Stand: 15.08.99 - Home/Startseite

NEWS ...........   nebenbei bemerkt !

Lust auf mehr News von Fire ? Wir wär's mit folgenden Fire Newsseiten: 
PL@NET.NEWS - Archiv   Februar - März '99  Morty's Newspaper-Watch Fire Freunde Essen
April-Mai '98,Juni '98,Juli-Aug. '98,Sept.-Nov.'98,Dez.- Jan.'99 Ossi's News Page Rhein Fire World
FIRE - CHAT JEDEN MITTWOCH 21.00 UHR BEI MORTY Marco's Touchdown Fire
PL@NET's Fire-Terminkalender
15.07.99 - WALTER, DER ALTE DELPHIN !
Die Miami Dolphins haben Walter Scott (Fire 98 & 99) verpflichtet !
15.07.99 - CRAIG STEHT AUF FIRE
Die Carolina Panthers haben die Fire-Spieler WR Dialleo Burks and Kez McCorvey verpflichtet. Der Claymores QB aus der letzten Saison und jetzige Panther, Dameyune Craig, wird sie wohl empfohlen haben.
15.07.99 - DIE NUTELLA STORY
Galaxy Fan Uli Wujanz berichtete über einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau mit einer netten Story nebst harten Facts:
So wird in einem wirtschaftlichen Saisonrückblick ber die Frankfurt Galaxy u.a. berichtet, daß mit 36.300 Zuschauern im Schnitt ein neuer Rekord erreicht wurde, der aber wohl nicht zu überbieten sei, weil die nicht sichtbehinderten Plätze praktisch schon in diesem Jahr immer ausverkauft waren.
1,8 Mio an Sponsorengeldern hätten 35 verschiedene Unternehmen hingeblättert, DM 300.000 mehr als im Jahr zuvor. Der operative Gewinn in Höhe von 1,2 Mio sei schließlich auch um 20% höher gewesen als im Vorjahr.

Nach dem World Bowl sind 14 Galaxyspieler nach Barcelona geflogen, um dort zu arbeiten. Es wurde ein Nutella-Spot abgedreht, der demnächst deutschlandweit in allen grossen Sendern zu sehen sein wird.

Dazu noch eine kleine Randnotiz aus der fr:
Hamburger vertilgen sie nur im Dutzend. Brathähnchen kommen bei ihnen
im fünf-minuten-Takt auf den Teller. Berufsbedingt müssen sie halt zusehen, daß sie gut im Futter stehen. Jetzt gaben sich die Galaxy-Spieler aber als Naschkatzen zu erkennen. Mit Peanutsbutter und Jelly aufgewachsen, fanden die großen Jungs in good old Germany plötzlich gefallen an Schokoladenaufstrich. Ganz verrückt sind sie mittlerweile nach diesem
Zeug. Bei einigen der schweren Jungs ruft die nussige Creme anscheinend sogar suchtähnliche Zustände hervor. Ausgerechnet beim Dreh zu einem Nutella-Werbespot zeigte sich das jetzt. am Set. Dort schoben sich die Spieler ungehemmt alles, was mit der braunen Wohltat bestrichen war, in den Mund. Sehr zum Mißfallen des Food-Designers, der eine Stunde lang an einer Scheibe Brot herumdoktorte, damit sie ja auch lecker aussieht. Wieviel Arbeit sich der gute Mann gemacht hatte, interessierte in diesem Moment den hungrigen John Munch nicht die Bohne. Zweimal zugebissen und die Stulle war verschwunden. Weshalb sich der Essensdekorateur so darüber aufregte, konnte der 105 kilogramm schwere Linebacker nun überhauptnicht verstehen. "Wieso? ich denke, ich bin hier hergebracht worden, um das Zeug zu essen!", sagte er.

Mal gespannt, wann er im TV läuft !

15.07.99 - TYRONE UND KENNY
Die Nummer 99 des Rhein Fire Teams, Defensive Tackle Tyrone Williams, hat wie schon berichtet einen Zweijahresvertrag bei dem NFL Team Philadelphia Eagles unterschrieben. Der 26jährige Williams war in der abgelaufenen NFL Europe League Season mit 9 Quarterback - Sacks der beste Defensive Linespieler der Liga.

Für Tyrone ist die Verpflichtung bei den Eagles ein Traum, denn er stammt aus Philadelphia und kehrt also nach Hause zurück.

Am 25. Juli beginnt das Camp der Eagles mit Tyrone und einem "alten Bekannten" aus der NFL Europe League. Wide Receiver Brian Finneran von den Barcelona Dragons steht
dann auf der gleichen Seite des Feldes wie Tyrone.

Cornerback Kenny Harris, der von den Eagles für die Saison 99 zu Rhein Fire geschickt wurde und sich während der Saison eine Verletzung zuzog, wurde unterdessen entlassen.
15.07.99 - NA ENDLICH !
Nach einem klärenden Gespräch, bei dem u.a. GM Michael Lang anwesend war, sind die
Streitigkeiten zwischen Karsten Schröter und dem Thunder Office beseitigt worden. Damit melden sich die Bowlhunters, einer der beiden Berliner Fanclubs, auf der Bühne der aktiven Fanklubs zurück. Genauso wird die Bowlhunters-Website  (http://www.bowlhunters.de) so nach und nach (nach kleineren Veränderungen) wieder online sein. Na endlich ! Go Bowlhunters !
15.07.99 - UND ES GEHT WEITER
Wieder haben 2 Fire Spieler einen NFL Vertrag erhalten: DB Del McGee zu den Detroit Lions und C Jonathan Himebauch zu den Kansas City Chiefs.
15.07.99 - PACKERS SCHLAGEN ZU
Die Green Bay Packers haben die früheren Clemson University Spieler Kicker Jeff Sauve und Tight End Lamont Hall als  Free Agents unter Vertrag genommen. Sie spielten beide bei Fire'99.
07.07.99 - TYRONE UNTER DER HAUBE
Tyrone Williams (#99, Fire '99) hat für 2 Jahre bei den Philadelphia Eagles unterschrieben.
07.07.99 - ADMIRALS BLEIBEN
Die Admirals werden wohl doch alle Heimpspiele in der ArenA austragen. Es war spekuliert worden, daß sie aufgrund der gleichzeitig stattfindenden Fußball-EM, ausweichen müßten.

Mal schauen ob sie bald auch einen neuen GM bekommen, da in der letzten Saison Marcus Muler als eigentlicher Assistant GM diese Aufgabe übernahm. Die Liga war mit ihm aufgrund des mangelnden Zuschauerzuspruchs und einer nicht glücklichen Sponsorenlage nicht zufrieden.

07.07.99 - BRING BACK THE MONARCHS
Die Monarchs Fans sind weiter aktiv und treffen sich am 25.7. um 15.00 Uhr (Devonshire Arms in Piccadilly/London) zu ihrer "Monarchs 2000" Kampagne. Jeder ist eingeladen vorbeizuschauen. Bill Peterson, der NFLE-Supervisor der "nichtdeutschen Teams", hat sein Kommen zugesagt, falls ihm nicht doch noch ein Termin dazwischen gelegt wird.
07.07.99 - FOTOS VON DER LETZTEN SAISON
Ralf "Duessi" Postler hat seine Fotos von der letzten Fire-Saison nun ins Web gestellt: http://www.duessi.de ! Schau mal vorbei !
07.07.99 - SCHLÖSSER-ZELT PROGRAMM
Da das Schlösser-Festzelt eine Kultstätte auf der bevorstehenden Kirmes ist, wird sie natürlich auch von sehr vielen Fire Fans täglich besucht (Wir gehen übrigens am Freitag, dem 23.7.99, auf die Kirmes siehe auch unter Events). Daher das Programm aus dem Zelt:
Samstag 17. 7.  15 Uhr Here comes Johnny Oldies younger than ever
Samstag 17. 7. 20 Uhr STARLIGHT EXCESS Gecovert - besser als das Orginal
Sonntag 18. 7. 15 Uhr Score - Die Party-Band Rockspätschoppen
Sonntag 18. 7. 20 Uhr DER LETZTE SCHREI Die Düsseldorfer Kultband -
Stimmung garantiert
Montag 19. 7. 20 Uhr HALBER LITER Das Montags-Konzert ist Kult !
Dienstag 20. 7. 20 Uhr BLUES BROTHERS REVIVAL BAND "...im Auftrag des Herrn unterwegs"
Mittwoch 21. 7. 20 Uhr OLDIETHEK MIT HOLGER PFANDT (Ex-Fire-D.J.) Ex-Fire-D.J. & Stadionsprecher
Donnerstag 22. 7. 20 Uhr STARLIGHT EXCESS Gecovert - besser als das Orginal
Freitag 23. 7. 20 Uhr HALBER LITER Fire Fans on Tour !
Samstag 24. 7. 15 Uhr Jörg "Guitar" Weyer & Natascha Das "Double-W" Rock Duo
Samstag 24. 7. 20 Uhr DER LETZTE SCHREI Die Kultband gibt´ne Zugabe!!!
Sonntag 25. 7. 15 Uhr Theo - Die Marius Cover Band Rockspätschoppen
Sonntag 25. 7. 20 Uhr Faster 69 Internat. Rock / Danach feiern bis die Fässer leer sind !
04.07.99 - THUNDER BEKOMMT "BESUCH"
Nach den Turbulenzen bei den Dragons, scheint auch bei Thunder eine härtere Gangart an den Tag gelegt zu werden. GM Michael Lang bekommt eine "rechte Hand" zur Seite:

Stephen C. Smith, bislang Special Events Director der NFL Europe, wird ab August zum Deputy General Manager (stellvertretenden Geschäftsführer) von Berlin Thunder. Er wird für alle Football Operations, die Organisation der Spieltage und aller anderen Events von Berlin Thunder verantwortlich zeichnen. General Manager Michael Lang wird Thunder wie bisher
repräsentieren und die Bereiche Marketing, Medienarbeit, Verkauf leiten.Smith ist seit 1991 Mitarbeiter der Frankfurt Galaxy, 1992 - 1994 war er an der Organisation der American Bowl Spiele in Berlin beteiligt, ab 1995 Direktor of Event / Football Operations. Seit Anfang 1998 leitet er die NFL Experience. "Berlin ist eine Wahnsinnsstadt, seit 1992 komme ich hierher und helfe mit American Football Festivals zu organisieren. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde meinen Teil dazu beitragen, dass mit Thunder im nächsten World Bowl zu rechnen ist', so der frischgebackene Deputy GM". Christoph Heyne, Managing Director Germany, bislang aus dem Frankfurter Büro heraus für alle NFL-Aktivitäten in Deutschland verantwortlich, wird ab dem Herbst ebenfalls bei Thunder ansässig. "Es ist leicht nachvollziehbar, daß wir in Berlin einen ganz wichtigen Zukunftsmarkt erobern wollen. Alle unsere Partner, der Senat, die Medien und unsere Sponsoren sehen es genauso, deshalb ist es wichtig, gerade in Berlinmehr Präsenz zu zeigen. Ich hoffe natürlich auch, dass ich Michael und Steve dabei helfen kann, Berlin Thunder weiter nach vorne zu bringen. Alle unsere Partner betrachten das erste Thunder-Jahr als Achtungserfolg und werden uns helfen, ein noch besseres Angebot für die Football Fans der Hauptstadt zu präsentieren," sagt Heyne.

Wie in einem Interview mit Liga-Präsident Oliver Luck in der World Bowl Woche bereits verlautet, scheint die NFLE-Zentrale ganz und gar nicht mit dem Ergebnis der 1. Saison in Berlin zufrieden sein. Man überlegt, wie man nächstes Jahr z.B. die Stadt mehr in die Promotion einspannen kann oder die Pre-Game-Party besser präsentieren kann (u. U. an einem anderen Ort). Bei der ursprünglich mal überlegten Ausrichtung des World Bowl 2000 scheint Berlin wohl nun nicht mehr im Gespräch zu sein.

04.07.99 - LESLIE OHNE JOB
Leslie Ratliffe ist von Calgary Stampeders (CFL) nach 3 1/2 Monaten wieder entlassen worden. Der 26-jährige, 2,02m große Riese und 134kg schwere Offense Tackle hatte bei Fire die Nummer 64.
04.07.99 - CHEDDARHEADS REPORT
Die Scottish Cheddarheads haben die World Bowl Woche in Düsseldorf überstanden und nach London zurückgekehrt. Mit im Gepäck ein paar schöne Photos, die jetzt nebst passenden Kommentaren auf http://surf.to/cheddar abgerufen werden können. Es lohnt sich !
04.07.99 - AKERS WIRD EIN COWBOY
Fire '99 Spieler Jeremy Akers (#65) ist von den Dallas Cowboys unter Vertrag genommen worden. Der 25-jährige und 145kg schwere, meist grimmig reinschauende, Offense Player kommt vom Notre Dame College.
01.07.99 - BOWLHUNTERS VOR DEM AUS ?
Die Site des Thunder Fanclubs Berlin Bowlhunters ( http://www.bowlhunters.de )bleibt bis auf weiteres geschlossen. Gründer und Initiator Karsten Schröter hatte einen Disput mit dem Berliner Office über die vom Thunder Office spendierte Busreise zu dem Auswärtsspiel nach Düsseldorf. Eigentlich schade, da in Berlin die Fanszene noch recht dürftig ist (2 Fanclubs) und es kaum Fans gibt, die sich in ihrer Freizeit für den Verein einsetzen.

Wer mehr zu dem Streit wissen will, sollte das Fan-Forum auf der offiziellen Thunder Seite besuchen ( http://www.berlin-thunder.de ).

01.07.99 - UND DAS BIER FLOSS IN STRÖMEN
Den 38:14 Erfolg über die Dragons feierten die Galaxy Spieler in vollen Zügen. Im Marriot in Düsseldorf floßen 2.000 Liter Bier, 20 Flaschen Jim Bean und 20 Flaschen Hennesy durch die Kehlen der Partygäste.
150 Galaxy-Fans feierten derweil im Knoten.
Einziger Wermutstropfen war die Abreise der Galaxy Cheerleader um 2.00 Uhr nachts. Sie mußten den letzten Nachtzug nach Frankfurt nehmen, da die Liga ihnen aus Kostengründen keine Hotelzimmer spendiert hatte. 
01.07.99 - FUPERMAN HÖRT AUF !
Es traf die Fire-Szene wie einen Schock ! Fuperman, legendärer Fan-Animateur der FIREMEN, will aufhören. Seine schwarze Superman-Kutte will er in die Galaxie schicken. Nicht mit uns ! Wir überreden ihn gerade noch einmal für die Fans aufzutreten. Dazu in ein paar Monaten mehr !
An dieser Stelle jedoch schon mal schönen Dank für Deinen Einsatz. Du hast dazu beigetragen, daß die Fire Fanszene farbenfroher und lebendiger gestaltet wurde.
01.07.99 - BABAK GEN NORDEN
Fire WR Babak Movassaghi zieht es in Richtung Norden. Er hat vorgestern in Hamburg bei den Blue Devils unterschrieben. Ein schwerer Verlust für seinen Ex-Club, die Düsseldorfer Panther. Der Devils Boss Gernert lockte ihn mit einem Arbeitsvertrag als Chemiker, den er in Düsseldorf nicht bekommen konnte.
30.06.99 - UND NUN HAT ES DEN KNOTEN ERWISCHT
Auf ihrer Party-Tour in der Saison '99 ließen die Fire-Fans schon so manche Kneipe zum wackeln bringen. Der Nebeneffekt der heißen Partynächte, die oft erst im Morgengrauen endeten, war desöfteren folgende Meldung "Miller and Schlösser sold out". Erst war es das Comeback, dann der Pinguin, dann das Pickers in Berlin, dann das Mex und nun der Knoten.
Schon um 12.00 Uhr mittags belagerten am Sonntag vor dem World Bowl 100 Spanier, 30 Schotten und diverse andere Fans den Laden. Abends nach dem Spiel kamen wiederum 300 Fans zum Knoten. In der Nacht hieß es dann "Miller sold out" und kurze Zeit später waren auch alle Schlösser-Fässer leer. Keine Angst, Isa hat gestern eine neue Lieferung bekommen !

Übrigens:  Morgen ist wieder FIRE-FAN-MEETING im Pinguin (jeden 1. Donnerstag im Monat) !

30.06.99 - WORLD BOWL 2000
Die Gerüchte kochen wieder: Frankfurt, Hannover oder doch Amsterdam ? Erst sollte der Ausrichter des World Bowl 2000 Berlin sein. Nachdem das dortige Office doch nicht so ganz die Erwartungen erfüllt haben und noch ein bißchen Zeit brauchen um sich zu etablieren, hieß es Hannover. Aufgrund der paralell laufenden EXPO sollte es hier es zum Endspielknüller kommen. Amsterdam ist nach wie vor aufgrund des Stadions und der zentralen Lage ein heißer Kandidat. Und ganz zum Schluß legte die Stadt Frankfurt ein Angebot für die Ausrichtung vor. Mal sehen ob die Liga wieder auf Nummer sicher geht und das Endspiel an Frankfurt gibt !?!
30.06.99 - UNRUHE BEI DEN DRAGONS
Wie schon gemeldet, verlängert Miguel Matas seinen Vertrag mit den Dragons nicht mehr. Es sollen auch noch mehrere Mitarbeiter des Office ihren Hut nehmen. Grund sind wohl Differenzen mit der Liga-Leitung. Ob Willy de Wit (Assistant GM) nun dort weiter macht, ist auch noch nicht sicher, da sein "Heimatclub", die Admirals, ebenfalls schlecht laufen und frischen Wind gebrauchen können. Also schau'n mer mal !
30.06.99 - ED ON THE RUN
Ed Philion, der Ex-Fire'98 Defense-Spieler mit den ewig zerissenen Trikots, ist von den Montreal Aloulettes als Erstrundenpick für die nächste CFL-Saison verpflichtet worden.
19.06.99 - DRACHENJAGD TEIL 2
Die DRACHENJAGD TEIL 2 findet am Sonntag, dem 20.6.99, ab 19.00 Uhr im  MEX, Heerdter Landstr. 59 in D'dorf-Heerdt statt. Grund:  Live - Übertragung des Spiels Galaxy-Thunder aus dem Waldstadion mit dem hoffentlich richtigen Ausgang für uns. Riesenleinwand, Party Music etc. wie bei der legendären Drachenjagd Teil 1- Party (Dragons-Fire am 12.6.99 vor 200 fanatischen Fire Fans) sind natürlich wieder vorhanden. 
19.06.99 - BIG MIGUEL HÖRT AUF
Miguel Matas, President der Barcelona Dragons, wird seinen 2 Jahres Vertrag mit den Dragons aufgrund beruflicher Überlastung wohl nicht verlängern. Sein Präsidenten Posten wird nicht neu besetzt. Die Geschäfte erledigt dann der neue GM Willy de Wit wie es auch bei den anderen NFLE Teams üblich ist. Hoffen wir nur, daß der einflußreiche Geschäftsmann Miguel den Spaniern weiterhin als Sponsor erhalten bleibt.
19.06.99 - DRAGONS HABEN EINEN NEUEN GM
Marco Fuste hat die Barcelona Dragons verlassen. Sein Nachfolger als GM wird wohl Willy de Wit (bisher Assisten GM/Marketing) werden, den die Fire Fans noch aus der Saison '95 bestens kennen, als er Fanclubkoordinator der Amsterdam Admirals war. Er arbeitete danch noch im Office der Admirals bis ihn EX-Admirals-GM Bill Pederson zu den Spaniern schickte.
19.06.99 - MIGHTY KOMMT
Big Mike "Mighty" Quinn kommt nach Düsseldorf. War es zunächst noch geheim und sollte eine Überraschung für die Fans werden, so meldete es inzwischen der Düsseldorfer Express in seiner gestrigen Ausgabe.  Mike kommt am Samstag um 2.00 Uhr am Flughafen an. Aufgrund eines Mini Trainigs Camp in Dallas kann er leider erst so spät anreisen. Mal schauen ob er seiner Mama folgt und nach dem Spiel den "Knoten" noch heimsucht.
19.06.99 - MANNI PLAER OF THE WEEK
Die Player of the week 8 sind:

OFFENSIVE LAWRENCE PHILLIPS RB Barcelona Dragons
DEFENSIVE WHIT MARSHALL LB Frankfurt Galaxy
SPECIAL TEAMS MANFRED BURGSMÜLLER K Rhein Fire
NATIONAL FRANK TEMMING WR Amsterdam Admirals

19.06.99 - WORLD BOWL SATURDAY NIGHT
Die offizielle Fan Party zum World Bowl wird veranstaltet vom Fanclub Düsseldorf, Fire Freunde Essen, Supporters ClubFanclub Fans United und Oliver Luck
Das Ganze findet am Samstag, dem 26.6.99 im WEISSES HAUS, Ratherstr. 49 (neben dem Rhein Fire Office in Düsseldorf) statt.
Start: 19.00 Uhr Ende: 01.00 Uhr, Moderation: Jan Stecker (DSF), Liveband SIXPACK
Auftritt der Cheerleader aus Amsterdam, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf.
Das Erscheinen aller Coaches und GM's und einiger Spieler der NFLE ist zugesagt. Zu trinken gibt's Holsten, Schlösser, Wein, alkoholfreie Getränke zu  je 1,--DM. Warm-kaltes Buffet und Tombola gibt's auch. Eintritt: DM 10,-- incl. 5 Getränken.
Der Erlös des Abends wird in vollem Umfang gespendet.
Kartenvorverkauf: Rhein Fire Office, Berlin Spiel (Rhein Fire Infostand / Ericsson Fanzelt / Panther Fan-Treff ), Fire-Party Place "Knoten", Gaststätte "Mylord", Hohestr. 29, Rhein Fire Supporters-Club (Ticket-Hotline: 02181-47 91 34).
Platz ist für 1.200 Personen.
Das Weisse Haus ist mit der Buslinie 834 (ab Bahnhof) D'dorf und der Straßenbahn 704 erreichbar.
19.06.99 - NFL EUROPE AUF 4 JAHRE FEST
Die NFL beschloß eine Verlängerung der Liga um weitere 4 Jahre aufgrund der positiven Zuschauerbilanz der Liga, insbesondere von Fire und Galaxy.
Eine Erweiterung der Liga nächstes Jahr um 2 Teams wird es jedoch nicht geben !
19.06.99 - MUNOZ BEI DEN DRAGONS
Nicht bei Barcelona aber in Portland ist Ex-Fire '95 Spieler Jose Munoz gelandet. Er bekam einen Vertrag von den Portland Forest Dragons aus der Arena League.
19.06.99 - MARCO BLOCK MIT EIGENER DOMAIN
Die hervorragende "Touchdown Fire"Site von Marco Block hat nun auch seinen eigenen Domainnamen bekommen: http://www.touchdownfire.de . Weiter so !
25.05.99 - KNOTEN ON FIRE
Nachdem am Samstag nach dem Spiel in Amsterdam um 2.00 Uhr nachts noch Defense Coordinator Pete "Mr. Schlösser Alt" Kuharacek in den Knoten nebst Neffen und Freundin hereinschneite, konnte er es sich nicht nehmen lassen auf den Fire-Sieg mit einem kühlen Glas seines geliebten Schlösser Alt anzustoßen.

Dies dachten auch Jim Arrelanes und Mike Cherry, das QB-Tandem von Fire, die am Sonntag abend den Knoten unsicher machten.

Am Dienstag beim wöchentlichen Fire-Talk gaben sich dann RB Kenny Bynum und LB Ben Hanks die Ehre nebst GM Alex Leibkind und PR-Chef Gerald Meier als Moderator.

Der Ehrengast am Dienstag war jedoch Bruce Chanel, der Sänger der NFLE Hymne "Hey Baby". Von der Sangeskunst der Fire Fans war er schwer beeindruckt. Kein Wunder, haben wir ja nicht zum erstenmal gesungen ! :-)

Eine ungewöhnliche "Ehre" wurde jedoch Ralf Zentek, Webmaster der Burning Hearts - Homepage, zuteil: Er mußte sich innnerhalb von 1 Minute in einen Galaxy-Fan verwandeln. Und das alles nur für ein Werbefoto mit Bruce und einem Fire-Fan für das Spiel am Samstag. Er entkam natürlich nicht unseren Kameras. Bilder folgen in Kürze !

24.05.99 - NFLE SCREEN SAVER
Unter der folgenden Url gibt es Bildschirmschoner von allen NFLE Teams zum downloaden: http://www.thingworld.com/partners/nfleurope/TSSmain.asp !
24.05.99 - JIM ARELLANES BESTER QB DER LIGA ?
Jim Arrelanes hat das momentan das beste QB-Rating (118,6) in der NFLE. Da er aber noch nicht genügend Pässe geworfen hat, wird er noch nicht in die Wertung mit rein genommen. So führt momentan Dameyune Craig, QB der Claymores, noch das Rennen an mit 111,1 (Liga-Rekord ist 107 (Archer '92)). Noch ...... !
24.05.99 - ADMIRALS GAME
In Amsterdam "überfielen" am letzten Samstag ca. 250 Fire-Fans die Sports Bar "Teaser's". Der Schuppen reagierte professionell (kein Wunder bei den Getränkepreisen) und verwandelte das ganze in eine heiße Pre-Pre-Game-Party.

Als die ca. 1.500 Fire Fans zur eigentlichen Pre-Game-Party am Stadion ankamen wurden sie jedoch enttäuscht. Die Party war zur Hälfte zusammengestutzt worden und nicht besonders gut durchdacht.

Im Stadion (14.500 Zuschauer) ging es dann nach langwierigen Eingangskontrollen (1 Eingang für 1.500 Fans !!!) in die Blöcke. Marcus Muler, Vize-GM der Admirals, hatte sein Versprechen wahrgemacht und nach Prostesten unsererseits zur Vorgehensweise in der letzen Saison, diesesmal alle Tore geöffnet (d.h. Zugang zu allen Ständen). Auch mußten die Fans diesesmal nicht soweit laufen, da in der Nähe alle Stände geöffnet waren (im Gegensatz zum letzten Jahr).

Ein Fan-Service der besonderen Art lieferte dann doch noch die ArenA-Verwaltung. Sie änderten vor der Saison noch kurz das Gulden zu ArenA-Gulden Verhältnis. Als ob die ArenA-Karte nicht schon kompliziert genug ist !

Die Stimmung in den Blöcken war natürlich sehr gut, obwohl das Stadion nicht gerade ein "stimmungförderndes" ist. Positiv fiel auch der Applaus der Fire-Fans für Admirals-Spieler und Cheerleader auf. Die "Fans", die beim Einlauf im Rheinstadion das gegnerische Team immer auspfeifen, sollten sich ein Beispiel daran nehmen !

Den Garbage Spiel-Bericht zum 36:25 Sieg von Fire gibt's in Kürze !

24.05.99 - COWBOYS MEETS FIRE
Troy Aikman, seineszeichen legendärer QB der Dallas Cowboys und 3-maliger Super Bowl Gewinner, gibt sich am Samstag die Ehre und kommt nach Düsseldorf. Er wird für den amerikanischen Fernsehsender Direct TV (FOX), der das Spiel live in die Staaten überträgt, als Co-Moderator neben Brad Sham fungieren. Am Sonntag fliegt er nach Glasgow um den Coin Toss zum Spiel der Thunder gegen die Claymores auszuführen. Mal schauen was er noch so im Reisegepäck hat !

Wilden Gerüchten zur Folge soll er nach dem Spiel in Fire's hottest Party Place, dem Knoten, zur After-Game-Party auftauchen, da er mit Isa, der Pächterin, "ein Hühnchen zu rupfen" hat.  Er sieht es wohl nicht ein, daß Original-Trikots seiner Ersatz-QB's dort aufgehängt werden, während er leer ausgeht. :-)))

24.05.99 - GALAXY WELCOME PARTY IM MEX
Am nächsten Freitag, dem 28.5.99, findet ab 19.00 Uhr im official Fire Party Place "MEX", Heerdter Landstr. 59, die "GALAXY WELCOME PARTY" statt. In der TEX-MEX-BAR mit Discobetrieb werden unter anderem eine Coverrock-Liveband und die Pyromaniacs auftreten. Es wird ein Großteil der Fire "Hardcore" Fanszene vor Ort sein um die Bude mal wieder zum Wackeln zu bekommen !
Es ist die einzige "offizielle" Party-Place-Geschichte von Fire in dieser Saison. Die Party wird zudem vom Fanclub Burning Hearts und vom FIRE.PL@NET unterstützt.

Der Laden hat bis 5.00 Uhr auf. Bei allen amerikanischen & mexikanischen Flaschenbieren gilt natürlich auch an dem Abend "Take 6, pay 5" (DM 25 / 6 Flaschen). Wer sich noch an die Fire-Party im letzten November erinnert, weiß dann schon was ihn erwartet.

Galaxy-Fans, die dann schon am Freitag anreisen wollen, können im Ramada Rennaissance Hotel (5 Sterne) übernachten für DM 120.- pro Zimmer (2 Pers.) incl. american Breakfast. Soweit wir richtig informiert sind, müßte dies auch das Hotel des Galaxy-Teams sein, da bisher alle Gast-Teams dort übernachtet haben.

Wem das ganze noch nicht genug ist, der kann neben der Welcome-Party, Game und After-Game-Party im Knoten noch die "Düsseldorfer Altbiertage" besuchen, die an dem Wochenende in der Altstadt veranstaltet werden.

Sollte doch ein rundes Wochenende werden ! :-)))
24.05.99 - QUINN CLAN & CLAYMORES IM KNOTEN
Die immer popülarer werdene After-Game-Party im Knoten hat sich auch bis in die Staaten rumgesprochen. Mama & Papa Quinn nebst Tochter Cathy suchten die Fire Fangemeinde im Knoten nach dem Spiel gegen die Scottish Claymores auf. Die Fire-Fans gaben natürlich spontan die '98 Version des Manfred Mann's Klassiker "Mighty Quinn" zum Besten. Der Fanclub Fly & Win ging noch einen Schritt weiter, sang dann nur noch "Mama Quinn". Die Quinn Family hielt alles auf Video fest bis der Akku leer war und gab das Tape direkt an unseren Mike weiter, der fasziniert von der Begeisterung der Fire-Fans ist.

Etwas später stieß auch noch Wil Wilson, der GM der Claymores, nebst einem Redakteur des U.K. Football Magazins "First Down" dazu. Den Ansturm der Schotten, darunter alles was in der Claymores Fanszene "Rang und Namen" hat (Scottish Cheddarheads, Funbunch, West Coast Offence, Jochen the "Legend", Barmy Army, Blunt Viewz, Magnificient Seven etc.), hat der Knoten im übrigens gut verkraftet.

Den Fire-Talk vom letzten Dienstag (mit Jim Arrelanes und Mike Cherry) ließen sich die Scottish Cheddarheads natürlich auch nicht entgehen. Als die Fire QB's ein bißchen auf sich warten ließen, eröffneten sie im Knoten spontan den Fire-Talk, tauften ihn kurzerhand in "Cheddar-Talk" um und stellten sich den Fragen der Fan-Welt ! :-)))

24.05.99 - GALAXY SPIEL VERLEGT
Das letzte Heimspiel der Galaxy in dieser Saison am 19.6.99 gegen die Barcelona Dragons ist auf Sonntag, den 20.6.99 19.00 Uhr, wegen der Liveübertragung in die USA verschoben werden. Das Galaxy-Office begrüßt die Entscheidung, die Fans sind wohl eher sauer, da sie ja am nächsten Tag arbeiten müssen. Da Fire bereits am Samstag gegen Thunder gewinnt, ein guter Grund am "Fire-spielfreien" Sonntag mal Richtung Süden zu düsen !
24.05.99 - PLAYER OF THE WEEK 5
Die Player of the week 5 sind:

OFFENSIVE -- JIM ARELLANES QB -- Rhein Fire
DEFENSIVE -- KADAR HAMILTON S -- Barcelona Dragons
SPECIAL TEAMS -- DAVID AKERS K -- Berlin Thunder
NATIONAL -- WERNER HIPPLER TE -- Frankfurt Galaxy

Good Job, Jim !

24.05.99 - RANDY WHEELER KOMMT !
Randy Wheeler (Fire '98 & Miami Dolphins) kommt zum Heimspiel gegen die Galaxy am nächsten Samstag nach Düsseldorf Randy, der nach einem Autounfall seit Juli 1998
querschnittsgelähmt ist, freut sich auf Düsseldorf, er liebt Rhein Fire und schaut sich jedes Spiel seines Ex-Teams im TV an. Er arbeitet zur Zeit hart an seinem Oberkörper um seine Familie ein bißchen zu entlasten.
12.05.99 - SONDERZUG - DAS WAR WOHL NICHTS !
Der Fire Sonderzug nach Frankfurt war ein voller Reinfall. Nur 80 Teilnehmer tummelten sich in 5 Waggons und ca. 80 Abteilen der Bundesbahn bei recht einseitiger deutscher Schlager - Beschallung. Das Bier war DB-gerecht teuer und daher nicht gerade fanorientiert. Um dem Slogan "Die Party beginnt schon beim Einsteigen..." gerecht zu werden, gehört mehr dazu als nur eine Hochglanz-Broschüre herauszubringen, in der noch nicht mal die Abfahrtszeit vermerkt ist. Daher empfehlen wir den Fans, die nicht alleine reisen wollen, wie immer die Bustouren der verschiedenen Fire Fanclubs, die diese schon seit Jahren erfolgreich durchführen. Von Fans für Fans - dann klaptt's auch mit der Stimmung !
12.05.99 - LAMONT FÜR ANDY
Fire hat einen neuen TE verpflichtet. Andy Haase von den NY Giants ist nach Hause geschickt worden und wird ab sofort durch Lamont Hall von den Tampa Bay Buccaneers ersetzt.
12.05.99 - FANS UNITED / FANS ARE FRIENDS - PARTY
Die FANS UNITED / FANS ARE FRIENDS - Party in Frankfurt auf dem Waldparkplatz war ein voller Erfolg ! Ca. 250 Fire-Fans und 150 Galaxy-Fans grillten friedlich miteinander. Der Knoten stellte eine 3.500 Watt D.J.-Anlage (!!!!!) incl. Markus & Isa themself als D.J.'s kostenlos zur Verfügung. Die Anlage beschallte dann auch den kompletten Waldparkplatz. Hierfür nochmal recht herzlichen Dank an die Beiden. 360 Liter gekühltes Schlösser Alt und ein Laster voll Henninger-Galaxy-Lager kühlten die Party-Freaks.

Die Party, die die größte von Fans selbstorganisierte "Fans United / Fans are Friends"-Party darstellt, soll den Spirit der Liga "Party statt Krawalle" eindeutig untermauern. Von dem oft zitierten schlechten Verhältnis zwischen Galaxy- und Fire-Fans war dort jedenfalls nichts zu spüren. Idioten gibt es in allen Fanlagern, jedoch bilden sie die absolute Ausnahme und haben dadurch in dieser Liga absolut keine Chance ! Laßt uns daran weiterarbeiten !

Die Galaxy-Fankoordinatoren Thomas Wessa, Thomas Cremer und Andreas Müller (auch T&T Connection genannt)  übergaben an uns die "Fans are Friends" Riesenfahne von Ericsson, die während der Saison auf Wanderschaft geht und von allen Spielern der Liga unterschrieben wird. Sie wird beim World Bowl in Düsseldorf den Fans präsentiert werden.

Vorab besichtigt werden kann sie am Samstag beim Heimspiel gegen die Claymores am PL@NET-Infostand (gegenüber der Fire-Partybühne) .

12.05.99 - SHELLING ON THE RUN
Nachdem Chris Shelling (Fire '97 & '98) kurz nach seiner Verpflichtung im November bei den Hamilton Tiger-Cats (Canadian Football League) wieder rausgeflogen war, haben sie ihn am Mittwoch wieder verpflichtet.
12.05.99 - NEWS VOM LETZTEN FIRE-TALK
Ralf Zentek (Fanclub Burning Hearts) hat sich wieder die Mühe gemacht und vom letzten fire-Talk im Knoten ausführlich berichtet. Hier seine Anmerkungen:

"Anwesend waren diesmal : Gerald Meier / PR, Sammy Cribb / Strength Coach, Jens Übersschär / DL und ein Praktikant, aus dem Fire Office, dessen Namen ich mir nicht gemerkt habe.

Beginn war diesmal also erst gegen 20:15 Uhr.
Gerald stellte wie immer die von ihm mitgbrachten Leute vor und überließ sofort dem Jens Überschär das Wort. Dieser hatte wohl auf dem Weg zum Knoten einen Kommentar von sich gegeben, den er uns gegenüber noch einmal äussern sollte. Er tat dies auch und erklärte das er sehr froh wäre derzeit bei Fire zu spielen und nicht im Team seiner Heimatstadt Berlin. Denn dort wäre ja momentan alles, nur keine gute Atmosphäre. Danach wurde dann der Sammy und sein Aufgabenbereich vorgestellt. Sollte man gar nicht für möglich halten das so ein "Männlein"(im vergleich zu den Spielern) diesen Job bei Fire ausübt. In der NFL ist er bei den
Oilers beschäftigt. In Orlando hat man wohl mehrfach versucht den "kleinen" in den Pool zu
befördern. Geschafft hat das aber wohl niemand. In diesem Pool hat er auch Unterwasseraerobic mit den Spielern betrieben.Das Wasser muß wohl eiskalt gewesen sein. Aber da Sammy den Jungs wohl richtig eingeheizt hat, war das wohl nicht so schlimm. ;-)))

Zum Thema: Ernährung des Teams in Deutschland, wurde er auch befragt. Er ist der meinung das es in Deutschland zu viel Schweinfleisch zu essen gibt. Und die Jungs würden Erdnußbutter vermissen.;-))

Desweiteren wurde bekannt das Kenny Bynam, in der Pressekonferenz nach dem letzten Spiel, angekündigt hat, sich mit Lawrence Phillips (Barca) ein Kampf um den besten Runningback der Liga zu machen.

Dauerkartenbesitzern wird aufgefallen sein das man am Stadion ziemlich lange
anstehen muß. Dies wurde als Beschwerde vorgetragen und es wurde versprochen
sich darum zu kümmern.

Dann kam noch die Frage nach unserem Maskottchen "Burnie"! Herr Meier mußte zugeben das er ihn auch schon vermißt hat und wußte (angeblich) keine Antwort warum wir dieses Jahr kein Maskottchen haben. Mal abwarten ob was kommt.

12.05.99 - Transactions
NFL: Die Miami Dolphins haben mit Mike Sheldon (Fire 1997) eine Vertragsverlängerung um 1 Jahr unterschrieben.

NFL-Europe: Richard Hogans ist aufgrund seiner Verletzung ausgeschieden. Dafür verpflichtete Rhein Fire Terry Billups von den San Diego Chargers (war ursprünglich an die Claymores allocated), der bereits in frankfurt spielte.
12.05.99 - KNOTEN-Party & TV - TERMINE
Im Fire's heißestem Party Place, dem Knoten,   ist mal wieder die Hölle los. Hier die nächsten Termine:

- wie bereits gemeldet worden war, ist der Fire-Talk im Knoten diese Woche von Dienstag auf Donnerstag (13.5.99) verschoben worden. Start: 19.00 Uhr.
Der Grund für die Verschiebung ist, daß das Fire Team für eine Woche nach Frankfurt umsiedelte. Durch die derzeit laufende INTERPACK-Messe in Düsseldorf hat das Team Hotel seine Preise verfünffacht. Also war sparen angesagt !

- Freitags kommen die Schotten an. Die Welcome-Party startet natürlich auch im Knoten ab 19.00 Uhr. So richtig losgehen wird es aber erst ab22.00 Uhr, da einige Schotten etwas später ankommen. Es werden ca. 30 -  40 Claymores Fans am Freitag erwartet incl. den berühmt-berüchtigten Scottish Cheddarheads. Das dürfte eine richtig heiße Party werden.

- Samstag: schon wieder Knoten - After-Game-Party mit den Claymore-Fans
ab 24.00 Uhr. Kein weiterer Kommentar nötig. Party drinnen & draußen !

- Sonntag: Knoten zum vierten ! Grund: Live-Übertragung Dragons - Galaxy.
Start 16.00 Uhr. Etwas ruhiger,aber auch schon ein fester Termin bei den Hardcore-Fans

- Dienstag: Fire-Talk im Knoten ab 19.00 Uhr. Und es geht schon wieder los !

Langsam sollte Isa mal überlegen auch einen Hotelbetrieb über dem Knoten einzuführen. Ist auf die Dauer doch bequemer und spart Taxikosten ! :-)))

03.05.99 - PANTHER SIND GESTARTET
Die Düsseldorfer Panther haben ihr 1. Heimspiel in der GFL hinter sich. Vor 1.000 Zuschauern verloren sie leider 12:32 gegen die Kiel New Yorker Hurricanes im Paul-Janes-Stadion. Der gesamte Event-Bereich, der in der letzten Saison noch stark zu wünschen übrig ließ, wurde neu organisiert. Wie beim Panther-Treff bei den Fire-Heimspielen sorgt Stuart & Mason für das Catering, die Band Sixpack spielt vor dem Spiel und danach.

Ebenfalls beim Spiel waren die "Firemen" mit von der Partie, die Fire-Sirene war auch deutlich zu hören und der Kuchenstand von Joan Lingohr meldete wiedermal zum 3. Quarter "sold out". Im alten Fortuna-Stadion will Panther-"Vize" Bernd Thissen, selbst auch eingefleischter  Firefan, ein bißchen vom Fire-Enthusiasmus "rüberschwappen" lassen und die Panther-Spiele zum Treffpunkt noch nicht ausgelasterter Fire-fans werden zu lassen. Das nächste Heimspiel ist am Sonntag (nach dem Admirals-Away-Game), dem 23.5.99, gegen die Cologne Crocodiles. Party-Beginn ist um 13.00 Uhr. Kick-off um 15.00 Uhr. Schaut doch mal vorbei ! Mehr Info's unter http://www.duesseldorf-panther.de   !

03.05.99 - POST-GAME-PARTY
Als Ersatz für die allseits geliebte Post-Game-Party aus der letzten Saison entwickelte sich inzwischen der Panther-Treff vor Block 28. Dort spielt regelmäßig nach jedem Heimspiel die Coverrockband "SIXPACK" auf. Ein Schlösserstand und der Catering-Stand von Stuart & Mason versorgen die Fans noch mit Essen und Trinken. Also nächtesmal dabei sein und danach noch in der Fire-Kult-Party-Place Knoten gehen !
30.04.99 - BERICHT VOM FIRE-TALK IM KNOTEN
Ralf Zentek, vom Fanclub Burning Hearts ( http://www.burninghearts.de ), berichtete vom letzten Fire-Talk im Knoten, der jeden Dienstag ab 19.00 Uhr stattfindet. Dort gibt es  neben einer Verlosung und einem Merchandising-Stand von Fan&More immer eine Diskussionsrunde mit verschiedenen Fire-Spielern und Vetretern aus dem Office. Danach startet natürlich die obligatorische Fire-Party. Schaut doch einfach am Dienstag mal vorbei

Hier der Bericht:

"Anwesend waren als Vertreter des Teams :
#33 Nick Ferguson / CB       #99 Tyron Williams / DT

Als Vertreter des Fire-Office :
Alexander Leibkind / GM       Gerald Meyer / PR Chef

Mit etwas Verspätung konnte der Fire Talk um ca. 18.45 Uhr starten. Nachdem Gerald die Spieler vorgestellt hatte übernahm Alex Leibkind erste einmal das Wort. es hatte sich also bis ins Office rumgesprochen das der große Teil der Fans ziemlich entäuscht bis sauer auf die Leistung des Teams aus den ersten beiden Spielen ist. Er brachte seine Meinung zu Tage aus der hervor ging das er selbst es für ein "Wunder" halten würde, wenn das Fire Team es zum dritten mal in Folge, zum Einzug in den WB, schaffen würde. Die Teams seien vom Spielerpotential viel zu Gleichwertig als das man vorhersagen könne, welches Team sich als
Favorit darstelle  Und was die beiden Spiele von Fire anbetrifft, meinte er das das Team vom
letzten Jahr nur noch zu einem kleinen Teil vorhanden wäre und sich das Team erst einmal "finden" müße. Er ist zuversichtlich das man einen Erfolg schon beim nächsten Spiel sehen wird.

Dann wurde die Diskussion mit den Spielern gestartet.

Tyron erzählte uns das sich das Team selbst ganz schön mies fühlt was die Schlappe vom Sonntag anbetrifft. Man hat sich nach dem Spiel zu einem Teammeeting eingefunden bei dem die Trainer gebeten wurden das Team alleine zu lassen. Bei dieser Teambesprechung hat sich das Team dann selbst ins "Gebet" genommen und sich die Köpfe gewaschen. Es gab dabei allerdings keine gegenseitige Schuldzuschiebungen, Es nahmen eher einige Spieler die Verantwortung für das Desaster auf Ihre eigene Kappe. Folge aus diesem Gespräch ist das sich jetzt einige Spieler gefunden haben die für die einzelnen Teams im Team Verantwortung zeigen werden/wollen und auch mal das Wort ergreifen wenn es nötig scheint. z.B. Tyron für die Defense und "Showtime" für die Offense. Tyron hat bei der Sitzung gesagt: "Put it on my shoulders"! Und meinte damit die Verantwortung für die Leistung der D#. Derrick Clark muß so ähnlich für die O# gesprochen haben. Man stellte sich die Frage nach dem Sinn warum man nach Europa in die Liga gekommen ist bzw. geschickt wurde.

Tyron erzählte auch das man sich die Videos der beiden Spiele immer und immer wieder ansieht und die Fehler analysiert. Intensiver als sonst.Über die dort zu sehenden Fehler ärgert man sich wohl so sehr, daß man im Traing stärker als sonst daran arbeitet diese abzustellen. Auch im Team ist man sich darüber bewußt das man Titelverteidiger ist und dem entsprechend von der Öffentlichkeit begutachtet wird. Aber man weiß aber auch, wie schon erwähnt, das es das 98er Team nicht mehr gibt.

Nick ist der Meinung das das Team aber noch bessere Spieler zur Verfügung hat als das Vorjahres-Team. Er erwähnte auch das andere schon mehr Gegenpunkte kassieren mußten in den ersten beiden Spielen. Aber man sei sich bewußt das die Fans ziemlich sauer und enttäuscht sind.


Eine Frage an die vier Anwesenden lautete:
" Das letzte Spiel erweckte den Eindruck, das einige Spieler vielleicht die falsche zu Ihrer Tätigkeit in der NFLE haben". Wie denn die Spieler selbst dazu stehen würden?

Das wäre ja einer der Punkte gewesen die bei besagten Teammeeting Thema
waren. Und man hat sich diese Frage wirklich zu Gemüte geführt.

-----------------------------

Dann kam in der Runde die Frage zu den QB's auf.
"Wenn denn die Leistung von Mike Cherry nicht besser wird, wann sehen wir dann Jim Arrelanes?"

Gerald Meyer schränkte diesmal ein wenig ein und meinte das Galen Hall sich bestimmt Gedanken machen wird Jim einzuzsetzen, wenn er es denn für nötig halte.

Da es in der letzten Woche hieß: "Jim spielt erst dann wenn Cherry krank oder verletzt ist!", kam in dieser Woche die Frage: "Wenn Cherry doch noch unter den Folgen einer Magen- und Darmangelegenheit zu leiden hatte, wieso hat dann nicht Jim gespielt?" Man hat den Teamarzt und Cherry selbst gefragt ob er denn Spielfhig sei. Beide hielten es für uneingeschränkt möglich. Deshalb wurde Jim nicht eingesetzt. (seltsamer Weise wies man dann aber in einer Pressemitteilung, nach dem Spiel, darauf hin´, daß Cherry unter den Folgen der Krankheit wohl doch gelitten habe.)


Beide Spieler wurden dann gefragt wie sie denn mit der Ernährung in Deutschland klar kämen. Marcus Robinson hatte sich ja im letzten Jahr heftigst über das deutsche Essen ausgelassen.
Tyron meinte über sich selbst das er ein "Allesfresser" wäre. Ihm wäre es egal das es nicht soviel "Beef" gibt wie in USA, sondern mehrfach "Pork" aufgetischt wird. Nick dagegen ist kein Schwein und ernährt sich hauptsächlich von "Pasta" und "Chicken".

Ausserdem wären in Deutschland die Taxis sehr teuer. Aber das würde man umgehen indem man die zur Verfügung stehenden Dauerfahrausweise der Rheinbahn nutze.

Man habe auch interesse an deutscher Kultur. Ausser der Düsseldorfer Altstadt sei da aber noch nicht allzuviel zu entdecken gewesen. ;-))

Alex Leibkind wies noch mal, ohne das man ihn darauf angesprochen hätte, auf die Sicherheitskontrollen am / im Stadion hin. Er erklärte uns, das wir bitte eventuelle schärfere Sicherheitskontrollen tollerieren sollten. Denn die Sportart ist nun mal amerikanisch und mit dem Krieg im Kssovo müße man da mit allem rechnen.

30.04.99 - KEINE POSTGAME PARTY
Am letzten Sonntag schauten einige Besucher schon etwas verdutzt nach dem Spiel auf die Party Bühne. Die Post-Game-Party, die immer mehr Fans in der letzten Saison anzog, wird es vorerst nicht mehr geben. Aufgrund von Beschwerden mußte Fire die Party einstellen. Zum Galaxy Spiel soll es jedoch eine Alternative an einem anderen, besseren Platz im Stadion geben.
27.04.99 - NO EXPANSION
Laut einem Statement von NFLE Boss Oliver Luck wird es auch im Jahr 2000 keine Erweiterung der Liga auf 8 Teams geben. Grund dafür ist wohl die immer noch nicht zufriedenstellende Bilanz der NFLE Teams.
27.04.99 - FIRE SPIELER GEEHRT
Nick Ferguson wurde in der NFL-Europe zum Defense-Spieler der Woche gekürt. Der sympathische Spieler war übrigens am Dienstag zu Gast zum Fire-Talk im Knoten. Nick gilt als einer der sogenannten "Leader", die bei der Krisensitzung des Teams am Sonntag, das Wort ergriff und versuchte den Kollegen klarzumachen wofür sie eigentlich hier sind ! Well done, Nick !
27.04.99 - WES GIBT SCHON WIEDER GAS
Wes Chandler, Headcoach von Thunder, entläßt wieder mal 2 Spieler. Nachdem er im Trainingscamp einen Spieler entlassen hatte, der zu spät zum Training kam, rollen jetzt lt. SAT1 wieder Köpfe:

"NFL-Europe-Neuling Berlin Thunder hat auf die 14:48-Schlappe gegen die Scottish Claymores mit personellen Konsequenzen reagiert. Cliff Shamburger (Defensive Back) und Willie Rodgers (Linebacker) wurden von Chefcoach Wes Chandler nach der zweiten Saisonniederlage vor die Tür gesetzt. "Die Spieler hatten Probleme mit der Motivation", begründete der Trainer seine Entscheidung.

Als Ersatz stehen der aus den USA eingeflogene Scott Fields und der nach einer Verletzung wieder einsatzfähige Israel Byrd zur Verfügung. Am Samstag sind die Berliner am dritten Spieltag der NFLE bei den Barcelona Dragons zu Gast."

27.04.99 - ALTON BYRD IST WIEDER IM BOOT
Alton Byrd, der Ex-GM der England Monarchs, hat wieder einen neuen Job. Er ist der Commercial Director der NFL UK. Der GM, der bei den Monarchs-Fans, durch sein nicht gerade Fan-freundlichem Auftreten ziemlich unbeliebt war, soll nun wieder für die Liga arbeiten, nachdem er die Monarchs in Grund und Boden gewirtschaftet hatte. Na dann, vielleicht hat er ja jetzt mal mehr Glück !
27.04.99 - Kicker der Troisdorf JETS erhielt nun doch einen Vertrag bei FIRE !!!
Dieses recht amüsante Mail erreichte vor kurzem die Fire-Mailing-Liste und sollte die momentan etwas frustrierten Fire-Fans wieder etwas aufmuntern:

Als dritten Akteur nach Claus Biedermann und Olaf Hampel nahm Rhein Fire nunStephan Pohl in der letzten Woche unter Vertrag. Pohl, Jets-Kicker seit den frühen 80ern, hatte beim Try-Out im letzten
Herbst einen guten Eindruck bei Walter Rohlfing hinterlassen,konnte er doch alle geforderten FG-Versuche - inklusive zwei 50-Yarder - fehlerfrei verwandeln.Lediglich beim abschließenden 57- Yarder prallte der Ball von der Querlatte ab. Dennoch wurde es zunächst nichts mit der vertraglichen Verpflichtung bei Fire.Etwas enttäuscht gab sich Pohl hinterher,denn " Manni hat unheimliche
Fortschritte gemacht,und ist aus kurzer Distanz eine sichere Waffe,doch bei den längeren FG´s taten sich die Amis in den letzten drei Jahren ja auch recht schwer, das könnte ein guter Deutscher sicher auch", so Pohl nach der Absage.
Pohl hatte in den letzten drei Spielzeiten für die JETS 28 von 35 FG´s erfolgreich abgeschlossen (durchschnittliche Weite: 37,8 Yards ), erzielte im letzten Jahr noch einen Clubrekord mit 51- Yards.In den letzten Jahren hatte er als Spielertrainer der JETS die Geschicke derDefense geführt, erreichte in den letzten 15 JETS-Spielen bei 15 Siegen ganze 11 mal einen Shoot-Out !!!

Nun wurde der Traum von einem Vertrag mit Fire doch noch perfekt.

Zwar nicht als Placekicker, dafür konnte Pohl sich einen Vertrag als Caterer sichern und wird im Bereich,wo letztes Jahr der Skoda-Pavillion war, seine leckeren WESTERNSTEAKS persönlich auf den Grill legen. Dazu gibt´s Würstchen und Fritten, und alles ohne größere Wartezeiten,...so hofft nicht nur
Stephan Pohl. Wenn man sich die Frage stellt,warum gerade Pohl aus dem entfernten Bonn den Platz erhält, um hungrige Fire-Fans zu füttern, kann man nur spekulieren. Wahrscheinlich wollte man den Nutella-Prinzen aus FFM wieder ein Stück voraus sein. Oder gibt´s bei Gäläksi Fleisch aus artgerechter Tierhaltung ??? Pohl ist mit seiner Metzgerei seit 6 Jahren dem Thönes-Natur-Verbund angeschlossen, dem führenden Markenfleischprogramm in Deutschland...

Also Leute, kommt zum Spiel, genießt den Football und vorher die leckeren Grillsteaks von einem der mehr Football-Verstand hat, als so manchem Offense-Coordinator recht ist,....und bleibt sauber.....

27.04.99 - GARBAGE'S CORNER
Vielen kennen Garbage aus der Fire-Mailing-Liste. Seine bissigen und berühmt-berüchtigten Statements zu den Fire-Spielen sind jetzt auch auf der PL@NET-Page abgelegt. Schaut doch mal rein !
13.04.99 - DIE SCHOTTEN NAHEN
Hier nochmal zur Erinnerung: Alle Edinburgh Fahrer treffen sich am Freitag um 17.00 Uhr in der Cambridge Bar in Edinburgh um die Saison entsprechend einzuläuten. Am Samstag ist dann die Fire Welcome Party in der Cambridge Bar.

Die Fans, die leider hier bleiben müssen, treffen sich am Sonntag im Knoten um das Spiel um16.00 Uhr live anzuschauen. Am Dienstag sind dann alle wieder vereint zum ersten Fire Talk im Knoten ab 19.00 mit anschließender Party und "Touchdown-Begrüßung" (bzw. dem was nach seiner Tour noch übrig geblieben ist :-)) ).

13.04.99 - ES CLICKERT WIEDER
Das multimediale Stadtmagazin auf CD-Rom"City Click" hat auf seiner Homepage wieder ein paar Info's zu Fire mit vielen neuen Fotos eingestellt: http://www.fortunecity.com/business/gap/260/ ! Schaut mal rein !
13.04.99 - NETSPORTMAG
Wer noch nicht genügend Info's über die NFLE & NFL hat, sollte mal hier vorbeischauen und wird dort mit Sicherheit den ein oder anderen guten, bekannten Schreiberling wiedertreffen ! :-)) http://www.netsportmag.com
13.04.99 - FIRE SHOW BEI ANTENNE
In der Saison wird es beim Düsseldorfer Lokalsender Antenne Düsseldorf eine von Ericsson gesponsorte "Fire Radio Show" geben. Jeden Donnerstag von 18.00 - 19.00 Uhr gibt es Fire pur. Jede Woche wird auch ein Fire Fanclub vorgestellt.
12.04.99 - FIRE WELCOME TEAM (PARTY ?) & GALAXY
Das Team ist gelandet und wurde von tausenden Fire Fans enthusiastisch begeistert empfangen. Teenies brachen kreischend zusammen, während die männlichen Besucher inzwischen das 1.000-ste Schlösser Faß anstachen um auf der heißesten Party seit dem World Bowl Gewinn '98 nicht zu verdursten.

So hätten die Schlagzeilen lauten können, aber es kam ganz anders ! Übergeben wir doch das Wort an  Ralf Zentek vom Fanclub Burning Hearts:

Hi Leute !

Gestern gab es, wie euch sicherlich bekannt war, den Galaxy Fan Day '99 zur Teamvorstellung am Waldstadion. Da wir bei der Teamvorstellung im Düsseldorfer Stadttor (am Samstag) Besuch eines weiblichen Galaxy Fans hatten (Petra aus Monheim) haben Anke
und ich uns gedacht daß muß revanchiert werden. Also kurzer hand die Petra angerufen, für Sonntagsmorgens verabredet und dann auf nach FFM. Jetzt waren wir zu viert unterwegs nach Frankfurt. Wolfgang, Petra's Freund, hat uns als Fire Fan noch unterstützt. Arme Petra, mit drei Fire Fans in einem Auto nach FFM.;-)
Aber wir beißen ja nicht. In Fankfurt angekommen hörte man schon weiten die Stimme von "TheVoice" Werner Reinke. Und was wir dann auf dem Partygelände antrafen, übertraf das was wir bei unserer Teamvorstellung zu bieten hatten um ein vielfaches. Ich denke mal so ca. 2000-2500 "in Lila gekleidete galaktische Wesen" zierten den Rasen vor der Bühne.
Und dann passierte es:
Mario Bailey wurde auf die Bühne gerufen und dem jolenden Volk vorgestellt. Und was macht der Kerl? Erzählt rotzfrech das er und das restliche Galaxy Team, Rhein Fire in diesem Jahr in den A.... treten will.;-( Als dann nach der Teamvorstellung das gesammte Team zur Autogrammstunde auf die Wiese kam, habe ich ihn dann gebeten das doch sofort und live zu
erledigen. Der Kerl hat aber nur gegrinst und dann "gekniffen". Weichei ! ;-)
Andere Galaxy Spieler haben unsere Anke ganz dumm angeschaut und gefragt wieso sie denn "so ein Trikot" tragen würde. Die sind bald von ihrem amerikanischen glauben abgefallen als sie hörten das wir aus Düsseldorf angereist sind und Fire Fans wären. ;-) Selten so dumme Gesichter gesehen.;-)
Eins muß man den Leuten bei der Galaxy ja lassen. Die verstehen es wirklich die Fans zu mobilisieren und diese große Anzahl von Leuten zum FanDay zu holen.
Liebes Fire Office: Vielleicht kann man sich da mal ein Beispiel dran nehmen und einen ähnlichen Event fürs nächste Jahr planen. Die max. 150 Leutchen bei unserer Teamvorstellung waren da gelinde gesagt lächerlich. Samstags morgens um 10.00 Uhr haben einige Leute mit Sicherheit was wichtigeres zu erledigen als sich ins Düsseldorfer Stadttor zu schlagen und das Team zu begrüßen. da gibt es bestimmt bessere Zeiten für. Und das Partygelände am
Rheinstadion wäre da auch angebrachter gewesen. Bei der Galaxy gab es dann im anschluß auch noch ein Showtraining direkt vor Ort. Bei uns mußte das erst mühsam mit dem Pkw erreicht werden.
Ortsunkundige haben das sicherlich genossen ;-( Nichts desto trotz !

Gruß aus Duisburg !

Ralf

07.04.99 - KNOTEN FERNSEHTERMINE
Im Knoten, Fire's hottest Party Place, gibt's wieder Football zu sehen. Die folgenden Spiele werden im Knoten übertragen:
18.04 Claymores - Fire 16.00
02.05 Claymores - Galaxy 16.00
09.05 Admirals - Thunder 15.00
16.05 Dragons - Galaxy 15.00
23.05 Galaxy - Claymores 15.30
  Thunder - Dragons 19.00
30.05 Claymores - Thunder 16.00
05.06 Thunder - Fire 19.00
06.06 Galaxy - Admirals 15.00
12.06 Dragons - Fire 19.00
20.06 Galaxy - Dragons 15.00
07.04.99 - DIE LETZEN CUTS
AMSTERDAM: Waived CB Mario Bradley; P Matt George; OL Winston Alderson; RB Mike Martin; WR Tyrone Brown; WR Jason Shelley. Placed DB Jamaal Alexander on injured reserve.

BARCELONA: Waived WR Maurice Bryant; OL Joel Davis; LB Shay Muirbrook; DL George Perry; WR Kevin Thornal; RB Marvin Welch. Claimed T Matthew Hogg.

BERLIN: Waived T Tavar Closs; RB Shon Mitchell; LB Tyrone Hines; LB Shad Freeman; CB Heron O'Neal; S Cory Hill; S Tony Maranto. Placed CB Israel Byrd, WR Jim McElroy on injured reserve. Claimed DB George Harris.

FRANKFURT: Waived CB Michael Hicks; TE Tony Church; T Matthew Hogg; DB Curtis Gallick; RB Ty Douthard. Placed RB Rene Ingoglia, CB Clarence Love, T Robert Barr on injured reserve.

RHEIN: Waived WR Denis Montana; WR Sir Mawn Wilson; QB Chris Dittoe; CB Fredric Ford; DE Dayroni Harris; RB Leon Neal. Placed DT Tony Plantin on injured reserve. Claimed P/K Jeff Sauve, T Pierre Brilliant.

SCOTLAND: Waived T Pierre Brilliant, CB Hassan Shamsid-deen, S Tony Watkins, DE James Baron, WR Sanjay Lal. Placed DE Emil Ekiyor, S Steve Rosga on injured reserve.
07.04.99 - TOUCHDOWN ON TOUR
Da Tagebuch des wahnsinnigen, fahrradfahrenden Touchdown seht Ihr hier ! Die Bilder Gallery gibt's hier !
05.04.99 - FLAG FOOTBALL GAME IN EDINBURGH
Der "Monarchs 2000" Fanclub organisiert ein Flag Football Spiel zwischen Claymores und Rhein Fire Fanclubs vor dem Spiel von Fire im Murrayfield Stadium am 18.4.99. Der Sieger erhält die "Monarchs Memorial trophy", die durch Monarchs-Fans, die extra zu dem Spiel anreisen, überreicht wird. Ein Artikel darüber ist in der "First Down"-Ausgabe diese Woche erschienen
04.04.99 - NFLE PLAYOFFS (updated)
Die Meldung, daß laut Huddle  die NFLE überlegt wieder mal Playoffs stattfinden zu lassen und  als Übergangslösung   diese Saison der 3. der NFLE eine Woche nach dem World Bowl gegen die deutsche Nationalmannschaft in Hannover um den Expo-Bowl spielen soll ist ein Aprilscherz gewesen. Schade !
03.04.99 - TEASER'S UMGEBAUT
Das Teaser's in Amsterdam (ehemaliges Hooter's) ist umgebaut worden. Es verfügt jetzt über doppelt so viel Platz wie vorher.
02.04.99 - FREIKARTEN FÜR FIRE FANCLUBS
Die Düsseldorfer Panther haben einen neuen Vize-Präsidenten: Bernd Thissen, seineszeichen auch Vorsitzender des Fire Fanclub "Rhein Fire Supporters". Er wird in der neuen Saison bei den Panthern eine Pre-Game-Party einführen, die immer 2 Stunden vor dem Kick-Off beginnt. Neben Live-Musik ist auch das gesamte Catering ausgetauscht gegen ein neues zeitgemäßeres Food-Angebot.
Da bei den Panthern demnächst ein bißchen des Fire-Enthusiasmus herüberschwappen soll, erhält jeder Fire Fanclub für die Saison 10 Dauerkarten umsonst. Info's über die Panther gibt es auf der neugestalteten Homepage unter http://www.duesseldorf-panther.de . Webmaster ist übrigens Ralf Scheer (Vorsitzender des Fire Fanclubs Fans United).
02.04.99 - KIDS ARE WELCOME
Am Ostermontag, dem 5.4.99, sind an der Leichtathletikhalle zwischen 15.30 und 16.30 Uhr 120 Fire-Osternester versteckt, die auf suchwütige Fire-Kids warten. Bei der Suche werden die Pyromaniacs mithelfen. Erwachsene sind auch herzlich willkommen.
02.04.99 - TOUCHDOWN IST GESTARTET
Andreas "Touchdown" Wand ist zu seiner Fahrrad-Tour nach Edinburgh gestartet. 100 Fire Fans, die Pyro's, Alex Leibkind und SAT1 verabschiedeten den Hardcore-Fan am Knoten und danach an der Rheinuferpromenade bei herlichstem Sonnenschein.
Dort worden auch die bis jetzt aufgelaufenen DM 590.- Spendengelder der Fire Fans an Touchdown übergeben. Der Bericht auf SAT1 kommt am Dienstag nach Ostern um 17.30 Uhr.