach des Rheinstadions hissen und seine Nummer 10 nicht mehr weiter
vergeben."

Zu den Rhein Firelichkeiten beim letzten Heimspiel wird es ein entsprechend spektakuläres Showprogramm geben. Leibkind: "Wir haben Menschen eingeladen,
die uns in den vergangenen sieben Jahren im Rheinstadion begleitet und den Zuschauern viel Freude bereitet haben. Als da wären: Rocksängerin Doro Pesch, die ihren Fire Song "Burn it up" spielen wird, die Topband "Rednex" und eine World Bowl X Parade, die aus Harley Fahrern, Indianern sowie Fahnenträgern und Marching Bands bestehen wird. In der E-Plus Halftime Show tritt Techno-Star Fragma auf.

Leibkind: "Wir möchten alle Düsseldorfer einladen, mit uns am 15. Juni Abschied von Manfred Burgsmüller und dem Rheinstadion zu feiern."
09.06.02 - GALAXY - FIRE 00:03 / FIRE IM WORLD BOWL
Die Galaxy hat ihre Versprechungen wahrgemacht und mit 58.572 einen neuen Liga-Zuschauerrekord erstellt. Fire zieht nach einem nicht gerade, berauschenden Spiel in den World Bowl ein. Der Gegner wird Galaxy oder Thunder sein. Dies wird nächstes Wochenende in Berlin entschieden (Thunder - Galaxy; Thunder muß mit mind. 4 Punkten mehr gewinnen um in den World Bowl einzuziehen) !

Ergebnisse, Spielberichte und Statistiken gibt es hier !

09.06.02 - VOTE FOR PATRICK
So, der Einzug ins Finale ist geschafft. Zeit genug um auch das NFLE All-Star Team zu wählen. Die Fans dürfen hier sogar mitbestimmen, wer der beste ist/war. Die Fan-Stimmen gehen wie die Presse-Stimmen zu 2/3 in die Gesamtbewertung ein.

Mit dabei u.a. auch Patrick Venzke, der die ganze Saison bei Fire einen Riesenjob gemacht hat. Die Abstimmung kann man hierüber erreichen:

http://www.nfleurope.com/all-nfleurope/2002/off_ballot.htm !
09.06.02 - ZUSCHAUERZAHLEN WOCHE 9
Hier die aktuellen Zuschauerzahlen, zusammengestellt von Levi Ramsey aus der NFLE-Liste:

RHE @ FRA 58,572
BAR @ AMS 13,146
BER @ SCO 11,722
======
Total 83,440
Average 27,813


Team G Total Att. Average Att. Change
=======================================================
FRA 5 169,521 33,904 +11.0%
RHE 4 130,224 32,556 - 7.0%
AMS 5 58,322 11,664 -12.0%
SCO 5 55,943 11,189 -19.5%
BER 4 37,171 9,293 + .3%
BAR 4 35,851 8,963 - 5.3%
======================================================
NFLEL 27 487,032 18,038 - 2.9%


Fire müßte am Samstag mehr als 39,298 Zuschauer haben um die Galaxy vom Zuschauerthron zu verdrängen.
06.06.02 - VERLETZTENLISTE FÜR SAMSTAG
Rhein Fire 

QUESTIONABLE
LB Shingo Hiruma (calf)

PROBABLE 
CB Greg Brown (knee); WR Corey Alston (groin); DE Aaron Humphrey (shoulder); WR Jimmy Robinson (hand); CB Jordan Younger (knee)

Frankfurt Galaxy

DOUBTFUL 
G Kendall Mack (knee)

QUESTIONABLE 
C Wilbert Brown (knee); LB Mike Smith (illness)

PROBABLE 
P Gabe Lindstrom (back); CB Chris Cummings (shoulder); T Lewis Kelly (knee)
06.06.02 - HEINZE BRINGT DIE FANS ZUM SCHUNKELN
So isser der Wolfgang !

Der Wäschedienst Heinze redet nicht viel, sondern gibt direkt Gas. Als Planet-Tour-Sponsor für die Frankfurt Tour wird er die Fans so auf der Ersatz-BBQ-Party zum Schunkeln bringen. Wir werden ihm dann auch ein Ständchen bringen ! :-)
06.06.02 - WORLD BOWL X FAN PARTY
Es ist zwar noch ein bißchen hin, es sind aber schon knapp die Hälfte aller im Vorverkauf befindlichen Tickets für die World Bowl X Fan Party weg.

Wer noch keins hat, kann dies beim Spiel gegen die Admirals am World Bowl Stand nachholen !
04.06.02 - STATUS QUO ON FIRE
Fire Pressemitteilung:
Status Quo freuen sich auf den World Bowl X 

Düsseldorf - Sie haben weltweit über 112 Millionen Platten verkauft, 55 Hitsingles allein in England produziert - mehr als die Beatles und jede andere Band dieser Welt, sie sind über 100 mal bei "Top of the Pops" aufgetreten, waren insgesamt über einen Zeitraum von siebeneinhalb Jahren in den britischen Single Charts vertreten.
Sie eröffneten 1985 das LIVE AID Festival, spielten mehrfach vor Prince Charles und einmal vor ihrer Königin Elizabeth und stehen seit 1991 im Guinness Buch der Rekorde (vier Konzerte in vier verschiedenen Städten innerhalb von 11 Stunden und 11 Minuten). Sie stehen als Wachsfiguren bei Madame Tussauds in der "Hall of Fame" der Rocklegenden und am 22. Juni live im Düsseldorfer Rheinstadion - STATUS QUO.

Dort heizen sie den Fans in der Pregameshow vor dem großen World Bowl Finale mit ihrem Mega-Hit "Rockin´ all over the World" ein. "Wir haben immer super gerne in Düsseldorf gespielt, denn dort haben wir viele Fans", erklärte Frontmann Francis Rossi bei einem Treffen mit Rhein Fire. "Wir sind ein europäisches Element bei dieser großen amerikanischen Nacht in Deutschland und freuen uns darauf, im Rheinstadion vor 50.000 Leuten zu rocken. Als Zugabe haben wir beim World Bowl X die Weltpremiere unseres neuen Hits "Jam Side Down" im Gepäck, die am 8. August veröffentlicht wird."

Quo werden beim World Bowl X am 22. Juni per Helicopter aus Leverkusen eingeflogen, wo sie am späteren Abend im Rahmen ihrer "Never say Never"-Tour
ihr einziges Konzert in NRW geben.


Und wem all dies noch nicht genügt, der kann beim World Bowl X - neben Football vom Feinsten - ja auch noch Faithless, Orange Blue, Bruce Channel ("Hey Baby"), Joy Fleming, die Düsseldorfer Symphoniker, das Gospel Projekt Ruhr und vieles mehr erleben. Nur Eile ist geboten, denn schon sind bereits über 30.000 Tickets vergriffen. 
04.06.02 - AWISTAS TONNEN / ÖTZI & ISA
Fire Pressemitteilung:
AWISTA ist schon fit für den World Bowl X 


Düsseldorf - Die Vorbereitungen für den World Bowl X laufen auf vollen Touren. Das Showprogramm mit Status Quo, Faithless, Orange Blue und vielen anderen steht.
Jetzt ist auch AWISTA bereit für den World Bowl X. Heute um 12.00 Uhr präsentierte das Entsorgungsunternehmen auf dem Burgplatz die neuen Abfalltonnen für das große Finale der NFL Europe League. Süße Überraschung:
In sechs Behältern des Rhein Fire Partners versteckten sich Cheerleader der sechs Teams der NFLEL, alle in den Kostümen ihrer Mannschaft.

Ganz nebenbei schaute das World Bowl X Maskottchen noch beim 1. Geburtstag
von RTL Punkt 12 vorbei, die eine Riesentorte auf dem Burgplatz aufgestellt hatten. 

DJ Ötzi bedankt sich mit einer Platin CD bei allen Rhein Fire Fans

Düsseldorf - Bei seinem Auftritt bei Rhein Fire kam ihm die Idee. Als DJ Ötzi hörte, wie inbrünstig die Fans "Hey Baby" sangen, entschloss er sich zu einem Remake. Mit durchschlagendem Erfolg. 

Beim Ottomess-Fest rund ums Rheinsatdion am Samstag, den 1. Juni will sich Ötzi jetzt bei den Rhein Fire Fans bedanken. Im Vorfeld seines Auftritts gegen 16.00 Uhr überreicht der Sänger stellvertretend für allen Fans eine Platin CD an Isa Fiedler, Besitzerin der Fire Fan Kneipe "Knoten". Zustande gekommen ist die Übergabe durch Kai Fischer von der Agentur Riese-Burghardt, der den ständigen Kontakt zwischen DJ Ötzi und Rhein Fire gehalten hat.
04.06.02 - WORLD BOWL FAN PARTY
Fire Pressemitteilung:
Düsseldorf - Partyalarm beim World Bowl X in Düsseldorf. Und das nicht erst
am Endspieltag, sondern schon sieben Tage zuvor.

"Am Sonntag, den 16. Juni eröffnen wir die World Bowl Woche", erklärt Rhein Fire General Manager Alexander Leibkind, "dann steht Düsseldorf ganz im Zeichen des großen europäischen Football Finales mit Paraden, Festen, Kunstausstellungen."

Und einem großen Fest für die Fans, die aus ganz Europa erwartet werden. Die Party für 3000 Football Feier Freunde steigt am 21. Juni, um 17 Uhr, in der Allrounder Winterworld in der Indoorskihalle Neuss. Dort ist auf und abseits der Piste jede Menge Spaß garantiert, wie eine "Vorhut" von Fans aus der NFLEL bereits bei einem ersten Besuch austestete.

Neben dem Spaß im Schnee gibt es am 21. Juni natürlich auch ein zünftiges Programm. Auf der Bühne im Biergarten gibt es NFL Europe League Fan Musik vom Fire DJ. Um 19.30 Uhr heizt dann die Fan-Band "Wounded Ducks" ein, um ab 21 Uhr für eine heiße Show der NFLEL Cheerleader Platz zu machen. Später präsentieren wir noch einen echten Überraschungsgast und dann steigt die "Tanzstunde" bis 3.30 Uhr.

Das alles zu einem echten Freundschaftsfanpreis von 6 Euro (im Vorverkauf/8 Euro Abendkasse). Die Karten sind ab sofort erhältlich im Rhein Fire Office, bei Allrounder, am NFLEL World Bowl Stand im Stadion oder unter der Hotline 0211 / 478 73 73. 
allrounder_NFLEL_fans_vor_Allrounder.JPG (51683 Byte) allrounder_Fans_im_Schnee2.JPG (54520 Byte) allrounder_Rodel.JPG (257349 Byte)
04.06.02 - WEEK 9 PREVIEW
Fire Pressemitteilung:
Grillfeuer für Fire - Thunder lädt zum BBQ, wenn Düsseldorf in Frankfurt
gewinnt


Düsseldorf / Berlin - Noch zwei Spieltage stehen in der NFL Europe Saison 2002 aus und noch vier Teams haben die Chance, am 22. Juni im Düsseldorfer Rheinstadion spielen zu können. Berlin Thunder kann dieses Ziel nicht mehr aus eigener Kraft erreichen und muss auf die Schützenhilfe von Rhein Fire bauen. Nur wenn die Feuerteufel am kommenden Samstag gegen die Frankfurt Galaxy siegreich vom Platz gehen, haben die Donnerjungs noch eine Chance, ihren Titel zu verteidigen.

Gewinnt Berlin Thunder das Spiel gegen die Scottish Claymores (Sonntag, 15.00 Uhr) und am 15. Juni gegen die Galaxy mit mindestens vier Punkten, und schlägt Rhein Fire tatsächlich die Frankfurt Galaxy, kommt es am 22. Juni beim World Bowl X in Düsseldorf zu einem Duell zwischen Berlin Thunder und Rhein Fire.

Damit dies geschieht und Fire noch motivierter in das schwere Spiel in Frankfurt geht, hat sich Berlin Thunder General Manager Michael Lang etwas ganz Besonderes einfallen lassen: "Ich hoffe, dass Rhein am Samstag siegreich vom Platz gehen wird, damit wir noch alle Chancen haben, um im World Bowl zu spielen. Wenn das gelingt, lade ich das gesamte Fire Team in der Woche vor dem World Bowl in Düsseldorf zu einem tollen Grillfest ein und werde dabei zusammen mit drei unserer Cheerleader kellnern." 
Auch Rhein Fire General Manager Alex Leibkind zeigt sich begeistert: "Eine tolle Idee von Thunder. Zwar hoffe ich, dass unsere Spieler diese Extra-Motivation nicht nötig haben werden, aber auf das Grillfest freue ich mich jetzt schon. Ich versichere allen Berlinern, dass meine Mannschaft alles geben wird, um die Galaxy am Samstag zu schlagen!"
03.06.02 - DÜSSEL-ARENA NEWS
Die Arena scheint nun doch feste Formen anzunehmen. Hier ein Auszug aus einem RP-Artikel:

Jetzt ist es amtlich: Düsseldorf bekommt im Jahre 2004 eine neue Arena. Partner unterschreiben im alten Rheinstadion. Verträge unterzeichnet 

Düsseldorf wird binnen zwei Jahren eine 218 Millionen Euro teure Multifunktions-Arena erhalten. Unmittelbar nach dem Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft wurden am Freitag vor mehreren 100 Zuschauern die Verträge der Stadt mit einem Investoren-Konsortium in der Mitte des alten Rheinstadions unterzeichnet (Foto), das noch in diesem Jahr abgerissen werden soll. Durch Verhandlungen seien die Kosten noch einmal um sechs Millionen Euro gesenkt worden, berichtete ein Sprecher der Stadt. 
Die neue Arena soll 51 500 Plätze und ein komplett schließbares Dach haben. Falls Düsseldorf den Zuschlag zu den Olympischen Spielen 2012 erhält, ist ein Ausbau der Arena zu einem 80 000 Plätze großen Olympiastadion möglich. 

Unter der Arena sollen 1150 Parkplätze entstehen. Zudem sind ein Hotel mit 256 Zimmern und 6500 Quadratmeter Büroflächen geplant. Die Verkehrsanbindung soll über das am Freitag neu eröffnete Teilstück der A 44 erfolgen.

Der Düsseldorfer Stadtrat hatte für das Projekt im vergangenen März grünes Licht gegeben. Die Landeshauptstadt will die Arena mit 63,9 Millionen Euro bezuschussen und jährlich 1,79 Millionen Euro zahlen. Als Nutzer der Arena hat die Messe Bedarf angemeldet. 
Bundesliga-Fußball wird in der neuen Arena voraussichtlich nicht zu sehen sein. Fortuna Düsseldorf ist sportlich gerade in die vierte Liga abgestiegen und will im alten Paul-Janes-Stadion weiterspielen. Vielmehr soll die Arena regelmäßig von der benachbarten Messe, mit Konzerten sowie vom American-Football-Team Rhein Fire genutzt werden. Als Spielort bei der Fußball-WM 2006 war Düsseldorf trotz seiner Arena-Pläne leer ausgegangen.....

03.06.02 - ZUSCHAUERZAHLEN WEEK 8
Rhein @ Barcelona 8,200
Frankfurt @ Amsterdam 11,983
Scotland @ Berlin 8,696

Week 8 28,879
Week 7 69,299
Week 6 48,008
Week 5 58,798
Week 4 46,115
Week 3 48,742
Week 1 51,190
-------------------
Season 403,569
-------------------

TEAM G TOTAL AVERAGE +/-
------------------------------------
RHE 4 130,224 32,556 - 6.9%
FRA 4 110,949 27,737 - 9.1%
SCO 4 44,221 11,055 -20.5%
AMS 4 45,176 11,294 -14.8%
BLN 4 37,171 9,293 + 0.8%
BAR 4 36,297 9,047 - 4.2%
------------------------------------
NFLEL 24 404,072 16,836 - 9.31%