Stand: 05.12.98 - Home/Startseite

NEWS ...........   nebenbei bemerkt !

NEWS April / Mai 1998 NEWS Juni 1998
Lust auf mehr News von Fire ? Wir wär's mit Morty's Newspaper-Watch oder Ossi's News Page ! Ein Dank hier den Teilnehmer der Fire-, Galaxy- & NFL Europe-Mailing-Liste, die dafür sorgen, daß diese News-Seite nicht leer bleibt !
28.07.98 NFLE FANPOWER OVER DÜREN 
Die Düren Bravehearts, das erst 1 Jahr alte und von Galaxy-Fans gegründete Football Team aus Düren, hat nun sein 3. Spiel hinter sich gebracht. Unter der beachtlichen Zahl von 458 Zuschauern, waren auch 60 Fire-, 5 Galaxy-, 1 Claymores- und 1 Monarchs-Trikot auszumachen. Mit einem Fire-Infostand des PL@NET, massenweisen kleinen und riesengroßen Fire-Fahnen und lauten "Hey Baby"-Gesängen kam ein bißchen NFLE-Atmosphäre hoch. 
Mit 0:78 unterlagen die Bravehearts den Aachen Demons ganz knapp. Der Stadionsprecher, Klaus "Stecker" Humme, seineszeichen auch Galaxy-Fan und im Vorstand des Galaxy-Fanclubs "O-Liners", mußte dann im 3. und 4. Quarter noch selber als Safety ran. Das Spiel wurde dann ein bißchen nickelig. Bei wem er sich das wohl abgeschaut hat ? Aber nichts destotrotz Kompliment an Klaus "Hippler"  und Christian. Wie die beiden das in Düren aufziehen (Pre-Game-Party / Cheerleader / Programmheft / Merchandising / Moderationen / Post-Game-Party etc...), da können sich selbst manche Bundesligisten eine Scheibe von abschneiden. Weiter so, wir kommen wieder !
28.07.98 RANDY WHEELER SCHWER VERLETZT 
Es gibt Meldungen, die möchte man am liebsten gar nicht hören: 
Der 23-jährige Randy Wheeler, 315-Pfund schwere Guard bei Fire '98,  hatte auf dem Weg von seiner Wohnung in Hartsville, S.C.,  zum Training bei den Dolphins einen Autounfall auf der Interstate 95.  Er hat bei einem schweren Unwetter in der Nähe von Palm City die Kontrolle über seinen Wagen verloren,  sich mehrmals überschlagen und gegen einen einen Baum geknallt. Schwer verletzt, stabiler Zustand aber Intensivstation. 
Die erste Diagnose der Spezialisten unter Leitung von Dr. Barth Green im Jackson Memorial Krankenhaus in Miami lautete: Querschnittslähmung. Ein kleiner Hoffnungsschimmer zeichnete sich nach der ersten Nacht ab. Randy konnte seinen rechten Arm bewegen und hatte zumindest Gefühl  in seinem linken. Seine Beine kann er aber nicht bewegen. 
Im Internet gibt es leider nur eine Telefonnummer vom Hospital. Verständlicherweise gibt das Krankenhaus die Zimmernummer von Randy nicht raus. Außerdem wünschen seine Eltern nicht, das die Nummer veröffentlicht wird. Leider ist das Krankenhaus nicht in der Lage,  Faxe von Fans an ihn weiterzuleiten. 
Laut Auskunft der Dolphins (von Donnerstag) ist das Rückenmark von Randy wohl nicht getrennt. Randy hatte bereits eine Operation, um einige seiner Wirbel zu verschmelzen und zu festigen was möglich war. Die Ärzte sagten, daß nur 3% der Patienten mit seiner Verletzung in der Lage sind wieder Gehen zu können, aber sie sind voller Hoffnung, das Randy einer von den 3% ist. 
 
Es gibt jedoch eine Möglichkeit über einen kleinen Umweg die Genesungswünsche an ihn / Eltern zu leiten. Wenn Ihr dem PL@NET Eure Faxe unter T. 0211/666 853 sendet, bekommt Randy diese in der übernächsten Woche. 
28.07.98 FIREFLAMES ON TOUR 
Die Jungs und Mädels vom Fire Fanclub Fire Flames stellen sich dem Kampf. Am 31.07 98 auf der  Benrather Bierbörse. Dort werden ca. 600 Biersorten aus der ganzen Welt ausgeschenkt (Schlösser natürlich auch). Wer Lust hat mitzukommen ist sich um 19.00 Uhr im CUBE, Burscheider Str. 39 in Düsseldorf-Wersten oder um 20.00 Uhr an der Bahn-/Bushaltestelle URDENBACHER ALLEE, erreichbar mit der Linie 701(Richtung Benrath), Bus 776(Richtung Benrath S). Mit dem Auto (muß das sein ?) A59 Ausfahrt Düsseldorf-Benrath. Parkmöglichkeiten gibt es am BENRATHER BAHNHOF.
28.07.98 PYRO'S SIND "WUNDER"BRA  
Die Pyromaniacs werden von der Firma Playtex, weltberühmt für ihren BH namens Wonderbra, ab sofort gesponsort. Aber Achtung, ab Körchengröße "C" wird's eng für die Pyro's. Die produziert nämlich Playtex nicht. 

Aber was soll's, ein Bild sagt mehr als tausend Worte ! 

Und wer von den Pyro's noch nicht genug hat, schaut bei Fire rein: http://www.pyromaniacs.de . Die neue Page der Pyromaniacs. Vielleicht wird's jetzt mal was mit dem Pyro-Merchandising, daß solange schon angekündigt ist.

28.07.98 TAMAGOTCHI WIRD EIN CHEESEHEAD 
So schnell geht's. Unser "Ich bin ein Japaner" wird ein Packer. Jedenfalls am 2.August, wenn in Tokyo der 9. American Bowl zwischen den Kansas City Chiefs und den Green Bay Packers ausgetragen wird. 
Neben RB Tamon "Tamagotchi" Nakamura werden noch Tight End Nachi Abe und Receiver Masato Itai (beide Scottish Claymores) die Chiefs unterstützen, während Linebacker Masafumi Kawaguchi (Amsterdam Admirals) auch bei den Cheeseheads gelandet ist. Insgesamt ein netter Zug um noch ein paar mehr Zuschauer in die Stadien zu locken.
28.07.98 NEUES VON DER FIRE SPIELER FRONT 
Die B.C. Lions (CFL) haben am 20.07. Giulio Caravatta (Ersatz-Quarterback,  Rhein Fire 1995) entlassen. 
Morty hat mal wieder herumgesurft um uns die letzten Verpflichtungen aus der Arena League (Das ist die Liga in der Andy Kelly mit Nashville von Sieg zu Sieg eilt, im Gegensatz zum "bombigen" T.J., der in Winnipeg in der CFL nicht ganz so bombig ist) zu präsentieren: 
Monday, July 06th: Orlando Predators -- Activated Jeff Parker (Fire95). 
Tuesday, June 30th: Milwaukee Mustangs -- Signed Israel Stanley (Fire97). 
Wednesday, June 24th: Milwaukee Mustangs -- Activated Kevin Knox (FIRE96). 
Monday, June 22nd: Milwaukee Mustangs -- Placed Kevin Knox (FIRE96) on refused to report. 
Thursday, June 18th: Arizona Rattlers -- Traded Bryan Hooks and Kevin Knox (FIRE96) to Milwaukee for Ralph Jarvis. 
Monday, June 22nd: Florida Bobcats -- Signed Jamal Cox (FIRE96). 
Wednesday, May 20th: Arizona Rattlers -- Signed Kevin Knox (FIRE96). 

Alles zu den Ex-Spielern von Fire erhaltet Ihr auf Morty's Page: http://www.onlinemedia.de/morty

25.07.98 BURNING HEARTS BOWLING TURNIER EIN ERFOLG 
17 Fanclub Teams mit je 4 Spielern gingen zum 1. Burning Hearts Open an den Start. Darunter auch das Team des Fanclub "Firepower Boppard", daß schlappe 350 km für dieses Turnier auf sich nahm. Jeder Teilnehmer erhielt einen Preis, die Mini-Ausgabe der World Bowl Kugel erhielt natürlich nur das  Sieger-Team "Burning Hearts I". 2. wurde die PAM-Gang, 3. Team "Liberty" und 4. "Fans United". Das Gesamtergebnis erhaltet Ihr unter http://surf.to/burninghearts .
22.07.98 FANCLUB "MONARCHS 2000" GEGRÜNDET 
Der Fanclub "Monarchs 2000 " ist von Monarchs-Fans, die ihr Team im Jahr 2000 wieder zurückerhalten wollen, gegründet worden. Unter Leitung von Don Pryde, Brian Gallant als Secretary, Richard Rivett als Kassenwart und Phil King als Organisator des "Travel club". Der Fanclub soll auch eine eigene Homepage im Internet erhalten. Neben anderen Aktivitäten soll es beim 1. Heimspiel der Scottish Claymores '99 einen Protestzug der Monarchs-Fans geben. Für die Saison wird auch eine Riesenfahne produziert, auf der alle Flaggen der NFLE-Teams enthalten sind und im Mittelpunkt die Flagge der Monarchs mit einem Spruch á la "Bring the Monarchs back". Schaun'mer mal ! 
18.07.98 MIKE CROEL NICHT MEHR BEI DEN BEARS 
Mike Croel hat bei den Seattle Seahawks unterschrieben und soll dort als Defensive End spielen.
18.07.98 CHEDDAR ON THE WEB 
Preston und Shuggie, die berühmt-berüchtigten Scottish Cheddar Heads, sind jetzt online: http://members.tripod.com/~preston_8/index.htm 
und verkünden dort ihre Tourerlebnisse durch die NFLE Landschaft. Dabei spielt Fire eine nicht ganz unwesentliche Rolle. Boom, Boom, Boom, Say Claymores (jedenfalls bis sie wieder auf Fire treffen).
18.07.98 NFLE FANPOWER OVER DUEREN 
Wie schon desöfteren erwähnt, startet diie Offensive NFLE FANPOWER OVER DUEREN am 25.7. zu dem Spiel Bravehearts Düren - Aachen Demons. Die Info's dazu sind jetzt online abrufbar:  
http://www.dueren99.org/football/ 
Schaut doch einfach vorbei !
18.07.98 NEWS VON DER SPREE 
Wes Chandler will im kommenden Jahr RB Ingo Seibert an die Spree holen. Er soll über Berlin den Sprung in die NFL schaffen (schaun'mer mal), da er in Frankfurt zu wenig Spielzeit bekommt, sagte GM Michael Lang. Lang, der in der Kantstr. ein 300qm großes Büro bezieht, will im Jahr 2000 außerdem das Endspiel nach Berlin holen. Wenn es klappen sollte, wird es aber mit Sicherheit nicht im Jahnsportpark stattfinden. Schaun'mer mal (Unser Tip: '99 Düsseldorf, '00 Amsterdam, '01 Berlin, '02 Frankfurt (im neuen Stadion)). 
Chandler außerdem: "Der World Bowl ist mein Traum. Ich werde ein Team aufbauen, auf das diese Stadt stolz sein kann." Ja, wieso auch nicht !
18.07.98 GALAXY DOME 2002 
Die Galaxy bekommt ein neues Stadion. Jedenfalls werden die Pläne immer konkreter. Es folgt ein Auszug aus der Frankfurter Rundschau: 
"Die neue Stadion-Arena soll ab 1999 gebaut werden. Magistrat und Investoren-Konsortium sind sich einig, drei Jahre Bauzeit für das 390-millionen-Mark Projekt. 

Die Tage des alten Waldstadions scheinen gezählt. Im Sommer nächsten Jahres will das Betreiber - Konsortium um die Unternehmensgruppe R. Ernst an gleicher Stelle mit dem Neubau beginnen und die neue Arena 3 Jahre später eröffnen . 

In einer Vorlage sollen die Stadtverordneten im Herbst um Zustimmung zu den Plänen gebeten werden, die auch eine sogenannte Mantelbebauung mit Büro-, Verkaufs- und Hotelnutzung vorsehen. 

Das Stadion ist mit 45.000 Sitzplätzen, einem verschliessbaren Dach und einem Rasen konzipiert, der in Richtung Wintersporthalle herausgerollt werden kann. Das 43 meter hohe Bauwerk mit den Aussenmassen 230 x 300 m wird eine Glasfassade erhalten. 

Und wann kommt der Düssel-Dome ?

16.07.98 WES CHANDLER UND SCHON HAT FIRE EINE SORGE WENIGER 
Wes Chandler, der Offense Coordinator der Galaxy '98, wird nun der neue Headcoach der Berlin No name. Zunächst sah es stark nach dem Arbeitstier Ken  Karcher, dem Gegenspieler von Wes auf der feurigen Seite, aus. Aber jetzt hat er doch überraschend den Zuschlag bekommen. 

Ein Auszug aus den offiziellen Presse-Faxen: 
Wes  hat sehr erfolgreich in der NFL gespielt. Er arbeitete 1992 (Orlando Thunder) und 1995 - 97 (Rhein-Fire) als Assistent von Galen Hall.1998 wechselte der 41 jährige zur Galaxy. Seine Profi - Karriere begann Wes bei den New Orleans Saints (1978-81), bei denen er einige Receiving Bestmarken aufstellte,darunter neun Spiele mit mehr als 100 Yards. Nach der 81'er Saison wechselte er zu den San Diego Chargers, für die er sieben Jahre lang spielte. In dieser Zeit wurde er auch sieben Mal in den Pro Bowl gewählt. Seine Karriere beendete er bei den San Francisco 49ers. Wes ist außerdem Gründer und Präsident einer Wohltätigkeits-Stiftung, die sich um minderbemittelte Kinder kümmert. 

Wes Chandler :"Es wäre großartig,den World Bowl nach Berlin zu holen. In dieser Liga ist es schwer zu gewinnen,aber ich bin sicher,daß wir in Berlin eine Mannschaft aufbauen werden,die es mit jedem Gegner aufnehmen kann.Wir haben uns vorgenommen,den Fans eine spannende Saison zu bieten und ich kann es kaum erwarten,bis es losgeht." 

Moment mal, Wes ! Was redest Du schon vom World Bowl ? '97  wurdest Du Vize-Champion in Barcelona mit Fire. Und das war so schön, daß Du wechseln mußtest um das mit der Galaxy '98 wiederholen zu können. Jetzt wechselst Du wieder und machst  es Dick Curl nach. Vom OC zum HC. Und was kam bei Dick raus: Vize. Das reicht doch für den Anfang. Fire hat auch 4 Jahre gebraucht

15.07.98 WENN DER MARIO KOMMT, HAUT DER WERNER DIREKT AB 
Nach der seinerzeitigen Verpflichtung von Ernie Stautner, schlägt die Galaxy Connection bei den Cologne Crocodiles wieder zu. Mario Bailey ist am Dienstag, dem 14.7.98,  aus den Staaten in Köln angekommen und wird am kommenden Sonntag die Crocos gegen die Hamburg Blue Devils unterstützen. Das Spiel findet um 14.30 in Köln im Stadion des Sportpark Höhenberg statt (Von der A 3 am Autobahnkreuz Köln-Ost Richtung Zoobrücke/Zentrum dann erste Ausfahrt(Höhenberg) raus oben links dann ist der Sportpark ausgeschildert). Die Party beginnt um 12.00 Uhr , das Spiel um 14.30 Uhr. Eintrittspreise : Stehplatz 15,-DM , Tribüne 25,-DM statt. Die Stimme des Stadionsprecher sollte den Fire-Fans auch vertraut vorkommen: Es ist Jan "make some noise" Stecker. Wetten, daß er Sonntag wieder ca. 200 x "Suuuuper Defense" losläßt !?! 

Aber wir hatten den Werner Hippler ganz vergessen. Der ewig freundlich lachende Galaxy Player, der jederzeit  seine  Emotionen im Griff hat, auch wenn er gerade mal ausversehen gegen Fire verliert, wird am Donnerstag um 11:00 Uhr Deutschland in Richtung Detroit verlassen. Hat er Angst vor Mario. Wohl kaum, denn er besucht ja das Trainingslager der Lions. Werner, alle Fire Fans drücken Dir die Daumen, daß das jetzt endlich mal längerfristig klappt. Das ist ernst gemeint !

15.07.97 1. HEARTS BOWLING OPEN - DER RENNER ! 
Der Anmeldeschluß ist vorbei ! Und siehe da, es haben sich 16 Teams quer durch die ganze Fire Fanclub Landschaft angemeldet. 16 Bahnen sind gemietet (damit hätten wir die Anlage im Griff, Fire Party garantiert), 100 Fans haben  ihr Kommen zugesagt. Es folgen täglich neue Anrufe von Fans, die "einfach nur mal vorbeischauen wollen".  Die Organisatoren gehen davon aus, daß am Samstag ab15.00 auf der Bowlinganlage in Duisburg rund 150 Fans erscheinen werden. Good job, guys ! 
Everybody is welcome: Wegbeschreibung unter http://surf.to/burninghearts !
11.07.98 FRANK SEIDEL IS BACK 
Waren das nicht noch Zeiten, als Frank Seidel auf der Pre-Game-Party bei Fire eingeheizt hatte ? Der beste D.J. , den Fire je hatte, sagen viele. Und nun ist er zurück. Aber leider nicht in Düsseldorf, sondern in Berlin. Michael Lang hat ihn sich direkt gegriffen. Gute Wahl, Michael !
11.07.97 NFL EUROPE FAN POWER OVER DÜREN - FANS UNITED 
In 2 Wochen gibt es ein Spiel, daß wir Euch besonders an Herz legen möchten. Die Bravehearts von den Vorsitzenden des Galaxy Fanclubs aus Düren, den "O-Liners", gegründet, versuchen in Düren ein Footballteam aufzuziehen, daß sich ähnlich präsentiert wie Fire bzw. die Galaxy (natürlich in kleinerem Rahmen). Und es läuft nicht schlecht an. Da das ganze von NFLE-Fans, die zudem noch derzeit als D.J. arbeiten,  organisiert wird, wissen sie auch wie man's richtig macht. Mit bisher ca. 400 Zuschauern liegen sie schon auf dem Niveau mancher benachbarter Bundesligisten. 

Also auf nach Düren und laßt uns mal richtig Gas geben und NFLE Atmosphäre verbreiten !  

Bravehearts Düren - Aachen Demons, Samstag, 25.7.98, Westkampfbahn Düren. Galaxy und Fire Fans mit Trikot haben freien Eintritt ! Weitere Info's unter fire.planet@writeme.com 

Die Bravehearts gibt es erst seit April 1997. 1998 haben sie 3 offizielle Freundschaftsspiele gemacht. Zwei zu Hause und eins auswärts (zwei Siege, eine Niederlage). Das Spiel am 25.07. gegen Aachen ist das  vierte und hat Lokalderby - Charakter. Beim ersten Heimspiel hatten sie ca. 550 Zuschauer, beim zweiten 320 Zuschauer, nicht schlecht für ein Team, das noch nicht mal Liga spielt. 

Der zeitliche Ablauf sieht folgendermaßen aus: 
13.00 Uhr  - Treffen der Fire & Galaxy Fans 
13.30 Uhr  - Beginn Pre-Game-Party incl. PL@NET - Infostand 
14.30 Uhr  - Anmoderation von der Tribüne aus, Auftritte Cheerleader 
14.45 Uhr  - Vorstellung Starting Offense oder Defense der Gastmannschaft 
14.50 Uhr  - Einlauf/Vorstellung jedes einzelnen Bravehearts-Spieler 
15.00 Uhr  - Kick-off 
18.00 Uhr  - Post-Game-Party im Clubheim am Stadion 

Während der Pre-Game-Party wird auch von der Tribüne aus Musik gespielt und diverse Ansagen gemacht. Es gibt einen Essensstand mit Hamburgern, Hot-Dogs und Spare-Ribs, einen Getränkestand mit Miller & Corona, dazu anti-alkoholische Getränke, und noch einen weiteren Stand mit T-Shirts, Kappen und Aufklebern der Bravehearts. Die Stände sind auch während des Spiels offen. Das Spiel wird mit Kommentaren und Musikeinspielungen ähnlich wie bei Fire & Galaxy begleitet. An Hand der Spielsituationen wird versucht dem unbedarften Zuschauern den Sport zu erklären. 
Und zum Schluß geht's dann noch ins Clubheim, wo dann auch alle Fire, Galaxy & Claymores-Song durchgenudelt werden. 

10.07.98 NEUER GM GALAXY 
Tilman Engel, der smarte Assistent GM der Galaxy (seit '96), hat es nun geschafft und es Will Wilson von den Claymores nachgemacht. Der seit '91 bei der Galaxy tätige Mitarbeiter wird der neue GM und tritt so die Nachfolge von Chris Heyne an, der ab sofort den Posten des  "Managing Director Europe" der NFLE innehat.
10.07.98 GALAXY START '99 IN BERLIN ? 
Es sind wieder Gerüchte im Umlauf, daß die Galaxy ihr erstes Spiel in  der NFLE Saison '99 in Berlin bestreitet. Es war schon komisch, daß von Galaxy Office-Seite beim World Bowl ein Sonderzug nach Berlin angekündet wurde. Da das Office normalerweise nie Auswärtsfahrten anbietet, scheint da ein bißchen mehr dahinter zustecken. Es wäre auch logisch, wenn man versucht direkt beim 1. Berliner Spiel mit tausenden Galaxy Fans NFLE Atmosphäre aufkommen zu lassen. 
Nur könnte es eng werden im Stadion. Nach Umbau des Stadion stehen nur noch 19.000 Sitzplätze zur Verfügung, von denen nur 10.000 überdacht sind. Mehr Info's über das Berliner Team gibt's unter http://surf.to/football
10.07.98 UND SCHON WIEDER EINER WEG 
Kevin Lee,  der Wide Receiver von Fire (2 TD und 237 Yards bei 18 gefangenen Pässen), ist von den Jacksonville Jaguars unter Vertrag genommen worden. Letztes Jahr hatte er das Trainingslager der St. Louis Rams nicht überstanden.
10.07.98 UND SCHON IS'ER WEG 
Wie der PL@NET schon am 21.6.98 meldete zieht es KEN KARCHER, den Offense Coordinator von Fire nun nach Berlin. Am 9.7.98 fand das endgültige Gespräch mit Ken statt, der sich gegen 2 Konkurrenten durchsetzen mußte, jedoch immer Michael Lang's erste Wahl war. Analog zu der Dick Curl Story dürfte ja Fire nächstes Jahr nicht viel reißen und Berlin in ein Mission World Bowl Trauma fallen. Aber aufpaßen, nicht daß es am Ende wieder heißt: Mission complete - Fire !
09.07.98 CITYCLICK - MULTIMEDIALE FIREPOWER 
Cityclick - So nennt es, das multimediale Stadtmagazin von Düsseldorf. Auf 1000 Seiten mit 2 Stunden Video's, Reportagen und 20 interaktiven Interviews erwartet den Surfer in der 2. Ausgabe (638 MB auf CD Rom) auch ein großer Sonderteil über Fire. Neben diversen Interviews, Spielerportraits und Photos gibt es auf der CD auch viele Spielszenen als Video zu betrachten. Die Cityclick Ausgabe schlummert zwar schon seit längerem (Mai '98) in Buchhandlungen, CD-Shops etc. ist aber für schlappe DM 5.- immer noch den Kauf wert. Da die Redaktion inzwischen voll auf Fire abfährt, ist für die nächste Ausgabe wieder ein umfangreicher Bericht über unser Team und insbesondere die Fans/Fanclubs geplant.
08.07.98 FIRE NUN GANZ JECK 
Das neue Düsseldorfer Prinzenpaar ist gewählt ! Was hat das mit Fire zu tun, fragt sich der eingefleischte Fan zurecht. Nein, Alex Leibkind wechselt nicht seinen Job. Aber  unsere Jasmin Simone Hauck von den Pyro's tanzt bald auf anderen Hochzeiten. Sie wird die Düsseldorfer Venetia in der Session '98/99. Seit einem Jahr ist sie Cheerleaderin bei Fire. Die 23-jährige Zahnarzthelferin, aus einer Düsseldorfer Schaustellerfamilie stammend, mußte sich erst mal an den Gedanken gewöhnen. Jedoch sollten sich die Jecken nicht mit ihr anlegen. 7 Jahre Karate wird ihr das nötige Durchsetzungsvermögen geben, bei den Pyro's hat sie es schon bewiesen. Go Jasmin ! 

Noch ein bißchen Tratsch gefällig: Daß Jasmin Hauck Venetia wird, hat sie übrigens ihrer  Mutter zu verdanken. Als die Eltern Hauck von Thomas  Merz (der Prinz) Nöten, eine passende Regentin zu finden, erfuhren, sagte Mutter Ilonka: "Ich wüßt' da  jemanden ..." Die Tochter mochte es zunächst nicht glauben. Doch dann erinnerte sie sich an die guten Erfahrungen, die sie als Rhein Fire-Cheerleader beim Rosenmontagszug gemacht hatte - und war überzeugt.  Anderen Spaß zu bringen, liegt bei den Haucks  außerdem in der Familie: Die Großmutter gründete die  "Schwarzwaldchristel" auf der Kirmes, die Eltern    besaßen einen Autoscooter und sind jetzt Inhaber eines Restaurants. (Stand nicht im Express, sondern in der RP !)

07.07.98 DEREK WEST EIN 49-ER 
OT Derek West wurde am Donnerstag von den San Francisco 49ers unter Vertrag genommen. 

Aufgrund der schlechten OT-Situation bei den 49ers, hart er hier durchaus eine Chance sich durchzusetzen.

07.07.98 NEUER GM CLAYMORES 
Will Wilson, bisher Assistent GM der Claymores, tritt die Nachfolge von Mr. Regan an, der bisher nur durch Arroganz gegenüber auswärtigen Fans aufgefallen ist. Will Wilson hingegen ist ein paar Jahre jünger, kann Fußball auch von American Football trennen, weiß was es heißt ein NFLE-Fan zu sein, betrachtet Away-Fans nicht als Feinde sondern als Freunde. Boom, Boom, Boom Say Claymores !!!
07.07.98 EXPANSIONPLÄNE NFLE EUROPE 
In einem Bloomberg-Interview gab Oliver Luck den bisherigen Plan der NFLE-Erweiterungen (2 Teams in 2000 angeblich, aber das haben wir ja schon öfter gehört) bekannt: Spanien / Italien / Mexico / Canada / Japan, längerfristig: Ungarn und Polen. Na, warten wir's mal ab ! 

Indirekt gab er dort auch zu erkennen, daß das NFLE Team England Monarchs definitv "dead" ist. Auch wenn die Monarchs Fans noch hoffen. Aber darauf wir wohl leider keine Rücksicht genommen werden.

07.0?.98 1. BERLINER NFLE FANCLUB 
Nun machen sie ernst. Der 1. Fanclub des neuen Berliner NFLE Teams ist gegründet worden. Die "Bowlhunters", angeführt  vom Ober-"hunter" Karsten Schröter (wer auch sonst !), geben nun in der Berliner Footballszene richtig Gas. Berlin wir kommen ! Kontakt: http://surf.to/football
04.07.98 T.J. DER ALTE BOMBER 
T.J. hat sein erstes Spiel in der CFL hinter sich. Und es ging daneben. Die Blue Bombers aus Winnipeg verloren vor 22.013 Zuschauern mit 27:24 gegen Montreal am 1.7. 
Seine Statistik: Rubley 23-39, 293, 2 TD's, 1 Interception. Er wurde 4 mal gesackt. 
Hier ein Mail eines Bombers Fan, wie er T.J. sieht: 
Rubley has good potential to be great for the Bombers. by Big Al 6/26/98 
I was at Molson Stadium to see the mighty Al's crush the Blue Bombers and I must say that T.J. impressed me in certain areas. First off he's the only QB to get anything going for the bombers in that game. He's very sharp, quick and agile but his style is very stiff and basic(predictable) there are no surprises here. His accuracy on the long ball needs work but his strength and quick release are remarkable. I think he'll work out just fine for the Bombers. 
Weitere Info's unter http://www.bluebombers.com
04.07.98 MANAGEMENT DER NFL EUROPE ERNEUERT 
Wie der HUDDLE berichtete wird Oliver Luck mit ein paar Mitarbeitern nach Frankfurt umziehen. Er wird dann auch seine bisherigen Aufgaben zum Teil delegieren. So gibt es demnächst 2 "Super-GM's". Der eine Chris Heyne (bisher GM Galaxy) wird sich um die 3 deutschen Teams kümmern. Bill Pederson (bisher Admirals GM) ist für die restlichen 3 Teams zuständig. 
04.07.98 B.J. BLEIBT 
B.J. Valentine wird auch in der nächsten Saison die Pyro's trainieren. Ihr Ehemann, Chris, geht ja bekanntlich für zunächst ein Jahr nach Landshut als Coach des dort ansäßigen DEL-Clubs. Hoffen wir, daß er schnell wieder einen Vertrag in unseren Breitengraden bekommt. 
04.07.98 FIRE GOES NFL 
Cornerback Kerry Joseph  (47 Tackles, 1 Sack, 1 erzwungener Fumble, 7 abgewehrte Pässe, NFL Europe League All Star Team) hat einen Vertrag bei den Seattle Seahawks unterschrieben. 
Die  Jacksonville Jaguars haben Defensive Tackle  Ed  Philion,  der Spieler mit den meisten Quarterback Sacks in der NFLE Saison '98 (9 Sacks, 31 Tackles, 2 erzwungene Fumbles, 2 abgewehrte Pässe,  NFL Europe League All Star Team), verpflichtet. 
Die Milwaukee Mustangs (Arena) haben Lineman Israel Stanley (Fire '97) verpflichtet. 
Die New Orleans Saints haben Defensive End Duane Ashman unter Vertrag genommen. 

Die Chicago Bears haben WR Marcus Robinson verpflichtet und geben das wie folgt bekannt: 
The Bears European MVP 
The Bears will have a reigning offensive MVP coming to training camp. Barry Sanders? No, it'll be  WR Marcus Robinson, who was named NFL Europe League's top offensive  player. Robinson led the  league with 811 receiving yards and a 20.8 yards per  reception average for the Rhein Fire. "I'm very 
proud of Marcus and what   he has accomplished in the NFL Europe League,"   Bears head coach Dave Wannstedt said. "His  experience is definitely going to pay dividends for  him." 

DE Mike Croel,  29 Tackles, 6 Sacks (5. in der Liga) und 1 ein erzwungener Fumble wird ebenfalls für die Bears spielen.