Stand: 03.04.99 - Home/Startseite

NEWS ...........   nebenbei bemerkt !

Lust auf mehr News von Fire ? Wir wär's mit folgenden Fire Newsseiten:     
PL@NET.NEWS Sept. - Nov. '98   Dezember '98 - Januar '99 Morty's Newspaper-Watch Fire Freunde Essen
PL@NET.NEWS  April - Mai '98 , Juni '98Juli - August  '98 Ossi's News Page Rhein Fire World
FIRE - CHAT JEDEN MITTWOCH 21.00 UHR BEI MORTY Marco's Touchdown Fire  
PL@NET's Fire-Terminkalender    
30.03.99 NFLE ON TV
Hier sind die NFLE-Sendetemine des DF1 + DSF:
17.4 Galaxy - Thunder DSF 19:00 LIVE
18.4. Claymores - Fire DF1 16:00 LIVE
24.4. Thunder - Claymores DSF 19:00 LIVE
25.4. Fire - Dragons DF1 16:00 LIVE
1.5 Fire - Admirals DSF 20:00 Tape Delay
2.5 Claymores - Galaxy DF1 16:00 LIVE
8.5 Galaxy - Fire DSF 19:00 LIVE
9.5 Admirals - Thunder DF1 15:00 Tape Delay
15.5 Fire - Claymores DSF 20:00 Tape Delay
16.5 Dragons - Galaxy DF1 15:00 Tape Delay
22.5 Galaxy - Claymores DSF 19:00 LIVE
23.5 Thunder - Dragons DF1 19:00 LIVE
29.5 Fire - Galaxy DSF 19:00 LIVE
30.5 Claymores - Thunder DF1 16:00 LIVE
5.6 Thunder - Fire DSF 19:00 LIVE
6.6 Galaxy - Admirals DF1 15:00 Tape Delay
12.6 Dragons - Fire DSF 19:00 LIVE
19.6 Fire - Thunder DSF 19:00 LIVE
20.6 Galaxy - Dragons DF1 15:00 Tape Delay
27.6 WORLD BOWL DSF / DF1 19:30 LIVE
30.03.99 SCOTLAND IS COMING UP 2
Jetzt sollen wir dort auch noch Football spielen (wird ja immer anstrengender :-))) ):
Brian Gallant, Ex Chef-Fan-Koordinator der Monarchs, kommt mit einigen Monarchs Fans nach Edinburgh (Motto: Bring back the Monarchs 2000) und verkündete folgendes:

" Monarchs 2000 are issuing a challenge to the Claymores and Rhein Fire fanclubs
to enter into a 3 way adult flag or touch football tournament before the game
at murreyfield on 18th April to contest the Monarchs Memorial trophy which we
will present. The Challenge will appear in This weeks copy of First Down
(subject to Keith Websters editorial decision)."

30.03.99 SCOTLAND IS COMING UP 1
Die Tour nach Edinburgh naht gewaltig. Neben der bereits geplanten Party in der Cambridge Bar am Samstag, treffen sich dort auch die Fire Fans zum ersten Mal zentral am Freitag ab 17.00 Uhr, um dann den Abend gemeinsam zu gestalten (damit nicht 20 einzelne Fire Fangruppen alleine durch Edinburgh ziehen).
Party on .....
30.03.99 FIRE TEAM WELCOME PARTY
Die Fire Team Welcome Party soll dieses Jahr nicht im G@RDEN stattfinden, sondern im Stadttor (das neue Glasgebilde in der Nähe des Fernsehturmes) beim gemeinsamen Brunchen am Samstag, den 10.4.99. Wenn wir genauere Angaben haben, werden sie hier natürlich veröffentlicht !
30.03.99 TOUCHDOWN FÄHRT FAHRRAD 2
Die Sponsor Aktion ist schon ganz gut angelaufen. Spontan haben bereits 20 Fans zugesagt (auch ein Thunder (Karsten) und ein Claymores (Legend) Fan). Weiter so ! Die ersten 5 Tage muß Mr. Touchdown schon mal nicht hungern ! :-)))
Die Namen sind übrigens schon auf der Touchdown's Seite !.

Übrigens Zeitplanung für Karfreitag:
12.00 Uhr Frühstücks-Abschieds-Party im Knoten
15.00 Uhr Verabschiedung und Abfahrt Touchdown Richtung Edinburgh incl.
lokaler Presse
15.30 Uhr Panorama-Fahrt mit der MS Warsteiner (Tragflügelboot) ab
Rheinufer
17.00 Uhr Ankunft MS Warsteiner Rheinufer
17.30 Uhr Essen gehen bzw. Knoten
Übrigens Kids are welcome  ! (Little PL@NET-Jan , 2 Firehouse - Mini - Cheergirls und weitere Bambini-Footballer werden auf jeden Fall da sein) !
30.03.99 TOUCHDOWN FÄHRT FAHRRAD 1
Touchdown fährt Fahrrad - und wie ! Er ist im Auftrag der Fans unterwegs: Fans United - auf dem Weg nach Schottland ! Der Beinharte fährt in Düsseldorf los und kurvt 2 Wochen in Richtung Norden um rechtzeitig zum 1. Spiel der neuen Saison in Edinburgh anzukommen. Im Gepäck seine berühmte Riesenfahne. Gesamtstreckenlänge: 1.257 km

Andi wird während der Tour jeden Tag beim Pl@NET anrufen um die neuesten Tourinfo's durchzugeben. Die News werden dann natürlich direkt in die verschiedenen Mailinglisten gemailt und auf unserer News-Seite veröffentlicht. Im Nachhinein gibt's natürlich auch noch ein paar Fotos von der Tour auf dieser Seite.

100km vor Edinburgh wird Touchdown von schottischen Kamerateams und der lokalen Presse begleitet. Im Murrayfield Stadium angekommen wird der "Fans United" Botschafter auf seinem Drahtesel zur Ehrenrunde auf dem Spielfeld starten. 

Die Tour-Kosten werden durch offizielle Fire Sponsoren und die Fans getragen. Jeder Fan hat Gelegenheit durch Überweisung von 10 DM (oder beim Fantreffen am 1.4. im Pinguin) auf Konto 9 995 119 BLZ 300 500 00 WestLB (Kto.Inh. Ralph Orlob) diese Fan Aktion aktiv zu unterstützen. Da Touchdown mit dieser Tour symbolisch die verrückten und friedlichen Fans der NFLE Europe repräsentiert und dies eine starke Auswirkung haben wird, sollte jedem Fan von uns dies diesen Obolus wert sein. Jeder Spender erscheint naturlich namentlich auf der  Sponsor Ehrentafel. Weitere Info's findet Ihr auf Touchdown's Seite !

30.03.99 CUTS
Fire cuttete nur 10 statt 12 Spieler, da sie die 2 auf die Injury Liste gesetzte Spieler nicht cutten kann. Das muß dann beim nächsten Cut nachgeholt werden. Die Galaxy cuttete übrigens ihren Erstrunden-Pick Jimmie Bell (Defensive End). Bei Fire war übrigens kein allocated Spieler betroffen.
30.03.99 TERREL DAVIS ÜBERFALLEN
Wie wir erfahren haben, soll der Star Running Back der Denver Broncos   Terrel  Davis in Lebensgefahr schweben. Der Superstar wurde überfallen.
29.03.99 ERSTER CUT
Galen Hall entließ folgende Spieler: Jeff Sauve (Kicker), Andy Russ (Punter), Kevin Huntley (Wide Receiver), Leonard Green (Running Back), John Jenkins (Safety), Louis Adams (Linebacker), Seamus Murphy (Center), Alan Barnett (Tackle), Chris Sanders (Wide Receiver), Hardy Mitchell (Defensive Tackle)
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAINIGSLAGER '99 TEIL 11
Ein paar schöne Fotos aus dem Trainingscamp hat Cheddarheads Preston ins Web gestellt. Unter http://surf.to/cheddar findet man in "Hot Cheddar News" auch schwimmende Käseecken im Privatpool der "Fans United" Truppe aus Orlando.

Übrigens ist nun auch der Test gegen die Dragons gelaufen. Da unsere Fanreporter vor Ort wieder zu Hause sind, hier der Bericht des DSF/ Andreas Renner:
"Titelverteidiger Rhein Fire bot beim 13:7-Erfolg gegen die Barcelona Dragons
eine insgesamt gute Leistung. Die Fire-Abwehr ließ lediglich zwei Field Goals der Spanier zu, während der Angriff nur manchmal überzeugen konnte. Star-Ballträger Derrick Clark wurde wegen einer Verletzung geschont, bei Kenny Bynum wechselten Licht und Schatten.

World Bowl Quarterback Jim Arellanes hinterließ von den Quarterbacks den besten Eindruck, auch wenn zum Saisonauftakt wahrscheinlich Mike Cherry von den New York Giants den Düsseldorfer Angriff führen wird. Herausragend spielten vor allem die Wide Receiver, insbesondere Erstrunden - Draftpick Kez McCorvey, der mit einem sensationellen Fang und Lauf den einzigen Fire-Touchdown erzielte.

Die Abwehr der Rheinländer sah vor allem gegen das Laufspiel gut aus und stoppte die Dragons am Ende kurz vor der eigenen Endzone, als die Spanier mit vier Spielzügen innerhalb der Red Zone einfach keinen Raum gutmachen konnten. Head Coach Galen Hall war allerdings gewohnt kritisch: "Wir müssen noch viel besser werden", konstatierte der Chefrainer der Düsseldorfer.

Bei den Dragons konnte Star Running Back Lawrence Phillips nur selten glänzen, denn er erhielt fast keine Unterstützung von seiner Offensive Line. Die drei Quarterbacks der Spanier, Todd Bouman, Jim Kubiak und Jim Murphy spielten durchweg solide, aber nicht überragend.

29.03.99 KEVIN ON THE RUN
Die St. Louis Rams   haben DT Jeff Zgonina und WR Kevin Knox, der 1996 bei Fire spielte, unter Vertrag genommen.
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 10
Die neuen Trikots der Saison '99 kommen übrigens von Puma und unterscheiden sich nicht groß von den alten, sprich klassische NFL Linie.

Auf der linken Brust ist nun bei allen sechs NFLE Teams das Ericsson Logo. Die Trikots im Trainigslager sind nicht von bester Qualität und lösen sich leicht in Wohlgefallen auf.

dittoe99.jpg (9313 Byte)
29.03.99 II. BURNING HEARTS OPEN
Am 28.08.99 findet, wie im letzten Jahr, in Duisburg das "II. Burning Hearts Open Bowlingturnier" statt. Nähere Infos gibt es in Kürze auf der Homepage der Hearts: http://surf.to/burninghearts . Anmeldungen werden dann auch unter raze@online-club.de oder bei Jürgen Knipprath T. 0211/3983884 entgegen genommen.
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 9
Auf Einladung der NFL sind neben den japanischen Coaches auch deutsche eingeladen worden. Norbert Pfitzner, Jörg Mackenthun, Erol Seval, Steffen Breuer und Detlev Kampf von den Düsseldorfer Panther sind 10 Tage in Orlando unterwegs. Auch Claus Biedermann, der jetzt für die Cologne Crocodiles arbeitet, nimmt an den Trainingseinheiten als Coach teil.
Neben der "Fans united" Truppe ist auch inzwischen Miss Liberty, Monsieur Ralf Jahnel, in Florida gelandet. Er machte das Spielerhotel von Fire unsicher, residierte nicht in der Poll-Party Villa der restlichen Fire Fans und trug sein Original Manni Trikot zur Schau. Wenn schon der echte Manni nicht da ist, dann wenigstens ein falscher, namens Libby.
29.03.99 KRUSE SCHON WIEDER AUF MANNI'S SPUREN
Als Thunder Kicker Axel Kruse in Orlando im Trainigscamp weilte nutzten Einbrecher die Gelegenheit und klauten aus seinem Haus in Kleinmachnow (bei Berlin) Schmuck und andere Wertsachen im Wert von 80.000 DM. Das gleiche Schicksal erging vor ein paar Jahren auch mal unserem Manni. Kicker unter sich !
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 8
Derrick Clark ist am Auge operiert worden. Er hatteam linken Augen eine Entzündung. Wohl ein Grund mit warum er im Trainingscamp immer noch geschont wird
29.03.99 GALAXY CHAT VERLEGT
Nun geht es los: Jeden Freitag ab 21.00 Uhr  mit dem Galaxy Chat bei den   Galaxy-Cybersurfern (Initiator Volker Moser).  Ihr gelangt in den Chat über den Link: http://www.galaxy-cybersurfer.de/chat/chat.html . Es sind nicht nur Galaxy Fans anwesend !
29.03.99 MORE TRANSACTIONS
Nachdem Sylvester Stanley (Fire '97)  von Grand Rapids Rampage
(Arena League) verpflichtet wurde, haben nun die Calgary Stampeders (CFL)   Outside Linebacker Jermaine Smith und Offensive Lineman Leslie Ratliffe unter Vertrag genommen.
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 7
Die Pool-Party der "Fans United" Truppe ist inzwischen gelaufen. Auch die Nationals Doghmi, Überschar und Groß waren zugegen um zu prüfen ob auch die Fans für die nächste Saison "well prepared" sind. Test bestanden ! Das hat auch einige Kisten Miller gekostet.
29.03.99 DER PRINZ KÜTT
Am 13.4. ist beim Düsseldorfer Szene-Magazin "Prinz", der in seiner neuesten Ausgabe auch den PL@NET bedacht hatte, Chat-Time mit Manni Burgsmüller  unter http://www.prinz.de/duesseldorf. Das ganze findet zwischen 18.30  - 19.30 Uhr statt. In der Saison sollen weitere Chat's mit Fire-Spielern folgen.
Ansonsten ist natürlich bei Morty ( http://www.morty.de ) jeden Mittwoch der Chat der Fire Fans.
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 6
Düsseldorf Panther Manfred Groß (Knie) mußte leider die Heimreise antreten. Es hatte keinen Zweck, schade eigentlich, er war echt ein netter und hätte unserem Team und der Kommunikation mit den Fans wirklich gut getan.

Bis Donnerstag war Ole Meine noch nicht im Camp angekommen. Manni Burgsmüller war auch noch nicht da. Anthony Doghmi kränkelt ein wenig mit der Achillesferse (Entzündung), ist aber sonst fit und gut drauf. Er trainierte am
Donnerstag mit, hatte aber abend wieder leichte Schmerzen.

Tamon Nakamura hat leider starke Schmerzen im Rücken (Wirbel). Konnte auch bei der Practice am Mittwoch nicht mitmachen. Er war am Anfang noch umgezogen, aber bekam dann keine Luft mehr und konnte kaum gehen. Hoffen
wir, daß er schnell wieder fit wird. Er ist noch verrückter als letztes Jahr und freut sich riesig auf Düsseldorf.

Übrigens güßt Chad Bates alle Fire Fans. Unsere Nummer 66 hat im vergangenem Jahr viel für den Aufbau getan (genau wie Tamon, kaum wieder zu erkennen).

Bates erinnert sich gerne an die Zeit in Düsseldorf und hat schon Durst
auf ein frischwürziges Schlösser Alt. Bei seinen Oberarmen kann er gleich ein Fäßchen ansetzen. ;-)
29.03.99 UND DIE NFL RUFT
Kurz vor dem Trainingscamp hat er noch einen NFL-Vertrag unterschrieben:
Defensive Back Lamar Lyons, der jetzt bei den Carolina Panthers angeheuert hat.
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 5
Chan Gailey, der Headcoach der Dallas Cowboys und "Ziehvater" von Mike Quinn, stattete unseren Jungs im Camp eine privaten Besuch ab. Gailey, der ursprünglich 4 Talente seines Teams zu Fire schickte (einer ist leider verletzt und wird nicht für Fire'99 kämpfen), wollte sich vom "ordnungsgemäßen Zustand" seiner Spieler überzeugen. Er war zufrieden, was auch sonst ! :-)))
29.03.99 DAS FOOTBALL FAN FORUM
Unter der Domain http://www.football-fan.de ist ein Forum für Football Fans mit Informationen aller Art zu Teams der NFL Europe und der NFL. Initiator ist Volker Moser ( http://www.galaxy-cybersurfer.de ), der auch gleichzeitig der sogenannte "Moderator" des Galaxy-Teils ist. Den Fire Teil hat übrigens Wolfgang Schwab vom Fanclub Fire '98 Monheim übernommen. Schaut doch mal rein !
29.03.99 TRANSACTIONS
Die Milwaukee Mustangs (Arena League) haben Lineman Herb Coleman und
Fullback-Linebacker Michael Lowery auf die Exempt List gesetzt..
29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 4
Combined Practices am 24 März:

Fire hat mit den Claymores trainiert. Auffallend agressiv waren unsere schottischen Freunde. Nicht lange dauerte es und es gab die ersten "freundschaftlichen" Diskussionen. Schon eigenartig, wie überzogen die amerikanischen Schotten vorgingen. Doch die Rechnung haben diese nicht ohne unsere Jungens gemacht. Die haben sich nichts gefallen lassen.

Man kann wirklich sagen, daß unsere Mannschaft nicht aus Weicheiern
besteht. Sogar unsere Coaches mußten eingreifen. Beim einem "gemeinsamen
Huddle" (so möchte ich es einmal bezeich
A

nen) wurden die Handgreiflichkeiten übertrieben. Unsere Coaches (u.a. Galen Hall) mußten hier die Streithähne trennen. Den schottischen Coaches war es wohl zu gefährlich und trollten sich weiterhin an der Sideline.

Oyeniran Olalere Oduayo-Ojo, genannt "Oye",  machte einen starken Eindruck (Er war übrigens auch der Touchdown-maker gegen Berlin). Überhaupt sind unsere Nationals nicht von schlechten Eltern. Sie gehören unstrittig zu den besten Nationals in der Liga.   

29.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 3
Glücklich über seine Leistung im ersten Test des Trainingslager gegen Thunder war  Oyeniran Olalere Oduayo-Ojo, genannt "Oye". Er erzielte den einzigen Touchdown des Testspiels auf dem teppichgleichen Spielfeldern des Wide World of Sports Komplexes in Disney World. Neben Oje beeindruckte auch Running Back Kenny Bynum, der von den San Diego Chargers zu Rhein Fire allocated wurde. Bynum verfügt über eine explosionsartige Beschleunigung.Noch nicht zum Einsatz kam Fire Star Derrick Clark, der von Galen Hall geschont wurde. Hall: "Derrick soll so wenig wie möglich Kontakt haben, die Saison wird hart und wir können es uns jetzt erlauben, ihn noch herauszuhalten. 

Alle drei Quarterbacks, Mike Cherry, Chris Dittoe und Jim Arellanes bekamen ihre Spielpraxis mit ihren neuen Kollegen. Das Pass-Spiel lief allerdings noch nicht rund. Der mit Vorschußlorbeeren bedachte Mike Cherry wurde seinen Erwartungen nicht gerecht. In einem Interview, sagte er jedoch, daß er sich im Laufe des Camps noch erheblich steigern wird und davon ausgeht als Starting QB nach Düsseldorf zu reisen. Gesundes Selbstvertrauen hat er jedenfalls. Galen Hall hält ihn für einen der größten QB Talente, die die NFL derzeit zu bieten hat.

Die Rhein Fire Defense kontrollierte die Thunder Angriffe ohne Fehler und ließ die Neulinge in der NFLE nicht in die Endzone. Im Gegenzug zu den drei Ballverlusten, die sich Rhein Fire leistete, eroberte die Abwehr von Defensive Koordinator Pete Kuharcheck einen Ball aus den Händen der Berliner.

Linebacker Anthony Doghmi bereitet die Arbeit im Camp viel Freude: "Frühmorgens habe ich keinen Bock und abends bin ich sehr müde, aber beim Training habe ich viel Spaß. Das erste Jahr diente mit zur Orientierung, jetzt kann ich darauf aufbauen und bin viel entspannter. Die Nationals und der Umgang untereinander sind besser geworden. Wir sind ein Team !"

Offensive Chef Ken Karcher faßte den Test so zusammen: "Wir waren sehr gut mit unserem Laufspiel, bei den Pässen haben wir Fehler gemacht. Aber dafür sind diese Tests ja schließlich da."   

20.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSLAGER '99 TEIL 2
Neues und nicht so schöne Sachen gibt es aus dem Traininglager zu berichten:
Bei Ole Meine wurde in der Eingangsuntersuchung eine Reizung im linken Ellebogen festgestellt. Die Absplitterung im Gelenk ist wohl auf zu heftiges Training im Kraftraum zurückzuführen. Ole wurde sofort in Birmingham/Alabama operiert und ist nun natürlich ziemlich frustriert. Ein neuer National wird jedoch lt. Fire momentan nicht nachnominiert.
Weiter sind die beiden Spieler der Düsseldorf Panther Manfred Groß (Knie) und
Marc Ellgering (Oberschenkelzerrung) verletzt.
Manni Burgsmüller stößt erst am 28. März zum Trainingslager dazu.
19.03.99 FIRE.PL@NET REPORTING AUS DEM TRAININGSCAMP '99 TEIL 1
Ein paar News von unserer "Fans United" Orlando Trainings Camp Truppe:

Warum "Fans United" Truppe ? Ein paar Fire Fans (Thomas - Fire.Pl@net, Kalle - Fire Offense Aachen, Moni - Fire Raiser, Goodie - Pam Gang, Lars - NFLE Fanclub NRW etc.) haben sich 31 km von Orlando entfernt eine Villa gemietet mit beheizten Swimming Pool, Wintergarten, 2000 qm² Grundstück, 3 Mietwagen, 2 Harley's etc. (ein bißchen Luxus muß ja sein :-))) ). Dazu gesellten sich Harry von der Galaxy (kennt Ihr mit Sicherheit aus dem World Bowl Video, das ist der der mit den Schotten tanzt) und Preston von den "Cheddarheads". Nächste Woche stoßen auch noch ein paar weitere Galaxy Fans dazu.

Die erste Pool-Party ist gelaufen (mit 3 College Girls - mehr weiß ich auch nicht über den Abend, aber zum Glück war ja Moni als "Sittenwächter" dabei). Im Trainngscamp wird seit Montag täglich von 9-16.00 Uhr trainiert. Das Trainingsgelände ist nur ca. 400m  vom Hotel entfernt.

Die ersten verletzten Spieler werden wohl nicht mehr dem Team von Fire angehören:

Raphael Ball CB Washington Redskins / Ball St.
Oliver Ross OL Dallas Cowboys / Iowa St. (questionable)
Tre Sartin OT  Indianapolis Colts / Liberty

Die festgelegten Nr. der Spieler lauten wie folgt (weitere folgen):

21 Kenny Harris S Philadelphia Eagles North Carolina St.
32 Kenny Bynum RB San Diego Chargers  South Carolina St
18 Mike Cherry QB New York Giants  Murray St.
13 Chris Dittoe QB Detroit Lions Indiana
16 Jim Arellanes QB
12 Jan Seiff QB National
1 Marc Ellgering WR National
29 Manfred Groß  National
20 Oye National
50 Doghmi LB National
51 Mike Lowery LB  Mississippi
52 Ude LB National
53 Baisley LB
54 Louis Adams LB Oklahoma State
55 Ben Hanks   LB  Florida
56 Richard Hogans LB San Diego Chargers Memphis
59 Robert Thomas  LB Dallas Cowboys  Henderson St.

Tamon "Tamagotchi" Nakamura ist gut drauf, grüßt alle Fire-Fans und kommt (wie schon die Pam-Gang berichtete) mit seiner Familie im April nach Düsseldorf.
Aufgefallen sind u. a. folgende Spieler:
Kenny Bynum RB. Er soll schnell sein, ein Kraft-Paket wie Clark sein, der auch durch die Mitte, durch die Line gehen kann. Kenny Harris S fiel auch positiv auf.

Am Samstag findet die erste Scrimmage gegen Thunder statt.

Das Wetter ist im Gegensatz zu Atlanta nicht so extrem wechselhaft. Momentan sind dort 26 Grad. Die Fire & Friends Fangruppe wurde natürlich begeistert empfangen. Elaine Hall hat sie in ihre Villa bei Orlando eingeladen. Ansonsten tragen einige ein paar Blessuren mit sich, da sie (Luxus ist nunmal nicht jedermanns Sache ! :-))) )  gegen die Wintergarten-Glastür zum Swimming-Pool gelaufen sind. Und Sonnenbrand haben wohl alle !

09.03.99 MARCUS IS IN TOWN
Marcus Robinson war da ! Und genau da wo das Fire Fanherz tobte. Der Ex-Wide Receiver von Fire'98 und MVP der Saison stattete den Fire Fans einen Besuch ab. Zunächst stieß er zur Geburtstags-Party von "die-hard" Fan Isa in ihrem  berühmt-berüchtigten Party Place "Der Knoten". "Ich hatte gehört, daß sich hier die Fire-Fans treffen, wollte einfach nur mal  vorbeischauen. Als ich dann merkte, daß die Chefin Geburtstag hat, habe ich natürlich gratuliert", sagte der Wide Receiver der Chicago Bears. Er blieb mehrere Stunden und rockte mit den Fans bis in den frühen Morgen ab. Den Bericht darüber im Lokalteil des Düsseldorfer Express las auch in der Ferne via Internet Mama Quinn, die nun ganz verunsichert anfragte, ob Isa (sie ist überzeugter Mighty Quinn Fan; daß Original-Trikot hängt in ihrem Laden) nun einen "neuen Liebling" hätte. Nein Mum, keine Sorge,  das Trikot hängt immer noch !

Doch damit nicht genug. Marcus gefiel es bei den Fans so gut, daß er einen Tag später wieder auftauchte und zwar zum traditionellen Fire-Fan-Meeting im "Pinguin" (jeden 1. Donnerstag im Monat). Dort vergnügte er sich mit einigen Fans u.a. beim Billard spielen. Na ja, Football ist wohl mehr seine Stärke. :-)))
Übrigens heiratete Marcus erst am 25. Februar seine Verlobte Keyomi. Im September erwartet das Paar Nachwuchs. Der glückliche Papa in spe wünscht sich am liebsten einen Sohn."Wir starten im nächsten Februar unsere Hochzeitsreise nach Griechenland. Dann kommen wir nochmal bei Fire vorbei", versprach er.

09.03.99 MIGHTY DANKT DEN FANS
Mike "Mighty" Quinn, bei den Dallas Cowboys unter Vertrag, hat noch ein Herz für die Fire Fans übrig. Im Internet verfolgt er regelmäßig die Fire-Aktivitäten jenseits des Kontinents. Per Post kam vor kurzem dieser Gruß an alle Fire-Fans. So is'er der Quinn-Clan !
08.03.99 THUNDER ONLINE
Ab heute ist die offiziell Seite von Berlin Thunder online: http://berlin-thunder.de
Auch die bisher einzige Thunder-Homepage von dem Fanclub Bowlhunters mit massenweisen Info's zu Thunder, Party places, Online-Magazin etc.  hat nun seine eigene Domain und damit neue Adresse: http://www.bowlhunters.de
Dies ist auch den Betreibern der offiziellen Page nicht verborgen geblieben, die sich in Kürze mit Karsten Schröter, dem Webmaster der Bowlhunter, treffen werden um sich auszutauschen bzw. zusammenzuarbeiten.
08.03.99 SCHADE THUNDER
RB Ingo Seibert, ehemaliger Galaxy-National Player und Publikumsliebling, wird nicht für Thunder spielen, da er sich um sein Sportgeschäft in München kümmern will.
08.03.99 DIE MONARCHS KOMMEN & CAMBRIDGE BAR
Einige Monarchs Fans, unter der Führung von Brian Gallant,  haben sich für das Fire Spiel in Edinburgh angekündigt. Sie werden am Samstag bereits in der Cambridge Bar bei der Welcome Party zugegen sein. In der Bar wird übrigens ab 18.00 Uhr  (englische Zeit) die Partie Frankfurt Galaxy - Berlin  Thunder übertragen. 
Eine Woche später touren die Monarchs Fans wieder. Zunächst besuchen sie am Samstag (24.4.) das Spiel der Galaxy bei den Admirals. Am nächsten Tag schlagen sie ihre Zelte in Düsseldorf auf zum 1. Heimspiel von Fire gegen die Dragons
08.03.99 EXEMPT LIST
Die Buffalo Destroyers (Arena League) haben Wide Receiver und Linebacker Larry Ryans und Lineman Walter  Scott auf die "exempt list" gesetzt. Die Portland Forest Dragons (Arena League) haben ebenfalls Quarterback Chris Dittoe auf diese Liste gesetzt. Das heißt, daß sie für andere Teams vorübergehend freigestellt sind, also für Fire.
08.03.99 FORTUNA UND FIRE
Nach Jahren der gegenseitigen Skepsis kommen sich die beiden Hauptmieter des Rheinstadions endlich näher. Fortuna-Präsident Helge  Achenbach ist der 5000. Dauerkartenkunde (Haupttribüne,  Block 7, Reihe 9, Platz 5) für die nächste Saison. Im Gegenzug wurde GM Alexander Leibkind zahlendes Vereinsmitglied bei Fortuna. Achenbach: "Die Düsseldorfer Vereine müssen zusammenhalten. Wir sind keine Konkurrenten." 
08.03.99 ERNIE HAT'NEN JOB
Ernie Stautner, Trainer-Legende der Frankfurt Galaxy, ist der neue Headcoach der Houston Outlaws aus der RFL. Die Regional Football League (RFL) wurde als "MAJOR LEAGUE OF SPRING FOOTBALL" gegründet. Das Championship Game findet am 4. Juli statt. Die Saison beginnt im März erstreckt sich über 14 Spiele.
01.03.99 KOMMT DOCH MAL 'RÜBER .........
Bei den Barcelona Dragons gibt es, wie schon berichtet, einige Änderungen. Nun gibt es im Stadion auch eine Neuerung. Die Gegentribüne wird komplett zugemacht ! D.h., daß alle Zuschauer, die bisher dort saßen, zur Haupttribüne wechseln müssen. Der Block 103, der immer für die gegnerischen Fans freigehalten wurde, wird nun auch an die Dragons-Fans verkauft. Für die Fans der anderen Teams werden ca. 250 Karten reserviert.
Wer einen Trip nach Barcelona plant, sollte unsere Tips in den Rubriken Hotels, Party Places, Events und Stadien beachten. Das von uns in Sitges favorisierte Hotel Subur ist inzwischen ausgebucht (trotzdem im Reisebüro nochmal nachfragen, vielleicht gibt es noch Stornierungen). Der Hotelmanager wunderte sich über die plötzliche Buchung der noch freien Zimmer (die anderen Zimmer sind durch die Dragons-Spieler belegt, da es das Spielerhotel der Dragons ist) zu einem so frühen Zeitpunkt und das nur über einen Reiseveranstalter (Neckermann). Die Fankoordinatorin der Dragons, Montse vom Fanclub Sitges Sack, entgegnete ihm nur kurz mit folgenden Worten: "Oh no, Fire is coming". Tja Montse, so sind die Regeln !
01.03.99 FIRE-TALK IM KNOTEN
Im Knoten wird diese Saison jeden Dienstag ab 20.00 Uhr der "Fire-Talk" stattfinden, die neue Variante des "DEG-Talk" auf dem berühmten "roten Sofa", daß die Schlösser Brauerei früher einmal veranstaltet hatte. Diverse Fire-Spieler werden von einem Office-Mitarbeiter interviewt und stehen anschließend den Fans Rede und Antwort. Autogrammjägern bietet sich hier Gelegenheit kräftig zuzuschlagen. Und anschließend kann bei der Fire-Party im Knoten abgerockt werden.
01.03.99 FINANCIAL FACTS
In einem Artikel der Rheinischen Post wurde die finanzielle Situation von Rhein Fire und der NFL Europe beleuchtet (den kompletten Artikel gibt's bei Morty): 
Rhein Fire steigerte seine Einnahmen von 1,7 Millionen (1995) auf rund 4,4 Millionen Mark (1998). Mit durchschnittlich 25.000 Zuschauern und einem  "optimalen Produkt aus Sport und Event" habe sich Football-Truppe in Düsseldorf fest etabliert, sagt Leibkind. Lohn der Mühe sind explosionsartig gestiegene Sponsor-Gelder: Rhein Fire vervierfachte die Einnahmen von 450000 Mark in der Saison 1997 auf 1,6 Millionen Mark in der letzten Spielzeit. Einnahmen aus Fernsehrechten indes gehen direkt an die Muttergesellschaft: Der Umsatz der NFLE  wurde mithin von 17 Millionen auf gut 50 Millionen Mark verdreifacht. Darin stecken auch Sponsorengelder für die Liga und die Einnahmen der  sechs Teams: Diese führen ihre Umsätze an die NFLE ab. Im Gegenzug übernimmt NFL Europe den  Verlustausgleich: Denn abgesehen von Frankfurt Galaxy ist Football in Europa ein Minus-Geschäft. 

Etwa 40 Millionen Dollar haben die Eigner der NFLE, zu 51 Prozent die NFL und zu 49 Prozent der  Medienzar Rupert Murdoch, in das Unternehmen Football gesteckt. Denn der dickste Einnahme-Brocken bei Rhein Fire stammt mit geplanten 2,9 Millionen Mark aus dem Ticketverkauf. Standen 1995 noch 3,8 Millionen DM minus zu Buche, waren 1998 nur noch 227000 Mark. In 3-4 Jahren soll die NFLE plus machen.Bis heute seien die Verluste auf etwa sechs Millionen Dollar halbiert worden.
Gleichwohl hat der Football in Düsseldorf seine wirtschaftliche Existenzberechtigung längst bewiesen: So geben  40000 Besucher bei einem Topspiel pro Kopf schon mal elf Mark aus, trinken 22000 Liter Bier oder kaufen für 250000 Mark Mützen, T-Shirts oder Schlüsselanhänger. 

01.03.99 IN EIGENER SACHE
Die Seite des FIRE.PL@NET wurde mit 61 Punkten im Februar zur "Football Homepage des Monat Februar 1999" gewählt. Allen Wählern möchten wir hiermit nochmals danken und kurz aus dem Award-mail folgenden Satz zitieren: "Aufgrund einer Regeländerung aus organisatorischen Gründen endete die Wahl bereits um 18:00 Uhr. Deine Page hatte so einen großen Vorsprung, daß die restlichen 6 Stunden mit Sicherheit keine Änderung mehr ergeben hätte." Platz 2 belegte mit 45 Punkten auch eine Rhein Fire Fan Page: http:www.rheinfireworld.de !
Übrigens ist im März u.a. die Hompage von Backi & den Firecats nominiert. Wer ihn wählen will: http://www.angelfire.com/ok/radecke/awrdvote.html ! Go for Backi !
25.02.99 HENNINGER WIRD LILA
Jetzt sieht es auch so aus wie es schmeckt. Die Henninger Brauerei, Sponsor bei Galaxy seit '91, bringt ein "Galaxy Premium Lager" heraus in einer Long Bottelneck Flasche. Die Flasche sieht lila aus. 

Neu im Galaxy Sponsor Pack ist auch der Radiosender HIT RADIO FFH, der die Power Party mitgestaltet und Moderatorin Susi Brandt ins Rennen schickt. Nein zu früh gefreut, Werner Reinke bleibt. Die Galaxy Kultfigur wird weiterhin an den Reglern sitzen. Nachdem Jörg Wienand, der bisherige Co-D.J., im letzten Sommer bei einem tragischen Flugzeugabsturz leider ums Leben kam, baut man wohl sie jetzt zum Ersatz-Reinke auf. Der jüngste ist er ja auch nicht mehr.

Der General Manager Tilman Engel stellte in der Joe Champs Sportbar, Europas größter Sportbar (neuer Galaxy Party Place ?), die Galaxy-Kampagne '99 vor. Nachdem die Dauerkartenbestellungen hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind, wird die Galaxy in Radiospots, auf Großflächenplakaten (erstmals seit 1995) und Anzeigenseiten für die Heimspiele werben.

25.02.99 FIRE CHAT & MORE
Wir wollen an dieser Stelle noch mal auf den Fire Chat bei Morty hinweisen, der jeden Mittwoch ab 21.00 Uhr losgeht, und sich immer größerer Beliebheit erfreut. Macht doch einfach mal mit. Ihr müßt einfach Euren Namen in der Zeile unter dem Chat-Fenster eingeben und schon seid ihr drin. Danach könnt Ihr direkt losschreiben (ohne irgendwelche Befehle zu verwenden !). Mit ".quit" kommt ihr wieder raus. So einfach ist das !
Nur nächsten Mittwoch wird es ausnahmweise etwas ruhiger sein, da ein Teil der Chat-Gemeinde im "Knoten" ist um ihre "Prämie" für den Fire-Zug bei der Narrenparade am Karnevalssonntag  zu vertrinken. Und nebenbei hat da noch eine Dame, die nicht näher genannt werden will, Geburtstag.

Aprospos Geburtstag. Der Fanclub Burning Hearts ( http://surt.to/burninghearts ) und Morty, Fanclub Krefeld Fire Department ( http://www.morty.de ), haben einen Geburtstagkalender der Fire-Fans (es sind inzwischen auch andere Teams vertreten) eingerichtet. Eine ziemliche witzige Sache, schaut mal rein !
Am Donnerstag ist dann wieder "Fire-Fan-Meeting" im Pinguin angesagt, das Treffen der Fire "Hardcore" Fanszene. Inzwischen sind dort immer ca. 30 Fanclubs mit ca. 100 Personen vertreten.

25.02.99 LANGSAM GEHT'S LOS
Ende dieser Woche findet in Düsseldorf ein Treffen aller General Manager der NFL Europe Teams, der Ligaleitung und den Fankordinatoren der einzelnen Teams, statt. Neben World Bowl und Season '99 wird auch von den Fankoordinatoren eine "Fans are friends- Fans united" Kampagne für die nächste Saison besprochen. Mehr dazu demnächst auf dieser Page.
Übrigens gehen die Fan-Koordinatoren am Freitag abend in den Knoten, Fire's favourite Party Place, (so ab ca. 22.30 Uhr). Wer Lust hat, kommt einfach dazu.
25.02.99 DIE NUMMER 98 LEBT
Die Chicago Bears haben Ex-Fire Spieler Defensive End Dunston Anderson für ein Jahr unter Vertrag genommen. Wer ihn vergessen hat. Es ist der Herr mit den extravaganten goldenene Sonnenbrillen.
25.02.99 DIE CITYCLICKERS SIND WIEDER UNTERWEGS
Die Cityclickers (Düsseldorf's multimediales Stadtmagazin auf CD-Rom) haben eine Fire Homepage aufgezogen mit schönen Fotos und sogar ein paar Fire Fan Links, bewertet von "PAM-Gang Goodie":
http://www.online.de/home/web62/sports/fire01.html
Weiter so !
24.02.99 TERMINE - TERMINE - TERMINE
Das Trainigscamp in Orlando sieht wie folgt aus:
March 9 NFL Europe League Administrative Meetings
March 9-13  Player Arrivals at Training Camp – Orlando, Florida
March 15 First Full Squad Practice
  Arrival of Japanese guest coaches
 March 20 Combined workouts at Disney’s Wide World of Sports
March 24 Combined workouts
  Departure of Japanese guest coaches
March 27 Controlled Scrimmages
  Cutdown to 52 Players - Deadline 10:00 p.m
March 28 Claiming Deadline - 8:00 a.m
  Arrival of Mexican guest coaches
April 3 Combined Workouts
  Final Game Condition Scrimmages at the Citrus  Bowl
  Final Roster Cutdown- 8:00 p.m. deadline
  American Officials depart
April 4 Claiming Deadline - 8:00 a.m.
April 5 Departure of Mexican guest coaches
April 6 Amsterdam Admirals, Scottish Claymores, Barcelona Dragons depart Orlando, Florida
April 7 Berlin Thunder, Frankfurt Galaxy depart Orlando, Florida
April 8 Rhein Fire departs Orlando, Florida
24.02.99 DRAFT '99 - DER TOUCHDOWNMAKER KEHRT ZURÜCK
Der Kader von Rhein Fire ist nun komplett. Nach den 11  Nationals, 7 protected und den 22 allocated Playern hat Galen Hall nun 25 weitere Akteure in der Draft erhalten. 19 Spieler werden sich jedoch im Trainigscamp wieder verabschieden müssen.

Auch 2 alte Bekannte sind wieder dabei: Defense-Player Walter Scott  und Wide Receiver Dialleo Burks, dem  bei  World Bowl  in Frankfurt zwei Touchdowns gelangen.

Ein Juwel soll Kaz McCorvey sein. Der Wide Receiver sammelte bei den Detroit Lions NFL-Erfahrung und war der Erstrunden-Pick von Fire.

Round Pick Name Pos. College
1 6 Kez McCorvey WR Florida State
2 12 Jonathan Himebauch C Southern California
3 13 Anthony McKinney WR Connecticut
4 24 Mike Lowery LB Mississippi
5 25 Carl Powell DE Louisville
6 36 Dell McGee CB Auburn
7 37 Jeremy Akers T Notre Dame
8 48 Ben Hanks  LB Florida
9 49 Walter Scott DT East Carolina
10 60 Marvin Bagley WR North Carolina A & T
11 61 Chris Sanders  WR Texas A & M
12 72 Hardy Mitchell DT Buffalo
13 73 Marcus Williams P Arizona State
14 84 Andy Russ P Mississippi State
16 96 Jeff Miller  T Mississippi
17 97 David Terrell CB Texas-El Paso
18 108 Lamar Lyons S Washington
19 109 Kevin Huntley WR Wisconsin
20 117 Jeff Sauve K Clemson
21 118 Leonard Green RB Southern California
22 121 Dialleo Burks WR Eastern Kentucky
23 122 Chad Bates  G Florida State
24 123 Rodrick Johnson  RB UNLV
25 124 Louis Adams LB Oklahoma State
23.02.99 BEI FIRE GEHT'S JETZT VORNEHM ZU
So jetzt sind sie raus die Spieler, die die NFL Teams in die NFL Europe schicken. 152 an der Zahl, ein Rekord ! Es sollen sogar noch ein paar folgen bis zum Beginn des Trainings Camp im März. 15 QB's werden es dieses Jahr sein, nach 10 letztes Jahr. Die New Orleans Saints haben mit 12 Spielern die meisten gesandt, wohingegen die Cincinnati Bengals und die Cleveland Browns keine Lust dazu hatten.
So nun aber Liste der Spieler, die zu Fire geschickt werden sollen, es ist sogar ein "Sir" dabei:
Name Pos NFL-Team College
Chris Bymer OL Dallas Cowboys USC
Oliver Ross  OL Dallas Cowboys Iowa St.
Robert Thomas  LB Dallas Cowboys Henderson St.
Jason Tucker  WR Dallas Cowboys Texas Christian
Chris Dittoe QB Detroit Lions Indiana
Tre Sartin OT Indianapolis Colts Liberty
Reginals Lowe LB Jaksonville Jaguars  Troy St.
Denis Montana WR Miami Dolphins Concordia (Quebec)
Sir Mawn Wilson WR New England Patriots Syracuse
Mike Halapin OL New Orleans Saints Pittsburgh
Mike Cherry QB New York Giants Murray St.
Andy Haase TE New York Giants Northern Colorado
Dayroni Harris DT Oakland Raiders Central Arkansas
Scott Whittaker OT Oakland Raiders Kansas
Kenny Harris S Philadelphia Eagles North Carolina St.
Kenny Bynum RB San Diego Chargers South Carolina St
Richard Hogans LB San Diego Chargers Memphis
Cedric Donaldson CB Tampa Bay Buccaneers Louisiana St.
Charles Emanuel S Tampa Bay Buccaners West Virginia
Mike Sutton DE Tennessee Titans Louisiana St.
Raphael Ball CB Washington Redskins Ball St.

So sind'se von der Galaxy, jetzt ist der Dittoe bei uns. Er soll ja auch mal was lernen ! :-))) Zur Information noch die restlichen verteilten Quarterbecks:

NFLE Team NAME Pos. NFL Team College
AMSTERDAM Dan Gonzalez QB Miami Dolphins East Carolina
AMSTERDAM Mike Cawley QB Buffalo Bills James Madison
BARCELONA Jim Kubiak QB Indianapolis Colts Navy
BARCELONA Jim Murphy QB New England Patriots Northeastern
BARCELONA Todd Bouman QB Minnesota Vikings St. Cloud St. 
BERLIN Andre Ware QB Oakland Raiders Houston
BERLIN Chuck Clements QB Denver Broncos Houston
BERLIN Dave Barr QB New York Jets California
FRANKFURT Jake Delhomme QB New Orleans Saints Southwestern La
FRANKFURT Pat Barnes QB Oakland Raiders California
FRANKFURT Ronnie McAda QB Green Bay Packers Army
SCOTLAND Dameyune Craig QB Carolina Panthers Auburn
SCOTLAND Mike McQueary QB Oakland Raiders Penn St.
23.02.99 PROTECTED PLAYER FIRE
Galen hall hat entschieden ! Die 7 protected Player von Fire lauten wie folgt:
Derek "Showtime" Clark, Jim Arrelanes, Larry Ryans, Richard Jones, Tyrone Williams (Fire`97), Leslie Ratliffe, Jamie Baisley.
23.02.99 MANNI IST DER TELEFON-MANN
Wie auch im letzten Jahr geht es denn Dauerkartenkunden, die ihre Karten immer noch nicht für die neue Saison bestellt haben, an den Kragen. Denn wenn bei denen zu Hause das Telefon klingelt, kann es sein, daß "good, old Manni" am Hörer dran ist. Und dann ist Schluß mit lustig. Manni Burgsmüller soll ca. 300 Alt/Neu-Kunden anrufen. 
23.02.99 OGENKIDESUKA ?
Ogenkidesuka?  Watasitati ha motiron genkidesu.mousugu RHEIN FIRE ni modorimasu. Douzo kotosimo ouen onegaisimasu. Kazoku ha minna genkidesu. Kyonen natu ni akatyan umaremasita. Namaeha [toko]desu. Kotosimo tiko.toko tomoko ga ouenni kimasu. Aerutokiwo tanosimini siteimasu. TAMON NAKAMURA

Alles klar ? Ja da staunte der Fanclub  PAM-Gang nicht schlecht als er in seinen e-mail Briefkasten schaute und die o. a. Message von Tamon Nakamura an die Fire-Fans las. Backi vom Fanclub Firecats übersetzte es ins englische und der PL@NET ins deutsche (das war dann noch die einfachste Übung). Und nachher hat's Fuperman von den Firemen noch qualitätsgesichert. So sind'se halt die Fire Fanclubs untereinander, aber jetzt die Lösung:

Wie geht's Euch?  Mir geht's gut. Ich komme bald zu Rhein Fire. Hoffentlich erinnert Ihr Euch noch an mich ! Meiner Familie geht's auch gut. Letzten Sommerwurde meine Tochter geboren. Ihr Name ist Toko. Wir kommen alle zusammen nach Deutschland. Toko, Tico, Tamon. Auf diese Zeit bereite ich mich mit Freude vor.

Fangen eigentlich alle Japaner mit "T" an ?

22.02.99 FAN KORDINATOR IN BERLIN
Dirk Malarek ist der neue Fan Koordinator der Berlin Thunder. Er stammt aus dem Berlin Adler Umfeld und gehört keinem der beiden derzeit schon existierenden Thunder Fanclubs ("Number One" und "Bowlhunter") an, was wohl eine Vorraussetzung für den Job war um eine gewisse Neutralität zu wahren.
22.02.99 THUNDER ONLINE
Zunächst war nur der Domain-Name gesichert, doch jetzt tut sich was (aber auch nicht viel, na ja wenigstens ist das neue Logo endlich mal schön groß und in einer guten Qualität drauf): http://www.berlin-thunder.de
22.02.99 DOUG GOT IT !
Der Starting Quarterback der Philadelphia Eagles wird nächste Saison Doug Pederson sein. Er war Ersatz-QB bei Fire '95. Die Eagles haben ihn am Dienstag verpflichtet. Der Vertrag, den er unterschrieben hat, läuft 3 Jahre und ist mit 4,5 Mio. $ dotiert. Andy Reid nominierte ihn als Starter. Doug Pederson war vorher jahrelang bei den New Orleans Saints, die man nicht gerade als ein "winning team" bezeichnen konnte. Mal schauen was bei den Eagles so draus wird !
22.02.99 UND TSCHÜß DEREK
Kaum startete die Free-Agent-Periode in der NFL und schon schon kam er unter den "Hammer". Derek West wurde von den Arizona Cardinals verpflichtet. Eigentlich super für ihn, aber leider nicht für uns, denn:  Die Arizona Cardinals sind leider nicht bereit, Derek West nach Europa zu schicken. Galen Hall hatte ihn schon fest für die neue Saison eingeplant.
22.02.99 ERSTER ALLOCATED PLAYER
Der erste allocated Player von Fire heißt: LB Reggie Lowe von den Jacksonville Jaguars. Von den Seattle Seahawks als  "rookie free agent" am 30.8.98 ge-"waived" in den "final cuts", wurde er von den Baltimore Ravens zum  "practice squad" 3 Tage später genommen. Am 29.9. wieder ge-"waived" (so geht's halt in der NFL) und 2 Tage später von den Jaguars zum "practice squad" genommen, aber dann am 24.11. auf den  "active roster" gesetzt. Viel Glück Reggie !
22.02.99 PACKERS SIGN SCHROEDER
Executive Vice President und General Manager Ron Wolf erklärte, daß die Green Bay Packers Wide Receiver Bill Schroeder and Defensive Lineman Billy Lyon auf der Basis von "multi-year contracts" unter Vertrag nehmen.
22.02.99 1. ALTSTADT NARREN "CHAOS" PARADE
Eigentlich war es ja ganz nett am Karnevalssonntag. 50 Fire-Fans mit einem Schlösser Fire-Wagen und einem Sarg (auf dem die anderen 5 NFLE - Team - Brauereien "beerdigt" wurden) waren auf der 1. Düsseldorfer Narrenparade als Fußtruppe "KNOTEN ON FIRE" unterwegs, vorneweg die Pyromaniacs und Touchdown Düsseldorf, der "Ein-Mann-Fanclub" oder auch die "One - Man - Show aus dem Düsseldorfer Süden mit der Riesenfahne" (alle NFLE - Team - Flaggen) genannt.

Guter Laune mit viel Kamelle zogen wir durch die Straßen der Düsseldorfer Altstadt. Die Zuschauer jubelten uns zu. Bis die Bolkerstr. kam. Die Straße war komplett zu mit tausenden anderen Karnevalsjecken. Keine Absperrungen, keine Security für die Pyro's. Die Pyro's versanken in der Menge der Leute und wurden dort von ein paar nicht mehr ganz nüchternen "Jecken" angemacht. Flugs löste sich die halbe Fire Fußgruppe auf, bildete eine Menschenkette um die Pyro's und lotste sie durch die Menschenmassen schleunigst zu den Taxiständen um sie vor weiteren "Angriffen" zu schützen. Und dafür möchten sich die Pyro's  persönlich bedanken (offener Brief der Pyro's an alle Teilnehmer):

"Alle Mädels, die am Sonntag bei dem Zug dabei waren, möchten sich ganz herzlich bei allen Fire-Fans bedanken.
Wir waren wirklich sehr froh, daß Ihr Euch bei dem Zug so lieb um uns gekümmert habt, ohne Euch wären wir echt aufgeschmissen gewesen.

Wir sind sehr stolz, mit Euch die besten Fans der Liga zu haben und hoffen, daß die Saison'99 genauso erfolgreich wird wie die letzte, vielleicht sogar noch besser.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Pyromaniacs"

Das sollten sich die Organisatoren mal hinter die Ohren schreiben, denn sonst wird nichts mit den Pyro's 2000. Aprospos Organisatoren, die zweite: Siegerehrung. Originalzitat: "Gewonnen hat der "Goldene Ring" und zwar auch deshalb weil die das Ganze mitorganisert haben" (Anmerk: Michael Thiele, Anführer der Fußgruppe und Pächter des "Goldenen Rings", war Initiator der Rallye und selbst Jury-Mitglied). Ich dachte Klüngel gäb's nur in Köln. Aber in Düsseldorf gibt man Schiebung auch noch öffentlich zu. Das war's dann mit der Motivation der anderen Fußgruppen zur "Chaosparade 2000" !

Aprospos Motivation. Denn da wären wir wieder bei Fire bzw. Schlösser. Ein  Vertreter des Fire-Sponsors schaffte es im Handumdrehen diese wieder gerade zubiegen. 50L Schlösser hatte er sowieso schon als Trostpreis eingeplant, aber wat soll's, dachte er sich 100 hört sich besser an. Na denn Prost !

10.02.99 THUNDER LIVE ON TV
Das Spiel Berlin Thunder - Frankfurt Galaxy am Sonntag, dem 13.6.99 wird live auf SAT1 übertragen. Es beginnt um 15.00 Uhr. Damit weitet SAT1 seine Footballübertragungen im Rahmen der Sendung "Ran Football" aus.
10.02.99 5.000 ERREICHT
So langsam geht es ab ! Fire liegt bei den verkauften Dauerkarten inzwischen bei 5.000. Damit ist Fire der erfolgreichste Sportverein in Düsseldorf bezüglich verkaufter Tickets. In diesem Jahr wird Fire wohl in 6 Spielen mehr Karten verkaufen als der Düsseldorfer Eishockeyclub DEG in der gesamten Saison. Man rechnet damit diese Saison die 6.000-er Marke überschreiten zu können.

Wer noch Plätze mit guten Sichtverhältnissen braucht, sollte sich beeilen.

10.02.99 ALOIS GOES EUROPE
Dr. Alois Teuber, Rhein Fire-Teamarzt und Düsseldorfs führender Sportmediziner, wird neuer medizinischer Leiter der NFL Europe. Er soll die Kommunikation zwischen den Teamärzten der 6 NFLE Clubs fördern sowie neue Medizin-Liga-Standards schaffen. Aus diesem Grund wird Teuber auch an den Eingangsuntersuchungen der Spieler am  Trainingscamp in Orlando teilnehmen. 

"Wir müssen gemeinsam medizinische Richtlinien erarbeiten. Die  Versorgung muß von Anfang an reibungslos funktionieren und zwar auch dann, wenn sich ein Fire-Akteur in Barcelona verletzt", sagte Teuber. 

10.02.99 KEN SCHON WIEDER HEIßER KANDIDAT
Ken Karcher, seineszeichen Offensive Coordinator von Rhein Fire, und Don Strock, QB Coach von  Rhein Fire '95 sind heiße Kandidaten für den offenen  QB Coach Job bei den Kansas City Chiefs. Erst vor ein paar Monaten wurde Ken als zukünftiger Berlin Thunder Headcoach gehandelt. Man gab dann jedoch Wes Chandler (auch ein Ex-Fire Coach) den Vorzug.
10.02.99 NEUER OFFICIAL FIRE PARTY PLACE
Fire hat in seine Liste der "Official Fire Party Places" einen neuen (oder auch altbekannten) Laden genommen: Das MEX in Heerdt, jene Teufelskombination aus Kneipe, American Bar, Tex-Mex Restaurant und Party-Disco ! Geplant sind 1-2 Termine in der Saison mit Pyro's, Spielern, Verlosung etc. Sobald die ersten Termine, auch der anderen Party Places feststehen, werden wir Euch an dieser Stelle  infomieren. Alle Termine sind auch grundsätzlich im Event-Kalender abgelegt !
10.02.99 DRAGONS-NEWS
Die Barcelona Dragons gehen neue Wege. Das ganze Marketing - Konzept wurde unter Leitung von Miquel Matas, dem "El Presidente" und Owner der Sports Bar in Sitges, komplett überarbeitet und entspricht nun einer südländischen Ausgabe der Präsentation der drei deutschen Teams. Zunächst wurde ein neues Season-Logo entwickelt. Ab sofort heißt es nun: Fever - New Dragons 1999 !

Was ist neu ?

Zunächst zogen sich die Dragons mit D.J. Tony Aguilar einen D.J.-Star ans Land. Der Katalane ist stadtbekannt aus dem heimischen Radiosender "40 Principales". Die Spiele wurden auf Samstags gelegt. Spielbeginn erst um 20.00 Uhr. Um 19.00 Uhr startet vorher schon die "Festa Fan" Party. Neben Food, Drinks, Cheerleader, Musik wird D.J. Tony auch Sonderaktionen der Dragons Fanclubs präsentieren (ob da nicht "Big Mama" Montse, die Chefin des größten Dragons Fanclub "Sitges Sack" hintersteckt ?).
Nach dem Spiel gegen 22:45 startet die "Fever Party", eine Postgame-Party, wieder mit Tony, Cheerleader etc. Das wird den als Nachtmenschen bekannten Spaniern mit Sicherheit entgegen kommen.
Das die Dragons gute Party's aufziehen können, haben sie '97 im Finale gegen Fire gezeigt. Die Postgame-Party war vom Feinsten. Der einzige Fehler war: Es wußte kaum jemand, daß die Party stattfand. Hoffen wir mal, daß die massiven Marketing - Fehler, die die Dragons damals gemacht haben, der Vergangenheit angehören. Schön wär's. Sonst wird nichts mit Madrid 2000 (!?!) !

Ach ja, neue Cheerleader wurden auch ausgewählt. 200 hatten sich beworben, 60 kamen ins Finale und  19 Damen (rechts auf dem Foto zu bewundern) hatten es dann endlich geschafft.
Weitere News in Kurzform: Die Dragons-Fans werden auf der Haupttribüne konzentriert, das Team wechselt dann auch auf die ehemalige Gästeseite. Eine Dauerkarte kostet DM 88 bzw. 78 ("nicht ganz" mit Fire zu vergleichen !) und es gilt die "5 für 4"-Ticket Regelung. Es gibt 20% Rabatt auf Merchandising für Dauerkartenkunden. Jeder Dauerkartenkunde bekommt eine "Fever" Kappe geschenkt und zusätzlich gibt's noch 'ne Florida-Reise zu gewinnen. Mit der Bank "Caixa Catalunya" konnte ein neuer Hauptsponsor gewonnen werden. Auch der legendäre "Bahia Beach Club" (die spanische Ausgabe des "Hooters") sponsort die Dragons.

10.02.99 TOUCHDOWN CLAYMORES IS BACK
Steve Dalgleish, der Webmaster der off. Claymores-Seite, hat in Zusammenarbeit mit Douglas Adamson (Blunt Viewz und Barmy Army Fanclub President) und Lorne Callagahn die ultimative Claymore Fan Site entwickelt. Die alte Touchdown Claymores Seite wurde komplett überarbeitet. Nach 4 Monaten ist sie nun fertig: http://www.touchdownclaymores.addr.com
Macht einen super Eindruck ! So is'er der Steve !
08.02.99 SUPERBOWL AUF SAT1
Zum ersten Mal übertrug SAT1 den Super Bowl live und exklusiv. In der Spitze verfolgten 1,09 Millionen Zuschauer die Sendung "live ran - SAT.1 SUPER BOWL", im Schnitt waren es 0,64 Millionen. Das entspricht einem Marktanteil von 14,8 Prozent. Der Spitzenwert der Übertragung betrug gegen Ende des Finales 30,9 Prozent des Marktanteiles. Um 5 Uhr morgens auch nicht schwer.

Aber dennoch ist es enorm wichtig für die weitere Entwicklung der NFL Europe, einen Major-Sender wie SAT1 im Boot zu haben. Die o.a. Zuschauerzahlen können z.B. beim DSF nicht erreicht werden. Aufgrund der relativ hohen Zuschauerzahlen eröffnen sich im Sponsorbereich für die 3 deutschen Teams dadurch ganz andere Möglichkeiten. 

08.02.99 WORLD BOWL LOGO VERÖFFENTLICHT
Nun ist es raus - das Logo des World Bowl '99 in Düsseldorf ! Thomas Oberwalder aus Frankfurt, der auch schon das "Frankfurter" World Bowl Logo '98 entwickelt hatte, ist der Schuldige. Was heißt Schuldige ? Professionell bis ins Detail, so sehen die Logo's der NFL & NFL Europe immer aus. Hobby - Grafikern stehen die Tränen im Gesicht, wenn sie die gestalteten Logo's sehen. Sah der Rohentwurf des WB'99 Logo noch etwas "kantig" aus, so kann sich die entgültige Version durchaus sehen lassen. Einprägsam, wenig Farben, klare Linien so werden Logo's gemacht ! Kompliment !
08.02.99 EIN BOMBER KEHRT ZURÜCK
Nein, es ist nicht T.J. ! Aber so was ähnliches. Der neue Defensive Backs Coach bei Rhein Fire heißt Jeff Reinebold. Der 41jährige Reinebold aus Indiana ('95 Coach bei Fire) wird in der kommenden Saison  für die Rückraumverteidigung und die "Special Teams" verantwortlich sein.

Jeff Reinebold war bis vor kurzem noch Headcoach der Winnipeg Blue Bombers (CFL), die mit der Verpflichtung von T.J. Rubley letztes Jahr als Gastgeber in den Grey-Cup (Finale der CFL) einziehen wollten. Das ging "ein bißchen" daneben. T.J. ist weg, Jeff nun auch. Er ersetzt Steve Carson der neuer  Defensive Coordinator von Berlin Thunder wird.
Damit ist der Trainerstab von Fire komplett: Headcoach Galen Hall, Offensive Koordinator Ken Karcher, Defensive Koordinator Pete Kuharchek (absolutes Lieblingsbier übrigens: Schlösser Alt), Wide Receiver Mike Jones, Offensive Line Whitey Jordan  und Defensive Line Walter Rohlfing.

08.02.99 PLAYERS & RULES NFL EUROPE
Über 120 NFL-Spieler werden demnächst Richtung Europe aufbrechen. "Die NFL Teams engagieren sich zunehmend in Europa", sagte Oliver Luck, der Präsident der NFL Europe. "Wir erwarten, daß die NFL uns mehr Spieler als je zuvor schicken wird, und daß diese Spieler stärker sein werden als je zuvor." Wenn Fire dann wieder so viel Glück bei der Auswahl hat wie letzte Saison, werden wir mit Sicherheit nichts dagegen haben. Vielleicht gibt es dann wieder so eine "Last-Minute" Verpflichtung analog Mike Croel '98.

Alle Spieler die '95 - '96 in der Liga gespielt haben, können für diese Saison nicht mehr verpflichtet werden. Darauf einigten sich Vertreter der 6 Teams. Dem erfahrenen Fire-Fan sträuben sich sofort die Nackenhaare: Derrick Clark seit '96 dabei ! Keine Angst. Ab sofort gibt es sogenannte 'Franchise Players' (pro Team 2). Diese Spieler können unerheblich von ihrem bisherigen Einsatz verpflichtet werden. Neben Derrick wäre damit auch der Weg für Bob Kronenberg frei, der nach 4 Jahren sich von Fire verabschiedet mußte aufgrund der bisherigen Regelung, daß Spieler höchstens 4 Jahre in der NFL Europe spielen dürften. Von Fire gibt es noch keine Stellungsnahme dazu, wer diese beiden Positionen besetzen wird.

06.02.99 DENVER VERSTÄRKT SICH
Der amtierende Super Bowl Champion, die Denver Broncos, haben einen neuen Defense End verpflichtet: Herb Coleman ! Wieder einmal hat ein alter Fire-Boy einen NFL-Vertrag in der Tasche. Mal schauen wie lange ...
06.02.99 PREIS BERLIN TOUR STEHT FEST
Die Tour zum Auswärtsspiel der Berlin Thunder steht nun endgültig fest. Der Preis beträgt nun fest DM 229.- incl. Übernachtung/Frühstück. Weitere Info's auf unserer Touren-Seite ! Es gibt momentan noch  62 Restplätze (der 1. Bus ist schon ausverkauft). Weitere Restplätze: Frankfurt 32 Amsterdam 43 ! Also beeilt Euch, wenn Ihr noch mitfahren wollt !
Bei der Berlin-Tour sind wir noch an einem Special dran. Wenn es klappt, geben wir es hier bekannt. Ist dann  im Preis bereits schon inbegriffen.
06.02.99 NEUE TERMINE
Die ersten Termine für das Trainingslager sind bekannt gegeben worden: 17.2. Spieler-Allocation, 23.2. NFLEL Spieler-Draft, 9.3. Start Trainings-Camp Orlando, 4.4 Final Roster Cut, 8.4. Ende Trainings-Camp, 9.4. Ankunft Team Düsseldorf.  Berichte vom Trainingslager, wie im letzten Jahr, gibt wieder hier auf der page !
06.02.99 NEUE PYROMANIACS POSTER
Die neuen Pyromaniacs-Poster, produziert von der Schlösser Brauerei, sind bereits jetzt schon draußen. Wer eins haben will, schaut am besten beim nächsten Fire-Fan-Meeting im Pinguin vorbei. Wir werden genügend dabei haben.
06.02.99 NFL QB'S IN DER NFLE
Die ersten Namen für NFL Quaterbacks in der NFLE werden gehandelt. So sollen u.U. Mike McQueary (neu bei den Raiders, kommt von Penn State) und Andre Ware (ebenfalls Raiders) in unsere Liga geschickt werden.
01.02.99 FIRST DOWN MAGAZIN ONLINE
Das englische First-Down-Magazin geht online. Das Magazin ist eine wöchentliche Footballzeitung ähnlich dem deutschen Huddle. Es umfasst die NFL, NFL-Europe, College-Football usw. Statistikfreunde kommen dort voll auf ihre Kosten kommen.
Die url lautet http://www.first-down.co.uk
01.02.99 DEUTSCHE ROOKIES ERFOLGREICH
Die deutsche Juniorenauswahl, in der auch 8 Rookies der Düsseldorfer Panther sind,  haben letzten Freitag in Fort Lauderdale (Lockhart Stadium) das Team aus Mexiko mit 29 : 8 geschlagen. Letztes Jahr verloren sie noch knapp mit 12:13.
Das Spiel gehört seit Jahren zu dem Rahmenprogramm der Events rund um den Super Bowl.
01.02.99 SUPER BOWL & PARTIES
Nun ist er vorbei der XXXIII. Super Bowl in Miami. Die Denver Broncos gewannen deutlich mit 34:19 gegen die Atlanta Falcons. QB John Elway gewann nun seinen 2. Titel im seinem fünten Finale für die Broncos. Angeblich will er seine Karriere nun beenden, warten wir's mal ab. John Elway wurde MVP und unser alter Fire-boy Byron Chamberlain durfte auch ein paar Päße fangen.
Die berühmte Halftime Show war wieder mal gigantisch und dank SAT1 durfte auch Uschi Glas vor Ort ihre Meinung zum Finale sagen (Zum Glück war auf der Party im Knoten gerade der Ton abgedreht).
Apropos Parties: Auf der UFA-Palast Party von Rhein Fire vergnügten sich ca. 2.500 Fire Fans. Die Fete war zwar etwas größer aufgezogen als letztes Jahr, jedoch teilweise recht unglücklich gestaltet. Die Bühne stand diesesmal im Foyer des UFA-Palastes zu dem jeder freien Zugang hatte ohne Eintritt zahlen zu müssen. Es gab dort leider keine Getränkestände. Auf den Aufgängen wurde mehrmals kontrolliert, sodaß  Fans, die  Karten ohne Sitzplatzreservierung hatten, nicht zu den Verkaufs- und Infoständen auf dem Seitengang durchgelassen wurden (sehr sinnvoll). Durch die örtliche Trennung von Bühne und Ständen kam keine rechte Party-Stimmung auf ; ein Teil der Besucher hatte gar keine Möglichkeit das Treiben auf der Bühne zu verfolgen. Das Bühnenprogramm wirkte recht gehetzt und  D.J. Woody hatte so keine Zeit wie im Vorjahr spontan auf das Publikum einzugehen. Schade !

Die Düsseldorfer Karnevalsprinzessin und Ex-Pyro, Venetia Jasmin I., war auch auf der Party, obwohl sie am Nachmittag aufgrund des Streßes, die ihr Job derzeit mit sich zieht, einen kleinen Schwächeanfall erlitten hatte. So sind'se die Pyro's, hart im nehmen !

Ole Meine und Anthony Doghmi wurde, nachdem sie mal kurz frische Luft geschnappt hatten, von der UFA der Eintritt verwehrt, da unsere National Player komischerweise kein Ticket gelöst hatten. Auch auf den Hinweis, daß dies Fire Spieler seien, wurden sie nicht reingelassen. Zum Glück tauchte zu diesem Zeitpunkt Goodie und Stefan vom Fanclub "F16 Supporters - TRS", besser als PAM-Gang bekannt,  auf, die den beiden ihre Karten gaben. Ole und Anthony durften jetzt rein. während die PAM-Gang in Richtung Knoten wanderte. Dort fand nämlich die Super Bowl Party der "Hardcore" Fire Fan Gemeinde statt. Die Party war schon lange vorher ausverkauft. Ca. verschiedene 25 Fanclubs feierten dort bei Party Music und freiem Buffet bis morgens 07.00 Uhr. Zu später Stunde gesellten sich um 3.00 noch ein paar Ami's dazu, die vorher auf der Super Bowl Party im "Diebels Faßkeller" waren, der jedoch mitten im Spiel zumachte (auch ganz nett !). Sie waren ziemlich überrascht, wie Football hierzulande durch die Fans zelebriert werden kann und warum bei Liedern wie "Hey Baby" plötzlich der ganze Laden mitbrüllt. Auch das ein drittes Team mit dem Namen "Fire" andauernd angefeuert wurde, obwohl es gar nicht mitspielte, war ihnen fremd. Aber so sind'se halt, die Fire-Fans !